--- EVENTS: 04.09.2022 - AMT Amplituden Modulations Talk | 19.01.2038 - Testevent | Connection could not be established.
CB-Funk.at Board
19.August.2022, 13:38:09 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 ... 10 11 [12] 13 14   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Neue CB-Funknorm AM-FM-SSB  (Gelesen 334912 mal)
CB Killer
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 6


« Antworten #220 am: 20.April.2014, 21:55:56 »

Haha machst es so wie der 59j aus Germany gehst zur FÜ und fragst lang hin und her bis Sie sagen danke fürs Gerät! Wer lang fragt geht lang irr! Jammerts euch nicht immer die Seele aus dem Leib sondern macht Funkbetrieb! Ob Multinorm erlaubt ist oder nicht fragt doch sowieso NIE einer!
Gespeichert
skydiver
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 238


DX - 35PWS


WWW
« Antworten #221 am: 20.April.2014, 22:01:42 »

@CB Killer

Das siehst mal wieder, hast was geschrieben aber nicht überlegt, du darfst Mehrnormgeräte ja besitzen aber nicht in Betrieb nehmen.
Erkundige dich bitte bevor du so was schreibst. Im übrigen ist die Midland 8001 xt die ich bestellt habe kein Multinorm Gerät nach der Gerätebeschreibung. Sicher es gibt einige Multinorm Versionen der Midland 8001 xt .
Es ist immer wieder mühsam auf solche unüberlegten  Beiträge zu antworten.
Erfolgreiches Eier suchen.

skydiver.
« Letzte Änderung: 08.Juli.2014, 09:05:34 von skydiver » Gespeichert

Shack:
TRX: Albrecht AE 2990 AFS,
Ant: Outbacker 2000, Wilson FTG 5 Silver Load, Daimond CR 8900
Winedou
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 87


« Antworten #222 am: 21.April.2014, 22:36:22 »

Siegel ist nicht ervorderlich hatt ja sowiso fast kein gerät mehr solange das gerät aus komerzieler produktion stammt  unddie parameter eingehalten werden wenn das gerät ein autorisierter fachhändler kastriert dürfte das kein problem sein
Im übrigen haben die da einen ordentlichen wiederspruch drinnen. Punkt 13 referenzen EN 300 433-2   EN 300 135-2
Also das ist die normbezeichnung die die neuen FM AM SSB geräte dragen müssen um zugelassen zu sein.
Das sind aber multinorm geräte.

Mir aber egal meine albrecht ae 2990afs entspricht der in der schnitstellenbeschreibung beschriebenen norm.
Das mit keine multinorm ist da ein wiederspruch.

Das gerät läst sich unter der ptt taste per lötpunkt auch kastrieren.
« Letzte Änderung: 21.April.2014, 23:12:59 von Winedou » Gespeichert
skydiver
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 238


DX - 35PWS


WWW
« Antworten #223 am: 21.April.2014, 23:08:34 »

Ich weiß zwar nichts davon, kann aber möglich sein was du da schreibst, aber mir geht es einzig allein darum ein
Gerät von der "Stange" zu finden das der jetzigen Funkschnittstelle CB entspricht
, So auf die Art - kaufen anschließen einschalten, und Legal sollte es sein.
Es gibt auch Leute die mit umbauten nichts am Hut haben so wie meine Wenigkeit.
Man sollte eigentlich Froh sein das jetzt FM AM/SSB 4/12 Watt erlaubt sind.
Einige hier genügt das auch schon nicht mehr wenn man zwischen den Zeilen liest.
Das ae 2990afs ist ein Multinorm und bleibt es auch nach Kastrieren und somit zur Zeit Verboten

Du schreibst:
ein altes Gerät wie die Grundig .... umgebaut haben auf 40 ch und das Gerät quasi per Einzel Abnahme legalisiert haben. Und so was ist auch in klein Serien möglich.
Wenn das möglich ist dann kannst das ja machen und auch Bezahlen.
Im übrigen steht auf der BMVIT Website unter Gesamte Rechtsvorschrift für Funkanlagen ganz was anderes.

73 skydiver
« Letzte Änderung: 15.August.2014, 05:57:55 von skydiver » Gespeichert

Shack:
TRX: Albrecht AE 2990 AFS,
Ant: Outbacker 2000, Wilson FTG 5 Silver Load, Daimond CR 8900
Winedou
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 87


« Antworten #224 am: 21.April.2014, 23:20:35 »

Hab das oben geändert und untern ändern hast geantwortet. Hat sich wohl überschnitten.

Also kaufen einschalten legal müste doch wenn EN 300..... draufsteht gegeben sein der rest ist nur wiederspruch entweder die geräte mit EN..... SIND ERLAUBT ODER NICHT.

MIR ISTS EGAL ICH VERWENDE DIESE KISTE
Gespeichert
skydiver
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 238


DX - 35PWS


WWW
« Antworten #225 am: 21.April.2014, 23:30:07 »

Die EN 300 433-2   EN 300 135-2  die du zitierst hat meiner Meinung nach im weitesten Sinne was mit Strahlungsverträglichkeit und Sicherheit zu tun und nichts mit Multinorm und oder Anzahl der Kanäle ,wenn ich mich nicht Irre. Ich müsste mir das mal genauer anschauen. Das hat dann aber was mit der CE Kennzeichnung zu tun.
Das trifft dann aber vom Küchenmixer bis hin zu den Funkgeräten zu.
Ich muss mich da mal einlesen.
Laut BMVIT muss ein in Österreich in den Handel gebrachtes Gerät, welches auch immer, das CE Zeichen tragen, im übrigen auch der Teddy Bär der Tochter.
ps.
Diesner Funk hat auf der Website eine Änderung gemacht bezüglich der Midland 8001 xt.
Es wird darauf hingewiesen das dieses Gerät Österreich Konform ist. Das ist auch in der weiter oben hingewiesenen PDF nachzulesen.
Derweil habe ich auch die FA. Midland angeschrieben ob das Gerät weiterhin Produziert wird, da anscheinend laut Website nicht mehr auf Lager, und auch angefragt ob die auch andere Modelle im Programm haben die der Midland 8001 xt entsprechen .
Info folgt.
Es wäre auch schön wenn andere hier diverse Hersteller anschreiben und nachfragen würden denn mir allein wird das sonst zuviel.
Warum tue ich mir das eigentlich alles an ?

Im übrigen habe ich mir von IWGMobil mehr Aktivität erwartet da er ja anscheinend ein Funkladen Besitzt oder dort angestellt ist,
keine Ahnung. Bitte verbessert mich dahin gehend.
Gerade ein Funk Shop ist der erste Ansprechpartner was unser Hobby angeht und sollte auch ein Paar Geräte nach der jetzigen
CB Funkschnittstellen Vorschrift im Angebot haben. Denn was nützen mir Multinorm Geräte wenn sie nicht erlaubt sind.
Das mal so nebenbei.

MIR ISTS EGAL ICH VERWENDE DIESE KISTE  !!!!!!

Mit so einer Aussage würde ich hier im Forum vorsichtig sein, denn das Forum ist so gestaltet das auch auch Gäste mit lesen können ( müsste meiner Meinung nach geändert werden ), und wer mit liest weiß man nie !

Antwort von der Fa. Midland
Die Midland 8001 xt wird nicht mehr produziert.

73 skydiver
« Letzte Änderung: 22.April.2014, 10:28:11 von skydiver » Gespeichert

Shack:
TRX: Albrecht AE 2990 AFS,
Ant: Outbacker 2000, Wilson FTG 5 Silver Load, Daimond CR 8900
skydiver
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 238


DX - 35PWS


WWW
« Antworten #226 am: 22.April.2014, 20:43:40 »

Offenen Brief an BMVIT soeben verschickt !

An das
Servicebüro des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie
1030 Wien, Radetzkystraße 2
Abs.
xxxxxx  
xxxxxx
5020 Salzburg

Offener  Brief

Guten Tag
Ich hatte vor ein paar Tagen ein Telefongespräch mit einem Herrn -Name ist mir entfallen-
bezüglich der neuen  Funkschnittstellenbeschreibung FSB-LN001.
Im Detail ging es da um die Multinorm Geräte die in Österreich als einziger Staat in der EU nicht zugelassen sind.
Mir wurde Sinngemäß mitgeteilt,  das diese Problematik bekannt sei und eine mögliche Überarbeitung  der neuen  Funkschnittstellenbeschreibung FSB-LN001 anstehe. Ich sollte mich in einigen Wochen des Öfteren auf folgender Website
http://www.bmvit.gv.at/telekommunikation/publikationen/infoblaetter/index.html
auf mögliche Änderungen Informieren.

Mir ist nun bekannt geworden dass sich die Funkzeitschrift Funkmagazin.de sich auch mit ihrer Behörde in Verbindung gesetzt hat und folgende Information bekommen hat.
Zitat:

BMVIT bekräftigt Mehrnormengeräte-Verbot - auch für Urlauber
Das österreichische Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) hat seine ablehnende Haltung zu sog. CB-Funk-"Mehrnormengeräten" gegenüber dem Funkfachjournalisten Harald Kuhl (DL1ABJ) bekräftigt und konkretisiert. Darüber berichtet Harald Kuhl in der Ausgabe 5/2014 der Zeitschrift "Funkamateur".
Harald Kuhl hatte beim BMVIT angefragt, ob die Behörde auch nach der Freigabe von AM und SSB in Österreich das bestehende Verbot von CB-"Mehrnormengeräten" aufrecht erhält.

Die Behörde antwortete, dass CB-Funkgeräte für Österreich "ausschließlich nur über Frequenzen (40 Kanäle im Bereich 26,960 MHz bis 27,410 MHz) mit den Modulationsarten AM, FM und SSB mit einer Senderleistung von 4 W (AM/FM) und 12 W (SSB)" verfügen dürfen.
Für Multinorm-CB-Funkanlagen gebe es in Österreich keine entsprechende Funk-Schnittstelle, wodurch der Betrieb nicht gestattet sei. Nur wenn ein CB-Funkgerät die in der Funk-Schnittstelle vorgeschriebenen technischen Bedingungen erfülle, seien die Errichtung und der Betrieb im Sinne des (österreichischen) TKG zulässig. Weil "Multinorm-CB-Funkanlagen auch andere als die frequenzmäßig abschließenden 40 Kanäle zur Verfügung stellen", sei das Errichten und Betreiben - auch bei richtiger Einstellung der "Ländernorm" - nicht erlaubt.
Es müsse gewährleistet sein, dass für den Anwender solcher CB-Funkanlagen durch Änderung der Einstellungen auf andere als die bewilligten Kanäle ein Betrieb nicht möglich ist. Das ist nach Ansicht des BMVIT bei den am Markt befindlichen Multinormgeräten offenbar nicht der Fall. Deshalb - so die Behörde - "werden solche Geräte für den österreichischen Markt nicht notifiziert".
Zu dem Begriff "Errichtung" erklärte das Ministerium: "Unter den Tatbestand einer Errichtung fällt auch der Begriff einer betriebsbereiten Bereitstellung. Darunter versteht man, dass durch einfaches Einschalten des Gerätes der Betrieb möglich ist."
Auch für durchreisende Urlauber gibt es der Behörde zufolge keine Ausnahmen. In der Antwort des Ministeriums heißt es dazu: "Für das Durchreisen empfiehlt es sich daher, entweder das Gerät auszubauen oder in einen Zustand zu versetzen, dass es mit einfachen Mitteln nicht in Betrieb genommen werden kann (z.B. Entfernen des Stromversorgungskabels, Entfernen der Antenne)." Auch die Entfernung der CB-Funkantenne reiche aus, nicht jedoch das einfache Entfernen des Mikrofons.
Siehe dazu auch unseren Beitrag "Österreich: Betrieb von CB-Mehrnormengeräten' weiterhin verboten".
- wolf -
© FM-FUNKMAGAZIN
www.funkmagazin.de
Zitat Ende.
Funkmagazin.de hat somit sinngemäß eine andere Auskunft bekommen als ich.
Da mir trotz intensiver Recherchen kein Hersteller bekannt ist der  CB Funkgeräte herstellt
die der der neuen  Funkschnittstellenbeschreibung FSB-LN001 gerecht werden,  ist somit weiterhin
der Betrieb  der Modulationsarten AM und SSB nicht möglich, sprich AM-SSB ist zwar jetzt erlaubt
aber Praktisch nicht Machbar.
Ich bitte höflichst um Stellungnahme.

« Letzte Änderung: 22.April.2014, 20:54:28 von skydiver » Gespeichert

Shack:
TRX: Albrecht AE 2990 AFS,
Ant: Outbacker 2000, Wilson FTG 5 Silver Load, Daimond CR 8900
ExUser22
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 72



« Antworten #227 am: 23.April.2014, 07:54:04 »

Nachdem mein Account noch aktiv ist, schaut mal in das Onlineshop von IWG www.mobilefunktechnik.at/:

Da gibt es bei den SSB Geräten das President Grant 2, das Albrecht AE5890 und das Albrecht AE7500 bereits in einer Österreichversion, mit dem expliziten Hinweis: "Konformität: in Österreich erlaubt"!   Cheesy

Ich vermute mal, dass eben die Umprogrammierbarkeit intern per Jumper oder Lötbrücke stillgelegt wurde, ist aber nur eine Vermutung.



« Letzte Änderung: 24.April.2014, 19:29:39 von Omega 9 » Gespeichert
skydiver
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 238


DX - 35PWS


WWW
« Antworten #228 am: 23.April.2014, 08:13:13 »

Es gibt keine Österreich Version von der Grand 2, auch bei IWG nicht.

Es existiert kein schriftlicher Hinweis von der BMVIT das nach einem Umbau eines Multinorm Gerätes dieses auch betrieben werden darf und so auch der der neuen Funkschnittstellenbeschreibung FSB-LN001 entspricht. Wie ich auch schon erwähnt habe entspricht das umgebaute Gerät dann nicht mehr der Gerätebeschreibung die der Hersteller der BMVIT vorlegen muss , und auf dieser Grundlage besteht ja auch die allgemeine Betriebserlaubnis in Österreich . So auch nachzulesen auf der BMVIT Website.
Ich habe soeben mal auf die Mobilfunktechnik Website geschaut und dort steht:
Wir liefern auch spezielle in Österreich zugelassene CB Funkgeräte (CEPT) ohne Aufpreis.
CEPT steht da und eben nicht die österreichische Funkschnittstellenbeschreibung FSB-LN001.
Zugelassene CB Funkgeräte (CEPT) beinhalten eben auch Multinorm Geräte, und solche entsprechen nicht der Funkschnittstellenbeschreibung FSB-LN001 in Österreich. Wenn man ein wenig Logisch nachdenkt wäre das jedem Klar.
Dieser Hinweis wie du schon schreibst steht nur bei einem Händler auf seiner Website und stützt sich auf keine Vorschrift oder
genehmigung der BMVIT.
Wenn aber Mobilefunktechnik der Meinung ist das dies doch erlaubt sei, dann möge die Firma das doch mit einem Schriftstück von der BMVIT belegen, und hier oder auf deren Webshop veröffentlichen. Ich werde wenn ich Zeit habe diese Firma heute mal anrufen und nachfragen. Im übrigen müsste ja zum Umbau das Gerät geöffnet werden, ein eventuell vorhandenes Garantiesiegel des Herstellers müsste dann gebrochen werden. Wie will IGW das rechtfertigen.
Es wird hier auch immer die CEPT Verordnung mit der österreichischen  Funkschnittstellenbeschreibung FSB-LN001 verwechselt oder gleichgestellt, das sind aber zwei verschiedene paar Stiefel. Die CEPT Verordnung ist nur eine EU Anweisung an die Mitglieds Staaten, die diese umzusetzen haben. Wie Österreich diese dann in unserem Fall umgesetzt hat sehen wir ja jetzt in der jetzt gültigen Funkschnittstellenbeschreibung FSB-LN001.
Auch nach Umbau wie IWG das beschreibt sind die Geräte weiterhin verboten, denn nach Umbau ist es immer noch ein
Multinorm Gerät, und die sind zur Zeit leider noch Verboten.


« Letzte Änderung: 04.Juli.2015, 16:25:51 von skydiver » Gespeichert

Shack:
TRX: Albrecht AE 2990 AFS,
Ant: Outbacker 2000, Wilson FTG 5 Silver Load, Daimond CR 8900
Ganymed
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 35


« Antworten #229 am: 24.April.2014, 11:52:56 »

Wahrlich ein Superangebot (Schnäppchen) Shocked welches ich euch nicht vorenthalten will *LOL*

vy73


* AMSSB.PNG (357.1 KB, 1017x859 - angeschaut 864 Mal.)
Gespeichert

Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein. Sagte Einstein Smiley
Alpenfunk Austria Callsign: 35AFA 02
skydiver
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 238


DX - 35PWS


WWW
« Antworten #230 am: 24.April.2014, 16:28:29 »

-------
Mobilefunktechnik
Ich hatte gestern angerufen aber kein zuständiger da - angeblich Besprechung.
Heute wieder Angerufen, wieder kein zuständiger da - angeblich Besprechung oder auswärtiger Termin.
Mir wurde Rückruf versichert aber bis jetzt auch kein Anruf eingegangen.
Unser kompetentes Team berät Sie gerne bei technischen Fragen, steht da auf der Website.
Anscheinend ein 1 Mann Team der nicht zu erreichen ist.
Interessante Geschäfts Philosophie.
Diese Firma ist für mich als möglicher Kunde vom Tisch.
« Letzte Änderung: 24.April.2014, 17:12:06 von skydiver » Gespeichert

Shack:
TRX: Albrecht AE 2990 AFS,
Ant: Outbacker 2000, Wilson FTG 5 Silver Load, Daimond CR 8900
skydiver
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 238


DX - 35PWS


WWW
« Antworten #231 am: 28.April.2014, 13:13:28 »

Die von mir erwähnte und bestellte  Midland 8001 xt wurde mir heute zugestellt.
Nach kurzer Prüfung habe ich festgestellt  dass, das  Gerät leider Teildefekt ist.
SSB keine Funktion, Roger Beep nicht abschaltbar, AM-FM nur etwas über 2 Watt HF.
Habs heute gleich retourniert ist wohl B-Ware gewesen. Mir wurde Tausch gegen neues Gerät zugesagt.

Von dem BMVIT habe ich bis Heute auch noch keine Antwort bekommen.

Ich habe auch ne halbe Stunde mit Herrn Diesner gesprochen was den umbau von Multinorm Geräten angeht,
so wie sie auch  Mobilefunktechnik in dem Web Shop anpreist.
Herr Diesner bestätigte mir auch meine Annahme das ein umbau auf Ö-Funkschnittstellenbeschreibung FSB-LN001
nicht erlaubt ist, in der BRD darf auch an den Geräten nichts Verändert werden , weil dann die Geräte Zulassung erlischt. Das gleiche gilt also auch für die BRD was Modifikationen - Umbau angeht.
Wer solch ein umgebautes Gerät verkauft ( Händler ), im Umlauf bringt oder in Betrieb nimmt macht sich Strafbar. In der BRD bis 20.000€ meint Diesnerfunk.
In dieser Hinsicht gleicht sich die BRD und AUT.
Bleibt nur zu hoffen das die BMVIT was ändert.

schöner Mist  Sad
Übrigens Ruhig ist`s hier geworden, flennen wohl alle



 
« Letzte Änderung: 29.April.2014, 11:55:59 von skydiver » Gespeichert

Shack:
TRX: Albrecht AE 2990 AFS,
Ant: Outbacker 2000, Wilson FTG 5 Silver Load, Daimond CR 8900
sputnik1
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 20


« Antworten #232 am: 29.April.2014, 11:17:25 »

Da frage ich mich ob die Händler die Geräte die sie verschicken nicht zumindest mal anstecken und ausprobieren...
Gespeichert
skydiver
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 238


DX - 35PWS


WWW
« Antworten #233 am: 29.April.2014, 11:47:06 »

Ja das hatte ich Herrn Diesner auch gefragt, Antwort:
Da hätte ich ja viel zu tun jedes Gerät was ich auf Lager habe auszuprobieren und zu messen ob alles funktioniert.
Er müsste zudem alle OVP öffnen.
Ich meine das dies verständlich ist.
Gespeichert

Shack:
TRX: Albrecht AE 2990 AFS,
Ant: Outbacker 2000, Wilson FTG 5 Silver Load, Daimond CR 8900
Winedou
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 87


« Antworten #234 am: 29.April.2014, 12:59:54 »

Ja leider Giebts Händler die zufaul sind zum durchmessen. Vorm verschicken.

Wer hatt noch alte AM Kisten? Könnten ja mal ein AM Berufungen machen
Gespeichert
Cobra-X
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 100


Unregelmäßig Stand-by auf Kanal 9 FM


« Antworten #235 am: 29.April.2014, 19:03:01 »

Ja das hatte ich Herrn Diesner auch gefragt, Antwort:
Da hätte ich ja viel zu tun jedes Gerät was ich auf Lager habe auszuprobieren und zu messen ob alles funktioniert.
Er müsste zudem alle OVP öffnen.
Ich meine das dies verständlich ist.


Also dieser Meinung bin ich ganz und gar nicht! Undecided
Ich habe in meiner Lehrzeit - lange ist´s her - auch in einem CB-Funk Fachgeschäft
gearbeitet.

Wenn da eine Lieferung mit 100 bis 200 Geräte gekommen ist, dann
haben wir eben 100 bis 200 Schachteln geöffnet und jedes einzeln am
Messplatz eingestellt und wieder fein säuberlich verpackt.
Ungeprüft ging da keines an den Kunden!  Smiley

Ist zum Einen ja ein Service am Kunden und zum Anderen auch eine Absicherung für den Händler, der dann weiß,
dass das Gerät bei Übergabe an den Kunden sicher funktionierte.
« Letzte Änderung: 29.April.2014, 19:04:32 von Cobra-X » Gespeichert

Cobra-X / 35FB005
Loc: JN88GF
Wien-Ost: Unregelmäßig Stand-by auf Kanal 9 FM
PMR auf Anfrage (CB-Funk, PN oder E-M@il)
skydiver
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 238


DX - 35PWS


WWW
« Antworten #236 am: 30.April.2014, 13:29:35 »

Siehst du da sprichst du es an,  die wenigen wie du schreibst ist das egal und machen einfach ihr Ding.
In irgend einem Beitrag hier hat jemand geschrieben sinngemäß,
die BMVIT hält wohl den österreichischen Bürger nicht für Mündig genug ein Multinorm Gerät zu bedienen
und es auch auf Stellung wie in OE erlaubt ist zu belassen.
Die BMVIT hat da anscheinend Recht, denn der mündige Bürger macht ja einfach was er will Undecided.
Wenn der österreichische CB Funker weitermacht so wie bisher wird sich wohl nichts ändern, so sehe ich das.
So was spricht sich nämlich herum.
Gespeichert

Shack:
TRX: Albrecht AE 2990 AFS,
Ant: Outbacker 2000, Wilson FTG 5 Silver Load, Daimond CR 8900
skydiver
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 238


DX - 35PWS


WWW
« Antworten #237 am: 01.Mai.2014, 10:50:46 »

Wie ich schon des Öfteren geschrieben habe ist  es mir auch egal was andere machen, ich mache es so wie der Gesetzgeber es vorschreibt,
ein passendes Gerät habe ich ja nun. Übrigens ich bekomme eine neue  Midland 8001 xt , wird wohl Montag da sein.
Solange es gut geht können die Gäste hier in OE mit ihren Multinorm Geräten Funken auf Teufel komm raus. Wenn aber doch mal einer kontrolliert wird brauch keiner im nachhinein jammern. Im übrigen kann auch die Polizei und Zoll Kontrollen durchführen und nicht nur die FÜ. das vergessen auch viele. Ich mag auch nicht mehr schreiben über das Thema da die meisten uneinsichtig sind und eh keinen Sinn macht.
Jeder soll es so machen wie er möchte und mit möglichen Konsequenzen leben.
QRV bin ich ab Montag auf CH 4 AM und lasse das Gerät eingeschaltet, mal sehen was sich so tut auf der QRG.



Gespeichert

Shack:
TRX: Albrecht AE 2990 AFS,
Ant: Outbacker 2000, Wilson FTG 5 Silver Load, Daimond CR 8900
planetx
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 3


« Antworten #238 am: 03.Mai.2014, 09:51:55 »

Zu mindestens tut sich etwas, wenn auch die Problematik betreffend sich nichts ändert.

http://www.funkmagazin.de/030514.htm

Gespeichert
skydiver
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 238


DX - 35PWS


WWW
« Antworten #239 am: 03.Mai.2014, 12:38:56 »

Na das ist doch eine gute Nachricht, endlich macht jemand was!
Beschämend ist aber für uns Österreicher, das mal wieder ein deutscher Händler was unternimmt.
Jetzt wird wohl wieder jemand schreiben, Mobilefunktechnik macht das doch auch.
Nur mit dem unterschied das dies so wie er es macht Verboten ist.
In dem Link steht ja Zitat:

Die Lieferung der "Österreich-Versionen" kann erst dann erfolgen, wenn die Notifizierung dieser (formalrechtlich "neuen") Modelle bei der österreichischen Fernmeldeverwaltung abgeschlossen ist. Das wird nach Angabe des Händlers voraussichtlich "Mitte bis Ende Mai 2014" der Fall sein. "Notifizierung" bedeutet, dass das "Inverkehrbringen" der Geräte der Verwaltung angezeigt und von dieser bestätigt werden muss.
Zitat Ende

Da kümmert sich mal wirklich wer, aber Spruchreif ist das noch nicht.
Top Firma  Wink
Habe mal auf der Website geschmöckert, die Albrecht AE 5890 EU und die Albrecht AE 7500 wird es in einer OE Version geben !

Umbau für AE 5890 EU und Albrecht AE 7500 auf Österreich-Version. Das Gerät wird hardwareseitig gesperrt auf 40 Kanäle AM / FM / SSB mit 4/4/12W. Die Multistandard Funktionalität ist abgeschaltet, das Gerät lässt sich von aussen nicht mehr auf irgendwelche anderen Normen umstellen. Anschliessende Versiegelung mit dem Original-Herstellersiegel, und geänderte Papiere.

Dieser Artikel wird erst aktiv, wenn von der österreichischen Fernmeldeverwaltung die Notifizierung erfolgt ist. Voraussichtlicher Termin Mitte bis Ende Mai 2014

Eine von den beiden werde ich mir noch als Zweitgerät gönnen wenn es soweit ist.

ps.
Habe per Mail gebeten mir ein Liste der Geräte zu schicken die für Österreich dann umgebaut werden.
Werde sie dann hier veröffentlichen.
Damit enden auch meine schreibereien an BMVIT und österreichischen Fernmeldeverwaltung,
da es demnächst in DE Geräte für Österreich zu Erwerben gibt.


« Letzte Änderung: 11.Juli.2014, 21:23:55 von skydiver » Gespeichert

Shack:
TRX: Albrecht AE 2990 AFS,
Ant: Outbacker 2000, Wilson FTG 5 Silver Load, Daimond CR 8900
Seiten: 1 ... 10 11 [12] 13 14   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS