--- EVENTS: 30.01.2021 - 1. Aktiver Nachmittag im Raum Weinviertel | 01.05.2022 - Testevent | Connection could not be established.
CB-Funk.at Board
20.Januar.2021, 04:00:53 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Notfunk(erIn), wo bist du? Die Katastrophe wäre gerade da?  (Gelesen 1335 mal)
ExUser1082
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 137



« am: 12.März.2020, 05:19:46 »

Zugegeben, die Überschrift ist bewusst provokant gewählt.
Dennoch, die Katastrophe ist nicht mehr irgendwo hinterm Horizont, auch nicht mehr nur hinterm Brenner, sie ist real und sie ist da!
Opern und Museen geschlossen, Forumtreffen abgesagt, Fussballspiele ohne Zuschauer, Schulen und Kindergärten in wenigen Tagen geschlossen, ORF ändert sein Programm, selbst Kittsee im Bgld. hat das Virus 4x schon...

Fazit, es gibt noch Brot, aber keine Spiele mehr!

Wo sind sie, die Notfunker und -Innen? Wo die Prepper? Wo diejenigen, die sich einfach nur etwas vorbereiten möchten? Wo sind sie alle in der "Not"?

Es gibt hier eine Plattform, es gibt hier Interessierte und Macher.
Her mit euren Ideen.
Wie bereitet Ihr euch vor?
Wie organisiert ihr eure Kinderbetreuung? Zu Oma, Opa sollen sie nicht!

Das betrifft euch nicht, ihr habt keine (kleinen) Kinder?
Ihr müsst nicht raus. Euer Essen liefert Billa?

Wer wird euch noch beliefern, wer die Regale auffüllen, wer im Spital Dienst tun, wer sich um seine Kinder kümmern?
Wie könnte / wird es in 7, in 14, in 21 Tagen aussehen?

Die Not ist euch noch nicht groß genug?
Euer Nachbar ist in Not genug!
Der nahe Nachbar nebenan, jenseits 60-70 Jahre, könntet / wolltet ihr sie mit versorgen? Einmal nach dem rechten sehen?

Der ferne Nachbar, hinterm Brenner, seit 30 Tagen sitzen manche schon in ihren Wohnungen fest.
Geschäfte, bis auf jene mit dem notwendigsten Bedarf, schließen gerade.

Da kommt was auf uns zu!

Notfunk(erIn), deine Stunde wär jetzt da!
Gespeichert
Miraculix
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 271


...die spinnen, die Römer...


« Antworten #1 am: 12.März.2020, 12:42:53 »

Skipper...die sind alle hier:

https://www.austrian-preppers.at/forum/forum/

 Wink
Gespeichert

QRV: [CB] K9, FM / [PMR] K5 (00) [AFU] S20, SU20, OE1XUU [DMR - TG2323
QTH: [loc. JN78XJ]  &  [QRL loc. JN88AH]
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 348



« Antworten #2 am: 12.März.2020, 12:45:18 »

sers

Ich denke, solange die Wasser und Stromversorgung aufrecht ist gehts noch einigermaßen ( WC/Kühlschrank/Frischwasser).

Funk würde mir persönlich in diesen Fall nur bedingt etwas bringen, man kann ja so man Verbindung hat sich austauschen aber nicht wirklich helfen wegen der Ansteckungsgefahr.
(In Wien aus der Kellerwohnug zb. kann ich nur sehr eingeschränkt zuhören K11, K34 manchmal, also bringt mir der Funk  derzeit nix)

Für Vorrat ca. 10 Tage habe ich vorgesorgt bzw wird noch erweitert.

Kinderbetreuung: da ich erst 63 bin und nie wirklich krank war, werde ich auch weiterhin so es geht die Betreung meiner 7 Enkerl übernehmen.

derzeit sehe ich die Sache eher noch entspannt, schlimm aber doch lösbar. Wie es in einem Monat ausschaut Huh?Huh?Huh?Huh?

73 Helmut
wieso hamster einer 10 6er Tragerl Cola und nicht 10 6er Tragerl Mineral ? ( heute gesehen beim Penny )
Gespeichert
gfrastsackl
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 185


« Antworten #3 am: 12.März.2020, 16:55:44 »

zum cola hamstern warum kein mineralwasser.


warum denn nicht cola ist auch was trinkbares und nur mineral hamstern ist ja auch fad bissl
abwechslung ist ja auch ok. es wäre ja auch nix dabei bier zu kaufem und lagern ist auc hwas trinkbares somit versurstet man nicht und das ist alles lagerfäjig wenn auch nur ca 6-8 monate
Gespeichert
kml
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 105


« Antworten #4 am: 13.März.2020, 11:12:57 »

Hallo!

Naja solange Handy/Internet funktioniert ist in dem Fall (Not)Funk nicht wirklich ein Thema.
Was nicht heißt, dass man nicht seine Akkus/Geräte mal checken sollte, und auf einem geeigneten Funkplatz außerhalb ausprobieren sollte. Für den Fall des Falles.
(Der Notfunktest am Samstag wäre eine Gelegenheit)

Vorräte Schön und Gut.
Man muss sich aber im klaren sein, was Hamsterkäufe bewirken.
Erstens: einen Schneeballeffekt (es ist so wenig da, da kaufe ich auch mehr, weil vielleicht ist bald nichts mehr da => es ist nichts da, Panik, noch mehr kaufen, etc....).

Zweitens: die irgendwo gestapelten Einkäufe fehlen dann für die Anderen. Ist bei Nudeln vielleicht nicht so dramatisch, bei Desinfektionsmitteln abeer schon (Mitarbeiter einer Handelskette wurden m.W. gebeten PRIVATE Desinfektinsmittel mitzunehmen, da Liferengpass, weil Leute wie Verrückt alles kaufen). Was bringt die Palette an DM daheim, wenn die Verkäuferin im Supermarkt keins mehr hat?

...
Kinderbetreuung: da ich erst 63 bin und nie wirklich krank war, werde ich auch weiterhin so es geht die Betreung meiner 7 Enkerl übernehmen.
...

Sorry, bitte nicht persönlich nehmen, wir kennen uns ja nicht. Aber da ich im Gesundheitswesen tätig bin, bitte bitte nochmals gut überlegen.
Auch wenn man derzeit gesund ist, (auch) bei dem Virus  steigt das Risiko für Komplikationen, nicht nur bei Patienten mit Vorerkrankungen, aber auch mit dem Alter des erkrankten.
Wo es bei Kindern fast Symptomlos verlaufen kann, ist es bei 60+ schon anders.
Ist natürlich jedem seine Entscheidung.

Viel Gesundheit euch allen!

73
kml - Kamillo
Gespeichert
ExUser1082
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 137



« Antworten #5 am: 13.März.2020, 13:43:25 »

Leute, danke für eure bisherigen Beiträge, besonders für den von Kamillo.
Natürlich war mein Einführungstext provokativ gemeint.
Gerade auch hinsichtlich bisheriger Not und Funk Wortmeldungen sowie der derzeitigen Funkstille aus dieser Richtung.
Mittlerweile überschlagen sich die Meldungen und Maßnahmen.
Glaubt nicht jeden Mist, der gerade via Handy und Internet verbreitet wird.
Befolgt die Anordnungen der Regierung, schaltet euer Hirn ein, hortet keine Waren oder Lebensmittel, denkt an eure Nachbarn!
Vor allem, keine Panik, Kopf hoch und lächeln, das wird schon!
Solltet ihr gerade über etwas mehr an Freizeit als gewöhnlich verfügen, unsere älteren Mitbürger wären dankbar für jeden Weg, den wir ihnen momentan in der Öffentlichkeit abnehmen könnten. Sei es täglich notwendige Medikamente aus der Apotheke bringen, Lebensmittel einholen, Briefe zur Post tragen...
Da fällt mir ein, Atlantis, Günter, brauchst du was  Cheesy?

Wir hören uns am Samstag!
73+55 Andreas
Gespeichert
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.144



« Antworten #6 am: 14.März.2020, 15:07:38 »

Grüß Euch!

Andreas, danke der Nachfrage, aber ich denke, ich bin gut vorbereitet. Inzwischen kehrte wieder Normalität ins Leben zurück. Eigentlich ein verrückter Satz in Zeiten wie diesen.

Bezüglich der Notfunkaktivitäten in der aktuellen Krisenlage stellt sich für mich die Frage: Wozu?
Sämtliche Kommunikationswege arbeiten derzeit ohne irgendwelche Ausfälle, BOS Funk, Internet, eMail, Telephonie, WhatsApp & Konsorten, bis hin zum einfachen Brief, alles funktioniert tadellos. Somit sehe ich keinen Bedarf für den Notfunk, weder von der Amateurfunk- noch von der CB Funkseite aus.

Bei den Hamsterkäufen sehe ich zwei unterschiedliche "Resultate". Ersten, positiv, bei einem Blackout sind in den nächsten Jahren etliche Leute mehr Basisversorgt als früher. Aber zweitens, negativ, befürchte ich dass in naher Zukunft ein starker Anstieg an entsorgten Lebensmittel zu erwarten ist.
Was mir persönlich aufgefallen ist, ist die vermehrte Unfähigkeit der Leute selbst zu Denken. Im TV fällt der Satz "man sollte eine gewisse Anzahl an Konserven an Vorrat daheim haben", die nächsten Tage sind Konservendosen aller Art ausverkauft. Jemand sagt im Radio "WC Papier wäre auch wichtig" > Ausverkauft.
Allgemein, Vorrat haben, ja sicher, unüberlegte Hamsterkäufe, nein danke.

128 Günter
Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
ExUser1082
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 137



« Antworten #7 am: 14.März.2020, 15:31:01 »

Bezüglich der Notfunkaktivitäten in der aktuellen Krisenlage stellt sich für mich die Frage: Wozu?
Sämtliche Kommunikationswege arbeiten derzeit ohne irgendwelche Ausfälle...

Günter, mach jetzt nicht auf Spielverderber  Smiley
Wenn du Kamillos und meine Beiträge verstehend gelesen hast, stellt sich die Frage nicht.
Ein Grund zum Funken findet sich immer. Heue sozusagen Ersatzprogramm für das Forumtreffen.
Letzte Woche beim AAbend war ja sowas von toter Hose!
Es geht heut nicht um den Sinn, sondern den „Unsinn“!
Mit bissl Spaß stirbt es sich leichter aus, frag die Dinos.

Also, heute Abend: Funken bis der Arzt kommt!  Cheesy

73 Andreas


PS: An Gegenstationen wird es mir nicht mangeln, ob wer von euch seinen Arsch noch hoch kriegt ist mir also ziemlich Wurscht!

PPS: Es macht ja sonst keiner was hier  Angry





Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS