--- EVENTS: 22.07.2022 - 8. Rhein-Main Funkertreffen | 19.01.2038 - Testevent | Connection could not be established.
CB-Funk.at Board
05.Juli.2022, 07:56:15 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: 5G-Netz und seine Auswirkungen ?  (Gelesen 2152 mal)
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 636



« am: 05.April.2019, 10:00:58 »

dere

hmmm....

Wird das Auswirkungen auf den CB-Funk haben ?
Wird es Auswirkungen auf den Funk überhaupt haben ?
Bin da etwas skeptisch da wir sowieso schon mit Elektrosmog ziemlich hoch belastet sind.

Ganz gesund soll es ja auch nicht sein.
https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1220

37 Helmut
Gespeichert
Diogenes
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 118


Unterwegs im Garten der Götter ...


WWW
« Antworten #1 am: 05.April.2019, 10:36:28 »

ich denke mal, es kommt halt immer drauf an, wie man damit umgeht.

die frequenzen und leistungen sind ja in etwa die selbem wie in den gängigen WLAN netzen ...

jemand der den ganzen tag mobil telefoniert sollte ohnehin eher eine freisprechanlage bzw. headset verwenden ...

angefügte tabelle aus wikipedia ...

lgd

p.s.
auch die dampflock wurde bei ihrer einführung als gefährlich eingestuft und tatsächlich sind bei unsachgemässem gebrauch einige daran gestorben ... 😉

... und wenn ich dran denke, wie uns die alten röhrenschirme angestrahlt haben; auch damals wurde bei der einführung der lcd-schirme vor den gesundheitlichen folgen gewarnt ...


* 89808445-0EBB-4FFC-9BA5-EB45E61E8544.png (234.81 KB, 2048x1536 - angeschaut 374 Mal.)
Gespeichert

Geh mir aus der Sonne !

Diogenes (18SV3336/35HL69/OE3HL69)

KM06XX (Kalamata, Greece)
JN88DA (Traiskirchen, Austria)

PMR446, CB, CB Talk (Midland App)
MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 813


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


WWW
« Antworten #2 am: 05.April.2019, 10:38:23 »

Servus,

Auswirkungen auf den Funk/CB-Funk wird es, wie ich meine, eher nicht haben.

Bezüglich Gesundheit:
"Ich habe so viel über die Gefahren des Rauchens gelesen, das ich aufgehört habe, zu lesen"
Das Zitat stammt, wenn ich nicht gänzlich falsch liege, von Winston Churchill.

Warum sollte 5G plötzlich ungesünder sein als LTE, 4G, GSM, 5Ghz WLAN und Co?
Weil es eine neue Technologie ist?
Die Erde wird seit Millionen Jahren tagtäglich von kosmischen Strahlungen bombardiert, deren Frequenzen weit kürzer sind als 5G. Wir haben bis heute überlebt und nutzen sowohl UV - Strahlung (Solarium) als auch Infrarot (Bestrahlung).

Um Paracelsus zu zitieren "Die Dosis macht das Gift"

vy 73 de Martin
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 636



« Antworten #3 am: 24.Januar.2020, 11:09:28 »

sers Martin

"Um Paracelsus zu zitieren "Die Dosis macht das Gift"

Hmm...in den meisten modernen Autos sind jetzt schon so ab 4 Simkarten fix eingebaut ( lt Auskunft eines bekannten Autoverkäufers können es aber auch wesentlich mehr sein ) die sind solange das Auto in Betrieb ist ständig aktiv + der eigenen. und das ganze jetzt mal 50000 bis 60000 Autos die österreichweit ständig in Betrieb sind. Europaweit möchte ich gar nicht nachrechnen.

Die Fernwartung von Geräten und Industrieanlagen usw. für die das 5 G Netz eher gedacht ist als für den "zivilen " gebrauch lassen wir jetzt bei meiner Rechnung erstmal weg.

Stimmt schon, die Dosis macht das Gift  Cheesy

73
Helmut
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS