--- EVENTS: 22.07.2022 - 8. Rhein-Main Funkertreffen | 19.01.2038 - Testevent | Connection could not be established.
CB-Funk.at Board
05.Juli.2022, 09:34:47 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Hilfe bei Entstörungsaktion  (Gelesen 2104 mal)
timbo
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 37


« am: 07.April.2020, 19:19:39 »

Hallo,

ich betreibe einen SDR-Empfänger am PC, Antenne am Dach - soweit alles gut.
...aber nur fast.

Ich habe auf verschiedenen Frequenzen teils massive Einstreuungen - ich lag mit meinem Verdacht richtig, dass es einerseits PowerLan ist, andererseits diverse (Stecker-)Schaltnetzteile von Elektrogeräten.
Haben wir leider zuhauf...

Einige Störer habe ich bereits ausfindig machen können - das Abstecken dieser Netzteile bringt Besserung, ist aber natürlich nicht im Sinne des Erfinders.
Meine Frage ist nun, wie entstöre ich das Ganze? Die Begriffe Gegentaktstörung, Gleichtaktstörungen sind mir bekannt - Ferritkerne ebenfalls.

Ich könnte jetzt hergehen und jedes einzelne Netzteil wie eben beschrieben entstören = ein riesen Aufwand.

Nun gäbe es wohl auch Netzfilter...lieber diese nehmen?

Also im Grunde habe ich z.B. mehrere Schaltnetzteile (meiner 3 NAS z.B.) an einem 5er Strom-Verteiler. Reicht es da nicht den 5er Stromverteiler da wo dieser quasi in der Steckdose steckt, diesen zu entstören, oder muss ich wirklich jedes SNT einzeln "behandeln"

Jemand der mir hier weiterhelfen kann?

Danke!
lG, Thomas
Gespeichert
Jabberwocky
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 93

NW Wien; CB Ch. 9 & 25/26 FM (gelegentl.), PMR8&14


« Antworten #1 am: 07.April.2020, 20:55:37 »

Evtl. hülfe Dir ein Netzfrei - Automat? So, dass er Alle unbenötigten Störer wie z.B "Fritz, the Boxer " wegschaltet. Kostet nicht allzu viel und ist so schnell wie ein LS eingebaut...
128
« Letzte Änderung: 07.April.2020, 21:03:51 von Jabberwocky » Gespeichert

35VN42
Loc. JN88DF
gfrastsackl
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 193


« Antworten #2 am: 08.April.2020, 11:25:14 »

Hallo,

ich betreibe einen SDR-Empfänger am PC, Antenne am Dach - soweit alles gut.
...aber nur fast.

Ich habe auf verschiedenen Frequenzen teils massive Einstreuungen - ich lag mit meinem Verdacht richtig, dass es einerseits PowerLan ist, andererseits diverse (Stecker-)Schaltnetzteile von Elektrogeräten.
Haben wir leider zuhauf...

Einige Störer habe ich bereits ausfindig machen können - das Abstecken dieser Netzteile bringt Besserung, ist aber natürlich nicht im Sinne des Erfinders.
Meine Frage ist nun, wie entstöre ich das Ganze? Die Begriffe Gegentaktstörung, Gleichtaktstörungen sind mir bekannt - Ferritkerne ebenfalls.

Ich könnte jetzt hergehen und jedes einzelne Netzteil wie eben beschrieben entstören = ein riesen Aufwand.

Nun gäbe es wohl auch Netzfilter...lieber diese nehmen?

Also im Grunde habe ich z.B. mehrere Schaltnetzteile (meiner 3 NAS z.B.) an einem 5er Strom-Verteiler. Reicht es da nicht den 5er Stromverteiler da wo dieser quasi in der Steckdose steckt, diesen zu entstören, oder muss ich wirklich jedes SNT einzeln "behandeln"

Jemand der mir hier weiterhelfen kann?

Danke!
lG, Thomas


ja schaltnetzteile sind meist für den mistkübel!!!
die werden maist billigst hergestellet gene in china und dann darfst sich nicht wundern wenn sowas passiert.wennst die möglichkeit hat besorge dir gscheite netzteile am meisten mit trafo und somit bist den hf müll von schaltmetzgeräten los.
netzfilter bingen nur bedingt was denn wenn das schaltznetztegät hf erzeigt bring das netzfilter rein garnix.und so ein schmwaarn internet aus der steckdose das wäre richtig und bestens aufgehoben im müll weil diese super toll ngeräte leider auch viel misst erzeugen und das in der netzleitung schön verteilen.

vy 73 gfrastsackl
Gespeichert
Janta
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 2



WWW
« Antworten #3 am: 09.April.2020, 13:45:01 »

Hallo,

ich betreibe einen SDR-Empfänger am PC, Antenne am Dach - soweit alles gut.
...aber nur fast.

Ich habe auf verschiedenen Frequenzen teils massive Einstreuungen - ich lag mit meinem Verdacht richtig, dass es einerseits PowerLan ist, andererseits diverse (Stecker-)Schaltnetzteile von Elektrogeräten.
Haben wir leider zuhauf...

Einige Störer habe ich bereits ausfindig machen können - das Abstecken dieser Netzteile bringt Besserung, ist aber natürlich nicht im Sinne des Erfinders.
Meine Frage ist nun, wie entstöre ich das Ganze? Die Begriffe Gegentaktstörung, Gleichtaktstörungen sind mir bekannt - Ferritkerne ebenfalls.

Ich könnte jetzt hergehen und jedes einzelne Netzteil wie eben beschrieben entstören = ein riesen Aufwand.

Nun gäbe es wohl auch Netzfilter...lieber diese nehmen?

Also im Grunde habe ich z.B. mehrere Schaltnetzteile (meiner 3 NAS z.B.) an einem 5er Strom-Verteiler. Reicht es da nicht den 5er Stromverteiler da wo dieser quasi in der Steckdose steckt, diesen zu entstören, oder muss ich wirklich jedes SNT einzeln "behandeln"

Jemand der mir hier weiterhelfen kann?

Danke!
lG, Thomas


Hallo Thomas,
Ich werde auch Schwierigkeiten haben, das Radio zu benutzen.
Ich habe ein Radio im Erdgeschoss (wenn ich koche, höre ich gerne Jazz). Aber jetzt arbeite ich und rufe oft bei der Arbeit Kollegen in Skype an und sie hören meinen Jazz in der Küche mit Kopfhörern. Nicht weil er laut spielt, sondern weil die Videoverbindung und das Radio die gleiche Frequenz zu haben scheinen.
Ich möchte das Radio nicht ein- und ausschalten. Gibt es eine Möglichkeit, die Sendefrequenz zu ändern? Sad

Mit freundlichen Grüßen, Janta
« Letzte Änderung: 09.April.2020, 13:46:34 von Janta » Gespeichert
bort
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 108


« Antworten #4 am: 09.April.2020, 14:57:59 »

Was für ein Blödsinn... Cheesy

Gespeichert
Jabberwocky
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 93

NW Wien; CB Ch. 9 & 25/26 FM (gelegentl.), PMR8&14


« Antworten #5 am: 09.April.2020, 16:40:13 »

@Janta:
Was für eine Quelle hat denn dieser Jazz?
Internet Radio? Antenne? Was für eine Sendefrequenz sollte ein Empfangsgerät denn haben?

...Cd?Mp3/4 oder über blueto*th?Yout*be? Vom Computer? Smartphone?
Hören sie es auch, wenn Du z.B. Met*llica reinhaust?

Und wer hat die Kopfhörer auf?
Gruss Jabberwocky

« Letzte Änderung: 09.April.2020, 16:51:14 von Jabberwocky » Gespeichert

35VN42
Loc. JN88DF
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS