--- EVENTS: 22.07.2022 - 8. Rhein-Main Funkertreffen | 19.01.2038 - Testevent | Connection could not be established.
CB-Funk.at Board
05.Juli.2022, 08:45:25 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Modulationsart beim heutigen SOTA  (Gelesen 1579 mal)
funkanfänger
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 175


« am: 15.August.2020, 21:31:08 »

Frage eines Anfängers: warum wurde beim heutigen SOTA FM gefunkt? Wäre eine andere Modulationsart zb SSB mit 12 Watt nicht hinsichtlich der Reichweite wesentlich besser? Weshalb funkt man überhaupt auf FM mit 4 Watt und nicht quasi immer auf SSB mit 12 Watt?
Gespeichert
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.327



« Antworten #1 am: 15.August.2020, 22:50:54 »

Servus,

warum wir heute bei der CB & PMR SOTA auf FM gefunkt haben? Bzw. warum nicht quasi immer auf SSB mit 12 Watt gefunkt wird?

Das hat mehrere Gründe. Erstens, und gleichzeitig der Hauptgrund, weil immer noch der größte Teil der Funkgeräte im aktiven Dienst FM bzw. FM/AM Geräte sind. siehe zB Deine Alan42. Papa Bär und ich funkten heute auch mit unseren Zodiac P-2040 (reine FM Handfunkgeräte) und das auch mit sehr guten Reichweiten.

Zweiter Hauptgrund ist die Frequenzdrift der Geräte auf SSB, Du hast bei einer größeren Runde immer das Problem, dass nicht alle Funkgeräte exakt auf der Frequenz liegen und Du ständig mit dem Clarifier nachregeln mußt.

Nebenbei, wir haben heute am 18er auch mit SSB gefunkt. Wobei da die Station Alladin am Hochwechsel aussenvor bleiben mußte, da er kein SSB hat. Später führte ich dann noch mit Hermann am 31 ein QSO in SSB.
 
Einzige Betriebsart die meines Wissens nach heute nicht verwendet wurde war AM.

73 Günter
Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
funkanfänger
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 175


« Antworten #2 am: 16.August.2020, 10:38:22 »

Ok, also SSB hat bei derartigen Veranstaltungen den Nachteil, dass es nicht alle können und in größeren Runden auch die leichten Abweichungen Probleme machen würden. Aber wenn nur 2 Leute über eine möglichst weite Strecke (egal ob Berg oder nicht) funken wollen, wäre SSB am sinnvollsten oder? Um wie viel % verlängert sich da die Reichweite ca. mit 12 Watt SSB?

AM macht vermutlich am Berg keinen Sinn sondern eher im Hügelland zb steirisches Vulkanland, Weinviertel. Sehe ich das richtig?
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS