--- EVENTS: 28.09.2019 - Funkfreaks Funkertreff September 2019 | 01.05.2022 - Testevent | --- 3 Clients am TS3 Online: - Mechi VOIP PC | - VL 103 GW HEIDENREICHSTEIN | - Draco's VOIP PC |
CB-Funk.at Board
20.September.2019, 19:02:57 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Modulationsart - eure Erfahrungen?  (Gelesen 9494 mal)
Omega 9
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 33



Profil anzeigen
« am: 19.September.2015, 09:44:11 »

Liebe Kollegen!
An sich sollte ja SSB, erstens durch die SSB-Technik an sich und zweitens durch die 12 Watt, die beste Reichweite erzielen. Nun ist mir aber beim mehrmaligen Durchtesten mit meiner Albrecht 5890 EU mit Gegenstationen von FM, AM und SSB aufgefallen, dass eigentlich immer FM die beste Reichweite und Verständlichkeit lieferte. Ok, bei Gesprächen an der Grasnarbe, so bei S0 bis S1, kommt SSB noch brauchbar an. Aber wann macht man das schon? Sobald nur ein bischen Signalstärke da ist, kommt FM, sofern der Hub vernünftig eingestellt ist (ca. 2 KHz) am besten, wider Erwarten auch ein bischen besser als AM.

Das hat mich überrascht, denn von der Theorie her sollte es eigentlich anders sein. Es könnte aber auch an meinem Gerät liegen, denn die Empfängerempfindlichkeit ist "out of the box" im Vergleich zu anderen Geräten nicht aufregend.
Darum die Frage an Euch, was habt ihr da für Beobachtungen gemacht?

Vy73!
Omega 9
« Letzte Änderung: 20.September.2015, 13:17:41 von Omega 9 » Gespeichert
maggo
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 11


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 19.September.2015, 21:03:40 »

Ich habe die selbe Kiste, könnte aber nicht behaupten das FM bei größeren Reichweiten besser geht als SSB.Auf FM hast du breitbandiges Rauschen und viel Matsch, den du auf den Extrem schmalbandigen SSB nicht hast.
Mit SM 01 habe ich ein QSO geführt einmal mit FM und mit SSB, mit FM ist bei einer Reichweite von ca. 70 Km so viel matsch drauf das ich SM01 gerade mal auf FM ein QSO führen kann,auf SSB hingegen versteht man sich tadellos.
Der einzige Nachteil ist das man mit SSB kaum ein QSO mit drei oder mehreren Leuten führen kann weil man dauernd den Clarifierer nachstellen muss.Auch für ortsnahe QSOś geht SSB mehr schlecht als recht weil man auf der Gegenseite voll durchschlägt.

Welche Modukationsart besser ist?

Ich sage mal Anwendungsabhängig.Ich hab alle drei und alle drei Modulationsarten haben ihre Vorteile sowie Nachteile.

FM Geht für nahe QSO's bis ca. 40 Km ganz gut,ab den Zeitpunkt wird es meistens mit der mikrigen Leistung recht happig.
AM geht für Mobile Anwendungen gut.
SSB geht für weite Verbindugen gut,ist aber für nahe QSO's ungeeignet.Auch ein QSO mit Bremen war schon mal drin. 


 
Gespeichert
Omega 9
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 33



Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 20.September.2015, 07:24:30 »

Danke für deine Eindrücke!
Ich vermute schon länger, dass der Empfänger meiner Albrecht nicht optimal abgestimmt ist. Da muss wohl mal der "goldene Schraubenzieher" ran. Denn normalerweise müsste es eben so sein wie du sagst. SSB am Besten für die Reichweite und als QRM-Bohrer, aber etwas mühsam bei größeren Runden. FM würde ich beim Mobilbetrieb den Vorzug geben, da es am unempfindlichsten gegenüber den Prasselstörungen von der Autoelektrik sein müsste. Und dann eben AM, müsste kräftig durchmoduliert bei ruhiger QRG sogar ein bischen weiter gehen als FM. Darum hat mich mein Ergebnis auch gewundert.

« Letzte Änderung: 20.September.2015, 13:20:30 von Omega 9 » Gespeichert
h78
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 2


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 01.Dezember.2015, 00:49:03 »

Mein Gerät hatte auch relativ schwachen Empfang. Abhilfe:

-->>Achtung: Du verbrennst dir die Finger oder lötest die Pinzette fest Wink <<--

Die erste Stufe (Q34) ist mit geringem Spannungshub und nur 2mA schwach ausgelegt.

Mehr Hub: Parallel zu R119 eine Induktivität - ich habe 47uH aus den Bastelkiste genommen.

Noch mehr Verstärkung: Bei bis zu 5mA nimmt die Verstärkung von Q34 zu. Einstellen durch Widerstand parallel zu R121. Ich habe 560 Ohm parallel geschaltet.

Insgesamt etwa 2 S-Stufen (!) besser.
« Letzte Änderung: 01.Dezember.2015, 01:40:35 von h78 » Gespeichert
Omega 9
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 33



Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 01.Dezember.2015, 14:03:22 »

@h78
Wow, das nenn ich mal eine interessante und technisch fundierte Anleitung! Allerdings habe ich die Albrecht 5890 mittlerweile nicht mehr, aber dennoch danke!
« Letzte Änderung: 01.Dezember.2015, 14:52:14 von Omega 9 » Gespeichert
Winedou
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 87


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 06.Dezember.2015, 19:50:50 »

 also das letzte mal am Kitzsteinhorn kamen 600 km entfernte stationen auf fm gerade so durch auf SSB kamen die gut durch und auch stationen über 700km.
Gespeichert
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 846



Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 12.Dezember.2015, 10:26:46 »

SSB funktioniert in meinem Fall prinzipiell ganz gut (aber ich habe auch ein "aufgebohrtes" Gerät ... ), wenn die Signalstärke und Radioqualität auf FM leidet, gibt es auf SSB immer noch gute Chancen, dass die Qualität der Übertragung komplett ausreicht. Besonders bei Langstrecken-Verbindungen, wo ich mich mit wenig S-Stufen abfinden muss, bietet SSB eine gute Alternativwahl. Ansonsten ist der Standard dann doch FM. Gerade im regionalen bzw örtlichen Bereich und bei Kurzverbindungen tippe ich darauf, dass die Mehrheit der Gespräche in FM abgewickelt wird.

Auf 27.555 (.. ja ich weiß ..) rufen sich diverseste Stationen den Wolf.. Super zum Zuhören, wenn sonst mal nichts "läuft".
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
öbb123
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 8


Profil anzeigen
« Antworten #7 am: 25.August.2016, 04:52:20 »

an alle funker,

ich habe mir ein baofeng uv 5 r plus gekauft jedoch kenne ich mich nicht mit der prog aus kann mir jemand helfen?es funzt nicht

wäre es auch möglich den ukw Radio zu löschen und aber einen am Flugfunk band zu programmieren und ev diesendeleistung auf 8-10 watt

und die mit dabei Antenne habe ich bei einer Frequenz im Gebäude rauschen krachen wenn ich eine andere Antenne kaufe mit sma anschluss hilft dass bzw was könnt ihr empfehlen um es gut zu hören?
Gespeichert
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 846



Profil anzeigen
« Antworten #8 am: 27.August.2016, 09:15:23 »

Empfehlen würde ich Dir dafür ein Amateurfunkforum. Es gibt zwar hier auch einige Funkamateure, allerdings hast Du in einem AFU-Forum besseres Chancen, da dort evtl mehrere Leute Erfahrungen mit Baofengs haben werden.

Dass Du die Sendeleistung von vermutlich max 5 W auf 8-9 "hochschrauben" kannst, glaub ich nicht. Zumindest nicht über die Programmierung. Wenn dann kannst Du es über die Software evtl frequenzerweitern, dass wird aber denk ich das maximal Mögliche sein (über Software). Und bei den Baofengs oder generell bei sehr kompakten Handfunkgeräten würd ich mich an der Hardware nicht vergreifen, das geht eher nach hinten los (ausgenommen evtl Jumper überbrücken und selbst da wird es keine Überbrückung geben um MEHR Sendeleistung zu erhalten).
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
Terra X
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 41



Profil anzeigen
« Antworten #9 am: 28.August.2016, 13:29:19 »

Guck mal --->  www.df4bj-qrp.org/uv5r-deutsch.pdf

Das mit dem Flugfunk wird nix werden da dieses Gerät nur für FM ausgelegt ist und nicht AM.
« Letzte Änderung: 28.August.2016, 13:34:30 von Terra X » Gespeichert
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 846



Profil anzeigen
« Antworten #10 am: 28.August.2016, 16:07:46 »

Weil wir hier ja beim Thema Modulationsart sind.

Modulationsart ist USB, Betriebsart BPSK31.
Sehr interessant. Habe mit meinem Scanner (am PC laufen) gerade einige interessante Gespräche mitgeschnitten.

Falls jemand mal BPSK31 auf 27.245 machen möchte, gerne (habe allerdings die nächste Zeit volles Programm, aber im Gegensatz zu ROS funktioniert das bei mir besser).
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
Kroko
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 21


Profil anzeigen
« Antworten #11 am: 17.September.2016, 22:11:10 »

Hallo alle miteinander!

Zum Thema Erfahrungen: In den letzten Wochen habe ich genau 1 QSO in FM gefahren, alle anderen in SSB (überwiegend mit England und Deutschland). Geht bestens, so nicht auf der gleichen Frequenz jemand in FM ruft ;-). Mein Standort liegt aber eher weiter weg von anderen Stationen, somit sind lokale QSOs leider rar.

Gruß, Kroko
Gespeichert

QRV 9 FM + 15 USB
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 846



Profil anzeigen
« Antworten #12 am: 18.September.2016, 12:37:21 »

machst du auch digimodes?
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
Kroko
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 21


Profil anzeigen
« Antworten #13 am: 24.September.2016, 20:19:27 »

Nein, digital bin ich nicht qrv.
Gespeichert

QRV 9 FM + 15 USB
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 846



Profil anzeigen
« Antworten #14 am: 24.September.2016, 22:31:20 »

Macht nichts, auch phono ist cool

Vielleicht hört man sich ja mal durch Zufall.
Von welcher Region sendest Du nochmal?

Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS