--- EVENTS: 19.01.2038 - Testevent | Connection could not be established.
CB-Funk.at Board
22.Februar.2024, 14:39:00 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Antenne mit Winkel (Um die Ecke von Balkon oder Fensterbrett)  (Gelesen 1843 mal)
RedMax88
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15


« am: 15.September.2022, 00:00:10 »

Grüß euch,
ich bin ganz neu hier und besitze seit 1-2 Wochen eine Handgurke.
Nach dem 1. erfolgreichen mal über CB zu Plaudern hat mir echt Lust auf mehr gemacht.

Nun zum eigentlichen Thema:
Ich Wohne in einem Gemeindebau im 2. Stock.
Mit meinen Nachbarn über mir ist nicht gerade gut Kirschen essen, womit alles was sich in ihr direktes Sichtfeld bewegt unerwünscht wäre und zu Problemen führen würde.
Um dem Abhilfe zu schaffen, hatte ich gerade die Idee, dass ich doch vom Balkongeländer oder in der Küche über die Fensterbank (Beides aus Metall und somit vielleicht auch für Magnetbefestigung geeignet) um die Ecke bewegen aufstellen könnte. Somit sollte ein (rein gedanklich) ca. 2 Meter Strahler möglich sein (welcher dann bei Nichtgebrauch wieder leicht abmontiert werden kann).

Somit kann dem Nachbarn über mir nichts stören, während ich Funke.

Problem was ich so mitbekommen hatte (zumindest im Forum und Thema selberbau), dass eine Hausfassade die Stehwelle negativ beeinflusst und es somit schwer macht das ganze abzustimmen.

Alternativ hätte ich auch einen anderen Gedanken fürs Thema Balkon, da ich dort zusätzlich einen Holzrahmen habe um das Katzennetz zu spannen. Ich kenne mich das zu wenig aus, ich weiß nicht einmal ob ich mit dem Gedanken richtig liege, den Strahler mit einer Art Schattenwurf zu vergleichen. Sollte der Gedanke aber in die richtige Richtung gehen, dann hätte ich die Alternatividee links und rechts am Holzrahmen Strahler zu aufzubauen um so vielleicht möglichst in (Blick-)Richtung Stadtzentrum senden zu können.

(Thema Antenne um die Ecke, kann ich das Netz lösen und bei Funkschluss nach Antennendemontage das Netzt wieder einhacken).

Danke 73


P.S.: Kann mir bitte jemand einen Link/Erklärung geben damit ich das Prinzip mit den Selbstbauantennen verstehe? Sehe hier und da eine selbstgebaute Spule, habe aber keine Idee welcher Teil als Gegengewicht dient und welcher Teil dann verkürzt/verlängert werden kann um die Stehwelle zu optimieren.
Gespeichert

Alles Neuland ^^
C3PO
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 51


Selbst ich kann ihrer Logik bisweilen nicht folgen


« Antworten #1 am: 15.September.2022, 06:56:37 »

Na ja sagen wir mal so. Wie funktioniert eine Antenne, Antwort induktiv schaue dir mal das Video an.
https://www.youtube.com/watch?v=Uj8oN3WETKo
Dieses Induktive Feld sollte immer Symmetrisch sein und sollte durch nichts gestört werden (Mauer, Bäume, .... ) und ist sehr empfindlich. Wird das Feld gestört verändert sich der Fuß oder eingangs Wiederstand und das Verhältnis oder Gleichgewicht und somit die Stehwelle. Da kann viel daneben gehen. Aber man kann sich da sehr gut abhelfen dazu brauchst du aber einen erfahrenen Kollegen vor Ort der dich dabei unterstützt.
Gespeichert
RedMax88
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 15


« Antworten #2 am: 16.September.2022, 05:13:04 »

Gerade in der Arbeit, Video werde ich dann später reinschauen.
Da ich da eben total frisch bin und im 1110 am Rande Wohne, muss ich mich erst mal schlau machen ob es hier überhaupt jemanden in der Umgebung gäbe.
Gespeichert

Alles Neuland ^^
2PZ
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 364


« Antworten #3 am: 16.September.2022, 13:26:49 »

Hallo RedMax88,

könntest du einen Ausleger (1m) vom Balkongeländer nach draussen legen? Auf dem Ausleger könntest du eine Sirio Boomerang 27w oder etwas ähnliches montieren, wenn es sich ausgeht.
Bin sicher nicht der beste Ansprechpartner was Antennen angeht, hier gibts Leute die sich viel viel besser auskennen, aber das wäre vl mal ein Diskussionsansatz zur Antennenwahl.

Den Ausleger könntest du dann evtl. so montieren, dass du ihn wenn du ihn nicht benutzt wie eine Tür zurück zum Balkongeländer klappst und dann den unteren Radial abschraubst falls notwendig (der wird für den Nachbarn unter dir vielleicht zum Thema, musst ausprobiern und mit den Montagehöhen bissl dich spielen.

Eine weitere Alternative könnte eine MagLoop sein aber das ist nicht unbedingt was Anfängerfreundliches. (Selbstbau oder sehr sehr sehr teuer)


Aber alles was du machen kannst in deiner Situation sind Notlösungen (die auch entsprechend nicht so super funktionieren) - ich hab selbiges aufgegeben.
Es macht viel mehr Spaß mit einer Drahtantenne (zb. eine lambdahalbe, T2LT oder wie ich mit meiner DRX111 Livewire 5/8) irgendwohin zu gehen wo du sie in den Baum werfen kannst.. das funktioniert gefühlt 10000 mal so gut.

Lg Jürgen
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS