--- EVENTS: 01.05.2022 - Testevent | --- 3 Clients am TS3 Online: - CB38FM MCO JN87FT Großhöflein | - Draco's VOIP PC | - VL 107 - Heidenreichstein |
CB-Funk.at Board
19.Februar.2019, 17:20:20 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Roberts Funkzeitung  (Gelesen 144 mal)
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 558



Profil anzeigen
« am: 31.Januar.2019, 23:00:53 »

Wer von Euch kennt eigentlich Roberts Funkzeitung? Ok ist aus Deutschland, aber doch reichlich gefüllt mit Informationen, Terminen und Anregungen rund um den CB Funk.
http://www.download.ff-akademie.com/robert62.pdf

zB die Air Boss Antenna Laucher hab ich dort gefunden.
Aber auch die Lambdahalbe Draht Antenne in der Angelrute wurde dort schon vorgestellt (ab Seite122).
Es gibt auch das Thema "Neu im CB Funk, Empfehlungen für Deine Ausrüstung" (ab Seite 65) ; Bergfunken (ab Seite 104); Alles rund um die Antenne (ab Seite 120); Aus der Welt der Funkamateure (ab Seite 133)...

Bei den rechtlichen Infos muß man natürlich bedenken, dass die Funkzeitung Deutsche Gesetze als Grundlage nimmt.

Ich kenne zwar die "Verbreitung" der Zeitung nicht, sie wäre aber eventuell für den EDOQ interessant.

73 Günter
Gespeichert

DX: 35HN27
Frequenzwaschl
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 29


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 01.Februar.2019, 08:03:43 »

Guten Morgen

Kenn ich, ist recht interessant.

73, Helmut
Gespeichert
Funker65
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 6


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 01.Februar.2019, 15:41:05 »

Ich kann gerne anbieten, die Kollegas hier mit ein paar News zum Thema Antennen und Equipment zu versorgen. Es gibt eine Latte Anbieter hier, die Euch in AT nicht bekannt sein dürften, wie ich auch umgekehrt einige Links von Euch nicht kenne.

Mein Haus/Hof Lieferando ist Neuner Funk, Markus hat mich letzten Endes auch zur A Lizenz getrieben, im positiven.

Gebürtig bin ich ja aus Konstanz, die alten Bregenzer Runden kenne ich noch aus der AM
Zeit 1978-80.

Durch die bescheuerten EU Regulierungen entgeht AT (wie auch uns) einiges. Hab da so ein paar Ideen. Schreibe ich mal dem Admin.

Mein CB Call ist übrigens 13CT009. Das Afu RZ DD1GG. Da bekommt hier sicherlich einen nen  Blutsturz 😂

Lasst es Euch gut gehen.

73 aus dem tauenden Schnee von der Mimmi
Peter
Gespeichert
gfrastsackl
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 84


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 01.Februar.2019, 17:24:23 »

ich hab roberts funkzeitung gelesen
zum teil ok gut das ist auf dl bezogen aber das ist ja nicht so schlimm
der mischmasch mal cb funk dann amateurfunk das ganze mehrmal vermischt ist halt nicht sogut.
abgesehen dass einiges nicht so ganz stimmt das ist das schlimmere ich will ja nicht ganz drauf eingehen was alles
aber als beispiel netzgerät es geht ja nicht nur drom dass es genügens ampere schafft sondern
es muss HF FEST sein fehlt,und dass man mit billigen schaltnetzgeräten ja auch das problem hat dass man sich selber stört da sollte man was geeignetes nehmen und dass wenige geräte einen regler haben dass man die taktfrequenz verschieben kann falls man störungen hat.

oder antennenkabel man sollte das beste kabel nehmen was es gibt,das ist nur unnötig geld rausschmeissen denn für den cb bereich ist das fast egal was man nimmt es kommt ja auf die kabellänge an und so ist es auch nicht so schlimm wenn man rg 58 nehmen würde auch wenns etwas mehr als 20 meter sind.dir dämpfung in diesen längen ist ja eh nicht so schlimm max 1 s wert falls überhaupt.

stehwelle 1,1.6 auch wenns höher ist schadet das der endstufe nicht klar mehr verluste hat man  weil ja wieder was retourkommt aber sorgen würde ich mir um die endstufe erst so um die 3 machen. nicht falsch verstehen je weniger umso besser aber so genau ist das ja auch nicht dass man 1:1 etc haben muss.

und der irrglaube wattmeter sind so genau jaja hf ist halt wirklich schwer zu messen damit es genau ist die die meisten wattmeter haben eine toleranz von bis zu 30%  und die wenigsten wissen dass man am dummy load die leistung "genau" messt.

positiv dass man einiges lesen kann wo es veranstaltungen gibt oder "neuigkeiten" sind ja auch
immer gut zu wissen

73 gfrastsackl

Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS