--- EVENTS: 04.09.2022 - AMT Amplituden Modulations Talk | 19.01.2038 - Testevent | Connection could not be established.
CB-Funk.at Board
15.August.2022, 18:09:29 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Erfahrungen mit der Black Pirat?  (Gelesen 5067 mal)
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.339



« am: 23.September.2014, 21:10:29 »

Hallo die Runde!

Hat wer Erfahrungsberichte über die President Black Pirat 5R (oder wie sie jetzt heißt: President Himalaya) ?
Sie soll angeblich ja auch ohne die Radials funktionieren.
Und wie ist sie im Vergleich mit der iMax 2000? Funktechnisch und Qualitativ.

Bin immer noch am Überlegen zwischen iMax, Black Pirat und A99.
Einsatzort, BergDX bzw. Standmobil. 4,5 Meter und 10 Meter Mast ist vorhanden.
Gerätemäßig Albrecht AE 5890 EU und President Grant 2. Postalisch.

73 Günter
Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
Mc Cormic
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 56

Mc Cormic, der rasende Traktor


« Antworten #1 am: 25.Januar.2015, 10:44:28 »

Hallo Atlantis

Ich besitze selbst eine President Black Pirate samt den Radials und ich muß sagen, das diese Antenne bei mir keinen schlechten Eindruck bis jetzt hinterlassen hat.

Sowohl auf DX sowie im Bodenwellenbereich macht sie ihre Sache ganz gut.
Ich hatte vorher eine K46 spezial an die die Black Pirate nicht ganz herankommt.

Ich würde sagen eine Differenz von 2 S - Werten gegenüber der K46 ist die Black Pirate schwächer laut meinen jahrelangen Erfahrungen.

Zur Verarbeitung der B P kann ich sagen, dass sie ein sehr robuster Fiberglasstrahler ist, der keine Wünsche offen läßt.
Auch die Abstimmung des SWR - Verhältinis ist sehr einfach zu bewerkstelligen mit dem Konterring unten an der Spule. Bei mir 1:1.1 bei ausgefahrenen Mast in ca. 11 m Höhe! Sie ist auch sehr breitbandig (26 - 29 MHZ) und dennoch sehr konstant abstimmbar,

Also ich bin sehr zufrieden mit der BP und hatte auch schon tolle QSO's und auch DX's bis in die Türkei vorigen Sommer mit 4W.

Zur I-Max kann ich noch nichts sagen, da ich noch keine besitze, Kommt aber voraussichtlich im Sommer dieses Jahres aufs Hausdach mit 9m Mast. Ich habe aber bis jetzt nur gutes von ihr gelesen und wenn sie so pfeift wie ihr kleiner Bruder die A99, dann ist sie sicher eine der besten Antennen die derzeit am Markt sind.
 Eine A99 habe ich selbst in Verwendung und die geht sehr gut. Die hört Sachen, wo andere Spagel schon lange Pause haben kann ich dir sagen.

Ich hoffe, dass ich dir mit meinem kleinen Bericht helfen konnte.

Ich wünsch dir die besten Zahlen und ein herzliches Cheerio!

Mc Cormic

Gespeichert

Täglich QRV auf K9 FM
Hauskanal: K8 (Abends ab 18:00 bis 20:00)
Locator: JN87EO     DX: 35Mike Charly2
Shark: Albrecht AE5890 EU mit Sadelta MP2 V-Mike silber / Turner +3B Spezial
Antenne: Sirio 827 Megarange auf derzeit15,8 m elektr. Ausschubmast (Radials)
Antennenspitze derzeit auf 22,7m Hhe
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS