--- EVENTS: 11.12.2021 - Die vier Jahreszeiten - Winter 2021 | 01.05.2022 - Testevent | Connection could not be established.
CB-Funk.at Board
09.Dezember.2021, 05:30:43 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Erfahrungsbericht CRT Xenon V2 - AM/FM CB-Funkgerät  (Gelesen 1288 mal)
Noah Krasser
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 29



WWW
« am: 17.März.2021, 02:05:17 »

Nach dem Erfahrungsbericht der PNI 9001 – dem schlechtesten CB-Funkgerät das ich je hatte – will ich jetzt vom CRT Xenon V2 berichten. Nach einigen Wochen Benutzung habe ich schon einen ganz guten Eindruck vom Gerät bekommen.

Gekauft direkt bei crtfrance.com für EUR 55,- plus Versandkosten. Anlass war, wie schon bei der President Bill und dem PNI 9001, die Suche nach einem neuen Gerät für den Mobilbetrieb.



Gleich zu den Pluspunkten des Geräts:

- Von der Größe her ist es ein angenehmes Mittelding zwischen großem Mobilgerät und 6110/Bill-Größe.

- Das Xenon hat ein größeres Display als die herkömmlichen, bekannten Mobilgeräte. Endlich kann ich die aktuelle Modulationsart wieder ablesen, ohne mich vorbeugen zu müssen (wie bei der Bill der Fall).

- Einstellbare Displayfarbe und Helligkeit. Zur Auswahl stehen: Rot, Grün, Blau, Cyan, Gelb, Violett und Weiß.

- Beleuchtete Tasten. Ein Punkt, der das Gerät ebenfalls absolut interessant macht. Für die Tasten werden die Farb- und Helligkeitseinstellungen übernommen. Beleuchtete Tasten will ich in der Nacht nicht mehr missen.

- Weil das Xenon größer ist, als normale Minifunkgeräte, haben auch mehr Tasten Platz um schnell auf gewisse Funktionen zugreifen zu können. Z.B. eine eigene SCAN-Taste, was mir lieber ist als z.B. die Bedienung bei der Bill (Bei der Bill muss man UP oder DOWN gedrückt halten, bis alle Kanäle einmal durchlaufen wurden. Dann beginnt der Kanalscan).

- Die Tasten sind glücklicherweise auch größtenteils sinnvoll verteilt worden.

- Der Autosquelch funktioniert ausgezeichnet, verhält sich angenehm und erwartungsgemäß und hat, soweit ich bisher feststellen konnte, keine Verzögerung (wie leider die Bill).

- Der Autosquelch ist auch schnell und einfach verstellbar. Nach einem Klick auf die Taste SQ kann das ASQ-Level mit den UP/DOWN-Tasten am Mikrofon adjustiert werden.

- Sollte man einmal den normalen Squelch brauchen, kann man jederzeit zwischen SQ und ASQ umschalten, indem man die SQ-Taste gedrückt hält. Ich habe den normalen SQ immer auf 0 gestellt. Dadurch hat man sozusagen eine Monitor-Funktion und kann schnell die Rauschsperre komplett ausschalten.

- Die beiden Emergency-Kanäle sind programmierbar. Ich persönlich sehe solche Funktionen, egal ob Memory oder EMG, immer sehr gerne um schnell auf vielbenutzte Kanäle zu wechseln. Zumindest ich habe öfter als man denkt Verwendung dafür.

- Das Xenon hat eine wirklich ausgezeichnete Audioausgabe. Wirklich Welten im Vergleich zum PNI 9001. Und das bei einem günstigeren Preis. Der Lautsprecher poppt nicht und das ausgegebene Audio ist voluminös und klirrt nicht. Jedes Rauschen hört sich angenehm an und in AM wird das Rauschen auch ganz leise wie es sich gehört.

- Der Lautstärkeregler ist ebenfalls sehr wertig. Es wackelt nichts und die Drehung verläuft reibungslos. Die Sensitivität passt auch perfekt, um präzise die gewünschte Lautstärke einstellen zu können (anders als beim PNI 9001).

- Das Gerät hat ein Servicemenü, in dem man die Modulation einfach einstellen kann. Sogar die schärfsten Kritiker hier in Graz (der Stadt der lauten Funkgeräte wird man ja fast schon sagen können) waren zufrieden und das will wirklich was heißen.
Die Leistung lässt sich auch im Servicemenü einstellen, ist aber nicht so begrenzt wie bei einigen Geräten. Ich habe das Limit noch nicht ausprobiert, aber man kann definitiv über 4 Watt gehen.



Und natürlich noch die Minuspunkte:

- Leider gibt es am Gerät selbst keine UP/DOWN-Tasten. Man hätte z.B. die beiden Tasten "RFG" und "F" mit UP/DOWN-Tasten ersetzen können und beispielsweise die F-Funktion durch längeren Druck auf eine andere Taste ersetzen können. Oder eine Displaywippe wie bei der Bill; das wäre das Nonplusultra. Aber es ist wie es ist.

- Statt der RFG-Taste hätte ich lieber eine Taste für HI-CUT und NB um diese beiden Funktionen schnell umschalten zu können (wie bei der Bill).

- Das S-Meter ist trotz größerem Bildschirm leider nicht so gut ablesbar wie es sein könnte. Zwar viel besser als bei der Bill, aber da wäre noch Potential gewesen. Vor allem wenn man nicht jeden Balken ein Stück höher als den vorherigen machen würde, sondern z.B. erst den fünften Balken eine Spur höher. Damit könnte man viel einfacher einen Wert ablesen.

- RJ-45 Mikrofonanschluss. Ich habe die "normalen" natürlich lieber, weil sie auch noch mit einem Metallgewinde befestigt werden, anstatt einem kleinen Stück Plastik das einrastet.

- Leider ist die weiße Display- und Tastenfarbe kein reines weiß, sondern leicht bläulich angehaucht. Das ist ein normales Problem, wenn keine reinweißen Emitter verwendet werden.

- Leider gibt es in der Farbwahl keine Bernsteinfarbe, was für Nutzung in der Nacht normalerweise ideal ist. Rot hat schon zu wenig Kontrast.

- Im Inneren des Gerätes gibt es keine Einstellpotis für Modulation etc. mehr. Alles muss über das Servicemenü gemacht werden.



Noch erwähnenswertes:

- Wie gewohnt von CRT: Es gibt eine Auswahl an 5 Rogerbeeps.

- Wenn das Gerät freigeschaltet und erweitert wird, kann man im normal zugänglichen Menü die Sendeleistung in drei Stufen regeln.

- Das Gerät hat eine Talkback-Funktion.



Fazit

Bisher definitiv das Gerät, das mir am besten für den Mobilbetrieb gefällt. Es erfüllt alle meine grundsätzlichen Anforderungen und der Rest stimmt auch. Ich kann besten Gewissens eine Empfehlung für das Gerät aussprechen. Bis ich mir ein SSB-Gerät einbaue wird es definitiv seinen Platz im Auto behalten.

73 Noah

(Jetzt bin ich aber müde und morgen früh werde ich nochmal drüberlesen und alle Rechtschreibfehler ausbessern)
« Letzte Änderung: 17.März.2021, 02:08:41 von Noah Krasser » Gespeichert

QTH: Graz JN77RB
Skip: November Kilo
Meine Website für 11 Meter
PMR446-Website

Stationsantenne: Sirio Boomerang 27W
Portabelantenne: T2LT
Mobilantenne: SIRIO Turbo 5000 PL & PNI Extra 48

President McKinley MAURER EDITION
CRT Xenon V2
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 564



« Antworten #1 am: 17.März.2021, 08:51:42 »

Serwas Noah

Ein wirklich feiner Erfahrungsbericht optisch gleich mit dem Team TS-11Vi, bei dem man aber nicht ganz einfach ins Servicemenü kommt (oda gorned)

73 Helmut
Gespeichert
Noah Krasser
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 29



WWW
« Antworten #2 am: 17.März.2021, 10:56:11 »

Team TS-11Vi


Ja, stimmt, TEAM hat ja auch seinen Verschnitt von dem Gerät. UP/DOWN-Tasten am Gerät sind schon was tolles. Nur leider auf Kosten von SCAN. Aber wahrscheinlich auch irgendwie anders implementiert.

73 Noah
Gespeichert

QTH: Graz JN77RB
Skip: November Kilo
Meine Website für 11 Meter
PMR446-Website

Stationsantenne: Sirio Boomerang 27W
Portabelantenne: T2LT
Mobilantenne: SIRIO Turbo 5000 PL & PNI Extra 48

President McKinley MAURER EDITION
CRT Xenon V2
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 564



« Antworten #3 am: 17.März.2021, 16:04:59 »

Serwas

Beim Team geht der Scan über die Kanaltasten ( länger drücken), schade das das Crt Xenon kein Ctcss hat. Sonst wäre es für mich auch eine 1.Wahlgerät.

73 Helmut
Gespeichert
Noah Krasser
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 29



WWW
« Antworten #4 am: 17.März.2021, 18:26:52 »



Beim Team geht der Scan über die Kanaltasten ( länger drücken), schade das das Crt Xenon kein Ctcss hat. Sonst wäre es für mich auch eine 1.Wahlgerät.


Ah ok. Ja, so ist es eigentlich im Grunde eh annehmbar.

Gab es schon Erfolg bei der Suche nach einem Gerät mit CTCSS? Das CRT SS7900 wäre sonst noch eine Möglichkeit.
Gespeichert

QTH: Graz JN77RB
Skip: November Kilo
Meine Website für 11 Meter
PMR446-Website

Stationsantenne: Sirio Boomerang 27W
Portabelantenne: T2LT
Mobilantenne: SIRIO Turbo 5000 PL & PNI Extra 48

President McKinley MAURER EDITION
CRT Xenon V2
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 564



« Antworten #5 am: 18.März.2021, 08:49:51 »

Sers Noah

Vermutlich wird es ein tti TCB-1100 werden so ich noch eines bekomme, daß erfüllt zumindest den Großteil meiner Anforderungen bis auf DTMF.
CRT SS7900 eher nicht, da will ich lieber im legalen Rahmen bleiben.

73 Helmut
Gespeichert
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 564



« Antworten #6 am: 12.April.2021, 16:31:08 »

Dere

Billigstbieter für das Xenon V2 wo gibt, über den Preis bin ich selbst paff. In D mindestens 68,99-

https://www.funktechnik-oesterreich.at/crt-xenon-v2-cb-mobilfunkgeraet-multinorm-11149

allerdings unter 60.-Bestellwert gibts einen Mindermengenzuschlag also etwas dazukaufen, damit Mann/Frau bei der Bestellung auf mindestens auf 60,01- kommt.

73 helmut
« Letzte Änderung: 12.April.2021, 16:33:22 von Frequenzwaschl » Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS