--- EVENTS: 13.09.2019 - Days Of QSO 2019 - Freitag | 14.09.2019 - Days Of QSO 2019 - Samstag | 15.09.2019 - Days Of QSO 2019 - Sonntag | 15.09.2019 - Funkevent Wiener Neustadt: wirfunken@gmx.at | 01.05.2022 - Testevent | --- 2 Clients am TS3 Online: - VL 103 GW HEIDENREICHSTEIN | - Mechi VOIP PC |
CB-Funk.at Board
23.August.2019, 16:39:11 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
  Übersicht Hilfe Suche IN ARBEIT Mitglieder Einloggen Registrieren  
  Beiträge anzeigen
Seiten: [1] 2 3 ... 34
1  Technik / Andere Frequenzen / Re: PMR hin, PMR her, PMR PMR is das schwer... am: 13.August.2019, 05:56:47
Na ich glaub da quäl ich morgen mal den Markus Neuner °_^

Warum in  der Ferne schweifen  wenn wir einen Händler in der Nähe haben Smiley

https://shop.mco.at/albrecht-bambini-set.html

vy 73 de Martin
2  QSOs / Small Talk / Re: CBAT Funkmobil würdest Du Dich finanziell beteiligen? am: 12.August.2019, 09:58:54
Den hatte ich bereits im Auge Günter. Jedoch nach reiflicher Überlegung auf nächstes Jahr vertagt, um auf solch einen WoWa hinzusparen. Vom Eigengewicht her wäre dieser WoWa sicher optimal für mein Auto :-)

vy 73 de Martin
3  QSOs / Small Talk / Re: CBAT Funkmobil würdest Du Dich finanziell beteiligen? am: 11.August.2019, 12:35:21
Hier eine Anzeige von Willhaben, wo ein nahezu fertiges Reisemobil, jedoch Reperaturbedürftig zu haben ist:

https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtwagen/d/wohnwagen-wohnmobile/alkoven-iveco-om-35-8-323302685/

"Der Grund des Verkaufs: Rost an schwer zugänglicher Stelle am Rahmen."

Funk ist bereits an Board :-)

Ankaufskosten: 3.100 EUR, Reperaturkosten offen/nicht bekannt. Wäre auch interessant als Funkmobil, aber eben erst zu restaurieren.Bis der wegfahrfertig ist rechne ich mit insgesamt rund 6000 EUR an Gesamtkosten (Ankauf, Reparaturen, Pickerl, Anmelden)

vy 73 de Martin
4  QSOs / Small Talk / Re: CBAT Funkmobil würdest Du Dich finanziell beteiligen? am: 10.August.2019, 17:22:22
Den Witz von Gfrastsackl hatte ich ned verstanden, daher unkommentiert stehen gelassen.

Zitat von Günter:
Mein "Forderungskatalog" würde z.B.: enthalten:
  • kleine Kochmöglichkeit & Kühlschrank
  • Sanitärzelle (WC)
  • 2 Schlafmöglichkeiten (ev. Stockbett im Heck quer)
  • 2 Funkshacks (nebeneinander)
  • wenn möglich trotzdem noch eine kleine Tischgarnitur (zum Essen etc.)
  • Verstaumöglichkeit für Funkmast/Antennen + Zubehör
  • Verstaumöglichkeit für Sessel & Tische für Ausseneinsatz
  • getrenntes Batteriensystem für Motor & Versorgung
  • Funk im Amaturenbrett
[/i]

Mit Ausnahme der letzten beiden Punkte könnten wir wohl alle Punkte in einem Wohnwagen mit Vorzelt verwirklichen.
Und mit etwas Bastelei sollte sich auch ein ausziehbarer Mast entweder am Heck des WoWa fixieren lassen oder aus dem Innenraum heraus.
Allerdings habe ich dazu keine Erfahrungswerte.

vy 73 Martin
5  QSOs / Small Talk / Re: CBAT Funkmobil würdest Du Dich finanziell beteiligen? am: 10.August.2019, 07:51:27
Hallo Günter,

nein, der Wohnwagen ist mittlerweile schon weg und ich spare aktuell auf den eigenen, der nächstes Jahr kommt.
Momentan spechtle ich auf einen gebrauchten Wohnwagen, der klein im Gewicht ist und nicht allzu teuer (um die 1500 EUR).
Vom eigenständigen Funkmobil bin ich abgekommen, da ich ja vorstrecken muss und ich mir offen gesagt keinen Zweitwagen leisten kann/will (Sprit, Reifen, Motor, Versicherung,...)
Der Wohnwagen ist da schon billiger.

Einziger Ausweg: Ich lege ein Sparkonto an, welches dann transparent offen gelegt wird und jeder, der sich ernsthaft beteiligen möchte legt einen festgelegten Betrag von xx EUR im Monat drauf.
Damit decken wir das Budget für Anschaffung, Versicherung, Servicierung, Reperaturen, ...

Das erfordert natürlich absolutes Vertrauen zum monetären Verwalter (muss nicht ich sein)

Rechnungsbeispiele:
5   Personen, 25 EUR / 125 im Monat / 1500 im Jahr
10 Personen, 25 EUR / 250 im Monat / 3000 im Jahr
5   Personen, 50 EUR / 250 im Monat / 3000 im Jahr
10 Personen, 50 EUR / 500 im Monat / 6000 im Jahr

Heute habe ich den hier gefunden:
https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtwagen/d/wohnwagen-wohnmobile/kastenwagen-vw-t4-syncro-325559449/

Preislich interessant, aber eben ein eigenständiges KFZ.
Dafür ist die Motorhaube schon blau lackiert  Wink

vy 73 de Martin


6  Technik / Antennen / Re: Stehwellenfett am: 05.August.2019, 06:43:35
Guten Morgen Günter,

so auf die schnelle fällt mir dazu "Locherpaste" ein. Das ist eine Creme/Paste, welche im Installationsbereich (GWH) für Gewindedichtungen mit Hanf verwendet wird.
Bei Flanschdichtungen haben wir früher Locherpaste raufgeschmiert, um bei Wartungen die Dichtung möglichst Gewaltfrei von der Flansch lösen zu können.
Allerdings kann ich bezüglich Auswirkung auf Stehwelle nichts sagen Smiley
Vorteil der Paste: hält auch Hitze aus.

http://www.baenninger.at/_lccms_/downloadarchive/00006/EigenschaftenLP.pdf

Edit 07:21: Link hinzugefügt
vy 73 de Martin
7  Hauskanäle / Notfunk / Re: OT: Gaskocher & Gaslampe Set am: 22.Juli.2019, 10:01:39
für einen sommerlichen blackout habe ich relativ gut vorgesorgt. bleiakkus, wechselrichter & stromgenerator liegen im keller.
zum kochen sind griller und gasbrenner vorrätig. nur die sache mit dem heizen hab ich noch ned gelöst.

der ikeahobo kommt auch noch Smiley

vy 73 de martin
8  QSOs / Small Talk / Re: CBAT Funkmobil würdest Du Dich finanziell beteiligen? am: 15.Juli.2019, 17:23:26
Servus,

dieser hier wäre vom Preis her interessant und lt. Beschreibung scheint er relativ ausgeräumt zu sein:

https://www.willhaben.at/iad/gebrauchtwagen/d/wohnwagen-wohnmobile/wohnwagen-caravelair-brasilia-415-320642275/

Kosten: 1250 EUR , vor Ort verhandelbar, es muss etwas am Boden gemacht werden.
Vorteil aus meiner Sicht: relativ geringes Gewicht von 870 kg. Damit müsste er von fast jedem kleineren PKW gezogen werden können
Der WoWa kann nach gemeinschaftlichen Vorgaben renoviert/umgebaut werden.

Nachteil: Bastelarbeiten am Boden nötig, wer finanziert, wie wird finanziert,...

vy 73 de Martin
9  CQ CQ / Vorstellung / Re: Servus aus Mödling am: 13.Juli.2019, 06:18:12
Servus Daniel und viel Spass im Forum !

Ich wohne quasi ums Eck am Brunner Berg, da wird sich sicher die eine oder andere Verbindung ausgehen.
Am besten stellst Dein Gerät auf Kanal 9 FM ein, der hat sich als Anrufkanal etabliert.

Punkto Funkdisziplin: das lernt man zumeist am zuhören, wie man es machen sol und wie nicht.
Wir können uns auch gerne beim Klubabend in der Blauen Blunzen austauschen.
Voraussichtlich nächste Woche, wenn ich keinen Spätdienst habe, werde ich am Donnerstag wieder vorbeikommen.

Oder wir machen uns etwas aus und Du kommst bei mir vorbei. Dann kann ich Dir die verschiedenen Facetten des Funks zeigen.

beste Grüsse
Martin
10  QSOs / Small Talk / Re: Funkgerät in KFZ einbauen am: 10.Juli.2019, 06:40:18
Guten Morgen,

musste zunächst Google fragen , da mir der Modellname nicht einfallen wollte: das Albrecht AE 6891 hat ein abnehmbares  Bedienteil.
Mir ist jedoch nicht bekannt, ob das Gerät noch verkauft wird oder nur am Gebrauchtmarkt zu bekommen ist.

vy 73 de MacGyver
11  QSOs / Small Talk / Re: Bandit Gedenkfunken am: 06.Juli.2019, 16:24:10
Na, dann erstellen wir doch einfach ein passendes Event dafür Smiley

Alte Funkgeräte habe ich viele, aber eher nicht aus der Zeit wo die Bandit - Filme gedreht wurden.
Eine Parte hab ich auch keine erhalten, allerdings in den Nachrichten noch das Ableben von Burt Reynolds vernommen.

in diesem Sinne "bye bye baby" Smiley

vy 73 de Martin
12  QSOs / Small Talk / Re: CBAT Funkmobil würdest Du Dich finanziell beteiligen? am: 05.Juli.2019, 16:41:07
"Warum ein Mobil und kein Wohnwagen"

Der Grundgedanke von mir damals war, das vermutlich jeder oder fast jeder von uns einen Führerschein haben wird, aber nicht jeder das passende Zugfahrzeug für einen Wohnwagen. Oder auch keine Anhängekupplung. Zudem war das Funkmobil gedanklich asl Werbefahrzeug gedacht, welches von den Forumsusern ausgeborgt werden kann.

Die Herausforderung dabei ist, das einer für die Betriebskosten aufkommen muss. Damit ist das ganze aus heutiger Sicht zwar ein schöner Traum, aber wohl eher nicht realistisch umsetzbar. Zu gross ist die Gefahr von Streitereien: Wer fährt wann", Wo wirds abgestellt und Wie kommen Interessenten zB aus Tirol zum Fahrzeug, wer kümmert sich um den Erhalt, Reperaturen, Pickerl,....

vy 73 de MacGyver
13  Technik / Sonstiger Funkerkram / Re: Parallelschaltung von Batterien am: 05.Juli.2019, 16:33:50
Danke für die Inputs,

im Moment bin ich mir noch nicht ganz klar, wie/wo ich das gesamthaft dann aufbauen möchte.
Vermutlich im Shack, da von dort das Kabel leicht nach draußen geführt werden kann und das Solarpanel dann am Vordach montiert wird. Die Autobatterien kann ich vermutlich schon entsorgen. Hab vor ein paar tagen die eine ans Ladegerät gehängt,
lädt scheinbar nicht oder ich irre mich und das Teil ist auf Erhaltungsladung.

Das aktuell verwendete Ladegerät ist ein "NOCO G3500 EU" 3,5 Ampere für 6 & 12  Volt, welches mir vom örtlichen Batteriefachhändler empfohlen wurde. Nach meinem Verständnis reicht das Gerät nicht für den geplanten aufbau.
Grundsätzlich war das ganze als Notstromversorgung gedacht, mittlerweile kam mir der Gedanke, das als Dauerlösung zu installieren, damit der Lade / Entladezyklus gewährleistet ist.
vy 73 de Martin

im kasten liegt noch ein solarmodul von conrad, das ich mir einmal eingebildet habe.
Eckdaten:
14  Technik / Sonstiger Funkerkram / Parallelschaltung von Batterien am: 29.Juni.2019, 10:42:26
Guten Morgen,

folgendes Problem liegt zugrunde:

Um in meinen Keller das Licht und die Funkstation autark betreiben zu können habe ich in den letzten Jahren verschiedene Batterien
(Bleigel, Autobatterien) gesammelt.

Aktuell habe ich 2 * 40 AH, 2 * 65 AH sowie mehrere alte Starterbatterien mit verschiedenen Kapazitäten und Ladezuständen.
Wie schalte ich das am vernünftigsten zusammen (Laderegler, Verkabelung,...) damit ich eine möglichst stabile Spannungsversorgung erreiche und des weiteren eine lange Lebensdauer? Die gesamte Anlage soll entweder über 220 V und Laderegler oder im Bedarfsfall an ein 12 Solarpanel angehängt werden.

Die Batterien stehen dann bei mir im Shack, wo die Temperatur im Winter schon mal gegen 5 Grad Celsius in Bodennähe fallen kann.

Lt. meinen ersten Recherchen wäre es am sinnvollsten, die beiden kleineren (40 AH) und die grösseren (65 AH) als eine Zelle zusammenzuschalten. Sind jeweils ca gleich alte Bleigelbatterien und befinden sich in etwa gleichen Ladezustand bzw. werden wiederkehrend ans Ladegerät gehängt.

Die Autobatterien haben keinen bestimmten Zyklus erhalten sondern wurden ausgebaut und sporadisch geladen.
Daher rechne ich damit, das der Gesamtzustand dieser Batterien nicht so optimal sein wird.

Das ganze soll dann dienen für einen Kreis mit 12 Volt - Verbrauchern mit Spontan - Leistung bis zu 100 Watt.
Lt. meiner Rechnung mit I=P/U also bis zu 8.3 Ampere, gerundet 10 Ampere.

Schalte ich 2*40 Ah zusammen, so erhalte ich eine Zelle mit 80 Ah plus 130 Ah in einer zweiten Zelle (2*65).

Welchen Querschnitt sollte das Verbindungskabel zwischen den einzelnen Batterien haben?
Wie weit beeinflussen die Autobatterien die Bleigelbatteriezellen, also im Sinne von Ausgleichsspannung usw. ?

vy 73 de MacGyver
15  QSOs / Small Talk / Re: Anrufkanal CB-Funk am: 20.Juni.2019, 10:38:22
hallo günter, ja, ist soweit mir bekannt immer noch aktuell. zumindest ist mir nichts gegenteiliges bekannt.
73 martin
16  QSOs / Small Talk / Re: Aktivitätsabende Raum Wien am: 15.Juni.2019, 16:22:58
Hallo Günter,

heute habe ich gegen 1830 Büroschluss, die grosse Antenne ist bereits am Autodach bzw. daheim bereits aktiv. Muss nur mehr das Kabel anhängen.
Beim Heimfahren rufe ich sicher rein, ab 19.00 bin ich daheim. Dann werde ich von daheim reinrufen.
Ich hoffe es klappt und wir hören uns heute Smiley

Punkto SSB: versuchen wir es mal mit einem Aktivitätstag. Das SSB Wochenende von Tango4 hatte ja schon ein paar Aktivitäten gebracht, also sehe ich eine Chance, das noch mehr dabei sind bzw. eine Runde entstehen könnte.

vy 73 de Martin
17  QSOs / Small Talk / Re: Aktivitätsabende Raum Wien am: 14.Juni.2019, 19:43:05
Es freut mich jedes mal zu lesen, das sich ein paar zusammengefunden haben Smiley
Anregung zum AA, der ja dank des "harten Kerns" ein Erfolg ist:
Wie wär's wenn wir einen Samstag (oder auch anderen Tag) im Monat der Modulation SSB widmen?
Bislang ist FM fest verankert, dennoch denke ich , das es an der Zeit ist, den anderen freigegebenen Spielarten mehr Raum zu widmen.
Das SSB Wochenende hatte einige zusammengeführt und auch mir gelang es, einige Verbindungen von daheim zu tätigen.

Daher als Anregung:
  • 1 Samstag FM   
  • 1 Samstag SSB
  • 1 Samstag Digi-Mode wie etwa Packet, PSK 31, JTxy,...

vy 73 de Martin
18  QSOs / Small Talk / Re: Wie wichtig wäre SSB bei Neukauf eines CB-Funkgerätes ? am: 14.Juni.2019, 19:36:41
Hallo Helmut,

"Verstärkerbetrieb ist e nicht vorgesehen, rein postalisch. wenn ich PA jetzt richtig verstanden habe."

Ja, mit PA war der Verstärker gemeint.
Sorry, wenn ich manchmal bissl kryptisch bin. Da vermischt sich der Funkamateur mit dem CB-Funker Wink

Der beste Verstärker ist eine gute Antenne. In Kombination mit den anderen Feinjustierungen wie zB gutes Mikrophon, besserwertige Stecker und Kabel kannst schon etwas rauskitzeln.
Ist bei der Kurzwelle nicht viel anders. Smiley

Um mich den anderen anzuschließen: bei Neukauf wenn, dann ein SSB - Gerät kaufen. Ist zwar teurer, lohnt sich jedoch auf Sicht.
lg Martin
19  Technik / Antennen / Re: "Tuning" diverser Magnethalter ... am: 16.Mai.2019, 06:41:21
Guten Morgen,

auch wenn das Feintuning recht interessant aussieht sei die Frage erlaubt, was genau der Sinn ist?
Aus meiner Sicht macht ein SWR von 1,14 in Relation zu 1,13 keinen messbaren Unterschied in Sachen Reichweite und Hörbarkeit.
Von Magnetfuß zum Funkgerät sind es im Regelfall 3-4 Meter Kabel, also kaum nennenswerte/zu berücksichtigende Dämpfung.

Natürlich, je niedriger das SWR umso gut. Nur würde ich da keine Wissenschaft daraus machen.
@Günter: Das Thema hatten wir ja in Zwentendorf schon ausgiebig mit Peter diskutiert :-)

vy 73 de Martin
20  Technik / Sonstiger Funkerkram / Re: Funkgerät oder Mikeschaden ? am: 14.Mai.2019, 14:11:11
Hallo Helmut,

am besten kommst mal zu mir raus und wir sehen uns das daheim im Vergleich zu meiner Grant 2 an.
Sollte sich die Belegung tatsächlich geändert haben, dann können wir ja einen neuen Stecker anlöten.
Das sollte sogar mit meine Würschtelfingern schaffbar sein  Wink

vy 73 de Martin
Seiten: [1] 2 3 ... 34
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS