--- EVENTS: 04.09.2022 - AMT Amplituden Modulations Talk | 19.01.2038 - Testevent | Connection could not be established.
CB-Funk.at Board
15.August.2022, 18:45:39 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Grüße aus Graz  (Gelesen 5784 mal)
DeltaKilo
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 4


« am: 18.Oktober.2016, 11:23:55 »

Hallo

Bin neu hier und auch im CB-Funk. Meine Name ist Philipp und komme aus Graz. Habe schon länger im Internet über die Funkerei gelesen und es hat mich fasziniert  und habe mir dann gestern ein CB-Funkgerät gekauft. Hatte vorher noch nie etwas mit Funk zu tun und würde sicher mal denn einen oder anderen Tip von euch benötigen  Tongue

Funkgerät ist ein Team Electronic MC8 Mark II und Antenne habe ich mir fürs erste zum Probieren eine Albrecht Race 90 gekauft. Also ne Mobilantenne.

Hoffentlich hört man sich mal.

Lg

DeltaKilo
Philipp
Gespeichert
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 922



« Antworten #1 am: 18.Oktober.2016, 12:12:08 »

Hallo Philipp!

Cool, einer mehr in der Runde!

Hast Du die Antenne und das Gerät schon aufgebaut. Hast Du schon irgendetwas empfangen?

Wo hast Du Deine Antenne angebracht: Auto, Balkon, Dach, Indoor? Gegengewicht?
Weißt Du wie man das SWR=Stehwellenverhältnis misst und einstellt?

Hast Du Platz um die Antenne frei aufzustellen bzw einen Funkerhügel in der Nähe, falls es aufs Auto kommt?

Viel Erfolg und bei Fragen, besser gleich schreiben, statt leiden Cheesy
Ist ja nicht so einfach, wenn man noch nicht soviel am Funk gemacht hat!

Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
DeltaKilo
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 4


« Antworten #2 am: 18.Oktober.2016, 12:47:59 »

Empfangen habe ich Russen oder Tschechen, teils Italiener aber mit sehr schlechtem Signal. Keine ahnung ob das LKW fahren waren. (Autobahn bei mir gleich in der nähe). Baustellenarbeiter hatte ich auch schon dran. Aber jedes mal ohne Senden... habe nur empfangen.(allerdings immer schlecht).

Für die Antenne habe ich mir eine Ständer gebaut so das ich sie hinstellen kann und das neben der Terrasse auf der Wiese.Daneben ist ein ca.5000Qm großer Acker aber rundherum alles Verbaut. Im Osten und Westen ca. 1km entfernt sind Hochstromleitungen. Denke das die eher kontraproduktiv sind.
 Also höhe Antenne ca. 1m. Sicherlich nicht das beste, aber mal zum Probieren passts. Da hätte ich noch eine Frage bezüglich Erdung der Antenne: Ist der Empfang besser  wenn sie geerdet ist als Stationsantenne? Bin neu auf dem Gebiet und auch in der Elektrotechnik  Tongue sorry für die Frage.

Vielleicht kennt ja wer ne gute Seite für Antennenkunde??

Werde das ganze am Samstag bei den Großeltern mal probieren auf dem Balkon im 1.Stock. Müsste dann Antennenhöhe um die 6-7m sein.
Vielleicht geht da ja was.

Funkerhügel könnte ich mir nur den Schöckl vorstellen  Wink

gruß

DeltaKilo


« Letzte Änderung: 18.Oktober.2016, 12:53:12 von DeltaKilo » Gespeichert
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 922



« Antworten #3 am: 18.Oktober.2016, 17:55:00 »

Hallo DeltaKilo!


Ich sag so, 1km enfternte Hochstrommasten KÖNNEN Störungen einstreuen auf der Frequenz. Wenn die aber nicht in alle Himmelsrichtungen verlaufen sondern da mal eine "Ader" in ca 1km Entfernung ist, muss das noch nichtmal zwangsläufig zu irgendwelchen Störungen (zumindest nicht mit starkem Störpegel) führen. Ausprobieren ist am Besten.

1 Meter über Grund ist nicht das Beste, so 6-8 Meter sind da natürlich interessanter, ABER es geht trotzdem. Vorallem wenn der Platz am Balkon einigermaßen schön frei ist. Du hast gesagt, dass Du Acker zwischen Dir und Wonnhäuser hast - das passt ja schon mal. Sicher: Je freier, desto besser. Das heißt aber lang nicht, dass in der Nachbarschaft nichtmal Hochhäuser sein können, sonst hätten viele Funker schon aufgeben müssen (mich eingeschlossen. Mich ganz besonders eingeschlossen).

Antennenbibel? Rothammel oder Rothhammel heißt die - reinschauen, wenn Du wirklich viel über Signale, Antennentechnik, Ausbreitungsbedingungen, etc lernen möchtest. Wahrscheinlich eines der besseren Bücher dazu. So wurde es mir in einigen Foren verkauft - und was soll ich sagen?
Ich hab bisher nicht einmal reingeschaut Tongue

Es gibt auch noch Amateurfunklehrbücher bzw Dokumente im Internet zum Download, wo genau weiß ich leider jetzt auf die Schnelle auch nicht. Ich glaube aber wenn man Amateurfunklehrgang + Lehrstoff + oevsv da könnte man fündig werden.

www.oevsv.at/


Antennen sollte man dann ganz besonders Erden wenn sie sehr hoch stehen bzw schadet das nie. Allerdings ist ein Gegengewicht in vielen Fällen notwendig (kommt auf den Antennentyp an, ich hab eine Loop und brauch sogesehen keines), sonst bekommst Du kein gutes Stehwellenverhältnis. Und das sollte unter 1:1.6 sein (zumindest auf lange Sicht) - Je niedriger umso besser!

mfg+73
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
DeltaKilo
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 4


« Antworten #4 am: 18.Oktober.2016, 18:23:02 »

Hallo

Danke erstmal für die Tips. Werde heut am abend nach der Schicht noch mal ein bisschen probieren. Am Wochenende ist wahrscheinlich mehr los oder??
Was ist ein Gegengewicht??
Ist Kanal 22 noch immer Grazerrunde???

mfg
Gespeichert
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 922



« Antworten #5 am: 18.Oktober.2016, 18:55:49 »

Also die Grazer Runde kenne ich leider nicht. Das kann ich Dir leider nicht verraten.

Ein Gegengewicht wird zur Antenne gebraucht. Es kann zwar sein, dass Du die Antenne ordnungsgemäß angeschlossen hast, dass diese auf die Frequenzmitte (also meistens Kanal 20) abgestimmt (abgematcht mit einem Antennentuner oder einfach die Antenne angepasst wurde), dann sollte es passen, wenn Du aber keinen Antennentuner hast (was Du auch echt nicht brauchst im Normalfall), dann musst Du die Antenne von Hand in Resonanz bringen, für die Frequenz auf der Du arbeiten also funken willst.

Wenn Du jetzt eine Mobilantenne hast (als Beispiel ein Viertelwellenstrahler. Also von 11m ein Viertel davon oder sogar verkürzt und dann angepasst mit Spule), dann kann es sein, dass die Antenne zwar schon die richtige Länge hat, aber Du immernoch ein nicht so gutes SWR (Stehwellenverhältnis) hast. Das kann sein, weil da zuviel Mauerwerk um die Antenne ist, oder weil Du ein zu kurzes Antennenkabel hast (die Länge des Antennenkabels kann auch teilweise ganz gut als Gegengewicht verwendet werden, aber besser ist, wenn man auf andere Möglichkeiten greift). Du könntest bei einer Mobilantenne ein normales Blech als Unterboden verwenden, oder Radiale in den richtigen Längen dranmachen und dann sternenförmig (falls Platz vorhanden) am Boden verlegen. Du könntest auch so ein Gegengewicht kaufen - gibts bei Funkshops, das klemmst Du dann unter den Antennenfuß, dadurch sollte das SWR drastisch verbessert werden.

Das Stehwellenverhältnis muss verbessert werden, wenn es nicht unter 1:1,5 oder ungefähr in dem Wert ist, alles niedrigere ist besser. Ab 1:2 ist es vielleicht schon gefährlich für die Hardware. Im schlimmsten Fall könnte die Endstufe kaputtgehen. Ist zwar eher unwahrscheinlich, dass die sofort abschmiert, aber nicht ausgeschlossen. Kommt auch auf die Leistung anm, die Du zum senden verwendest. Wenn Du ein schlechtes SWR hast, fährt Leistung in Watt also Sendeleistung auf dem Antennenkabel zurück, welches nicht komplett über die Antenne weggestrahlt wird und kann dann rein in die Endstufe bzw in das Funkgerät und dort für Störungen aber im schlimmeren Fall zu Zerstörungen führen.
Außerdem hört man Dich dann nicht so gut, und Deine Antenne ist nicht richtig resonant, das heißt Du hörst auch nicht so gut. Kommt drauf an. Auch der Empfang ist davon abhängig, gefährlich wirds aber dann beim Senden.

73
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
Walter Zwo
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 95


QRV in AM, FM & SSB...


« Antworten #6 am: 19.Oktober.2016, 10:45:04 »

Servus Philipp!
...und Willkommen in der Grazer Runde! Schön, daß es wieder einen "Neuen" in Graz gibt, wir brauchen sowieso wieder einmal frischen Wind im Hobbyfunk. Wir arbeiten hier meist auf den höheren Kanälen wie 38 oder 40 in FM, experimentieren aber auch gerne in AM oder SSB. Unser Anrufkanal hier ist Kanal 9 FM, (alternativ auch Kanal 4 FM) versuch' doch einfach einmal, uns zu erreichen! Wir sind über mehrere Bezirke verteilt, Deine Chancen, einen oder mehrere von uns zu erreichen, sind dadurch deutlich höher. Hier triffst Du Kollegen wie "Fauler Willi", "Norbert", "Endi", "Dr. Sam" oder auch unseren Funktechniker vom Dienst "Georgie"... Wir helfen Dir gerne auch (persönlich) bei technischen Fragen und Problemen weiter, das Meiste hat "Dookie" aber sowieso schon beantwortet, was sehr gut ist. Mein Rufzeichen ist "Walter Zwo", ich bin seit 1977 beim Hobbyfunk dabei. Der Kanal 22 für den Grazer Raum wird derzeit nicht benützt, da ist in absehbarer Zeit eine Umstrukturierung für eventuellen Gatewaybetrieb geplant....
Alternativ arbeiten wir immer wieder gerne auch im PMR-Band, unser Ruf- und Sprechkanal ist Kanal 7 mit CTCSS 17 in Verwendung. Vielleicht besitzt Du auch ein PMR-Funkgerät, dann kannst Du auch hier teilnehmen. Soviel einmal für's Erste von mir.
Ich hoffe, wir hören uns spätestens am kommenden Samstag in Graz, ich werde Dich auch bei den Kollegen hier "anmelden", mal sehen, was passiert...
Schöne 73 von
Walter
Gespeichert

Alles ist möglich - man muß nur dazu bereit sein...
DeltaKilo
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 4


« Antworten #7 am: 19.Oktober.2016, 18:34:28 »

Hallo Walter

Danke schon mal voraus  Smiley

Was ist genau ein Gateway?

Werde samstag ab ca 15 Uhr auf Empfang sein.

lg

Gespeichert
Walter Zwo
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 95


QRV in AM, FM & SSB...


« Antworten #8 am: 20.Oktober.2016, 05:37:13 »

Servus Philipp....!
....ein Beispiel für ein Gateway findest Du hier: frn.dc4fs.de/
Alles Weitere klären wir dann bei den kommenden, direkten QSOs, denn es werden sicher einige Rückfragen von Dir zu beantworten sein...
Hab Dich hier schon angemeldet, wir hoffen, daß alles glatt geht mit den Verbindungen. Sonst wird eben so lange "gefeilt" bis alles sauber klappt, CB-Funk soll ja Freude bereiten...
Also bis Samstag dann und bis dahin: Viel Spaß...!
Ach ja, noch etwas: In welcher Gegend von Graz (Bezirk) befindest Du Dich und von wo aus wirst Du denn senden?
73, Walter
« Letzte Änderung: 20.Oktober.2016, 11:42:40 von Walter Zwo » Gespeichert

Alles ist möglich - man muß nur dazu bereit sein...
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS