--- EVENTS: 11.06.2020 - CB Notfunkübung Wein- und Industrieviertel | 20.06.2020 - R.A.D. 2020 | 11.07.2020 - 1. Jumper 21 - Gedenkfunken | 01.05.2022 - Testevent | --- 1 Clients am TS3 Online: - Mechi VOIP PC |
CB-Funk.at Board
30.Mai.2020, 20:04:33 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Mobile Antenne für Bergfunk  (Gelesen 465 mal)
Bacardi
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12


« am: 17.Mai.2020, 14:17:31 »

Hallo Forumskollegen,

Ich suche eine für mich praktikable Antenne zum Bergfunken.

- Sie soll in den Rucksack passen. Oder seitlich an den Rucksack, aber nicht zu lange (max 60cm das Einzelelement).
- Dort wo ich hingehe gibt es keine Bäume mehr. Also nur Drahtantenne allein geht auch nicht.
- Bei GFK Masten sind die Elemente doch sehr lang, und das abspannen ist auch so eine Sache.
- Alles zusammen soll natürlich leicht zu tragen sein. Ich will ja noch Reserven fürs Bier haben.
- Sie soll eine PL Buchse haben. (Funke ist ein President Bill mit Akkupack)

Was meint ihr?

73&27 Tom
Gespeichert
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 293


« Antworten #1 am: 17.Mai.2020, 17:01:13 »

dere

Mit einer Antenne kann ich nicht dienen, aber einen Mast gibt es schon. Rucksackfreundlich und leicht.

https://www.wimo.com/de/zubehoer/antennen-zubehoer/maste/compact-ultra-portable-mast-6m

Wimo hat auch einige portable Antennen, aber ob die CB geeignet sind ?

https://www.wimo.com/de/antennen/kurzwellenantennen/portabel-antennen


73 Helmut
Gespeichert
bort
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 99


« Antworten #2 am: 17.Mai.2020, 17:22:05 »

Hier gibts einen 10m Teleskopmast mit 70cm Elementen um 60 Pfund: https://www.m0mcx.co.uk/store/products/10mdcx-sota-travel-pole/

Antenne würd ich mir dazu selber bauen, zB. eine T2LT aus RG59er Koax, Bauanleitung findest du mittels Forumsuche.

73 und gutes Gelingen Smiley
Gespeichert
ph3x
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 77


« Antworten #3 am: 17.Mai.2020, 17:36:12 »

Du meinst RG58 bort, 59 hat 75 Ohm Smiley

Aber ja, 15-20m RG58, daraus ne schicke T2LT basteln, als Mast ne Askari und danke gut.

Cheers,
Christian
Gespeichert
bort
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 99


« Antworten #4 am: 18.Mai.2020, 08:00:10 »

RG58 natürlich, danke ph3x Cheesy
Gespeichert
Bacardi
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12


« Antworten #5 am: 18.Mai.2020, 22:09:20 »

Danke für die Antworten bisher.

Wie werden diese Teleskopmasten eigentlich dann am Boden befestigt?

Am liebsten wäre mir so eine Antenne wie früher beim Bundesheer. Zwischen den einzelnen Elementen war eine Feder, die dann die Teile zusammengehalten hat. Das ganze dann mit einem Erdspieß am Boden befestigt.

OT: Vespa (Andreas) du blockierst meine PN?

73&27 Tom
Gespeichert
ph3x
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 77


« Antworten #6 am: 19.Mai.2020, 07:06:52 »

Erdspieß, Spanngummis, Spanngurte, Schraubzwingen ... Sei kreativ Grin

Für den Balkon hab ich mir ein Stück Holz (8cmx4cm oder so) genommen, 2 passende Rohrschellen reingeschraubt
und das ganze wird mit Schraubzwingen am Geländer befestigt - bombenfest.
Für alles wo die Schraubzwingen nicht brauchbar sind, kommen Spanngummis oder ein Abschleppseil zum Einsatz.
Gespeichert
Skipper
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 99



« Antworten #7 am: 22.Mai.2020, 19:59:23 »

Hallo Tom,
einfachste und unkomplizierteste Lösung für die baumlose Zone ist die 9 m GFK von Askari (besser 10 m DX-wire weil kürzer im Packmaß) dazu eine LambdaHalbe oder T2LT oder... Drahtantenne, 3 Reepschnüre 3 mm (oder Paracord) 10-15 m, 3 gute Heringe für felsigen Boden (alternativ Netze oder Folienbeutel als Steinsäcke) und etwas Knotenkunde für da, wo es nur noch Felsen gibt.
Ich praktiziere das schon seit Jahren so und komme sehr sehr weit damit.
« Letzte Änderung: 22.Mai.2020, 20:04:40 von Skipper » Gespeichert

73 Andreas

Member of the LongRangeRadioGroup
Skipper
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 99



« Antworten #8 am: 23.Mai.2020, 10:50:43 »

Hallo Tom,
eine weitere Variante, aber aufwendiger und teurer ist folgender Aufbau:
- Teleskopstock zum Wandern, neuerdings einzelner Wanderstab - Alpenstange - aus Haselnuss, Schießstock..., lässt sich gut für Antennenaufnahme variieren
- Teleskopstock voll ausziehen und daran Spiegelhalterung oder „Jaw Mount“ befestigen (Flügelmuttern -Schrauben verwenden), bei Alpenstange statt Gummifuß eine Stahlkappe mit Gewindeanschluss verwenden, Koaxanschluss seitlich
- Lambda 1/4 DV27 lang oder besser Eigenbau weil kürzer aus Alurundrohren eloxiert (Baumarkt) oder MFJ-1977 / MFJ-1979 Riesenteleskop mit 3/8“ Anschluss
- 3 Radiale aus Stahldrahtlitze mit Kupfer-Ummantelung
- 3 Isolatoren und Reepschnur

Aufbau erfolgt ähnlich der Sirio Signal Keeper 27. Im Unterschied zur GPA-27-45 mit kürzeren Radialen.
Statt der Radiale kannst du auch den Base-Kit versuchen oder du schraubst 3 kleinere Teleskope als Radiale unter den Speisepunkt der Antenne. Abdeckrosetten (doppelt oder dreifach für mehr Stabilität) oder Ventilkelche aus dem Sanitärbereich dienen dabei als Radialträger.
Um eine Abspannung am Berg wirst du aber kaum herumkommen.

https://www.stockshop.de/alpenstange-haselnuss-stabiler-wanderstock-aus-rindenechtem-haselnussholz/a-2923/
https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgeraete/Zubehoer-CB/AFU/Klemmfuesse-aller-Art/Albrecht-Spiegelhalter-6814::2662.html
https://www.wimo.com/de/zubehoer/antennen-zubehoer/montagematerial/jaw-mount
https://www.mwf-service.com/shop/mfj-1977-riesen-teleskopantenne-3-8-zoll.html
https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgeraete/Zubehoer-CB/AFU/Einbaufuesse-aller-Art/Einbaufuss-3-8-auf-PL-Buchse-normale-Version::11112.html
https://www.spiderbeam.com/index.php?cat=c17_Antennenbau%20Material.html&XTCsid=375f5aafa85e0e470ce263fc3f739911
https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgeraete/Zubehoer-CB/AFU/Basisantennen/Base-Kit-spezial-OEM::2768.html
https://www.sirioantenne.it/en/products/hf/signal-keeper
Gespeichert

73 Andreas

Member of the LongRangeRadioGroup
Tobi
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 11


OE3TEC


WWW
« Antworten #9 am: 23.Mai.2020, 22:18:22 »

Hallo zusammen hier mal mein erster Beitrag zu diesem Forum. Die Sirio Signal Keeper 27 kann man schon sehr kompakt zerlegen. Mein Funkerkollege aus Korneuburg, der seine Antenne immer wegräumen muss wenn er nicht funkt verwendet die auch (kann er problemlos in seinem Zimmer verstauen). Ich hab diese Antenne einmal nachgebaut und dabei herausgefunden, dass sich in den Radialen Spulen befinden. Ohne diese Spulen konnte ich mit meinem VNA keine Resonanz bei 27MHz feststellen. Also wenn man die Radiale kürzer als Lambda / 4 macht sollte man sie durch Spulen elektrisch verlängern. Darüber gibt's auch einen Absatz im ARRL Antennenbuch (Seite 6-35 Ausgabe 21). Ausreichend hoch über dem Boden sollte sie montiert sein, sonnst muss man die Antenne nach jedem Aufstellen wieder abgleichen.
« Letzte Änderung: 23.Mai.2020, 22:28:56 von Tobi » Gespeichert

Funkgeräte in Verwendung:
Albrecht AE6110
Danita Mark 5
Alan 59 Plus

Antennen:
Lambda / 2 Dipol vertikal
Sirio Signal Keeper Nachbau
Sunker Elite CB115
Skipper
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 99



« Antworten #10 am: 29.Mai.2020, 13:02:12 »

Und, wissen wir jetzt schon was es wird; er, sie oder divers?
Gespeichert

73 Andreas

Member of the LongRangeRadioGroup
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS