--- EVENTS: 22.07.2022 - 8. Rhein-Main Funkertreffen | 19.01.2038 - Testevent | Connection could not be established.
CB-Funk.at Board
03.Juli.2022, 19:32:48 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Lte Antenne zum Selberbaun  (Gelesen 8245 mal)
Wuchti
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3



« am: 07.Oktober.2013, 21:39:55 »

Macht das Sinn oder nicht?


Hintergrund
hab nen lte Router von 3 der kein lte empfangen will
Egal wo ich ihn hinstelle öde streichle
War mit dem Ding sogar am Balkon

Nix lte

Euer Wuchti
Gespeichert

Mundart"I steh auf Technik !!!!"
MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 813


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


WWW
« Antworten #1 am: 08.Oktober.2013, 12:14:44 »

ich denke schon das es sinn macht. die allwissende müllhalde habe ich befragt und dazu diese anleitung gefunden:
http://www.lte-anbieter.info/lte-hardware/antenne-bauen/Bauanleitung-LTE-Antenne.pdf

sollte für dich ein klacks sein  Cheesy
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
Wuchti
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3



« Antworten #2 am: 08.Oktober.2013, 14:33:39 »

Danke für den tipp
Da gibts nur ein problemchen

Die frequenz stimmt nicht lte is bei drei auf 2600 mhz
Nicht auf 816 mhz

Habe nix zu 2600 mhz gefunden
Baun is eh kein problem
Hoffe ich doch

Theoretisch müsste die antenne kleiner werden
Da ich in mate immer ein as im obezahn woar will ich nicht mahl dran denken das ding runterzberechnen
Gespeichert

Mundart"I steh auf Technik !!!!"
MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 813


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


WWW
« Antworten #3 am: 08.Oktober.2013, 15:18:16 »

dann sollteein teil a la pringles antenne (funkfeuer) helfen, die arbeitet etwa bei 2,4 gHz

http://www.heise.de/netze/artikel/Selbstbau-224158.html

ansonsten können wir uns gerne mal zamhocken und die bibel befragen.
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
Wuchti
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3



« Antworten #4 am: 26.Oktober.2013, 13:25:55 »

Ja
Ja bei drei
Ja laut Verkäufer
Gespeichert

Mundart"I steh auf Technik !!!!"
Winedou
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 87


« Antworten #5 am: 26.Oktober.2013, 19:38:40 »

also bei der antenne im link sind die schleifen immer Lamda 1 lang und eine seite lamda 1/4 also ein virtel davon
also lamda ist in deinen fall 115,38   L ist dann 28,84 H 14,42  A 3,6 als reflektor eine cd
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS