--- EVENTS: 26.04.2019 - Tullnerfelder Spring-Fieldday 2019 des ADL305 | 18.05.2019 - ÖSTERREICH-FUNKT 1 | 01.05.2022 - Testevent | --- 3 Clients am TS3 Online: - CB29FM MCO JN87FT Großhöflein1 | - VL 104 - Heidenreichstein | - Draco's VOIP PC |
CB-Funk.at Board
24.April.2019, 15:01:07 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Wie wichtig wäre SSB bei Neukauf eines CB-Funkgerätes ?  (Gelesen 809 mal)
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 105


Profil anzeigen
« am: 26.Januar.2019, 16:36:34 »

Sers

Da mein Funkgerät Bj. 1999 ein President Harrison in die Jahre gekommen ist und auch nur 40 Kanäle FM kann, stellt sich mir die Frage ob bei einem Neukauf SSB berücksichtigt werden sollte, oder reicht ein FM-AM Gerät völlig aus da SSB doch nicht so oft genützt wird ?

fg
Waschl Undecided

« Letzte Änderung: 30.Januar.2019, 13:01:08 von Frequenzwaschl » Gespeichert
alpenhammer
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 119


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 26.Januar.2019, 19:10:22 »

wenn du digitalfunk machen willst brauchst SSB, auch die reichweite ist öfters besser da 12W anstelle 4W zur Verfügung hast.
Gespeichert

OE7KS79
JN57OG
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 670



Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 26.Januar.2019, 20:25:15 »

Servus,
ich würde ein Gerät mit SSB bevorzugen. Nach dem Motto, besser ich hab eins und ich brauch keins als ich hab keins und ich brauch eins.

In der Wiener Gegend gibt es eine Breakerrunde, die sehr oft auf LSB ist, meine eigene Breakerrunde (20er, Wiener Becken) funkt auch gerne mal auf SSB.

Zum Thema SSB und Autofahren, ich würde nicht während des Fahrens in ein QSO  am Seitenband einsteigen, ist schwierig durch die Ablenkung durchs Einregeln mit dem Clarifier. Aber wenn die anderen Stationen erst mal gut eingeregelt sind, spricht meines Ermessens nichts dagegen. Hab ich so selber auch schon gemacht.

Ob Du jetzt ein SSB fähiges Gerät kaufst hängt natürlich auch von Deinen eigenen Präferanzen ab.
SSB Geräte sind teurer und größer, die Bedienung auf SSB  will auch gelernt sein, wenn einer in der Runde etwas neben der Frequenz liegt kann das ganz schön nerven.
Aber Du hast auch mehr Reichweite, mehr Möglichkeiten ein QSO zu Fahren, die Möglichkeit zum Digifunk, mehr Technik...

73 Günter


 
Gespeichert

DX: 35HN27
Outlaw
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 28


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 27.Januar.2019, 15:34:47 »

Hallo Frequenzwaschl,

Diese Frage stellte sich mir auch voriges Jahr bei meinem Wiederbeginn. Mit dem anfangs gekauften Handfunkgerät hatte ich nur AM/FM und deshalb musste ich da manchmal warten wenn die Runde zwischenzeitlich auf SSB wechselte.

Als ich dann auch ein Gerät für's Auto wollte, war für mich klar dass es SSB können sollte.
Zugegeben, es wurden dann 2 Geräte die ich abwechselnd im Auto verwende:
Unter der Woche nehm ich die kompakte President Bill (ohne SSB) hauptsächlich beim Fahren von und zur Arbeit.
Am Wochenende oder zu Events (wenn ich auf einen Breakerhügel fahr) kommt dann die President Grant II (mit SSB) ins Auto.

Möchte beim Standmobil die Möglichkeit für SSB nicht missen, besonders bei schlechten Verhältnissen oder Störungen hab ich schon ein paar Mal mit SSB eine bessere Verbindung zustande gebracht.

73, Erwin
Gespeichert
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 843



Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 28.Januar.2019, 17:46:51 »


Ich find als Heimstation ist ein SSB-Gerät schon recht cool und wenn Heimstation, dann nur noch mit SSB (zumindest als Zweitgerät).

Fürs Auto kann man SSB nehmen, muss aber nicht unbedingt. Warum? Naja - sagen wir so, mehr als dass eine Funkrunde für 2-3 Runden
MAXIMAL auf SSB geht - wird nicht sein. zu 85% oder höher (gefühlt) wird einfach noch auf FM Betrieb gemacht und ich glaub nicht,
dass sich das so schnell ändert.

Für Zuhause, wo man vielleicht auch mal bisl DX-mäßig was erleben möchte, kann sich SSB schon auszahlen. Für ein Auto, wo man vielleicht
mal auf Funkgerhügel fahren möchte, ist es auch zumindest kein Fehler.

Bei Handfunkgeräten würd ich sagen, ist es PREIS-LEISTUNGSTECHNISCH nicht unbedingt notwendig. Vorallem kostet so ein Handfunkgerät meist
weit über 200 Euro.. Heißt nicht, dass es eine schlechte Idee ist - die Frage ist eher - will ich 220 oder 250 Euro für ein Handfunkgerät ausgeben.
Da gibts kein generelles Ja oder Nein.


Andere Sache - was ich toll finden würde - wenn man bisl mehr statt auf SSB auf AM gehen würde. Das kann wirklich (fast) jedes Gerät und man kann
da evtl je nach Situation auch Strecken oder nicht so gute Verbindungen kompensieren. Aber ist halt die Frage, ob ich der einzige bin, der AM ganz cool findet.
Wenns nur einer machen möcht, ist nicht viel getan.

Generell spricht nix gegen SSB - jeder der auch mal digital vorhat was zu machen, der braucht ohnehin eine SSB-Kiste. Alle anderen sind damit auf der sicheren Seiten - preislich? .. Naja preislich ist es immer eine andere Geschichte. Funk kann ins Geld gehen (das kann saufen, rauchen oder Lottospielen auch)..

Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
gfrastsackl
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 104


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 29.Januar.2019, 09:41:43 »

serwas

zu deiner frage
also ich würde in der heutigen zeit egal ob daheim oder auto nur mehr geräte kaufen die ssb haben. nur leider sind die geräte die es seit jahren gibt keine qualität mehr zu früher auch die unsitte dass ma nbei ssb nur mehr 1 regler hat zum nachregeln und die automatische rauschsperre ist ja auch nicht sowas tolles.
und weiters zur qualität naja die geräte sind halt einerseits zu billig deshalb lässt die qualität vermutlich zu wünschen übrig. aber man hat es mit ssb geräten auch nicht leicht weil es kaum welche gibt fragt sich nur ob es doch mal mehr hersteller gibt die ssb geräte machen.

vy 73 gfrastsackl

Gespeichert
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 105


Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 29.Januar.2019, 12:17:33 »

OK
Bin überzeugt
wie wäre das da:

https://www.ifs-funkshop.at/cb-funk/cb-funk-mobilger%C3%A4te/446-superstar-3900

die klassische Linie finde ich super.

leider gibts im Netz keinerlei Info darüber, außer Bedienungsanleitungen.

73 Waschl
Gespeichert
gfrastsackl
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 104


Profil anzeigen
« Antworten #7 am: 29.Januar.2019, 14:42:45 »

Servus

naja das bzw die geräte von deinen link ja meines wissens sind das leider sehr alte geräte die LEIDER nicht mehr hergestellt werden sonst wär das super sache,wobei president sicher noch intresannter wäre
aber die alten geräte gibts ja leider auch nicht mehr.wenn du noch was besseres willst müsstest eine liga höher gehen aber dazu schreibe ich hier ganz öffentlich nix rein.

vy 73 gfrastsackl
Gespeichert
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 105


Profil anzeigen
« Antworten #8 am: 30.Januar.2019, 11:04:22 »

Sers gfrastsackl:

Na das  3900 Gerät wäre noch im Handel erhältlich. nicht nur in D sondern auch in A und hätte nicht viel "Schnick-Schnack " der vieleicht nur bedingt benötigt wird.

Höherwertig: naujo, bei einem President Grant II Prämium + Abgleichen : 350.- ohne Versand wäre bei mir schon die höchste Grenze an Höherwertigkeit.
Die Entscheidung ist nicht leicht, auch wenn es nur 4 Geräte gibt ( + einer Handgurke ).
Vom Buget her wäre beim 3900er auch mein Kurzmast und das Kabel drin + alte Bomerang  Undecided

Allerdings bringt President das " Trump 1 Prämium " in Kürze vieleicht sollte ich noch zuwarten Undecided Cheesy

73 Waschl
« Letzte Änderung: 30.Januar.2019, 13:00:35 von Frequenzwaschl » Gespeichert
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 670



Profil anzeigen
« Antworten #9 am: 30.Januar.2019, 13:22:23 »

Servus,
wie oder besser wo willst Du Dein Gerät verwenden? Klingt blöd, die Frage, ich weiß. Aber ich hatte gestern das Vergnügen meine President Grant 2 ins Amaturenbrett meines Kfz einzubauen. Schön, wenn man einen freien DIN Platz hat. Weniger schön, wenn das Gerät  größer als 1 DIN ist Undecided Ich habe dann den DIN Platz vergrößern dürfen. Nicht wirklich lustig. Zum Glück ist mein altes Auto nicht so verbaut wie manche Neuwagen.

Zur Zeit kenne ich nur die Albrecht AE 5890 EU, die in den Einfach DIN reinpasst. Es gäbe noch die neue President McKinley aber da hab ich keine Ahnung obs die (schon) am Markt gibt. https://president-electronics.com/RadioCB/AM-FM-BLU/MC-KINLEY

Also, die President Trump sieht schon der SuperStar 3900 sehr ähnlich Wink
https://www.funkbasis.de/viewtopic.php?t=44018

73 Günter

« Letzte Änderung: 30.Januar.2019, 13:27:31 von Atlantis » Gespeichert

DX: 35HN27
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 105


Profil anzeigen
« Antworten #10 am: 30.Januar.2019, 13:33:50 »

Sers Atlantis

Das Funkgerät wird nicht fix eingebaut  , im Bgld im Wohnwagen oder  in Wien in einer Halterung unter dem "Blumentisch". die Größe ist daher für mich eher vernachlässigbar. Nur die Antennen und die Kabel, Halterungen bleiben fix .

Trump-radio hihihihihih


73 Helmut
« Letzte Änderung: 30.Januar.2019, 13:41:37 von Frequenzwaschl » Gespeichert
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 670



Profil anzeigen
« Antworten #11 am: 31.Januar.2019, 09:45:35 »

Servus,
wenn Du den Platz dafür hast und sie Dir, wie oben geschrieben gefällt, würde ich die Superstar 3900 nehmme. Aber Vorsicht, ist meine rein subjektive Meinung ohne dieses Gerät zu kennen! Mir gefällt sie eben auch sehr gut.

Aus eigener Erfahrung, trachte danach dass die Kiste vor der Auslieferung auf den Messplatz kommt.
Ich habe eine President Grant 2 und eine Albrecht AE 5890EU, beide vom selben Händler  der die CB Geräte nicht abglich. Beiden Geräten war eine sehr leise Mod. eigen. Nach den Abgleichen beim Funkdoc (Grant 2 beim Ing. Maurer, AE5890 beim Benson) spielen die Geräte sehr gut und mit einer guten, angenehmen Mod.
Eine gute Mod. und eine gute Antenne ist besser als "Leistung pur".

Wieweit die Superstar einen Abgleich für die Mod. braucht kann ich Dir leider nicht sagen, wie gesagt, kenn dieses Gerät nicht. Eventuell hilft ja ein Anruf beim Benson in Hamburg. Der hat die Superstar 3900 ja im Programm und bietet auch Service Packs dazu an. Dann über D/A Packs liefern lassen oder über den Tiroler Funkhändler, der arbeitet meines Wissens nach ja direkt mit Benson zusammen. https://technic-hobby.eu/cb-funk-shop

Zum Querlesen ein Thread aus der Funkbasis, ebenfalls über SSB Geräte: https://www.funkbasis.de/viewtopic.php?f=2&t=46987

73 & 55 Günter
Anmerkung: den Händler von dem meine Kisten sind, den gibt es nicht mehr
Gespeichert

DX: 35HN27
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 105


Profil anzeigen
« Antworten #12 am: 31.Januar.2019, 10:40:02 »

Sers Atlantis
Danke für die Info, werde mich schlau machen . Schauen wir mal was so ein Benson Gerät über technic hobby.eu dann wirklich kostet.


Ganz so nebenbei:
Warum muß ich in einem 12 m langen Garten, Antenne bis zum Blumentisch im Wohnzimmer 22 m Antennenkabel verlegen ?
bin echt verblüft, dachte mir so laut Schätzung 15 m würden reichen Undecided Undecided,das bringt irgentwie meine Kalkulation ins wanken
 Shocked

73
helmut
Gespeichert
Outlaw
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 28


Profil anzeigen
« Antworten #13 am: 31.Januar.2019, 12:37:39 »

Servus Frequenzwaschl,

Wenn dich die Superstar 3900 interessiert, kannst ja auch beim IFS-Funkshop (wohin dein Link zeigt) selbst auch nachfragen.
Der Berghammer Franz vom IFS hat mir beim Kauf meine Grant 2 auch von der Modulation und der Leistung her eingestellt.
Und er klebt dann einfach ein neues Pickerl über die Schrauben und gibt volle Garantie.

73, Erwin
Gespeichert
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 105


Profil anzeigen
« Antworten #14 am: 31.Januar.2019, 13:12:47 »

Outlaw und Atlantis

OK
Beide angemailt, schau ma mal was retour kommt.

nochmals danke für die Tip´s

the Winner is:

Superstar 3900 (Neuauflage ),  von IFS-Funkshop mit Abgleichen im VK Preis dabei.
ich steh auf so antike Optik kein Schnik Schnak kein nix ned.


73, helmut
« Letzte Änderung: 02.Februar.2019, 11:46:50 von Frequenzwaschl » Gespeichert
Funker65
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 12


Profil anzeigen
« Antworten #15 am: 31.Januar.2019, 18:46:15 »

Stand 2011 auch vor der Entscheidung, war völlig geflusht von der ersten Maas DX 5000, damals 189 E. Es folgten gefühlte 40 weitere (nicht postalische) SSB Mühlen, bevor ich die Lizenz(en) erwarb, keine war zugelassen (ex PJ 2).

Ich kann nur empfehlen, ein SSB taugliches Gerät zu nehmen, Rauschefunk war gestern. FM bei uns nur noch Nahbereich. Rest SSB. Was gibts:

1. Bis 150 E beim Maurer schauen, einsame Referenz, wenn es um SSB Klassiker geht.

2.  Darüber dann eins der CRT Derivate a la 9900, 12-10 m, dann auch mal als Lizenzler zu verwenden.

Das Gemodde an den Büchsen in der 200 E Klasse schlägt dann 40-80 E zu Buche, je nach Wünschen. FM hört sich generell bescheiden an.


Wenn ich dann bei 280 E bin, packe ich 50 druff und kaufe mir einen gebrauchten KW TX. Dann brauchts mit soliden 100 W auch keine PA.

Just my 2 cents
P.
Gespeichert
MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 651


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


Profil anzeigen WWW
« Antworten #16 am: 02.Februar.2019, 10:33:42 »

Guten Morgen,

aus meiner Sicht auf jeden Falle ein SSB- taugliches Gert nehmen. Was man hat, das hat man.
Im Mobilbetrieb wirst ohnehin eher AM/FM machen, SSB aufgrund des einpegelns mit Clarifier wenn dann nur standmobil oder im Feldbetrieb.
Die Grant 2 bzw. Albrecht 5890 kosten so um die 240 EUR. Eine gute Antenne dazu, evtl. Verstärkermike, dann hast auch gute Reichweiten.

Die externen PAs neigen gerne dazu, über mehrere Kanäle breit zu stören. Da rate ich eher ab davon.

vy 73 de Martin
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 105


Profil anzeigen
« Antworten #17 am: 02.Februar.2019, 10:47:34 »

Serwas Mac Gyver

"Die externen PAs neigen gerne dazu, über mehrere Kanäle breit zu stören. Da rate ich eher ab davon."

Verstärkerbetrieb ist e nicht vorgesehen, rein postalisch. wenn ich PA jetzt richtig verstanden habe.

fg
Helmut
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS