--- EVENTS: 13.09.2019 - Days Of QSO 2019 - Freitag | 14.09.2019 - Days Of QSO 2019 - Samstag | 15.09.2019 - Days Of QSO 2019 - Sonntag | 15.09.2019 - Funkevent Wiener Neustadt: wirfunken@gmx.at | 01.05.2022 - Testevent | --- 2 Clients am TS3 Online: - VL 103 GW HEIDENREICHSTEIN | - Mechi VOIP PC |
CB-Funk.at Board
23.August.2019, 16:36:40 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Warum sich so eine große Kiste wie die Albrecht AE 6110 oder Pres. Bill kaufen?  (Gelesen 1961 mal)
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 756



Profil anzeigen
« am: 11.Februar.2019, 17:58:02 »

wenns doch kleinere Geräte gibt (oder in Zukunft geben wird) Wink
https://forestradio.wordpress.com/2019/01/02/nanfone-hot-model-cb-689/
Bin gespannt obs die mal zu uns als "postalisches" Gerät schaffen wird

73 Günter
Gespeichert

DX: 35HN27
gfrastsackl
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 111


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 12.Februar.2019, 08:37:01 »

naja ob das gerät so eine gute idee ist?
ein chinabäller der ausser billig nix ist und sicher viele störungen und oberwellen nur macht.
es gibt ja afu geräte auch der gleiche schmarrn die kosten ja zb 35 euro und wennst die am messplatz anhängst zb von der fü dann sieht man was da alles für müll ausgesendet wird oberwellen juchu die geräte einer anderen preisklasse nicht haben aber die kosten dann halt so ab 3oo euro.
dafür funktioniern die störungsfrei und besser.und was leider bei vielen geräöten ist die sind ja in ein plastiksackl eingebaut keine rede von metallgehäuse das auch noch gut abschirtm aber da fangt das sparen der herstellen schon an.

73 gfrastsackl
Gespeichert
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 844



Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 12.Februar.2019, 10:46:35 »


Na, Nanfone ist nicht so schlecht, ich hatte bereits Nanfone-Produkte getestet, und da gibt es sowohl wirklich billigere Varianten, die jetzt evtl dem Marktstandard unterliegen (die dabei aber DEUTLICH billiger sind und man da eigentlich 1+1 zusammenrechnen darf) und dann hat der Hersteller auch Geräte die etwas preiswerter sind, und dafür allerdings hochwertig verarbeitet sind, auf der "5. Harmonischen" ist man damit auch nicht zu hören. Das heißt, auch kein Oberwellenproblem oder sonstige unangenehme "Ausreißer" - die CE Kennung ist natürlich ein Punkt, da muss man halt sehen, ob es angeboten wird oder nicht (einige China-Produkte haben eine LEGITIME CE-Kennung, bei anderen muss man eben überlegen - ja oder nein).

« Letzte Änderung: 12.Februar.2019, 10:50:32 von Dookie » Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
gfrastsackl
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 111


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 12.Februar.2019, 13:49:03 »

das glaubst aber nur du dass die geräte so super sind und wegen oberwellen teste das mal am prüfstand von der fü da wirst wschauen was da für ein mist produziert wird.
es ist ja sicher ein unterschied ob eine markenware 300 oder mehr kostet und dann vergleichst es mit eine ngerät das 35 euro kostet da wird nur überall gespart wo es nur geht auch bei de nfiltern .wennst ein gerät nehmen würdest das da um die 150 200 euros wäre das würde sicher besser
sein !!!!
Gespeichert
Frequenzwaschl
Funker
*****
Online Online

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 179


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 12.Februar.2019, 15:26:00 »

serwas

Kleiner ?

es ist nicht so tief wie ein anderes Gerät, mir würde eher die Hitzeentwicklung sorgen machen, speziel da anscheinend alles in einem Plastikgehäuse untergebracht ist, da bringen die mächtigen Kühlrippen auch nur wenig. In einem Buggy oder alten Geländewagen wo die Armaturenbretter unten offen sind vieleicht ok.
Für andere Minigeräte meiner Meinung nach nicht wirklich eine Konkurenz da bei denen ja auch die Bedienfelder kleiner sind, irgentwie optisch stimmiger gebaut werden.

73
Helmut
« Letzte Änderung: 12.Februar.2019, 15:28:16 von Frequenzwaschl » Gespeichert
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 844



Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 12.Februar.2019, 17:23:35 »

das glaubst aber nur du dass die geräte so super sind und wegen oberwellen teste das mal am prüfstand von der fü da wirst wschauen was da für ein mist produziert wird.
es ist ja sicher ein unterschied ob eine markenware 300 oder mehr kostet und dann vergleichst es mit eine ngerät das 35 euro kostet da wird nur überall gespart wo es nur geht auch bei de nfiltern .wennst ein gerät nehmen würdest das da um die 150 200 euros wäre das würde sicher besser
sein !!!!


Ja, sicher. Es kommt schon drauf an, um wieviel es verkauft wird und was dann für Qualität drinnen steckt. Ich kenne dennoch Geräte, die jetzt nicht nur für "einen Apfel und ein Ei" zu haben zu sind, genau aber aus einer dieser Hersteller-Ecken kommen und obwohl sie dann nicht bekannte Markennamen draufgebügelt bekommen haben, ähnliche Leistung und Qualität wie die Markengegenstücke liefern. Bestes Beispiel uA meine AT27-S, nicht von Albrecht, keiner der üblichen Verdächtigen (wenn es um Markenhersteller geht), elektronisch aber auch von der Verarbeitung steht das AT27-S der Albrecht um nichts nach. Hier kommt eben genau zum Tragen, dass es etwas günstiger ist, als der bekannte Markenhersteller (allerdings NICHT UM VIEL günstiger), was genau das beschreibt, was Du auch geschrieben hast. Wenn ein scheinbar gleichwertiges Produkt günstiger ist, bedeutet es nicht, dass es automatisch schlechter als das Markenprodukt ist (ich habe viele Beispiele dafür gesehen, nicht nur im Funk- oder Elektronikbereich, sondern generell bei Konsumgütern, da dies mein tägliches Brot war, ganz besonders in einer Nische). Das heißt aber auch, wenn es VIEL GÜNSTIGER IST, dass dann sehr wohl ein Unterschied in der Qualität bestehen kann und (im Regelfall) wird. Ich gebe Dir also sehr wohl recht und habe nichts anderes gemeint. Auch ist es richtig, dass (gerade im Funkbereich) ein Gerät, welches für 30 Euro angeboten wird, einem Gerät, dass für 90 Euro verkauft wird wohl unterlegen ist. Vorallem wenn es sich um die Qualität der verbauten Elemente/Elektronikbauteile dreht (das können eben uA auch teure, oder bei manchen Billigeimern GAR KEINE sinnvollen Filter sein). Nur pauschalisieren würde ich nicht, dass alles, was jetzt kein Markenlogo auffährt gleich für die Katz ist, da würde man gewissen Produkten ziemlich schnell unrecht tun.
« Letzte Änderung: 12.Februar.2019, 17:26:15 von Dookie » Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
gfrastsackl
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 111


Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 12.Februar.2019, 19:54:01 »

naja ganz so ist es ja auch nicht kein markenloge dass es für die katz ist aber zu 80% ist es schon so.
und natürlich kommt es auch auf den preisunterschied an sb markenlogo das haben ja auch billige geräte zb tyt etc die kosten halt einiges weniger als die bekannten marken K Y I aber
wenn man zb davon ausgeht markengerät kost 300 400 euro dan china 30 dann ist es ein wegwerf zeug was nix taugt wenn man dann denkt wenn dieses produkt besser wäre und klar auch im preis deutlich mehr kosten würde na sagen wir mal 150 oder 200 euros dann wäre das sicher auch
ein besseres gerät was dann auch für mich ev in frage kommen würde. aber leder gibt es billigstdorfer        und geräte im mittelbereich aber auch die  hochpreisigen geräte und da muss man sich dann entscheiden willst billiges spielzeug oder doch was viel besseres auch wenns nicht dann das teuerste ist. das ist ja im leben bei vielen anderen kumsumgütern genau das gleiche es muss ja nicht mal was mit elektronik oder funk zu tun haben.
Gespeichert
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 844



Profil anzeigen
« Antworten #7 am: 13.Februar.2019, 00:18:36 »

Bestes Beispiel für so einen Billigschrott sind jetzt die aufgetauchten PSEUDO VX8 Handfunkgeräte, welche einen YAESU-Nachbau darstellen, letzten Endes aber wirklich dermaßen "oreidig" (falls jemand den Ausdruck kennt) sind. Die Verpackung sieht (zumindest auf den ersten Blick) 1:1 aus wie die damals bekannten YAESU VX8 Geräte, nur das Innenleben ist absolut nicht gleich - und obwohl diese Geräte 2m 70cm Transceiver darstellen, haben die mit den Yaesu-Gegenstücken sonst nichts gemein. Da sieht man das auch gleich beim Preisunterschied. So ein YAESU-KLON kostet zwischen 30-50 Euro NEU, das tatsächliche YAESU VX8 hat zwischen 360 und 420 gekostet (das war auch teilweise von der Revsion, da gab es mehrere Varianten, abhängig).

Die witzigsten dieser Dinger nennen sich Vaesu VX8 Cheesy
« Letzte Änderung: 13.Februar.2019, 00:28:31 von Dookie » Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
Walter Zwo
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 63


Auf die Tasten - fertig - los...!!!


Profil anzeigen
« Antworten #8 am: 13.Februar.2019, 16:47:49 »

Servus, die Kollegen!

Also mir gefällt der kleine Mobilzwerg! Das Gerät kann ich mir auch gut als Begleiter bei Wanderungen, Fielddays oder für Berg-DX vorstellen.
Und ja, es dürfte nicht schwer sein, eine abgespeckte Version samt CE-Zeichen nach Europa zu bekommen. Es gibt viele andere Mobilfunkgeräte bei uns am Markt, die ein CE-Zeichen besitzen und dennoch mit wenigen Handgriffen in Puncto Sendeleistung, Kanalanzahl und Frequenzbereich zu modifizieren sind!
Am allerschönsten wäre es, wenn es endlich einmal ein KLEINES Mobilfunkgerät gäbe, das auch SSB-tauglich ist...;-)

Beste 73, Walter
Gespeichert

Alles ist möglich - man muß nur dazu bereit sein...
gfrastsackl
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 111


Profil anzeigen
« Antworten #9 am: 13.Februar.2019, 17:02:01 »

naja sendeleistund modifizierne naja dann müsste das gerät aber achon wenigstens die 4 fache leistung haben dass es einen sinn macht denn statt 4 watt 8 watt bringt nix ausser viel mehr stromverbrauch wennst mit sowas wandern gehen willst.
73
Gespeichert
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 844



Profil anzeigen
« Antworten #10 am: 13.Februar.2019, 17:02:40 »

"Am allerschönsten wäre es, wenn es endlich einmal ein KLEINES Mobilfunkgerät gäbe, das auch SSB-tauglich ist...;-) "

Da sagst Du was, Walter! Darauf wart ich schon lang. Ich hätt auch gerne ein paar Handfunkgeräte die SSB können,
von Albrecht gibts da was - aber viel zu wenige noch. Ist auch nicht ganz so simpel, da die darin verbaute Technik was kostet.
Trotzdem.. irgendwann wäre es Zeit für günstige und gutfunktionierende SSB-Hand- und Mobilgeräte.  Die Albrecht soll nicht
schlecht sein, hab sie selbst aber noch nicht ausprobiert. Bisschen Konkurrenz könnte es da aber ruhig geben. Ich such mehrmals
in der Woche nach solchen Angeboten und halte ausschau, ob sich da was tut..
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 756



Profil anzeigen
« Antworten #11 am: 13.Februar.2019, 21:04:32 »

Bei mir wäre die Größe optimal gewesen am Platz wo ich bei meinem X-Trail die President Bill montiert hatte. Da hätte die Nanfone CB 689 besser hingepasst. Aber inzwischen ist die Grant2 fix eingebaut und dort jetzt der Lautsprecher montiert.
Bei mein Vorbesitzer war dort ein Navi (oder nur einen Bildschirm für die Rückfahrkamera), deshalb hatte ich dort schon die Schraublöcher. Das Bild ist durch das Lenkrad photographiert. die Bill war für diesen Platz schon fast zu groß, das Mikekabel streifte ständig am Blinkerhebel. Für eine temporäre Lösung gerade noch OK, auf Dauer wäre es nichts.

73 Günter


* 20190108_130229.jpg (1133.28 KB, 2560x1920 - angeschaut 68 Mal.)
Gespeichert

DX: 35HN27
Walter Zwo
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 63


Auf die Tasten - fertig - los...!!!


Profil anzeigen
« Antworten #12 am: 14.Februar.2019, 06:37:23 »

Servus, die Kollegen!

@Dookie: Na, dann wird's Dich eventuell freuen, daß es ab Mitte/Ende April vom Handfunkgerät Albrecht AE 2990 AFS eine Neuauflage geben wird. Der Preis wird bei ca. € 220 liegen aber das Gerät ist jeden Cent wert! Ich habe meine Erstauflage seit 2012 in Betrieb und möchte sie nicht missen, weil einfach immer Freude aufkommt damit.

@Atlantis: So ist's wirklich arg knapp bei diesem Montageort und für mich als Rechtshänder auch undenkbar wegen der Bedienung... Ein kleiner Funklautsprecher paßt dort wesentlich besser hin. Und mit der Grant II macht's auch gleich viel mehr Spaß, die ist wirklich sehr gut und auch innen perfekt verarbeitet!

....und wer weiß, ob das kleine Nanfone Mobilfunkgerät nicht im heurigen Sommer bereits angeboten wird, warten wir einmal ab.... Ich denke, die Nachfrage dürfte nicht so gering sein, diese Größe und Bauart ist derzeit fast unschlagbar!

Beste 73, Walter
Gespeichert

Alles ist möglich - man muß nur dazu bereit sein...
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 844



Profil anzeigen
« Antworten #13 am: 14.Februar.2019, 09:58:42 »


@Walter Zwo

Das sind interessante Neuigkeiten für mich. Das ist tatsächlich zum Überlegen!


Die Nanfone ist auch besonders interessant für mich, ich schätze ich werd dann wieder mal eine Bestellung abgeben müssen,
schon alleine zum Durchtesten und damit Herumspielen, werd ich dazu wohl nicht nein sagen können.
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS