--- EVENTS: 13.09.2019 - Days Of QSO 2019 - Freitag | 14.09.2019 - Days Of QSO 2019 - Samstag | 15.09.2019 - Days Of QSO 2019 - Sonntag | 15.09.2019 - Funkevent Wiener Neustadt: wirfunken@gmx.at | 01.05.2022 - Testevent | --- 1 Clients am TS3 Online: - VL 103 GW HEIDENREICHSTEIN |
CB-Funk.at Board
21.August.2019, 23:34:14 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Midland "CB"- Funk  (Gelesen 1012 mal)
Plato
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 4


Profil anzeigen
« am: 21.März.2019, 08:11:23 »

Das "CB Funken2" mit dem Smartphone ist allerdings auch nicht "ohne"! Das Midland App herunterladen kostet gar nichts und ich kann mit meinem Smartphone (Android) um die ganze Welt funken.
https://blog.onedirect.de/funkgeraete/weltneuheit-von-midland-die-cbtalk-app-fuer-den-cb-funk. Wir sind meistens auf Group AUT09 erreichbar.


* CB Funk.JPG (30.05 KB, 246x439 - angeschaut 38 Mal.)
Gespeichert
Vespa_300
Funker
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 340



Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 21.März.2019, 09:56:14 »

Coole Sache, ähnlich "Zello" ... für mich aber erst interessant wenn "CB Funken V3.0" auf den Markt kommt, siehe meine "Anregungen" unter: https://www.funkbasis.de/viewtopic.php?p=519054#p519054

Vielleicht "erhören" mich ja die Entwickler des "Dual-Mikes" bzw. der "App" Wink

Grüße

Andreas

« Letzte Änderung: 21.März.2019, 09:58:22 von Vespa_300 » Gespeichert
Plato
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 4


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 21.März.2019, 14:43:42 »

Allerdings gibt es das DualMike bereits.
https://www.technic-hobby.eu/aktuelles/198-c1262-02_midland-cb-go
Gespeichert
Vespa_300
Funker
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 340



Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 21.März.2019, 17:41:53 »


Ja, klar, schon einige Zeit. Aber leider nicht in der Ausführung wie ich es gerne hätte Wink ... ansonsten würde ich mir sofort eines zulegen und meine irgendwo am Berg aufgebaute "Funkstation" freigeben, stundenweise, für alle anderen Dual-Mike-Besitzer!
Gespeichert
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 179


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 22.März.2019, 10:55:44 »

sers

Laienhaft gefragt:

Wie funktioniert das ganze ? übers Handy (Internet) oder über CB-Funk.? oder CB + Internet, noch eine Variante DualMike und Handy so ganz ohne Funkgerät/Antenne, nur übers Internet was aber mit Funken an sich nich tmehr viel zu tun hätte.
Die Midlandseite habe ich  mehrmals studiert, aber da ich noch aus dem Dampflok Zeitalter bin ist vieles für mich nur sehr schwer zu verstehen, die Anleitungen für das Dualmike sind auch nicht sehr ergiebig.

"um die ganze Welt funken" :da müßten aber alle die Ap, und ein Smartphone und das Dual Mike/Funkgerät haben oder ? ich denke das wird es nicht so leicht spielen.

73
Helmut
Gespeichert
Vespa_300
Funker
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 340



Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 22.März.2019, 11:51:26 »

"um die ganze Welt funken" :da müßten aber alle die Ap, und ein Smartphone und das Dual Mike/Funkgerät haben oder ? ich denke das wird es nicht so leicht spielen.

Genau Helmut. Du brauchst das Dual-Mike und ein Smartphone. Funkgerät hast Du ja bereits. Und die App gibts gratis zum Downloaden. Das Dual-Mike ist dann ständig mit Deinem Smartphone verbunden, via Bluetooth. Und das Dual-Mike hat "zwei" PTT-Tasten. Wenn Du die eine drückst dann funkst Du ganz normal mit Deinem CB-Gerät, wie bisher. Drückst Du hingegen die "andere" PTT-Taste dann geht Dein Funkspruch via Smartphone ins Internet, zu all den anderen welche ebenfalls die App bzw. das Dual-Mike besitzen ...

Meine "Vision" geht darüber aber noch hinaus, Beispiel: Ich fahre mit meinem CB-Funkgerät (an dem mein Dual-Mike hängt) z.B. von Wien nach Graz. Auf dieser zweistündigen Fahrt gebe ich nun mein Funkgerät für alle anderen frei, via Schalter in der App. Du kannst mich jetzt auf Deiner App in der Übersichtskarte verfolgen, als roten Punkt welcher sich entlang der Strecke Wien-Graz langsam bewegt. Du tippst dann einfach mit dem Finger auf diesen roten Punkt und schwups bist Du mit meinem Funkgerät verbunden, sprich ich borge Dir quasi mein Funkgerät. Du sprichst dann ganz normal in Dein Dual-Mike, HF-mäßig ausgesendet wird dann aber etwa nicht über Dein Funkgerät vorort sondern eben über meines. Über mein rollendes Wink ... ich höre natürlich mit. Und sobald ich mein Dual-Mike in die Hand nehme habe ich Priorität und alle anderen werden ausgeblendet, ich kann also mitreden/drüberreden ...

Im Prinzip verlängert Du damit nur Dein Mikrofon-Kabel, übers Internet. Man kann sich das bildlich in etwa so vorstellen. Du hältst mein Mikrofon in Wien fest in der Hand. Auf der Ladefläche meines Klein-LKW´s befindet sich eine große Kabeltrommel. Ich fahre nun langsam los und das Mikrofon-Kabel beginnt sich abzuspulen, immer länger, immer länger, bis eben nach Graz Wink ... und Du könntest auf der ganzen Strecke mit meinem Funkgerät Betrieb machen, also senden+empfangen, wie wenn Du quasi selbst die Strecke fahren würdest, mit Deinem CB-Funkgerät ...

Wäre doch lustig wenn Du Dich dann plötzlich z.B. bei einem Funkfreund in Graz meldest, und zwar "OnAir", also via HF ... der würde dann glauben Du bist leibhaftig bei ihm in Graz, obwohl Du ja in Wien sitzt Wink

Hoffe ich habe meine "Vision" verständlich dargelegt. Hardwaremäßig wäre ja im jetzigen Dual-Mike vermutlich bereits (fast) alles vorhanden ... na ja, vielleicht erhören mich die Entwickler und bieten zukünftig das "Dual-Mike V2.0" an ... dann wäre ich sofort dabei Smiley

Grüße

Andreas
Gespeichert
Mike Hotel
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 313



Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 22.März.2019, 12:02:53 »

@ vespa: also quasi ein umgekehrtes gateway Wink

edit: naja nicht ganz Cheesy
Gespeichert
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 756



Profil anzeigen
« Antworten #7 am: 22.März.2019, 12:12:55 »

Für mich "ehrlicher" CB Funk: Ich sitze mit Mike/Standmike vor meinem CB Gerät, von dort geht ein Koaxkabel zu meiner Antenne die meine HF abstrahlt.

Der ganze Rest, sei's Gateway, Papagei, Zello oder wie die ganzen anderen Apps so heißen, das ist nicht so meins. Nennt mich ruhig altmodisch.

73 Günter
Gespeichert

DX: 35HN27
Mike Hotel
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 313



Profil anzeigen
« Antworten #8 am: 22.März.2019, 12:17:29 »

bin da ganz bei dir günter.
Gespeichert
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 179


Profil anzeigen
« Antworten #9 am: 22.März.2019, 12:18:44 »

sers vespa

"Im Prinzip verlängert Du damit nur Dein Mikrofon-Kabel": das habe ich mir jetzt bildlich (  Kopfkino....  großes Kopfkino) vorgestellt Cheesy 7056kg zb.Rg58 Cheesy Cheesy

Danke für die Erklärung, jetzt weis ich mehr darüber.
aber es würde an Smartphone scheitern, ich will nähmlich keines.

73
Helmut
Gespeichert
Vespa_300
Funker
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 340



Profil anzeigen
« Antworten #10 am: 22.März.2019, 12:27:26 »

@ vespa: also quasi ein umgekehrtes gateway Wink

Ja Mike, quasi ein rollendes Gateway Wink

Ich würde mir den Spaß erlauben und mein Gerät dann ab und zu "frei geben", stundenweise, speziell wenn ich wieder mal auf einem Berg aufgebaut habe Smiley

Zum "Frei geben" bedarf es dann lediglich einen Fingertipp, in der App ... und schon mutiert Dein Funkgerät zum Gateway. Die Funktion "Frei geben bzw. Gateway on/off" würde ich allerdings in zwei Stufen realisieren: 1 Stufe bedeutet Freigabe nur für "Freunde" ... und dann erst 2. Stufe Freigabe für "alle" ... d.h. der "rote Punkt" erscheint entweder nur bei Freunden oder eben bei allen welche ebenfalls die App/das Dual-Mike besitzen ... so könnte das eben aussehen:



Auf der Übersichtskarte sieht man dann auch gleich wer sich mit meinem Funkgerät verbunden hat. In den Optionen kann man dann noch die maximale Anzahl angeben, z.B. max. 3 andere Dual-Mike-Nutzer dürfen sich mit meinem Funkgerät verbinden und es auch nutzen ...

Grüße

Andreas

PS: Jungs, ich bin da ganz bei Euch. Deswegen hab ich ja auch noch kein Dual-Mike (solange meine Vision nicht implementiert ist). Aber lustig wäre es schon z.B. mal einen LKW-Fahrer von Wien bis nach Berlin zu begleiten um entlang seiner Strecke sein CB-Gerät zu nutzen und CQ, CQ ru rufen ... für den mithörenden LKW Fahrer wärs bestimmt auch amüsant, dem ist ja sonst langweilig Wink
Gespeichert
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 756



Profil anzeigen
« Antworten #11 am: 22.März.2019, 12:40:16 »

Ich hab mal einen mobilen Kollegen per CB auf der A2 begleitet. Von Wolfsberg/Kärnten bis Wien. Und das auf die klassische, altmodische Art und Weise, nur mit 27 Mhz. Ohne meine QTH zu ändern. Die Freude darüber sehr groß. Wenn ich das mit Hilfe von Gateways, div. Apps oder so gemacht hätte, wäre vermutlich keine bis nur eine geringe Freude darüber aufgekommen.

Detto wenn ich via Überreichweite ein schönes QSO fahren kann habe ich Freude daran. Wenn das ganze via Internet abläuft, ist halt nur ein QSO.

Just my 2 cents

72 Günter
Gespeichert

DX: 35HN27
Vespa_300
Funker
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 340



Profil anzeigen
« Antworten #12 am: 22.März.2019, 13:25:03 »

Ist schon klar Günter, deswegen hab ich ja (noch?) keines Wink

Ich möchte nur damit aufzeigen welches Potential in diesem "Dual-Mike" steckt/stecken könnte. Eigentlich begleitet man ja damit dann nicht den LKW-Fahrer (welcher ja vielleicht nur zuhört) sondern fährt ja "selbst" die Strecke, eben nur mit einem "geborgten" Funkgerät und langer, langer Mikrofonschnur Wink ... im Prinzip macht es ja keinen Unterschied ob das Mikrofonkabel wie üblich nur 1m lang ist oder eben 750km (via Internet Wink )

Es wäre doch lustig den "roten Punkt" zu beobachten wie er sich von Dorf zu Dorf bewegt. Und befindet sich der "rote Punkt" knapp z.B. vor Linz dann tippe ich in der App mit dem Finger drauf und kann augenblicklich das Funkgerät vom LKW-Fahrer nutzen. Und dann rufe ich CQ, CQ, ist da jemand QRV ? ... und mit ein wenig Glück wird sich einer der lokalen CB-Funk-Kollegen in Linz melden ... ein kurzes QSO wird dann möglich sein, außer der LKW bleibt länger stehen. Der Linzer Kollege wird dann nicht mal merken dass ich eigentlich in Wien sitze, er hat ja vollen Ausschlag auf seinem S-Meter (weil der LKW vielleicht vor seiner Tür steht) Wink  ... ich würde es unterhaltsam finden Wink

Ich selbst würde dann auch temporär meine Grant II an 12m-GFK-Mast freigeben, oben auf einem der Wiener Hausberge, z.B. im Rahmen eines unserer Aktivitätsabende Smiley

Wie gesagt, in der jetzigen Ausbaustufe interessiert mich das Dual-Mike nur am Rande, dann kann ich ja gleich Zello verwenden. Deswegen hab ich auch (noch) keines ...

Grüße

Andreas

PS: auf der anderen Seite, wo kämen wir da hin wenn sich jeder ein (rollendes) Gateway aufmachen könnte, einfach durch Anstecken eines Mikrofons ...
Gespeichert
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 756



Profil anzeigen
« Antworten #13 am: 22.März.2019, 13:41:16 »

Sofafunken 2.0

Und obs den Firmenchef taugt, dass jeder mit der App seinen LKW jederzeit orten kann, dass sei dahingestellt.

Was mich auch "belustigt" auf der oben verlinkten Seite https://blog.onedirect.de/funkgeraete/weltneuheit-von-midland-die-cbtalk-app-fuer-den-cb-funk steht als erster Satz:
Zitat
Midland, der Experte in Sachen Funkkommunikation und Verbrauchertechnologie, hat dieses Jahr die CBTalk App auf den Markt gebracht. Mit dieser mobilen Anwendung, die sich speziell für Berufskraftfahrer eignet, steht Ihnen ein praktisches Kommunikationsmittel zur Verfügung. Mithilfe der App bleiben Sie mit Ihren Kollegen in Kontakt und können so Informationen über Routen oder Warnhinweise erhalten.

Ob das Bedienen dieser App während des Lenkens eines 38 Tonners der Verkehrssicherheit dienlich ist, das wage ich jetzt aber zu Bezweifeln. Ja, ich weiß, jeder Trucker (und anderer Nutzer) fährt rechts ran und bleibt stehen, wenn er die App benutzt.

73 Günter
Gespeichert

DX: 35HN27
Vespa_300
Funker
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 340



Profil anzeigen
« Antworten #14 am: 22.März.2019, 13:46:28 »

Stimmt Günter.

Deswegen wärs ja auch gut wenn der LKW-Fahrer nur zuhört und mir sein Funkgerät überlässt, sprich frei gibt Wink

Grüße

Andreas
Gespeichert
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 179


Profil anzeigen
« Antworten #15 am: 22.März.2019, 14:35:37 »

Serwas Atlantis

"Für mich "ehrlicher" CB Funk: Ich sitze mit Mike/Standmike vor meinem CB Gerät"

passt, aber das Liberty Mike könnte ich mir schon gut vorstellen, zawegen der Bewegungsfreiheit.

73
Helmut
Gespeichert
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 756



Profil anzeigen
« Antworten #16 am: 22.März.2019, 16:01:31 »

Helmut,
jein, Gedächtnisprotokoll und ins (halbwegs) Hochdeutsche übersetzt, eines QSO, Kollege verwendet ein Liberty Mike: "Kanalwechsel wollt ihr machen? Ja, es ist viel QRM auf diesem Kanal. Aber für einen Kanalwechsel müßte ich jetzt ins Gartenhaus rausrennen, bei dem Regen gerade. Die Kiste steht ja dort und ich bin im Haus im Wohnzimmer"

So gesehen hat alles seine Vor- und Nachteile. Smiley

73 Günter
Gespeichert

DX: 35HN27
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 179


Profil anzeigen
« Antworten #17 am: 22.März.2019, 17:50:27 »

Günter

Bei mir wäre es praktisch,Funkgerät in Wien im Wohnzimmer, Funken aber in meinem Arbeitszimmer dadurch auch möglich, zb wenn`s mal später wird. Aber ich glaube das gibt es gar nicht mehr so wie früher. Meist ist so unter der Woche um  23:00 generell Schluß, zumindet bei den Stationen  in Wien die ich derzeit hören kann.
Um beim Thema zu bleiben, mit dem DualMike wäre es nicht möglich da ja Kabelgebunden.

73
Helmut
Gespeichert
alpenhammer
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 120


Profil anzeigen
« Antworten #18 am: 24.März.2019, 17:57:44 »

@Krampfader
Coole Idee!!! Smiley
Gespeichert

OE7KS79
JN57OG
MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 677


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


Profil anzeigen WWW
« Antworten #19 am: 25.März.2019, 19:57:00 »

So eine App macht für mich nur dann halbwegs Sinn, wenn der Fahrer ein Tablet bedient, welches gefahrlos in Reichweite ist. (großes Display, bessere Sicht,...)
Mit einem Smartphone wäre das bedienen der APP schlichtweg verantwortungslos.
Das Tablet ist dann wenigstens grösser, aber ist es auch sinnvoll das ganze?

Wenn wir Zello hernehmen, so ist die App bereits bei diversen LTE - "Funkgeräten" inkludiert und täuscht einen Funkbetrieb mit Mikrophon vor.
Das klappt, solange LTE verfügbar ist. Wenn das Mobilfunknetz tot ist, dann fallen auch die LTE - Radios aus.

Für mich ist das nix. Da bin ich mehr für Gateways entlang der Autobahnen.

73 Martin

Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS