--- EVENTS: 30.01.2021 - 1. Aktiver Nachmittag im Raum Weinviertel | 01.05.2022 - Testevent | Connection could not be established.
CB-Funk.at Board
19.Januar.2021, 12:57:49 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Einloggen Registrieren  
Seiten: [1] 2 3   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: 1. Jänner 2020, 19:45 - von der Leitstation OE3XRC - 1882kHz +/- QRM  (Gelesen 5867 mal)
Stefan
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 40


« am: 13.Dezember.2019, 21:30:47 »

Die erste OE-weite Notfunkrunde im Neuen Jahr 2020 wird im 160m Band stattfinden. Auf Einladung von Chris OE3CFC, wird diese am Mittwoch den 1. Jänner 2020 von der Leitstation OE3XRC (AMRS Waldviertel) mit dem Team Julia OE3YJM, Marion OE3YSC, Andy OE3APM und Martin OE3EMC auf der Frequenz 1882 KHz durchgeführt werden.

Modulation: LSB

Weiter geht's.

Lg,
Stefan
Gespeichert

vy 73 de,
Stefan
Stefan
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 40


« Antworten #1 am: 13.Dezember.2019, 21:31:32 »

Quelle :https://www.oevsv.at/oevsv/veranstaltungen/Einladung-zur-160m-OE-Aktivitaetsrunde-am-16.-Dezember-2019/
Gespeichert

vy 73 de,
Stefan
Stefan
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 40


« Antworten #2 am: 14.Dezember.2019, 08:55:00 »

Wer zuhören möchte, hat auf der webseite
http://Http://websdr.org

Die Möglichkeit dazu.

Einen Standort auf der liste auswählen, der das 160m band unterstützt. Die frequenz steht ebenfalls dabei.

Vorschläge Ablauf CB ..?? Regionen(Wien und Umgebung) Kanäle?

Es wird sonst wieder dazu kommen, daß Stationen auf höheren Standorten mehr hören und das führt zu Organisatorischen Chaos Smiley

Lg,
Stefan

« Letzte Änderung: 14.Dezember.2019, 09:48:00 von Stefan » Gespeichert

vy 73 de,
Stefan
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 851



« Antworten #3 am: 16.Dezember.2019, 21:06:19 »

Schade, dass is mir zu tief unten 160 Meter.. da hör ich nix mehr..

Bis 80 kann ich mir helfen..
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
Stefan
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 40


« Antworten #4 am: 18.Dezember.2019, 21:18:21 »

Schade.

Der 160m rundspruch wird aber meistens mit Bestätigungsverkehr als mp3 hochgeladen. Mich interessiert zum Beispiel, wie gut ich gehört wurde. Daher höre ich immer rein :-)

Wir können aber gerne auf 80m testen wenn du möchtest und Zeit hast.

Ich kann dir für test alle digitalen Betriebsarten und alle Modulationsarten anbieten.

Meine Station besteht aus :
Kurzwelle : icom 7300, Kennwood ts 480hx
Antenne :160m - 40m kelemen dipol.40m-10m gap Antenne. 6m: cushcraft ar6, 5 Element lfa yagi.
Tnc: scs usb 3

Vhf, uhf, shf: icom 9700, yaesu ft7800, yaesu ft7900,
Antennen : 2x diamond 3Band, 2m 6 Element yagi, 2xqfa. Antennen für Satelliten Kommunikation.
Tnc: scs tracker, wx3in1

Cb: president grant ii, president mc kinley
Antenne : sirio gain master 5/8

Das wars Sad

Bis auf icom 9700 und cb sind die Dinge schon alle älter und haben sich über Jahre hinweg angesammelt.

Den kenwood biete ich derzeit mit Zubehör zum Verkauf an.

Lg,
Stefan
Gespeichert

vy 73 de,
Stefan
echo november
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 11

QRV 15FM


« Antworten #5 am: 27.Dezember.2019, 08:43:42 »

160m OE-Notfunkrunde Jänner 2020
1. JANUAR 2020 @ 18:15 - 20:00
Die erste OE-weite Notfunkrunde im neuen Jahr 2020 wird wieder im 160m Band stattfinden.
Diese wird am Mitttwoch den 1. Jänner 2020 von der Leitstation OE3XRC mit einem Team der AMRS-Waldviertel OE3YJM Juia , OE3YSC Marion, OE3KNU Karl, OE3APM Andy und OE3EMC Martin auf der Frequenz 1882 KHz LSB durchgeführt werden.
Das Vorlog beginnt um 18:15 Uhr LT und der Rundspruch wird um 18:45 Uhr LT durchgeführt werden.
Wir bitten alle Grenzwellenfunker um zahlreiche Unterstützung und Teilnahme an der Runde!

SWL Kurzwellenhörer können direkt auf der HP der AMRS Waldviertel betätigen!
SWL Bestätigungen auch von Funkamateuren die keine Möglichkeit haben auf dem 160m Band QRV zu werden, sind sehr erwünscht!
http://www.amrs-waldviertel.at/swl-bestaetigung/

Notfunkrunde und CB-Funk (11m Band)
Auch wird parallel zum Notfunkrundspruch ebenfalls ein Notfunkrundspruch auf dem 11m Band abgehalten.

Mario OE3VPA und Dieter OE3DPA und SWL Michael werden diesen 11m CB-Rundspruch auf dem CB Kanal 9 (27,065 MHz) durchführen.
Seit November wird auch parallel zum AFU Notfunk Rundspruch, eine CB-Funk Aktivität angestrebt.
Das Ziel ist, CB-Funkstationen in den Not und Katastrophenfunk zu integrieren.

Wir von der AMRS Waldviertel werden das auf Anregung vom Not und Katastrophen- Funk Referates des OEVSV, diese Aktivität auch beim Jänner Notfunkrundspruch ausprobieren...

http://www.amrs-waldviertel.at/notfunkrunde-und-cb-funk/
Gespeichert
Luchs
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 21


« Antworten #6 am: 27.Dezember.2019, 11:21:11 »

Ich für meinen Teil finde, dass das Vorhaben ausgezeichnet ist! Danke für die Organisation.

Ist auch vorgesehen, dass Berichte von CB-Stationen, die z.B. wegen der Distanz nicht von der Station in Gmünd aufgenommen werden können, von anderen Stationen 'gesammelt' und an die Leitstation weitergegeben werden, d.h. im Sinne einer 'Kommunikations-Kette' im Notfall? Wenn ja, wer wäre im Raum Baden/Östliches NÖ auf welchem Kanal potentiell zu erreichen?
Gespeichert

QRA: Luchs, 35LU01
Heim-QTH: JN87CX
Portabel zumeist unterwegs in JN88BA, JN87BX, JN87CW.
Midland CBTalk: 35LU01-Luchs
MacGyver
Nummer 1
*********
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 749


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


WWW
« Antworten #7 am: 28.Dezember.2019, 09:58:30 »

Im Raum südliche Ausfahrt von Wien fällt mir ad Hoc die ALLS ein, welche mit Rufname "Vösendorf City" auf Kanal 9 FM hört.
Ob sich das von Raum Baden / Wr. Neustadt fix ausgehen wird, wage ich allerdings zu bezweifeln.
Dazwischen gibt es jedoch einige Funkamateure, die sich im Bedarfsfall sicher noch einbringen.

vy 73 de Martin
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
Luchs
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 21


« Antworten #8 am: 30.Dezember.2019, 21:15:05 »

Danke für den Hinweis Martin! Ja, darauf hab' ich ein bissl gehofft.

Traiskirchen bekomm' ich vom Sooßer Lindkogel (713 m) ausgezeichnet rein (15km). Vielleicht geht sich dann Neudorf dann auch noch aus (sofern ich rechtzeitig am Berg bin).
Gespeichert

QRA: Luchs, 35LU01
Heim-QTH: JN87CX
Portabel zumeist unterwegs in JN88BA, JN87BX, JN87CW.
Midland CBTalk: 35LU01-Luchs
Jonathan72
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 2


« Antworten #9 am: 01.Januar.2020, 14:27:02 »

Ich werde mich an einem am 30.12. getesteten Platz etwas oberhalb von Stockerau platzieren und dort versuchen, mit dem Weltempfänger den Vorlog auf 160m zu empfangen. Anschließend werde ich auf CB 9 FM QRV sein und bin gespannt, ob ich etwas zu hören kriegen.

Gutes Gelingen wünsche ich Euch in jedem Fall!

Daniel, Jonathan72
Gespeichert
Jonathan72
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 2


« Antworten #10 am: 01.Januar.2020, 20:16:16 »

Kurzer Bericht: Insgesamt war der Aufbau in Kombination mit der Location ungeeignet, um an der Übung teilzunehmen.

Teilerfolge waren:

Auf 1882 kHz (bzw nach und nach auf 1884 kHz wandernd) LSB konnte ich teilweise die Leitstelle vernehmen. Vom Bestätigungsverkehr war leider kaum etwas zu hören. Die im Lauf des Nachmittags gebaute Außenantenne auf Magnetfuß war leider nicht geeignet, meinem Weltempfänger zu einer besseren Empfangsqualität zu verhelfen, Aussteigen und mit der Teleskopantenne lauschen war angesagt.

Auf CB 9 FM konnte ich trotz DV 27 L nur lokal im Raum Stockerau eine Verbindung aufbauen. Kurz konnte am Kanal 11 mit Wien 11 (Robert) gefunkt werden. Als dann die Zeit des Bestätigungsverkehrs auf CB gekommen war konnte ich mit offener Rauschsperre mit S0 die Durchsagen der Leitstelle wahrnehmen - leider nur wahrnehmen, verständlich waren nur Teile.

Leider hat sich dann der Spaß an der Freude etwas getrübt. Die Station, die sich nur als "Stefan" vorgestellt hat, hat mit S7 und R5 gefragt ob noch jemand den Vorlog bestätigen möchte. Ich bin dann aber leider nicht durchgekommen, da offenbar einige Wiener Stationen Störverkehr betrieben haben. Es gab einen Leerträger mit TV Ton im Hintergrund und eine Station, die sich über die Funkübung offenbar derart aufgeregt hat, dass sie von zulässiger Kritik schnell ins unflätige abgedriftet ist. Leider ist mir meine Bestätigung verwehrt geblieben, da die Diskussion sich dann auf Kanal 17 verlagert hat und niemand mehr Interesse an einer Fortführung hatte.

Fazit:

1) Ich muss an meiner mobilen Antennenlösung für 160 m bzw. 80 m horizontal arbeiten und/oder mir einen anderen mobilen Empfänger zulegen.
2) Ich hoffe, dass die Idee, CB mit in die Notfunkübungen einzubeziehen nicht abgegangen wird, nur weil unvernünftige Einzelfälle dagegen arbeiten.

Prosit und 128,
Daniel / Jonathan72

Gespeichert
Walter Zwo
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 87


QRV in AM, FM & SSB...


« Antworten #11 am: 02.Januar.2020, 08:47:56 »

Liebe Kollegen!

Das größte Problem bei dieser Geschichte ist sicherlich die Benützung des Kanals 9 während der Notfunkübung!
Viele CB-Teilnehmer wissen von dieser Übung nichts (woher auch?), nehmen dies als Störung ihrer Anrufe bzw. Störung ihrer QSOs wahr und reagieren entsprechend ungehalten mit abwertenden Bemerkungen oder Trägersetzerei.
Die Abwicklung der Übung und des Bestätigungsverkehrs auf einem neutralen Sprechkanal wäre sicherlich eine Verbesserung! Was aber nicht heißt, daß trotzdem von diversen Leuten die Notfunk-Übertragung und der Bestätigungsverkehr aus Bosheitsgründen oder wegen Unverständnis gestört wird. Damit muß man leider immer rechnen...

Soviel zu diesem Thema.

Ansonsten gelang gestern Abend der Empfang auf 1884 KHz LSB hier im Raum Klagenfurt mit meinem XHDATA D-808 nur an der Teleskopantenne ausgezeichnet! Das 160m-Band ist sicherlich derzeit die bessere Lösung für den Notfunkverkehr in den Abendstunden.

Beste 73, Walter
Gespeichert

Alles ist möglich - man muß nur dazu bereit sein...
Nebi
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 127


Funkrunde aus dem Weinviertel auf FM 13


« Antworten #12 am: 02.Januar.2020, 10:07:53 »

Seit mir nicht böse. Sad Aber der Kanal 9 ist der Anruf und Notfall Kanal. Es hat keiner ein QSO zu führen auf diesem Kanal. Für das gibt es die anderen 39. Nur Rufen und dann Wechseln.
Ich bin der Meinung daß man die Notfunkübung schon auf dem Notfall Kanal machen sollte.

73 Nebi
Gespeichert

CB Call "NEBI"
PMR Call "NEBI"
Paket Radio und SSTV Call "AT3NEB"

Kanal 9 FM Rufkanal
Kanal 13 FM Sprechkanal
PMR 2 Sprechkanal
PMR 4 Rufkanal
Stefan
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 40


« Antworten #13 am: 02.Januar.2020, 10:17:13 »

Hallo,

Sehe ich genauso wie nebi. Kanal 9 ist anrufkanal.

In wien hat dora12 mit einem zweiten gesprochen und bewusst gestört. Jedesmal (nicht dora12!! ) ganz bewusst zum reden begonnen, wenn andere gesprochen haben.

Dora12 wollte schlichten aber die zweite station(rocky?) hat auf das ordinärste geschimpft.
Es waren auch kinder mit handfunkgeräten auf kanal 9 zu hören. Weihnachten Smiley

Das ist alles andere als ein Aushängeschild.

Beide Stationen haben dann auf kanal 17 gewechselt. Ein paar Stationen und ich haben Kanalwechsel mitgemacht und gefragt, warum er das gemacht hat.

Die schimpftiraden gingen weiter. Allerdings noch tiefer als zuvor. Schlichten durch dora12 ging schief. Dora12 nannte die Station auch Nachbar.

Also mein trauriges Resümee.. Unbrauchbar. Das ist der oft angesprochene Unterschied zwischen funkdienst und und funken.

Eine Station hat ausgereicht, es allen anderen zu vermiesen. Gratulation?!

« Letzte Änderung: 02.Januar.2020, 10:34:23 von Stefan » Gespeichert

vy 73 de,
Stefan
Stefan
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 40


« Antworten #14 am: 02.Januar.2020, 10:25:07 »

Kurzer Bericht: Insgesamt war der Aufbau in Kombination mit der Location ungeeignet, um an der Übung teilzunehmen.

Teilerfolge waren:

Auf 1882 kHz (bzw nach und nach auf 1884 kHz wandernd) LSB konnte ich teilweise die Leitstelle vernehmen. Vom Bestätigungsverkehr war leider kaum etwas zu hören. Die im Lauf des Nachmittags gebaute Außenantenne auf Magnetfuß war leider nicht geeignet, meinem Weltempfänger zu einer besseren Empfangsqualität zu verhelfen, Aussteigen und mit der Teleskopantenne lauschen war angesagt.

Auf CB 9 FM konnte ich trotz DV 27 L nur lokal im Raum Stockerau eine Verbindung aufbauen. Kurz konnte am Kanal 11 mit Wien 11 (Robert) gefunkt werden. Als dann die Zeit des Bestätigungsverkehrs auf CB gekommen war konnte ich mit offener Rauschsperre mit S0 die Durchsagen der Leitstelle wahrnehmen - leider nur wahrnehmen, verständlich waren nur Teile.

Leider hat sich dann der Spaß an der Freude etwas getrübt. Die Station, die sich nur als "Stefan" vorgestellt hat, hat mit S7 und R5 gefragt ob noch jemand den Vorlog bestätigen möchte. Ich bin dann aber leider nicht durchgekommen, da offenbar einige Wiener Stationen Störverkehr betrieben haben. Es gab einen Leerträger mit TV Ton im Hintergrund und eine Station, die sich über die Funkübung offenbar derart aufgeregt hat, dass sie von zulässiger Kritik schnell ins unflätige abgedriftet ist. Leider ist mir meine Bestätigung verwehrt geblieben, da die Diskussion sich dann auf Kanal 17 verlagert hat und niemand mehr Interesse an einer Fortführung hatte.

Fazit:

1) Ich muss an meiner mobilen Antennenlösung für 160 m bzw. 80 m horizontal arbeiten und/oder mir einen anderen mobilen Empfänger zulegen.
2) Ich hoffe, dass die Idee, CB mit in die Notfunkübungen einzubeziehen nicht abgegangen wird, nur weil unvernünftige Einzelfälle dagegen arbeiten.

Prosit und 128,
Daniel / Jonathan72



Hallo jonathan,

Es waren mehrere Stationen auf kanal9 zu horen. Wenn nicht ich, dann hätte dich garantiert wer anderer gehört am kanal9. Es gibt viele cb Stationen in und um wien herum die wirklich viel hören aufgrund funkanlage und lage. Ich gehöre eher zum unteren Durchschnitt - wenn überhaupt.

Leider wie oben geschrieben, hat eine Station bewusst gestört.
Sehr schade.

39 freie Kanäle.. Aber den einen musste er stören. Im Ernstfall wenn wirklich notruf abgesetzt wird... Will nicht näher drauf eingehen.

« Letzte Änderung: 02.Januar.2020, 10:30:25 von Stefan » Gespeichert

vy 73 de,
Stefan
MacGyver
Nummer 1
*********
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 749


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


WWW
« Antworten #15 am: 02.Januar.2020, 10:39:36 »

Die Berichte zeigen wieder einmal auf, das wichtige Pionierarbeit von einigen Wichtigtuern und terrischen Wienern sabotiert und gestört wird. Beim grossen Teil der CB-Funkgeräte der neueren Bauart sind Kanal 9 und 19 mit Schnellzugriff als Prioritätskanal festgelegt.
In den Bedienungsanleitungen wird auf 9 FM als Anruf/Notrufkanal und Kanal 19 FM als Fernfahrerkanal verwiesen.
Das wird eben leider nicht von allen anerkannt.
Dazu kommen Sturheit, Egoismus, schlecht hörende Stationen und eine zugedrehte Rauschsperre, mit der maximal der 100m entfernte Nachbar vernommen wird.

Dora 4 kenne ich bislang als relativ vernünftig, ebenso wie Seeadler.
Wir sollten dennoch nicht aufgeben.

vy 73 de Martin
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
Stefan
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 40


« Antworten #16 am: 02.Januar.2020, 10:48:35 »

Dora hat versucht zu schlichten. War wirklich nett von ihm. Aber die zweite Station hat nicht aufgehört.

Korrektur von deinem Posting. Der Störer hat den squelch nicht zu gehabt.
Im Gegenteil.. Sobald wer gerufen hat, hat er bewusst zum reden begonnen.

Da war definitiv nichts unabsichtliches dabei, sondern die station wollte ganz bewusst stören.

« Letzte Änderung: 02.Januar.2020, 10:51:34 von Stefan » Gespeichert

vy 73 de,
Stefan
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 348



« Antworten #17 am: 02.Januar.2020, 11:36:51 »

dere

Wieso wird für eine Übung gerade auf Kanal 9 bestanden , auch wenn es eine Notfunkübung ist ? dadurch wird ja der Notrufkanal ständig belegt.
Ich finde ein Kanal näher der 20 wäre besser geeignet. SWR besser usw.
Ich denke mir daß in einem echten Notfall etliche auch noch einen Kocher dazuschalten und dann geht am 9er sowieso nixmehr , warum also nicht ein anderer Kanal ? Anscheinend hat es ja zum 2. mal am 9er nicht richtig funktioniert.
Etwas Flexibilität wäre hier angesagt denke ich mir.

73 Helmut
Gespeichert
Nebi
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 127


Funkrunde aus dem Weinviertel auf FM 13


« Antworten #18 am: 02.Januar.2020, 12:20:12 »

Wie schon gesagt. Der 9er ist der Anruf und Notfall Kanal. Es macht nur Sinn die Notfunkübung auch auf dem Notfall Kanal zu üben.
Und sollte werend einer Übung ein echter Notruf abgesetzt werden sind wenigstens gleich viele Funker QRV die die nötigen Maßnahmen in die Wege leiten können.
Und wenn jeder die Funk Disziplin einhalten würde dann würde das ganze auch sinnvoll funktionieren.

73 NEBI
Gespeichert

CB Call "NEBI"
PMR Call "NEBI"
Paket Radio und SSTV Call "AT3NEB"

Kanal 9 FM Rufkanal
Kanal 13 FM Sprechkanal
PMR 2 Sprechkanal
PMR 4 Rufkanal
Stefan
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 40


« Antworten #19 am: 02.Januar.2020, 12:29:54 »

Wie schon gesagt. Der 9er ist der Anruf und Notfall Kanal. Es macht nur Sinn die Notfunkübung auch auf dem Notfall Kanal zu üben.
Und sollte werend einer Übung ein echter Notruf abgesetzt werden sind wenigstens gleich viele Funker QRV die die nötigen Maßnahmen in die Wege leiten können.
Und wenn jeder die Funk Disziplin einhalten würde dann würde das ganze auch sinnvoll funktionieren.

73 NEBI

100%signed nebi
Gespeichert

vy 73 de,
Stefan
Seiten: [1] 2 3   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS