--- EVENTS: 29.06.2019 - Aktivitätsabend SSB | 06.07.2019 - Aktivitätsabend Grossraum Wien | 27.07.2019 - Funkfreaks Funkerstammtisch Juli 2019 | 01.05.2022 - Testevent | --- 2 Clients am TS3 Online: - VL 103 GW HEIDENREICHSTEIN1 | - CB9FM MCO JN87FT Großhöflein |
CB-Funk.at Board
18.Juni.2019, 05:56:18 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: CB Heimstationen  (Gelesen 8989 mal)
ExUser15
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 88


Profil anzeigen
« am: 11.Oktober.2013, 20:52:54 »

Gibts sowas noch in neuem Zustand oder nur mehr den Mll vor 10jahren der jetzt auf ebay und co angeboten wird  Angry?!?
Gespeichert
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 843



Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 12.Oktober.2013, 22:04:59 »

Denke, vom preislichen her waren Heimstationen NIE gnstig. Heute wird aus einer Mobilstation schnell eine Heimstation, die auch noch SSB tauglich ist. Aussehen geht aber Richtung Mobilgert. Kostenpunkt zwischen 120-250 Euro wrd ich meinen.

Heimstationen, wie damals, um die 4000-10.000 Schilling (CB-Stationen wohl gemerkt) gibt es GLAUBE ICH so keine mehr. Kann auch daran liegen, dass die Nachfrage nicht mehr so stark ist.

Weiters denk ich: Jeder, der wirklich mehr als 350 Euro ausgeben will NUR FR EIN GERT, holt sich wohl einen Amateurfunk-Transceiver, ffnet das Gert bei Software- oder Harwaremodifikation und sendet dann eben auf 11m. Bin mir sicher, dass es nicht wenige sind, die dies machen. Solange niemand es damit bertreibt, und der Hub bzw die Sendeleistung und Frequenzgenauigkeit richtig eingestellt ist, wird das garantiert niemanden kratzen, solang man frs Erste auf FM bleibt (bis auf Weiteres). So mein ich das. Kann mich aber tuschen.

Mir persnlich wre so ein Gert fr CB-Funk aber zu teuer: ber 200 Euro wrd ich fr ein CB-Funkgert eher nicht ausgeben wollen. Aber es gibt sicher genug Enthusiasten!
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 662


Eine gute Antenne ist der beste Verstrker


Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 13.Oktober.2013, 10:26:20 »

produziert werden meines wissens die reinen heimstationen nicht mehr. es gibt jedoch via ebay noch heimstationen jngeren baudatums. etwa die albrecht AE8000er serie. bei den mir bekannten hndler im netz, etwa iwg, funkkeller weissach, neuner, wimo gibt es nix mehr. stabo & alan-electronics in deutschland bieten nichts dementsprechendes merh an. da bleibt Dir nur die lsung, ein 12v netzteil plus mobilgert plus verstrkermike zu nehmen
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent fr Ausbildung & Newcomer im VSV
LV Niedersterreich
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 843



Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 13.Oktober.2013, 13:22:46 »

Wobei ich mich frage, was nun der groe technische Unterschied zu den alten Heimstationen und den neuen technisch "state-of-the-art" Mobilgerten ist, da verlieren damalige Heimstationen wahrscheinlich, zumindest glaub ich das..

Gegen eine Kurzwellenfeststation mit paar hundert Watt Sendeleistung, diversen teuren Filter und Einstellungsmglichkeiten kommt aber sonst kaum was an.. Nur die Dinger kosten neu selten unter 3000.. Euro mein ich. Und ohne eine gewaltigen bzw richtig abgestimmten Antenne und Lizenz bringts auch nix..
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
CB Obelix
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 72


73,55 Markus


Profil anzeigen WWW
« Antworten #4 am: 13.Oktober.2013, 20:55:32 »

Die alten Heimstationen sind echt ein Hingucker  Smiley obwohl nicht viel Technik drin war oder ist alleine schon der anblick war ein blickfang!

Die schnste fr mich war/ist die GRUNDIG CBH 2000! Oder President WASHINGTON etc. alles traumhaft schne Gerte aber fast nicht mehr zu bekommen  Cry!
Gespeichert

73,55 Markus
Winedou
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 87


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 13.Oktober.2013, 21:02:48 »

Also ich habe zuhause eine astracom 42b eine echte raritt hatt 40fm.
Die mste man normalerweise technisch uf den stand der zeit bringen ssb nachrsten scann einbauen .
Nur was fr mich dagegen spricht die ist original 80er und wunderschn unverpastelt.
Wenn die jetzt umgebaut wird. Ists hald nimmer original.
Gespeichert
hali
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 37



Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 14.Oktober.2013, 10:34:00 »

ich hab 2 stinknormale heimstationen, echte -Gerte 40 kanal/4 Watt
eine davon sogar auf 220Volt-kabel
sehr praktisch am schreibtisch  Cheesy
Gespeichert
MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 662


Eine gute Antenne ist der beste Verstrker


Profil anzeigen WWW
« Antworten #7 am: 16.Oktober.2013, 19:31:08 »

gerade gefunden ( ber eine AFU Seite *g*) 

http://www.rightchannelradios.com/

ein  hndler ber dem grossen teich verkauft 2 Heimstationen im Preisbereich von ca 300 Dollar
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent fr Ausbildung & Newcomer im VSV
LV Niedersterreich
Winedou
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 87


Profil anzeigen
« Antworten #8 am: 16.Oktober.2013, 19:48:12 »

ach da sind schne gerte dabei im amiland. amer leider sind die meisten ohne fm da dort verboten
Gespeichert
skydiver
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 238


DX - 35PWS


Profil anzeigen WWW
« Antworten #9 am: 22.November.2013, 10:07:58 »

hallo ExUser15

die heimstationen in der e bucht sind nicht die schlechtesten.
es gibt dort genug gepflegte alte gerte.
der vorteil alter zu neuen gerten ist
das in den alten gerten wenig oder garkeine smd komponenten verbaut sind.
smd technik ist sehr anfllig und vor allem eine billigbauweise.
viele gerte wie zb. die maas 5000 dx sind deswegen  berteuert und taugen nicht viel.
die drehschalter an diesem gert klicken beim bettigen verdchtig hoch und zeugen von billig plastik und
sind minderer quallitt. defekte sind somit vorprogrammiert.
der clarifier schalter ist bei diesem gert sowieso ein witz, da es kein poti ist sondern ein rastender schalter mit elektronischem geber, ein absolutes no go.
den einzigen vorteil dieser gerte ist das man sie nach seinen wnschen per software programmieren kann.
aber die software lassen sich die aber auch teuer bezahlen. das programmierkabel auch extra. Angry
ich bestize zwar eine dx 5000, aber die habe ich von einem frustrierten funker fr 40 euronen bekommen.
ich pershnlich ziehe eine cb funke alter bauweise vor.

73 skydiver
 
« Letzte Änderung: 22.November.2013, 10:22:41 von skydiver » Gespeichert

Shack:
TRX: Albrecht AE 2990 AFS,
Ant: Outbacker 2000, Wilson FTG 5 Silver Load, Daimond CR 8900
Lulatsch
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 63


Profil anzeigen
« Antworten #10 am: 16.Oktober.2014, 23:21:33 »

Rein Optisch machen die Kisten was her.
Aber rein von der Funktion tut es auch ein Mobilgert - nur ein Netzteil hat man leider auch noch herumstehen.

@Radio2.0
Ich hoffe das du nur "schwankst" mein Freund  Wink

gibt es gerte wo man auch daten aussendungen machen kann?
ich schwanze zwischen einen sdr und was traditionelles.
Gespeichert

CB:1x FreeCit JC 2204, 1x SATCOM SCAN40F (auch bekannt als PAN PC 505 FM) - Ant: Wilson Little Wil, Wilson 5000-Magnet und Albrecht Racer 60-Magnet / PMR: 2x UCOM Twintalker 4710, 2x DNT XLP77 (inkl LPD), 3x Albrecht Tectalk Contact 2
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS