--- EVENTS: 30.01.2021 - 1. Aktiver Nachmittag im Raum Weinviertel | 01.05.2022 - Testevent | Connection could not be established.
CB-Funk.at Board
19.Januar.2021, 13:11:27 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2 3 ... 5   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Stromversorgung Funk bei BLACKOUT  (Gelesen 74295 mal)
Miraculix
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 271


...die spinnen, die Römer...


« am: 19.November.2014, 14:54:03 »

Hallo Leute,

ich frag so mal in die Runde, ob und wer von euch funktechnisch für einen längeren Stromausfall gerüstet ist.
Vorallem würde mich interessieren, wie ihr eure Kisterln mit Strom versorgt.

Notfunkkoffer mit Akku?
PKW .... eh klar. Smiley
Notstromaggregat?
Solarpanele?

Wie und wozu könnt ihr eure Gerätschaften (Funkanlagen) einsetzen?

(passt ev. auch dazu: [Thread von Charly13] http://www.cb-funk.at/forum/index.php/topic,93.0.html )


Bin schon sehr gespannt auf die Antworten.
« Letzte Änderung: 19.November.2014, 15:22:49 von Miraculix » Gespeichert

QRV: [CB] K9, FM / [PMR] K5 (00) [AFU] S20, SU20, OE1XUU [DMR - TG2323
QTH: [loc. JN78XJ]  &  [QRL loc. JN88AH]
Miraculix
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 271


...die spinnen, die Römer...


« Antworten #1 am: 20.November.2014, 11:06:47 »

...dann erzähl ich gleich mal von meiner Seite:

im Auto hab ich immer eine Alan42 (nur FM) mit Mobiladapter, großen Magnetfuß und einigen Antennen, unter anderem auch die DV27L für Standmobil.

Weiters liegt auch immer mein Funkkoffer im Auto.
Darin ist verbaut ein Team MX8 mark4, 12V Stromschiene mit Bananenstecker und für Notfälle ein Heizkessel. (Fotos folgen)

Im Büro hab ich einen weiteren Alukoffer mit einer Alan42 (Multinorm) mit Hyflex27 Antenne und 4 Stk. PMR (versch. Marken)
Natürlich auch einen großen Vorrat an Batterien.
Und im immer angesteckten Ladegerät auch noch Reserveakkus.

Dann gibt es noch ein Set PMR (Motorola T80 Extreme) im Kunststoffkoffer.
Alle PMR´s lade ich ca. 1x in der Woche.

Zuhause (gerade im Aufbau) ein "altes" Handic 940 Mobilfunkgerät mit Sadelta Echomaster Plus an einem Netzgerät.
Und hier bin ich am überlegen, wie ich die Station versorgen könnte.

Für kurzfristig werde ich mir 2 USV Akkus mit 12V schnappen und die auf ein Pack zusammenhängen.
Hier wäre interessant wie die Ladetechnik aussieht. Die Dinger sollten ja im Normalbetrieb immer geladen werden. (delta U, oder so ähnlich)

Für längerfristig habe ich mir schon Inverter Stromerzeuger angesehen.
Manche haben einen direkten 12 V Ausgang. Das wär natürlich die Ideallösung.
(http://www.zgonc.at/digitaler-stromerzeuger-bd1000s.html)



« Letzte Änderung: 20.November.2014, 11:40:25 von Miraculix » Gespeichert

QRV: [CB] K9, FM / [PMR] K5 (00) [AFU] S20, SU20, OE1XUU [DMR - TG2323
QTH: [loc. JN78XJ]  &  [QRL loc. JN88AH]
MacGyver
Nummer 1
*********
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 749


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


WWW
« Antworten #2 am: 21.November.2014, 07:23:46 »

Bei mir schauts im Moment wie folgt aus (im Aufbau):

Mobil       : Venus LaFayette Blackboxgerät, hängt im Kofferaum am 12V Stecker. Antenne: kurze Sirtel Santiago 1200
Portabel   : 2* Alan42 mit HyFlex Antenne 50cm , 1 Stabo XM9002 Handgerät, 1 Baofeng UV5R mit Diamond Flexantenne
Funkkoffer: da ist aktuell ein älteres 80Kanal FM/AM Gerät verbaut, Antenne ist eine SEM 35 Falt/Wurfantenne, Spannungsversorgung intern von Batterien oder extern via Netzteil bzw. 12 Volt im Auto

Die feste Station ist ein bisserl zerlegt und wird noch aufgebaut/verbessert. Spannungsversorgung derzeit via 12V internes (FT897) bzw. externes (CB - Seite) Netzteil
Als Überbrückung sind 2 grössere USV Batterein mit je 12 V vorgesehen, welche (geplant) via Solarpanel (12V/5WP) und Laderegler geladen werden.
Sollte das nicht reichen ist ein kleinerer Generator, wie von Miraculix gezeigt, vorgesehen. Die Akkus der Handgeräte werden regelmässig geladen und entladen (is ja auch wichtig).
Als Antennen der Feststation werden montiert: IMAX2000 für 11M/10M, GV5R für Kurzwelle bis 6M, ein UKW Rundstrahler & eine Yagi für 2m/70cm. Dazu kommt (ebenfalls in Planung/Aufbau) eine 5GHz WLAN Anbindung für Funkfeuer für den Fall, das der Provider ausfällt und kein Internet zur Verfügung steht.




Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
Cupropituvanso Draco
Hausdrache
**********
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 455



WWW
« Antworten #3 am: 21.November.2014, 09:53:33 »

Wenn bei mir daheim der Strom ausfällt übernimmt die USV und hält CB-Funk, Internet, usw. im Betrieb. Ich kann dann wie gewohnt über die Computer funken.

Wenn der Stromausfall auch die Internetanbindung (außerhalb meiner Wohnung) und die Server betrifft, steck ich einfach ein Mike an und funke direkt.

Um einen längeren Stromausfall zu überbrücken hab ich noch 12V Akkus die wir auch am Berg benutzen und sollte es ganz aus sein mit unserer Zivilisation starte ich den Benzingenerator.

Irgendwann ist der Benzin aber auch zu Ende ... da herrscht aber sicher schon Anarchie und dann schau ma mal weiter Smiley

Ich habs noch nie getestet, aber wenn ich der Nacht abschalte komme ich eventuell ein paar Tage durch *g*
Dann schnapp ich mir meinen Bogen und geh auf die Jagd, weil dann ist das Essen auch bald zu Ende.

Gespeichert

Avatar by Neomae
Derby
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 39


CB oder Amateurfunk, was brauchts sonst zum leben!


« Antworten #4 am: 22.November.2014, 20:58:38 »

Liebe Grüße an alle Notfunker!

Meine Stationen schauen so aus:
Heimstation:
Ein Yaesu FT 897 mit allen Bändern, eine Stabo XF 4000 und ein Yaesu FT 8900 mit Crossbandrepeaterfunktion, sind alle über die Notstromanlage versorgt. (Autobatterie, Aggregat und Solarpanele mit 120Ah Bleigeel auf 24V, Inverter auf 230V und DC-DC Spannungswandler 24V auf 12V 80A...
Antennen gibt es für 2m u. 70cm eine Diamond X510N und eine Diamond V2000.
Für CB und 10m einen SD27 Dipol Vertikal, einen Dipol 2x50m 15m hoch horizontal für KW.

Im Auto habe ich einen Yaesu FT 857, macht auch CB..., diverse Antennen, je nach Bedarf.
Und einen Yaesu FT 7800 2m und 70cm, Diamond 770 Antenne.

Portabel habe ich ein Haufen Klumpert, aber am liebsten verwende ich den Yaesu FT 817 mit Elk Antenne für 2m u. 70cm, die Alexloop für Kurzwelle und CB.
Zur Stromversorgung hab ich mir mal den Amerikanischen Lithium Polimär Akku mit einmal 2,5Ah und einmal 3Ah gegönnt, insgesamt schon 8 Stunden damit durchgefunkt!!!
Sollte das nicht reichen, dann hab ich noch einen Solarkoffer mit Lipo Pufferakku rumstehen.
Mit der Alexloop habe ich schon Washington DC erreicht, also dürfte die Reichweite einigermaßen passen, HI!
Ein Fuchskreis für alle KW/CB Bänder ist auch mit von der Partie.

Ein CB Alan 42 Multi und 3 Wouxun KG6UV mit Radio und Lampe, selbstverständlich immer in Verwendung, sind für mein Dreimäderlhaus reserviert!
An diversen Antennen für alle Bänder fehlt es bei mir nicht, da könnte ich wahrscheinlich eine ganze Kompanie ausrüsten.

Eine interessante Antennenkonstruktion ist meine Anhänger Antenne.
Sie besteht aus einem PKW Anhänger mit einem Rohr auf der Deichsel, da drinnen steckt ein militärischer  Alumast 10m max. Höhe.
Auf diesen können entweder eine G5RV, Resonante Dipole, eine Diamond X50 für 2m u. 70cm, oder eine Antron 99 für CB geschraubt werden.
Mit dem Anhänger war ich schon mehrmals im Einsatz bei diversen Fielddays und auch beim Österreichischen Bundesheer (St. Pölten und Amstetten)!

Weiters bin ich bei der NÖ. Landesregierung als Notfunker über den Zivielschutzverband gemeldet, die auch eine Auflistung meiner Gerätschaften haben.

Mit allen Stationen, ob zu Hause, mobil oder Portabel, kann sowohl Phonie, digitale Betriebsarten wie PSK31, SSTV, oder Winlink (Email über KW) gesendet werden.

Winlink liegt mir besonders am Herzen, weil da brauchst kein Internet, um der Tante Emma aus Buxtehude ein Mail zu schreiben! Geht theoretisch auch mitten am Nordpol oder am großen Wasser...
Gespeichert

CB Derby OE5GEL
Charly13
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 97



« Antworten #5 am: 03.Dezember.2014, 13:31:33 »

Geht ja schneller als man dachte!!
Heute (03.12.2014)seit den späten Vormittag,funktioniert das Handynetz im Waldviertel teilweise NICHT mehr!!!
Bin gespannt ob ein paar alte CB-ler ihre Kisten aus den Keller holen??
Habe K-9 Standby mitlaufen,leider starkes QRM!

Lg.Charly 13
Gespeichert
Miraculix
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 271


...die spinnen, die Römer...


« Antworten #6 am: 03.Dezember.2014, 13:37:32 »

Wahrscheinlich sind nicht die Funkgeräte das Problem, sondern die fehlende Vorbereitung. -> USV, geladenen Akkus
Mit PKW sollte noch was gehn.
Bin auch gespannt, ob dort sich so etwas wie eine kleine Kommunikations Infrastruktur aufbaut. (CB, Afu, PMR).
Haben wir jemanden im Forum aus diesen Gegenden? (Ottenschlag, Arbesbach, etc.)

73 de Miraculix
Gespeichert

QRV: [CB] K9, FM / [PMR] K5 (00) [AFU] S20, SU20, OE1XUU [DMR - TG2323
QTH: [loc. JN78XJ]  &  [QRL loc. JN88AH]
Miraculix
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 271


...die spinnen, die Römer...


« Antworten #7 am: 03.Dezember.2014, 13:43:22 »

Hey Draco, wärs möglich dass wir einen eigenen Punkt unter "QSOs" bekommen mit dem Titel: Notfunk?
Wär super für so Situationen um Meldungen auszutauschen und etwas Koordination untereinander.

Es ist ja jetzt nicht grad die "Riesen Katastrophe", aber es wär mal ein Anfang um uns (jene die helfen wollen) zu etablieren.

Darunter könnten die Threads dann so in etwa aussehen:
Datum - Örtlichkeit - Meldung ( z.B.: 2014-12-03 - Raum Ottenschlag - Kommunikation Gemeindeamt und Bürger)

LG Michael
« Letzte Änderung: 03.Dezember.2014, 13:46:16 von Miraculix » Gespeichert

QRV: [CB] K9, FM / [PMR] K5 (00) [AFU] S20, SU20, OE1XUU [DMR - TG2323
QTH: [loc. JN78XJ]  &  [QRL loc. JN88AH]
MacGyver
Nummer 1
*********
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 749


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


WWW
« Antworten #8 am: 04.Dezember.2014, 09:51:58 »

ein bissl spielen auch die bedingungen mit. gestern abend hatte ich funkübun. über die kurze welle waren von mödling aus nur die mobile gegenstation in laa/thaya und vorarlberg erreichbar. und das, obwohl wir über eine optimale loopantenne und einen optimal angepassten dipol gearbeitet hatten. QRM nicht unter S7. da werden die kurzwellenbedingungen im waldviertel nicht wesentlich besser sein.

am wochenende bin ich mit meier frau dann geplanterweise in horn (Sa - Mo) werd mir den funkkoffer mit wurfantenne mitnehmen  plus bisl afu zeug für 2/70. man kan ja nie wissn. evtl. kann ich dann nebelstein und oder frauenstaffel öffnen. cb seitig werde ich jedenfalls reinhören soweit ich gelegenheit habe (kanal 9FM).

lg martin
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
Cupropituvanso Draco
Hausdrache
**********
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 455



WWW
« Antworten #9 am: 05.Dezember.2014, 10:58:33 »

@Miraculix:
Es gibt gewisse Dinge die ich in einem Forum nicht anbieten würde, dafür allerdings Alternativen schaffen. Deshalb gibt es auch keinen Forenbereich wo man sich QRV melden kann oder Treffen/DX Funk ausmachen kann. Dafür bietet diese Website eigene Bereiche.
Gerne können wir uns über die Anforderungen für Notfunk unterhalten ... natürlich außerhalb dieses Threads ^^
Gespeichert

Avatar by Neomae
Winedou
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 87


« Antworten #10 am: 11.Dezember.2014, 22:32:50 »

Hab jedemenge geadene alte autobatrieen welche zum funken mit mitlerer leistung noch taugen und zum nahladen ohne strom hab ich einen 12 v genertor mit einen stndmotor von 1939.
Da kome ich schon lange durch.
Gespeichert
Miraculix
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 271


...die spinnen, die Römer...


« Antworten #11 am: 09.Februar.2015, 09:01:48 »

Bastle geraden an einem praktischen Akkupack für Berg DX und Notfälle.
Dieser wird mit der Alan42Multi verwendet, wenn man den KFZ Adapter aufschiebt.
Er besteht aus 2 x Batteriehalter für insgesamt 12 Stk. Mignon Akkus. (siehe Bild) in Serie geschalten.
Daran kommt eiine 12V KFZ Buchse.

Vorteil:
ich kann ganz normale 1,2V Akkus verwenden und diese auch einzeln in einem gesteuerten Ladegerät laden, damit sie nicht so schnell kaputt werden.
Und wenn man dann noch hochwertige Akkus verwendet, kommt man auf eine akzeptable "Sendezeit"

73, Miraculix


* IMAG0994.jpg (705.77 KB, 2688x1520 - angeschaut 682 Mal.)
Gespeichert

QRV: [CB] K9, FM / [PMR] K5 (00) [AFU] S20, SU20, OE1XUU [DMR - TG2323
QTH: [loc. JN78XJ]  &  [QRL loc. JN88AH]
Sonnenschirm
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 6


« Antworten #12 am: 09.Februar.2015, 09:58:00 »

Autobattarie ganz einfach eine Kiste abgsichert gegen EMP.....
Gespeichert
MacGyver
Nummer 1
*********
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 749


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


WWW
« Antworten #13 am: 10.Februar.2015, 15:20:19 »

heureka, es ist geschafft:
seit gestern habe ich einen generator, der für die funkstation ausreichend Strom liefern wird. jetzt fehlt "nur" mehr benzin und das passende Öl, dann kann das ding laufen.
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
Miraculix
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 271


...die spinnen, die Römer...


« Antworten #14 am: 10.Februar.2015, 15:50:31 »

@MacGyver, was hast du für einen? Inverter oder normal?

Habe mir den mal angesehen: http://www.zgonc.at/digitaler-stromerzeuger-bd1000s.html

73, Miraculix
« Letzte Änderung: 10.Februar.2015, 15:52:19 von Miraculix » Gespeichert

QRV: [CB] K9, FM / [PMR] K5 (00) [AFU] S20, SU20, OE1XUU [DMR - TG2323
QTH: [loc. JN78XJ]  &  [QRL loc. JN88AH]
MacGyver
Nummer 1
*********
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 749


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


WWW
« Antworten #15 am: 10.Februar.2015, 16:23:38 »

bei mir wurde es dieser hier:

http://www.obi.at/decom/product/CMI_Generator_2.800_W/2152809

es gab ein ähnliches modell etwas günstiger, allerdings ohne automatische spannungsregelung. daher wurde es eben dieser. nunmehr gilt es herauszufinden, wie lange er läuft und ob die investition sich auch lohnt. allerdings denke ich da auch ein bissl an den wohnwagen,d a kann man so einen generator immer brauchen. plus: bei einem filedday der CBAT, der ja hoffentlich auch kommen wird ist sowas sicher auch nützlich.

momentan liegt das teil noch im kofferaum, da der schneesturm gestern ein ausladen verhindert hat. danach lager ich ihn im keller ein. anwerfen kannst sowas eh nur im freien. kohlenmonoxyd schnupper ich ned so gerne Smiley
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
SWE2P
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 33



« Antworten #16 am: 17.Februar.2015, 15:09:16 »

Ich habe im Wohnmobil ein kleines Notstromagregat ( 2Takt 230 V  600-800 W ). Habe dieses in einem Baumarkt gekauft.

ähnlich diesem  http://www.zgonc.at/stromerzeuger-bt-pg-850-3.html

Mit diesem kann ich bei längeren Stromausfällen ( kommt in Schweden bei Stürmen schon des öfteren vor ) nur Kühlschrank und Gefrierschrank betreiben.

Auch zur Versorgung der Funkanlage (ohne Amplifier) reicht es aus.

Ansonsten habe ich noch 3 Gel-Akkus in Reserve für Hand- und Mobilfunkgeräte.
« Letzte Änderung: 17.Februar.2015, 15:37:48 von SWE2P » Gespeichert

73 de Peter

Skip       : Polarkreis, SWE2P
DX         : 21 RF 111
PR-Node : VB2GAT / VB2NOD + APRS
TRX  : Stabo 3200, Stabo 3200 II, Team MX 8, TeamCom 1011, Twintalker 4710, 450 MHZ Internet TRX
Ant  : 5/8 Sigma 2, FD-4, Reussenantenne, Spiderbeam, 2 ele HyGain 40 m Beam, 5 ele Cushcraft 10 m Beam, diverse Drahtantennen, 2m =  4 / 9 ele Yagi,  70 cm =  9 / 11 / 19 ele Yagi  mit Elevation + Azimuth Rotor Yaesu G 5400B , Diamond X-510 + X-30, GP 2m + 70 cm

QRA : JP94TT
ITU  : 18
Das Leben in Schweden kann schön sein, auch 100 km südlich des Polarkreises
Miraculix
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 271


...die spinnen, die Römer...


« Antworten #17 am: 05.März.2015, 10:49:44 »

zur INFO:

Mitte März nimmt eine Sonnenfinsternis Solarzellen das Licht und könnte Deutschland – und damit Österreich – ins Blackout stürzen.

siehe:

http://www.fireworld.at/berichte/details/news/information-zur-sonnenfinsternis-am-20-maerz-2015/

oder:

http://diepresse.com/home/wirtschaft/energie/4667808/Sonnenfinsternis-konnte-Osterreich-ins-Blackout-sturzen

In NÖ werden schon seit einiger Zeit für den Tag vom NÖ Landesfeuerwehrverband
und den Bezirkshauptmannschaften Vorkehrungen getroffen.

Kann nicht schaden auch privat vorbereitet zu sein.

@MacGyver: da kannst mal dein Notstrom anreissen ;-)

73, Miraculix
Gespeichert

QRV: [CB] K9, FM / [PMR] K5 (00) [AFU] S20, SU20, OE1XUU [DMR - TG2323
QTH: [loc. JN78XJ]  &  [QRL loc. JN88AH]
Charly13
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 97



« Antworten #18 am: 06.März.2015, 12:01:59 »

Hallo Miraculix!
Hochachtung das du noch in den Forum was schreibtst.
Der Artikel von Fireworld.at ist interessant zu lesen.
Aber wie bei vielen anderen Beiträgen kommen immer wieder BLÖDE Meldungen zurück!!!
Gespeichert
skydiver
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 238


DX - 35PWS


WWW
« Antworten #19 am: 06.März.2015, 13:05:17 »

Blöde Meldungen sehe ich hier keine, das ist nur die Meinung einzelner hier.
Die Sonne wird zwar zu 70 % verdunkelt, nur wenn das keiner wüsste bemerkt man das nicht mal.
Das ist mal wieder Panikmache ala Nostradamus, nach dem ja die Erde auch schon ein paar mal untergegangen ist.
Aber weiter so ! Schmunzel  Cheesy Cheesy

73 skydiver

ps.
Schutzhelm aufsetzen nicht vergessen, denn bei einer Sonnenfinsternis vor allem bei einer partiellen
könnte einem der Himmel auf den Kopf fallen.  Tongue
Mal sehen was mein Horoskop sagt. Kristallkugel und Pendel bereitlegen ist auch von Vorteil.
« Letzte Änderung: 06.März.2015, 13:11:17 von skydiver » Gespeichert

Shack:
TRX: Albrecht AE 2990 AFS,
Ant: Outbacker 2000, Wilson FTG 5 Silver Load, Daimond CR 8900
Seiten: [1] 2 3 ... 5   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS