--- EVENTS: 01.05.2022 - Testevent | --- 2 Clients am TS3 Online: - Draco's VOIP PC1 | - VL 107 - Heidenreichstein |
CB-Funk.at Board
12.Dezember.2018, 07:33:15 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Packet Radio Ausrüstung  (Gelesen 4130 mal)
funkanfänger
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 117


Profil anzeigen
« am: 04.Februar.2016, 14:58:15 »

Welche Ausrüstung benötigt man, um beispielsweise mit dem Handfunkgerät Alan42 Packet Radio zu betreiben. Das Gerät hat einen Kopfhöhreranschluss und einen Mikrofonanschluss. Würde ein PC mit geeigneter Software reichen, wenn man die 2 Anschlüsse an die Soundkarte anschließt?
Gespeichert
MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 623


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 04.Februar.2016, 17:26:31 »

Ob das für packet ausreicht wage ich vorsichtig zu bezweifeln, da du ja auch die sprechtaste (PTT) bedienen musst.
normalerweise brauchst du mikrophon, speaker, ground, ptt
schau dir mal den schaltplan an, wie das bei der alan42 funktioniert.

mit dem handgerät hatte ich das noch nicht versucht. ist mal ein interessanter ansatz  Smiley
doch das schöne am hobby ist ja, das wir auch bissl experimetieren können.

wenn du via windows arbeitest, dann kann ich dir paxon sehr empfehlen. das hat eine intuitive oberfläche und ist leicht zu verstehen.
so du via soundkarte arbeitest, müsstest du dann auf avm modus einstellen.
dann am besten mit einem kontrollempfänger oder 2en gerät hören, ob das charakteristische "iääähh" - kreischen zu hören ist wenn du sendest.
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
funkanfänger
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 117


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 04.Februar.2016, 17:47:00 »

Ja, dass ich die PTT Taste drücken muss ist klar. Was meinst du mit Ground?

Funktioniert Packetradio technisch wie zb Wetterfax, sprich es werden einfach Töne übertragen, in denen Daten kodiert sind? Dann könnte ich als Kontrollgerät meinen Weltempfänger nehmen, mit dem empfange ich zb den deutschen Wetterdienst auch ganz gut (mit entsprechender Software)
Gespeichert
Matthias
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 88


Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 04.Februar.2016, 18:56:09 »

Ich würde sagen entweder TNC Dazwischen der die Kodierung übernimmt
oder ein Soundkarten Interface verwenden mit PTT über USB oder RS232

Von den Anschlüssen her ist meistens Speaker ein normaler Ausgang
und Mikrofon wird zusätzlich mit einem Widerstand gegen Masse gezogen um PTT zu aktivieren
Gespeichert

MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 623


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


Profil anzeigen WWW
« Antworten #4 am: 05.Februar.2016, 06:02:16 »

Ja, dass ich die PTT Taste drücken muss ist klar. Was meinst du mit Ground?

Naja, vereinfacht gesagt soll die PTT nicht von dir gedrückt werden, sondern vom Programm.
Mit Ground war in diesem Fall Masse gemeint

[/i]Funktioniert Packetradio technisch wie zb Wetterfax, sprich es werden einfach Töne übertragen, in denen Daten kodiert sind?[/i]

Vereinfacht gesagt ja. Das was Du an Text/Bild/Binärdaten eingiebst wird letztendlich in Tonfolgen codiert und zum Sender geschickt.
Der Empfänger nimmt die Töne dann auf und übergiebt sie an den TNC/Soundkarte zum decheffrieren.
Hab gestern Nachmittag ein bisserl auf UKW gespielt. Auf 144.825MHz zB hört man das digitale Relais für Paket am Bisamberg.
Da kann man  Packet und auch APRS mitlesen, was sich die OMs so schreiben.
Die beiden Stationen kommunizieren dabei über das X25 Protokoll, wo fehlerhafte Übrtragungen erkannt und nachgefordert werden.
Dabei entsteht eben dieses "iääääähhh" Gekreische. Solange die Verbindung steht fiepen beide Stationen regelmässig und fröhlich vor sich hin.
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
funkanfänger
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 117


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 05.Februar.2016, 20:49:50 »

Welche Software verwendest du da gemeinsam mit Paxon?
Gespeichert
MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 623


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


Profil anzeigen WWW
« Antworten #6 am: 06.Februar.2016, 09:00:06 »

Wenn Du das Betriebssystem meinst, das ist Windows 7. Der PC ist nur für Funkanwendungen aufgebaut. Darauf läuft eben Windows 7,
Paxon für Packet Radio, RMS-Express für Winlink/Winmor Anwendungen. Das ist ein e-mailprogramm für Amateurfunk, wo sich Funkamateure Mails via Funk und Telnet Tachrichten senden können. Es gibt auch entsprechende Packet-Netzwerke für Amateurfunk, die jedoch weniger populär sind. Dabei ist es eine billige und stabile Methode digital zu kommunizieren.

Wenn Du Packet machen möchtest, dann empfehle ich folgende Ausrüstung:
Günstiges FM Funkgerät mit 40 Kanälen, einen TNC mit 1200/9600Baud Übertragungsrate.  Am besten in der Bucht suchen.
Beim TNC benötigst ein serielles Kabel für Verbindung TNC-PC sowie eine Verbindung DIN auf Mikrophon (geht selbst zu löten)

Alternative: PC-Com Modem von Albrecht, habe ich damals auch via Bucht bezogen. Da hast dann Modem und Verbindungskabel zum  Funkgerät dazu. Allerdings hatte ich diese Variante nur unter Dos zum laufen gebracht. Über die Seite von Mathias, www.packet-radio.at, findest dann ein paar andere Möglichkeiten und weiter Informationen.

In Summe kann ich Dir nur empfehlen: ausprobieren, herumspielen, experimentieren und vor allem nicht gleich aufgeben Smiley
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
funkanfänger
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 117


Profil anzeigen
« Antworten #7 am: 06.Februar.2016, 16:34:36 »

Also ich hab es geschafft, soundmodem+flexnet32+paxon zu installieren, Signale wurden über das Alan42 (vermutlich) vermutlich korrekt versendet. Auf einem zweiten Computer habe ich die gleiche Konfiguration mit einem Weltempfänger. Am zweiten Computer konnte ich die Verbindungsversuche optisch sehen, da man aber über den Weltempfänger logischerweise nicht antworten kann, hat die Verbindung nicht geklappt. Gibt es auch verbindungslose Protokolle, sprich A sendet und B hört nur zu?
Gespeichert
MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 623


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


Profil anzeigen WWW
« Antworten #8 am: 06.Februar.2016, 16:57:27 »

das hört sich ja schon ganz zufriedenstellend an. mitlesen ohne verbindung funktioniert ebenfalls. wenn ich zb auf ukw über die frequenzen drehe, dann kann ich alles mitlesen, was gerade gesendet wird. das kannst du austesten, indem du beispielsweise eine textdatei via funkgerät zum weltempfänger sendest. nur sollte die datei nicht zu gross sein. sende mal 10-15kb, wenn die datei vom pc am weltempfänger korrekt aufgenommen und übersetzt wurde, dann kannst du den text am zweiten pc lesen.
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
funkanfänger
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 117


Profil anzeigen
« Antworten #9 am: 06.Februar.2016, 17:10:18 »

wie stelle ich Paxon so ein, dass es ohne Verbindung eine Datei sendet bzw. am anderen Gerät alle Geräusche mithört? Datein senden etc. scheint ja nur zu gehen, wenn man bereits eine Verbindung hat.
Gespeichert
MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 623


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


Profil anzeigen WWW
« Antworten #10 am: 07.Februar.2016, 00:19:03 »

du könntest versuchen dich selbst zu connecten. also etwa station 1 connnecten mit station 1 und mit station 2 mitschreiben. ob das funktioniert kann ich dir allerdings frühestens morgen sagen, wenn ich es selbst versucht habe. alternativ einfach aussenden und mit dem empfänger mitschreiben. wenn ich den digipeater bisamber oder wienerberg empfange, dann bin ich auch nicht sofort verbunden, sondern empfange nur und schreibe mit.

fürs empfangen alleie bedarf es keine besondere einstellung, nur der verbindung zw. empfänger und pc, resp. funkgerät u. pc. wenn du eine funktionierende verbindung zw. moem u pc hast, dann kannst du auch empfangen
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
funkanfänger
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 117


Profil anzeigen
« Antworten #11 am: 07.Februar.2016, 17:31:06 »

Hm, du meinst du empfängst diese Infos mit Paxon? Muss ich da etwas bestimmtes einstellen? Senden kann man mit Paxon offenbar nur, wenn eine Verbindung besteht. Hab das jetzt mal grundsätzlich so getestet, dass ich die Audiokabel der PCs "kurz" geschlossen habe ohne Funk dazwischen. Es war sofort eine Verbindung da und man konnte auch Daten senden.

Sobald ich das Alan auf der einen Seite und den Weltempfänger auf der anderen Seite dazwischenschalte klappt es jedoch nicht mehr. Ich höre das Signal jedoch am Empfänger PC und im SoundModemConfigurator und Diagnostics unter Scope sehen ich einen Ausschlag sobald das Geräusch zu hören ist. Aber scheinbar erkennt es Paxon nicht als korrektes Signal. Habe am Weltempfänger die passende Kanalfrequenz eingestellt und wie gesagt mit dem Gehör höre ich das Signal am Ziel-PC. Also der Weltempfänger empfängt es grundsätzlich.
« Letzte Änderung: 07.Februar.2016, 18:00:14 von funkanfänger » Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS