--- EVENTS: 01.05.2022 - Testevent | --- 2 Clients am TS3 Online: - VL 107 - Heidenreichstein | - Draco's VOIP PC |
CB-Funk.at Board
16.Januar.2019, 08:17:52 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Stabo SH 7500  (Gelesen 571 mal)
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 531



Profil anzeigen
« am: 05.Mai.2018, 21:59:00 »

Am Sonntag um 10.- Euros an Flohmarkt gekauft, Batterien rein, heute erstes QSO geführt.Pfefferbüchsl (Leithabrodersdorf) - Braunsberg (Hainburg) ~ 45 KM. Bin ehrlich beeindruckt von der Handgurke. Gut, ich hab schon mit einer Zodiac P-2040 QSOs über 100 Km gefahren, aber dieser abgegriffenen nach billigen Plastik wirkenden Handgerät hätt ich die 45 Km nicht zugetraut. So kann man gerne positiv überrascht werden!

Sie wird zwar nicht meine Lieblingshandgurke werden, bin ja bekennender Zodiac Fan, aber sie wird auch nicht in einer Kiste verschwinden...

73 Günter



* Stabo SH7500.jpg (176.55 KB, 697x1553 - angeschaut 95 Mal.)

*  (192.48 KB, 1058x776 - angeschaut 72 Mal.)
Gespeichert

DX: 35HN27
Walter Zwo
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 49


Auf die Tasten - fertig - los...!!!


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 06.Mai.2018, 18:09:50 »

Servus Günter!
Ein wahrer Glücksgriff, Dein SH 7500!
Ich hatte dieses Handfunkgerät vor fast 30 Jahren einige Male am Meßplatz, es brachte ausgezeichnete Werte sowohl eingangsseitig und echte 4 Watt Sendeleistung an 12 Volt mit Akkuspeisung. Du kannst auch normale AA-Trockenzellen zur Speisung verwenden, dann ist die Sendeleistung noch etwas höher...
Das »Geheimnis« dieses - zugegeben etwas klobigen Gerätes - ist die perfekt angepaßte Teleskopantenne,deren Anpaßeinheit im Gerät für die damalige Zeit schon außergewöhnlich hochwertig ausgeführt war!
Das kleine Zeigerinstrument war verhältnismäßig genau eingestellt.
Das Handfunkgerät kostete damals im Neuzustand satte öS 2500.-, der Preis war aber gerechtfertigt!
Ich wünsche Dir viele interessante QSOs mit diesem Oldtimer, der einiges an Überraschungen zu bieten hat und für sehr gute Reichweiten bürgt!

Beste 73,
Walter

....und falls du noch irgendwo in Deinem Sammelsurium eine passende Gummi-Aufsteckantenne haben solltest: Hinauf damit! Du wirst schnell feststellen, daß Dein SH 7500 auch damit wunderbar funktioniert und daß zwischen Teleskopantenne und Gummi-Aufsteckantenne nicht viel Unterschied in Puncto Leistung ist...
Gespeichert

Alles ist möglich - man muß nur dazu bereit sein...
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 531



Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 06.Mai.2018, 20:30:31 »

Servus Walter,
bin heute draufgekommen, dass ich das QSO über 45 Km mit reduzierter Leistung gefahren bin. Der Druckschalter High/Low war in der Low Position Cheesy

Aber trotzdem, ich halte meinen Zodiac P-2040 & P-8000 weiterhin die Treue. Auch hab ich seit kurzem eine Shinwa P-800 (meines Wissens eine Zodiac P-8000, nur vom Hersteller Shinwa unter Eigenlabel angeboten), die auch noch auf ihren Einsatz wartet (braucht nur eine kleine Rep. im Batteriefach, oder mit externer Stromversorgung via KFZ Einschubhalterung).

Und irgendwo tief in meinen Kisten ruht noch eine Team Handgurke, auch vom Flohmarkt, auf ihre Wiederverwendung.

Aber, wie gesagt, die Stabo hat mich wirklich angenehm überrascht, vielleicht auch wegen ihres "billigen" Aussehens Wink Antenne ist aber top in Ordnung, sonst wäre sie am Flohmarktstand bei ihren Brüdern geblieben (die anderen 7500er hatten beschädigte Antennen etc...)

73 Günter

Gespeichert

DX: 35HN27
Walter Zwo
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 49


Auf die Tasten - fertig - los...!!!


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 07.Mai.2018, 05:51:15 »

Servus Günter!

45 Kilometer mit knapp 1,5 Watt Sendeleistung an einer Teleskopantenne? Wundert mich beim SH 7500 wirklich nicht! Das Gerät gehört für mich zu den besten Handfunkgeräten aller Zeiten!
Aber ich kann Deine Liebe zu den Zodiac-Geräten natürlich nachvollziehen, die sind wirklich sehr gut!
Das Shinwa P-800 ist/war übrigens eine eigene Produktion und sieht dem P-8000 nur äußerlich ähnlich! Innen arbeitet eine eigene Schaltung, die Modulation ist beim P-800 deutlich besser und heller während die Sendeleistung aber nur bei knapp 1,5 Watt mit eingelegten Akkuzellen lag! Was aber auf Grund des Ganzmetallgehäuses und der leistungsstarken Teleskopantenne keine Rolle spielte! Das Sendesignal kam auf alle Fälle dort an, wo es hingehörte. Und in Verbindung mit dem damals erhältlichen »Monofon« (Lautsprechermikrofon am Miniaturstecker) wurde das P-800 zur komfortablen Mobil- oder Feststation...
Ich arbeite seit einigen Jahren mit meinem Albrecht AE 2990, das kleine und leistungsstarke Handfunkgerät hat mich noch nie enttäuscht und arbeitet speziell in SSB mehr als zufriedenstellend.
Ich denke, wir hören uns demnächst am Bergfunktag »Hohe Wand« wieder persönlich...

Beste 73,
Walter
Gespeichert

Alles ist möglich - man muß nur dazu bereit sein...
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS