--- EVENTS: 29.06.2019 - Aktivitätsabend SSB | 06.07.2019 - Aktivitätsabend Grossraum Wien | 01.05.2022 - Testevent | --- 2 Clients am TS3 Online: - VL 103 GW HEIDENREICHSTEIN1 | - CB9FM MCO JN87FT Großhöflein |
CB-Funk.at Board
17.Juni.2019, 13:45:50 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Intek H 520 fürs Auto  (Gelesen 5052 mal)
AT7FIZ
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 198



Profil anzeigen WWW
« am: 06.Januar.2013, 01:34:47 »

Hallo!

Ich hab mir grad ein Intek H 520 fürs Auto angeschaut, da ich eigentlich hauptsächlich mobil qrv sein will.
Ursprünglich wollte ich ja ein Mobilgerät kaufen, finde dieses ist jedoch eine gute Alternative.
Wäs hält ihr von dem Gerät, hat jemand so eins schon in Gebrauch?

Grüße, Marco
« Letzte Änderung: 06.Januar.2013, 15:49:30 von AT7FIZ » Gespeichert

73 de Marco
Cupropituvanso Draco
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 398



Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 06.Januar.2013, 02:23:46 »

Funkgerätbereich gibts schon Wink Daher verschoben.

Leider kann ich dir zum Gerät keine Auskunft geben.
Gespeichert

Avatar by Neomae
MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 662


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 06.Januar.2013, 13:37:30 »

Hab mal nachgelesen bei der Beschreibung eines deutschen Händlers:

INTEK H-520: Handgerät Multinorm.
Beschreibung: https://www.pmr-funkgeraete.de/artikel/artikel-2735-kategorie-189-seite-.htm?

Mein Fazit: für den Einstieg OK, wenn Du eine vernünftige Aussenantenne anhängen kannst.
Die Antenne am Gerät wird ja abgeschaltet, sobald Du das Gerät am KFZ - Adapter betreibst (Batterien rausnehmen).

Habe ähnlich begonnen mit einem  Alan 42 mit ext. Antenne u Lautsprechermike. Problem ist halt die Bedienung.
Das Gerät war zw. Beifahrersitz und Mittelkonsole eingeklemmt. Damit war die Bedienung beim Fahren, gelinde gesagt, ned ungefährlich. Da kannst vor Fahrtbeginn nur einen Kanal einstellen und den musst dann eingestellt lassen. Sqelch & Lautstärke adaptieren ist kaum möglich.  Meine Erkenntnis war, das es besser is, beizeiten ein "richtiges" Gerät für Mobilbetrieb anzuschaffen.
Bei mir wurde es zB: ALAN 121 Multinorm, kompakt, übersichtlich, nur das ewige "Düdeldüt" beim einschalten nerft.

73 MacGyver
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
AT7FIZ
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 198



Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 06.Januar.2013, 16:17:05 »

Leider hab ich grad mit der vernünftigen Aussenantenne so meine Probleme, da ich die bei meinem Auto nicht montieren will. Die beiliegende Gummiwurst wirds aber vorraussichtlich nicht bringen ;-) Aber da gibt es Alternativen.

Von der Bedienung finde ich das H520 aber recht gelungen - zumindest was ich aus der Bedienungsanleitung entnehmen kann. Lautstärke und Rauschsperre lassen sich bequem über Regler einstellen und Kanalwechsel macht man ja eh nicht so oft. Ausserdem gibts ja noch die Speichertasten.

Das beste ist aber dass ich ein Handfunkgerät auch auf dem Berg und zum Geocachen verwenden kann.

73 de Marco
Gespeichert

73 de Marco
MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 662


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


Profil anzeigen WWW
« Antworten #4 am: 07.Januar.2013, 09:34:59 »

nun ja, vernünftige Aussenantenne wäre zB eine Sirtel Santiago 1200 auf Magnetpatschen. die hat nur den nachteil das du aufgrund der unnachgiebigkeit des stählernen strahlers in keine garage mehr einfahren kannst ;-)
wenn das ned geht, dann gibt es noch so kleinere antennen mit ca. 30cm höhe, da hast aber nur reichweite fürs convoyfahren.


Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
AT7FIZ
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 198



Profil anzeigen WWW
« Antworten #5 am: 07.Januar.2013, 17:32:20 »

Mein Auto ist jetzt schon fast 2 Meter hoch. Und dann noch eine Antenne ... hmmm ich kenn mich leider zu gut dass ich weiss das die erste Garage die letzte für die Antenne wäre ;-)
Gespeichert

73 de Marco
AT7FIZ
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 198



Profil anzeigen WWW
« Antworten #6 am: 12.Januar.2013, 22:38:50 »

Besser ich kauf mir das passende Auto zur Antenne ;-) Alt und zerdetscht .... dann krieg i beim Lochbohren a keinen Herzinfarkt^^
Gespeichert

73 de Marco
AT7FIZ
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 198



Profil anzeigen WWW
« Antworten #7 am: 12.Januar.2013, 23:15:57 »

Mein H 520 ist nun geliefert worden.

Meine ersten Eindrücke:

+ Gute Empfangseigenschaften (im Vergleich zur Alan 42) Huhu Jobi  *flirting*
+ Wertiges Gehäuse
+ Schlanke Bauform

- Filigraner KFZ Adapter ... nur mit einer M3 Schraube befestigt
- Ein Akku oder Batterie muss wegen dem KFZ Adapter herausgenommen werden

Aber alles in Allem bin ich mit der Handgurke zufrieden ....
Gespeichert

73 de Marco
AT7FIZ
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 198



Profil anzeigen WWW
« Antworten #8 am: 13.Februar.2013, 23:04:51 »

Was könnte ich sonst für ein Gerät fürs Auto verwenden?
Es sollte klein sein und eine gute Modulation sowie zumindest die erlaubten 4 Watt bringen. So unnötige Sachen wie Scanfunktion, DW oder irgendwelchen Schnickschnack brauche ich im Auto nicht. Ein automatischer Squelch und ein gut ablesbares Display wären dafür recht nützlich.

Funkgeräte mit allen Funktionen am Mic wären zwar auch recht toll, aber ich kenne von dieser Gattung nur 2 Modelle ... das eine ist mir zu teuer (President) und das andere ist - vorsichtig gesagt - nicht hochwertig genug (venus).



Gespeichert

73 de Marco
ExUser15
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 88


Profil anzeigen
« Antworten #9 am: 14.Februar.2013, 08:21:03 »

Qualität hat eben ihren Preis  Grin!

Besser einmal was gescheites kaufen als 3 mal billig schrott oder nachbau!

Meine Venus ist schon wieder weg (ebay) gott sei dank!

Habe mir die President gekauft sieht auch gleich ganz anders aus, Gehäuse, Mike etc. und das Display super ablesbar!
Venus ist eine billig Kopie der President.
Gespeichert
AT7FIZ
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 198



Profil anzeigen WWW
« Antworten #10 am: 14.Februar.2013, 11:16:03 »

Ja bei den Blackbox-Geräten gibt es wenig Auswahl, daher der Preis ;-)
Aber so eines muss es nicht sein. Eher so in der Richtung wie das AE 6199 .... nur sollte es halt auch von der Qualität her passen.
Gespeichert

73 de Marco
AT7FIZ
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 198



Profil anzeigen WWW
« Antworten #11 am: 14.Februar.2013, 11:25:47 »

Hat wer ein President Teddy? Kann man die Empfehlen?
Gespeichert

73 de Marco
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS