--- EVENTS: 04.09.2022 - AMT Amplituden Modulations Talk | 19.01.2038 - Testevent | Connection could not be established.
CB-Funk.at Board
08.August.2022, 17:39:06 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 2 [3]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Amateurfunk-Kurs ONLINE  (Gelesen 19196 mal)
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 650



« Antworten #40 am: 27.April.2022, 11:50:48 »

Serwas Erwin

Herzliche Gratulation zum 1er
Hätte eine Frage zum Onlinkurs, was braucht man dazu ?
PC-Lapi ist vorhanden. Natürlich auch Internet, braucht man noch etwas ?

Mir würde der 3er reichen, habe aber etwas bammel vor Onlin Kursen und mit 65 bist auch nicht mehr so aufnamefähig.
Kosten ?

73 helmut
Gespeichert
Outlaw
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 92



« Antworten #41 am: 27.April.2022, 15:50:59 »

Servus Helmut,

Vielen Dank.
Zum Onlinekurs braucht man nicht so viel:
  • Laptop/PC der nicht ganz veraltet ist (Also die Daten für Webmeetings sollten schon verarbeitet werden können, zur Not geht auch Smartphone oder Tablet PC, ab er da sind die angezeigten Sachen halt etwas klein)
  • Einigermaßen schnelles Internet (alles ab 4G Mobilfunk funktioniert - hab selber auch nur sowas)
  • Empfohlen ist ein Headset (damits zu keinen akkustischen Rückkopplungen kommt wenn man selber mal was nachfragt)
  • Webcam ist nicht unbedingt nötig (Ich hatte meine bis auf Begrüßung und Nachbesprechung immer abgeschaltet, um meine Bandbreite etwas zu schonen Wink )
  • Das ÖVSV Skriptum

Der Kurs beim OE6 kostete mir € 50,- (= Preis für Mitglieder bei einem ÖVSV Landesverband - egal welchem. Somit kommt noch der Mitgliedsbetrag bei einem LV dazu .. in Wien derzeit 128.-   https://oe1.oevsv.at/newcomer/mitgliedschaft/ )

Bammel musst keinen haben, die Vortragenden sind wirklich sehr bemüht, dass jeder die Materie wirklich versteht. (Verstehen hilft da viel mehr als nur auswendig lernen)
Bei uns gabs sogar inoffizielle Zusatztermine als Nachhilfe für all jene, die nicht immer alles gleich verstanden haben. - Hab das auch selbst in Anspruch genommen.

Die Klasse 3 ist ein guter Einstieg, aber möglicherweise kommt auch die Klasse 4 in Frage.
Da ist nur etwas mehr bei der Betriebstechnik betreffend der Merkmale & Ausbreitung bei Kurzwelle dabei. Die Technik ist gleich wie bei der 3er. ... siehe dazu https://www.fb.gv.at/Pruefungen/fragenkataloge.html
Und damit hätte man einerseites ein paar Kurzwellenbänder dabei und andererseits schon die CEPT Novizen Lizenz die auch in vielen Ländern anerkannt ist, wenn man z.B. im Auslandsurlaub auch Funkbetrieb machen will.

Ich werd selbst trotz Klasse 1 vermutlich nie Funkgeräte modifizieren oder selber bauen.

73, Erwin
Gespeichert
Mike Hotel
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 331



« Antworten #42 am: 28.April.2022, 14:32:59 »

servus erwin, gratuliere zur bestandenen prüfung.

Ist die Prüfung jetzt digital oder persönlich?

73
Gespeichert
Outlaw
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 92



« Antworten #43 am: 28.April.2022, 21:16:17 »

Servus Mario, besten Dank.

Die Prüfung ist immer noch persönlich.
Es ist geplant das mal umzustellen aber es gibt da (soweit ich weiß) noch keinen Termin dafür.

73, Erwin
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS