--- EVENTS: 19.01.2038 - Testevent | Connection could not be established.
CB-Funk.at Board
22.Februar.2024, 14:11:04 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Akkubox vom AE-2990 auf PNI-62 und ALAN-42  (Gelesen 4175 mal)
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.116



« am: 02.Januar.2023, 13:49:09 »

Dere

Frage hat schon mal jemand das Akkufach vom AE-2990 am HP62/Alan 42 getestet?

73 helmut
Gespeichert
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.485



« Antworten #1 am: 02.Januar.2023, 14:17:11 »

Servus,
ich habe meine beiden  Akkupacks für die 2990 sowohl an der 2990 wie auch an der PNI Escort HP62 im Einsatz. An der HP62 gibt es einen leichten Versatz zwischen Funkgerät und Akkupack, der stört aber maximal die Ästhetik, nicht den Betrieb.

73 Günter
Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.116



« Antworten #2 am: 03.Januar.2023, 08:07:55 »

Sers Günter

Muß ich mal testen, ist die günstigste/preiswerteste Tuningalternative. Auch wenn das Funkgerät dann "sehr groß" wird.

73 helmut
Gespeichert
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.116



« Antworten #3 am: 31.Januar.2023, 10:23:19 »

Dere

Das 9 Zellen Akkufach für das Allan 42 wurde von mir geschrottet, Anscheinend will es Ladung und Entladung mittels Modellbauladegerät nicht so gerne, Strom 0,5A.
Die eingebaute Elektronik verweigert und raucht nach Sekunden ab Sad
Die Box passt wirklich gut auf das Allan, bis auf einen Überstand von ca 2mm auf der rechten Seite von vorne gesehen. Kontakt 1a, Einschub 1a, Verriegelung 1a.
Ich muß mal die 3Zellen LiIon Variante mit in den Akkus eingebauter Schutzschaltung testen da die 9Zellen Box etwas höher/breiter als die 8 Zellen Box ist, oder ein neues Akkufach kaufen.

73 helmut
Gespeichert
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.485



« Antworten #4 am: 31.Januar.2023, 10:56:30 »

Grüß Euch,

ich hab mal bei eine  Konvolutkauf ein Batteriepack für ein ADI AT-400 mitgekauft. Auch dieses passt an die PNi HP62, (Korrektur: der Batteriekasten des ADI At-400 passt gut auf die 2990, aber sehr streng auf die HP62, gerade getestet) hat Platz für 8 AA Akkus/Batterien, aber keine Ladeelektronik an Bord. Da ich meine Akkus immer extern lade, auch bei den 2990er Akkukästen, stört mich das nicht.
Ich verwende für meine Mignonakkus das Ladegerät Palo PL-NC30, ein 12fach Ladegerät für AA/AAA Akkus.

73 Günter
Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.116



« Antworten #5 am: 31.Januar.2023, 14:24:14 »

Serwas Günter

Schau mir gerade dieses "Schachtladegerät" an, https://www.pollin.de/p/ladegeraet-iq-216-352413
hat auch einen 12V Eingang ( Notfunk  Undecided ) + Netzteil und zusätzlich nocht eine Entladefunktion.

https://www.pollin.de/productdownloads/D352413B.PDF

Das ist zwar etwas teurer als das deine, aber ich habe noch einen 5.- Gutschein vom Pollin in peto der gehört auch verbraucht. Cheesy
Und !! für die Zgoncksche Funkbox brauche ich auch noch ein paar Kleinteile.

73 helmut
Gespeichert
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.116



« Antworten #6 am: 08.Februar.2023, 17:05:31 »

Dere

Gerade ein interessantes Ladegerät für die Albrecht 9Zellenbox entdeckt:

https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgeraete/Zubehoer-PMR-Freenet/Lader-Akkus/Albrecht-DG-630N-neue-Version::2272.html
 
Ladestrom 420mah ist zwar nicht berauschend, aber die Eneloop lade ich auch nie höher als mit 500mah. Automatische Endabschaltung mit Erhaltungsladung usw.

!!  Funktioniert aber nur mit der 9 Zellenbox.  !!

Sendeleistung ca. 3W mit 9 Eneloopzellen

Beim einsetzen der Akkubox oder des Funkgerätes komplett mit Box darauf achten, daß die grüne Leuchte im Standlicht leuchtet und nicht leicht blinkt. Eventuell die Lage etwas veränder bis Standlicht "grün" vorhanden ist sonst erfolgt keine Ladung.

73 helmut
« Letzte Änderung: 19.Februar.2023, 12:24:47 von Frequenzwaschl » Gespeichert
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.116



« Antworten #7 am: 22.Februar.2023, 13:49:35 »

Dere

Die Spannung am Anschluß der Box gemessen ergibt ca 12,36V ( ältere Eneloop´s mit 1900mah) geladen mit dem Standlader von Albrecht, da wären neue Eneloop mit 2000mah interessant zu messen.
Nicht einmal so schlecht.

73 helmut
Gespeichert
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.116



« Antworten #8 am: 24.Februar.2023, 10:12:40 »

Dere

Messung 2 :
Die Box wurde mit 9 normalen AA Alkali Batterien bestückt, an den Kontakten wurden 14,4 V gemessen.
Es wurde vom mir aufgrund der hohen Spannung keine Leistungsmessung vorgenommen da ich bereits die Elektronik einer Box geschrottet habe. (Ladeversuch mit Modellbauladegerät)
Ich denke mit guten AA Akkus ist man da eher auf der sicherne Seite.
Für normale Batterien würde ich maximal nur die 8 Zellen Box verwenden was ausgänglich rund 12,8V an den Kontakten ergeben würde, ökologisch aber trotzdem bedenklich wäre.

73 helmut
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS