--- EVENTS: 04.09.2022 - AMT Amplituden Modulations Talk | 19.01.2038 - Testevent | Connection could not be established.
CB-Funk.at Board
11.August.2022, 17:45:41 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Vorstellung Tango 4  (Gelesen 5544 mal)
DAT4
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 105


Skip: Tango 4, DX: 35HN840


« am: 27.Dezember.2017, 21:01:15 »

Hallo an Alle,

mein Name ist Markus, Skip: Tango 4, Locator: JN76, bin sehr an (Funk-)Technik interessiert und bereite mich auch auf die AfU-Prüfung vor.

Ich bin nicht mehr ganz neu auf dem Gebiet CB-Funk, habe schon ein wenig Erfahrung (Experimentieren mit Antennen und Digimodes).
Beginn des Hobbys  ca. 2007, zuerst mit PMR-Geräten, die mir das HF-Virus implantierten, dann Wechsel zu CB-Funk.
Dann gab es zeitweise längere Pausen und ich war eher sporadisch QRV.

Nun habe ich nach längerer Pause (Umsiedeln) wieder mein CB-Funkgerät hergeholt und hatte in Graz-Umgebung bzw. Süd-Steiermark und Burgenland schon ein paar nette QSOs.

Leider kann ich nicht dauerhaft aktiv sein, da ich noch keine Möglichkeit habe eine feste Antenne zu installieren, daher beschränkt sich die Aktivität meist auf (stand-)mobilen Betrieb (Auto / Fahrrad / beim Wandern im Sommer).

Ich hoffe durch diese Forum weitere Anreize für Funkaktivität zu bekomme und weitere nette QSOs zu haben.

Allen noch nachträglich ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

73,
Tango 4
« Letzte Änderung: 28.Dezember.2017, 09:25:24 von DAT4 » Gespeichert

MEHR DRAHT => MEHR ANTENNE => MEHR SIGNAL => MEHR REICHWEITE => MEHR VERBINDUNGEN Cheesy
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 921



« Antworten #1 am: 27.Dezember.2017, 23:09:09 »


Hallo Markus!

Hey schön, dass jemand zu uns gestoßen ist, der sich auch für Digimodes interessiert. Welche denn?
Ich sende gerne mal in ROS, SimPSK31, hin und wieder JT65, äußerst selten in SSTV.

Viel Freude im Forum und auf der Frequenz. Evtl lest man sich mal digital, sollten wir uns von der Entfernung her
empfangen!

73 Smiley
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
gfrastsackl
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 193


« Antworten #2 am: 28.Dezember.2017, 08:51:36 »

servus
wenns dich funk wirklich ernsthaft intressiert mach doch die prüfung
dann kommst ev mit kleinen antennen aus die due möglicherweise montieren kannst
oder zum relais kommst mit der handfunke hin.oder dmr da kannst digital arbeiten entweder direkt zunrelais oder mittels raspberry dann ins internet und ab gehts zur bewuemlichkeit mit handfunkerl etc.
vy 73 gfrastsackl
Gespeichert
DAT4
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 105


Skip: Tango 4, DX: 35HN840


« Antworten #3 am: 28.Dezember.2017, 10:36:08 »

Danke erstmal für die vielen Antworten  Smiley

@Dookie
Ich habe die Digimodes leider nur mit mir selbst (automatisiert) ausprobieren können.
Bevorzugt verwendete ich PSK31, Hellschreiber, RTTY, MFSK16, SSTV (R36).
Von der Entfernung her könnte es aufgrund des dazwischen liegenden Terrains schwierig werden.
(Man kann ja mal vom Berg aus mit Computer aktiv sein. War schon in GU/DL öberkünftig unterwegs, z.B. ging es dann vom Rosenkogel bei Stainz bis nach Güssing ca. 93km  Cheesy )

@Skipper
Gateway ist so eine Sache ... Technisch interessant und praktisch, aber nach meinem Geschmack ist mir eine Direktverbindung (Bodenwelle / DX) doch lieber.


73 & 55,
Markus
Gespeichert

MEHR DRAHT => MEHR ANTENNE => MEHR SIGNAL => MEHR REICHWEITE => MEHR VERBINDUNGEN Cheesy
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 921



« Antworten #4 am: 29.Dezember.2017, 00:26:38 »


@Dat4

Hellschreiber hab ich schon mal probiert, allerdings aufgrund fehlender Gegenstationen war da nicht viel zu machen.
PSK31 ist gut, ist im Prinzip nicht viel anders als SimPSK31, bei PSK31 lese ich öfters auf 20 oder 40 Meter mit,
auf 11 Meter verwend ich dann eher SimPSK (auf der 27.245). RTTY kann ich decodieren lassen, bin da aber nicht
so firm, was die Abkürzungen anbelangt, ich hab aber schon auf 20 Meter mitgelesen.  SSTV hab ich öfters schon
gesendet, im CB Bereich tut sich aber nur selten was (bei Überreichweiten mitunter) auf 14.220 MHz bzw 14.230 MHz
ist aber oft was los. Mitlesen kann man da ja.

Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
DAT4
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 105


Skip: Tango 4, DX: 35HN840


« Antworten #5 am: 31.Dezember.2017, 22:08:17 »


@Vespa_300
das ist ja ein super Aufbau  Cheesy

Ich hatte mal etwas Ähnliches:
  • aus dünnen Abflussrohren (Baumarkt) einen Masten gebaut
  • 3 mal Schnüre zum abspannen dran
  • 2 mal Spanngurte druch die Tür (am Auto), da ich keinen Mastfuß zum drauffahren habe  Tongue
  • Draht-GP dran
hat auch ganz gut funktioniert  Smiley

73,
Markus
Gespeichert

MEHR DRAHT => MEHR ANTENNE => MEHR SIGNAL => MEHR REICHWEITE => MEHR VERBINDUNGEN Cheesy
Jonny
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 59



« Antworten #6 am: 01.Januar.2018, 17:44:59 »

Digimodes würden mich auch Mal interessieren, hab nur überhaupt keinen Plan davon... Hätte zwar ein Netbook und einen Laptop, doch beide haben keine serielle Schnittstelle .... hmm🤔
Ich hab noch ein Kabel rumliegen dass ich damals fürs TeamSpeak Gateway verwendet habe, die Frage ist, kann man dass dann auch für diverse Digimodes verwenden?
Ist es zwingend notwendig sich so ne Externe Soundkarte ( Soundlink oder wie die allese heißen) zuzulegen?
Mir wäre lieber wenn ich anfangs ned einen Haufen Kohle da reinstellen muss, falls das dann doch nix ist für mich...
Gespeichert
DAT4
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 105


Skip: Tango 4, DX: 35HN840


« Antworten #7 am: 01.Januar.2018, 18:28:01 »

Ich hab noch ein Kabel rumliegen dass ich damals fürs TeamSpeak Gateway verwendet habe, die Frage ist, kann man dass dann auch für diverse Digimodes verwenden?
Ist es zwingend notwendig sich so ne Externe Soundkarte ( Soundlink oder wie die allese heißen) zuzulegen?
Mir wäre lieber wenn ich anfangs ned einen Haufen Kohle da reinstellen muss, falls das dann doch nix ist für mich...

Bestimmt lässt sich dieses Kabel verwenden.

Man muss sich nicht unbedingt ein solches Interface kaufen. Mit ein wenig Bastelei hat man das auch gleich.
Ich habe mir für meine Experimente mal ein einfaches PTT-Interface gebastelt (Siehe Bild).
Es nimmt das DTR-Signal des USB-zu-RS-232-Converters um auf Sendung zu schalten und jeweils einen Klinkerstecker für Ton Ein-/Ausgabe zum Funkgerät.
Das Audiosignal vom Funkgerät sollte auf den Line-In Anschluss des PCs gehen (da es sich hier um einen hohen Pegel handelt).
Und anders herum das Audio-Signal zum Funkgerät sollte sehr niedrig (leise) sein, da das Gerät ja Spannungspegel eines Mikrofons erwartet (was z.B. durch Verwendung eines Spannungsteilers oder Verringerung des Mic-Gains (haben aber nicht alle Geräte) erreicht werden kann).
Das "teuerste" an der Sache war der USB-zu-RS-232-Adapter ( 5€ auf Flohmarkt  Tongue ).
Man sollte auch ein geschirmtes Kabel benutzen, damit man keine Störungen einfängt und sich nicht selbst beim Senden stört.

Es gibt auch diverse Android-Apps (z.B. für SSTV gibts da zwei Gute im PlayStore "Robot36" und "SSTV Encoder") die funktionierten mit Handgurke und Akustikkopplung (einfach an Mikro/Lautsprecher halten)  Cheesy .


73 und ein gesundes neues Jahr 2018,
Markus



* IMG_20180101_180203.jpg (82.75 KB, 800x486 - angeschaut 477 Mal.)
« Letzte Änderung: 01.Januar.2018, 18:35:33 von DAT4 » Gespeichert

MEHR DRAHT => MEHR ANTENNE => MEHR SIGNAL => MEHR REICHWEITE => MEHR VERBINDUNGEN Cheesy
Jonny
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 59



« Antworten #8 am: 01.Januar.2018, 19:49:06 »

 hmmm,... das Kabel sieht eigentlich dem meinem ziemlich ähnlich,... meinst hat nur einen Klinkenstecker mehr, zum anschluss am audio ausgang der kiste... mal sehn ob dass dan funktioniert..
   so nen usb to rs232 stecker hab ich auch grad aus der Ramschkiste gefischt... mal sehn ob der auch funktioniert...
bin grad dabei mir Linux auf den kleinen eee Pc 901 zu spielen,... würd den dann gern dafür verwenden, wenns klappt

vielleicht bin ich dann ja auch bald mal zu lesen...lol...

Gespeichert
kml
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 109


« Antworten #9 am: 01.Januar.2018, 21:57:10 »

Hallo Jonny!

Für ROS oder SimPSK reicht zwar auch Windows, du bräuchtest aber ein SSB fähiges Gerät.
Zum mitlesen reicht da für den Anfang ein simples Audiokabel vom Lautsprecherausgang Funkgerät zum Audio-Eingang PC.
Spezielles Kabel braucht man dann erst zum senden. 

Für Packet Radio würde auch ein FM Funkgerät reichen.

73
kml

Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS