--- EVENTS: 22.07.2022 - 8. Rhein-Main Funkertreffen | 19.01.2038 - Testevent | Connection could not be established.
CB-Funk.at Board
01.Juli.2022, 07:16:18 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 [2]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Handfunkgerät 4Watt  (Gelesen 18774 mal)
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.325



« Antworten #20 am: 21.September.2016, 07:25:41 »

Ich weiß, es heißt: Don' feed the troll, aber man sollte trotzdem seine falschen Antworten so nicht stehen lassen.

Achtung bei CB gibt es kein Netzwerk das sind alles Punkt zu Punkt verbindungen
Jeder, der in Reichweite ist, auf dem gleichen Kanal u gleiche Modulationsart eingestellt hat,
kann mithören uns sich aktiv am Gespräch beteiligen. Also keine "Punkt zu Punkt" Verbindung.

Und ob dann was passiert ist fraglich! Ich höre ständig zumindest über PMR das irgend jemand (beim Spielen) ins Micro "hilfe, hilfe, hilfe" ruft & "Geringe" Reichweite vs. viele Benutzer und wenig Freq. gegen CB mit einer hohen Reichweite und geringe anzahl an Nutzer und viele Frequenzen.
Auf CB sind praktisch nur am Funkhobby interessierte Funker, am PMR siehe oben: Kinder beim Spielen.

73 Günter



Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 813


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


WWW
« Antworten #21 am: 21.September.2016, 16:55:33 »

Da Günther hier bereits sehr gut vorgelegt hat, möchte ich mich hierbei anschliessen, da hier wiieder einiges an Halbwissen vorliegt:

Wenn man (ok sagen wir einmal ausserhalb von Österreich) auf etwas angewiesen ist gibt es Handfunkgeräte mit den kannst du einen Notruf absetzen die nachfolgenden Rechtlichen Konsequenzen einmal abgesehen. Beispiel nutzt die Schifffahrt und die Flugzeuge Funkgeräte.

Da kann ich Dir nur abraten. Für Flug- und Schiffahrtsfunk, ebenso für Amateurfunk benötigst Du eigenen Funklizenzen, für die Du eine Prüfung vor der Funkbehörde ablegen musst. Eine vorsätzliche Anschaffung & Benutzung kann sauteure Strafen nach sich ziehen. Die Strafen beginnen beim AFU ab 720 EUR beim ersten Verstoss.  Ausserdem zweifle ich daran, das Du z.B.: am Pilatus oder am Bürgenstock mit einem Seefunkgerät wirklich wen erreichst. Auch wenn der Vierwaldstättersee direkt darunterliegt. Flugfunk gilt selbiges, einen Notruf z.B.: auf der Frequenz des Tower Zürich oder Tower Bern zu machen, halte ich nicht für schlau. Und welcher Spassvogel, ausser Radio 2.0, sendet auf einer internationalen Flugnotruffrequenz einen Hilferuf?

Am besten sind 2 CB - Geräte in der Gruppe, dann kannst Du auf einer Distanz von, sagen wir mal 6 - 8KM, je nach Umgebung und Sicht, Verbindung untereinander halten. Und bei 8 KM Radius hast mit Sicherheit eine Hütte oder ein Wirtshaus in Reichweite, wo Du Hilfe findst.
Am Berg sind natürlich wesentlich höhere Reichweiten möglich. Abhängig von Antenne u Standort.

verbunden ist sowohl einmal für die Prüfung als auch Monatlich/Jährlich für die Lizenz. Wie so oft gesagt Relais brauchst du keine.
Und als Funkamateur kann natürlich auch je nach Freq mit 100W Senden wobei gute und teure Handfunkgeräte können mit 4W - 6W Senden.


Bezüglich näheren Auskünften zur Lizenz bitte einfach auf mich zukommen, am besten eine PM senden.
Das würde zu sehr Offtopic gehen. Zudem möchte ich hier bewusst keine Werbung für AFU machen, da wir ja ein CB-Funk Forum sind.
Für den Einstieg u Wandern ist CB-Funk ohnehin wesentlich einfacher und interessanter Smiley
Relaistationen sind angenehm beim Wandern, da Du z.B.: grössere Reichweiten mit einem schwächeren Gerät überbrücken kannst.
zB.: Brunn am Gebirge mit 0.5 Watt bis Hainburg.
Deswegen stehen die Relais üblicherweise hoch am Berg. z.B: Katschberg, Hochwechsel, Frastanz, Nebelstein,...
Für CB sind in Österreich leider keine Relais erlaubt...

4 Watt kann ich auch mit einem AFU - Gerät um 35 EUR. senden. Nur benötigst dafür eine Lizenz. Als lizensierter AFU darfst Du, je nach Bewilligung, mit bis zu 1000Watt senden. Als AFU Leistungsstufe B darfst du mit bis zu 200W senden. Stufe D, das wären zB Klubstationen, dürfen bis zu 1000W Sendeleistung haben.

vy 73 de Martin
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 813


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


WWW
« Antworten #22 am: 21.September.2016, 18:10:01 »

Made my Day *rofl*
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
Seiten: 1 [2]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS