--- ANKÜNDIGUNGEN: 16.09.2018 : EDOQ - Gedanken, Brainstorming, Ideen | --- EVENTS: 06.10.2018 - Funkfreaks Funkerstammtisch Oktober 2018 | 01.05.2022 - Testevent | --- 5 Clients am TS3 Online: - AT8HSF | - Draco's VOIP PC1 | - VL 107 SVE - Heidenreichstein | - CB37FM MCO JN87FT Großhöflein |
CB-Funk.at Board
18.September.2018, 16:37:04 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Nächster Blick über die Grenzen: "Mikrophonverbot" ab 2020 in der BRD  (Gelesen 516 mal)
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 430



Profil anzeigen
« am: 06.August.2018, 21:41:49 »

Grüß Euch!

Ich hab da zwar keine Gesetzesgrundlange dazu eruiert, denke aber mal wenns der Neuner schreibt....
Siehe ersten Absatz zum neuen Freissprechmikro von Albrecht:
https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgeraete/Zubehoer-CB/AFU/Handmikrofone/Albrecht-WP-24-Freisprecheinrichtung-fuer-CB-Funk-Geraete-Albrecht::12276.html


73  Günter

Edit: Rechtschreibfehler im Betreff korrigiert
« Letzte Änderung: 19.August.2018, 14:42:45 von Atlantis » Gespeichert

DX: 35HN27
MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 607


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 07.August.2018, 05:59:16 »

Guten Morgen,

der Hintergrund hierfür ist die Änderung in der StVO unserer Nachbarn. Demnach dürfen Mobiltelefone und Funkgeräte nur mehr mit Freisprecheinrichtung benutzt werden. Das Gesetz wurde in der Entwurfsphase bereits heftig diskutiert. Nach Protesten von Anwendern und Herstellern (!) wurde beschlossen, das die Freisprecheinriichtungen für Funkgeräte erst ab 2020 gelten sollen. Demnach müssen wir für Fahrten nach bzw. durch Deutschland entsprechend nachrüsten

http://funkmagazin.de/191017.htm

vy 73 de Martin
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 430



Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 12.September.2018, 20:21:46 »

Trans.info (Webseite & Forum für Transport & Ligistik) kündigt schon das Ende des CB Funks (zumindest für die Trucker) in Deutschland an:
https://trans.info/en/end-of-cb-radio-in-germany-in-two-years-use-while-driving-will-be-punished-105315

Und Österreich ist ja auch nicht weit weg davon, wenn ich an das Urteil des NÖ Richters denke https://www.cb-funk.at/forum/index.php/topic,493.0.html
Ist ja derzeit bei uns glücklicherweise relativ ruhig darüber

73 Günter
Gespeichert

DX: 35HN27
Berni1976
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 44


Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 13.September.2018, 11:57:42 »

Hallo!

Obwohl ich eigentlich ein gesetzestreuer Bürger bin, muss ich sagen mit dieser Vorschrift können sie mich mal Kreuzweise. Und den Dünnpfief des Richters aus NÖ interessiert mich genauso überhaupt nicht.
Ja es stimmt schon dass Reden ablenkt beim Fahren, aber wird dann das auch verboten oder Licht einschalten od. ähnliches?! Da manipulier ich ua auch umher und bin abgelenkt!

Ausserdem muss mir der Polizist mal Beweisen das ich ims Mike gesprochen habe und nicht nur meine Nase gekrazt habe!

 
Aber Grundsätzlich denke ich dass hier die wenigsten Polizisten etwas machen werden. Der Aufwand lohnt nicht!

73' Bernhard
Gespeichert
Berni1976
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 44


Profil anzeigen WWW
« Antworten #4 am: 13.September.2018, 12:07:00 »

PS: Eines noch.

Eigentlich müsste das Fahren mit allen modernen Fzg verboten werden. In diesen Raumschiffen bist mehr abgelenkt mit der Bedienung der Funktionen (touchscreens: untermenüs...). Seh das ja sogar bei meinem billigen Dacia mit Medianav. Ich muss schauen wo ich hintippe um die Richtige Funktion zu haben.
Früher ohne den Schnickschnack waren die Bedienelemente intuitiv. Radio, Heizung,...... mann fühlte ob es der richtige Schalter ist.
Heute hat die Oberklasse 5000 Knöpfe, endlos einstellbare Elektronik. Das lenkt ab. Nicht eine dämliche PTT Taste!
Aber leider werden entscheidungen von  Leuten getroffen die keine Ahnung haben.

73 Berni
« Letzte Änderung: 13.September.2018, 15:40:54 von Berni1976 » Gespeichert
Skipper
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 442



Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 13.September.2018, 13:21:45 »

Berni,
ganz meine Meinung. Mich können's damit ebenso kreuzweise!
Werde mir dafür jetzt keinen Motorradfunk ins Auto bauen, so mit PTT am Lenkrad und Kehlkopf- od. sonstige Mike.
Es soll halt noch der letzte selbst denkende Bürger zum Zombi gemacht werden. Schaut's euch um wie die ganzen Leute rumlaufen...
Bei uns im Ort wird ein Fachmarktzentrum neben das andere auf den Acker gebaut. Der dadurch entstehende Durchzugsverkehr aus Bratislava wird immer ärger.
Aber kein einziger Fußgängerübergang wird gebaut. Der Schulweg der Kinder ist lebensgefährlich! Hier sollte angesetzt werden!

73 Andreas

Gespeichert

35AY2   330AY2   qrz11.net   Ex oriente lux
gfrastsackl
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 55


Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 14.September.2018, 15:01:58 »

mich könnens auch kreuzweise,
denn wie soll denn das funktionieren mit vox schaltung wennst mehere funkerl im auto hast sendet dann alles zugleich aus!  genausi wie freisprecheinrichtung wennst mehere telefone hast was eh schon jeder hat dann geht das auch nicht.

aber als alternative zum mikrofonverbot so könnten wir ja morden denn dan haben die schlauen gesetzes leute wenigstens erreicht was sie wollten man muss sich auf das hören konzentrieren und auf das geben und ist wenigstens viel viel mehr abgelenkt als wenn man ein mikrofon in der hand halten würde.

viel spass und lasst euch ned entmutigen

73 gfrastsackl

Gespeichert
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 785



Profil anzeigen
« Antworten #7 am: 14.September.2018, 20:37:13 »

Ich bin Anarchist - hate it or love it..
(mir ist klar, dass die Mehrheit nicht weiß, was Anarchismus bedeutet.
Selbst einige "selbsternannte" Anarchisten haben keine Ahnung und
sind auch keine Anarchisten).

Als Anarchist (oder Libertärer) berufe ich mich auf das Eigentumsrecht
und setze mich für eine Privatrechtsgesellschaft ein. Aber das führt zu
weit.

Kurz gesagt: Das Mikrofonverbotgesetz tangiert mich genau NULL.
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
SM01
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 216



Profil anzeigen
« Antworten #8 am: 14.September.2018, 20:48:49 »

Das Problem ist sollte es gesetzlich vorgeschrieben werden
Hast du keine Chance da raus zu kommen, sollten sie dich erwischen iSt halt wie beim Handy  Cry
Gespeichert

73,

SM01
Digi Mode : 35ERC1938
DX : 35RF010
Facebook : Bergfunker Tiroler Unterland
auf die Dauer hilft nur Power
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 785



Profil anzeigen
« Antworten #9 am: 15.September.2018, 07:44:10 »

Ja eh.. wenns Dich erwischen - MUSST Du zahlen. Das is ja leider kein neuer Hut..
das ist ja eine weitere Folge, weswegen ich mich gegen Zwangsgesetze ausspreche
(wo im Prinzip das Volk bzw die Bürger EBEN NICHT selbst dafür abgestimmt, dass heißt sich dafür
entschieden haben).

Ich bin ja absolut dafür, dass man abstimmt und dass ein Miteinander nur erfolgen kann
(erfolgreich), wenn jeder an einem Konsens bemüht ist. Was ich gar nicht mag, sind so
Situationen, wo Du ungefragt zur Kasse gebeten wirst. Ich bin zwar sehr wohl der Meinung,
dass es kontraproduktiv ist, wenn Autofahrer permanent mit einem Mobiltelefon am Ohr
am Straßenverkehr teilnehmen. Aber das komplett zu verbieten - ich weiß nicht.. Es kommt
immer darauf an..

Bei CB-Funk war es schon immer so (auch Amateurfunk), dass im Auto dann eben mit
Handmikrofon gesendet wurde - ich glaube auch nicht, dass deswegen mehrheitlich
Unfälle ausgelöst wurden in der Vergangenheit..

Mich tangiert es nicht, weil ich es eher in Kauf nehme vom Staat wiedereinmal gegen meinen
Willen (no na Smiley ) bestohlen zu werden, so wie es eben in der Natur des Staates liegt, als
dass ich das Mikrofon nicht mehr in die Hand nehmen würde, wenn es mir danach ist.
Ich empfinde es als ein Verbrechen, also Diebstahl vom Staat, wenn ich um MEIN GELD,
oder Du UM DEIN GELD gebracht wirst, weil Du Dein Eigentum auf eine Weise verwendest,
die mit Deinen Rechten einhergeht, nur weil jetzt Gesetze dafür verabschiedet wurden,
wo das Volk nicht gefragt wurde diesbezüglich.. Aber ich will hier ja nicht ausufern lassen.
(Obwohl es zum Thema passt)
« Letzte Änderung: 15.September.2018, 07:51:54 von Dookie » Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
Cobra-X
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 79


Unregelmäßig Stand-by auf Kanal 9 FM


Profil anzeigen
« Antworten #10 am: 15.September.2018, 10:53:33 »

Ein Apfel und eine Banane sind beides Obst und dienen dem Selben - dem Essen.
Die Bedienung ist aber etwas anders. Den Apfel ess ich, die Banane schäle ich und ess sie dann.

Und ein Telefon muss ich auch zum Hören in der Hand halten, das Funkgerät im Auto nicht.
Kommunikator sind aber beide. Und ein Handmike lass ich beim Hören im Auto nicht in der Hand.
Es ist mir daher unverständlich, wie so ein Richterspruch durchging, und ob man hätte
nicht riskieren sollen, weiter den Staat zu bekämpfen. Angry
Gespeichert

Cobra-X / 35FB005
Loc: JN88GF
Wien-Ost: Unregelmäßig Stand-by auf Kanal 9 FM
PMR auf Anfrage (CB-Funk, PN oder E-M@il)
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 785



Profil anzeigen
« Antworten #11 am: 15.September.2018, 12:36:26 »

Richtig so, das kommt noch dazu, dass letzten Endes ja auch nur zugehört werden kann..
Ich weiß auch nicht, wie sowas richtig sein kann. Was wird dann als nächstes verboten,
wir dürfen gespannt sein..
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
SM01
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 216



Profil anzeigen
« Antworten #12 am: 15.September.2018, 18:55:08 »

Richtig so, das kommt noch dazu, dass letzten Endes ja auch nur zugehört werden kann..
Ich weiß auch nicht, wie sowas richtig sein kann. Was wird dann als nächstes verboten,
wir dürfen gespannt sein..
Das unterhalten mit den Insassen 😂😂😂😂
Gespeichert

73,

SM01
Digi Mode : 35ERC1938
DX : 35RF010
Facebook : Bergfunker Tiroler Unterland
auf die Dauer hilft nur Power
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 785



Profil anzeigen
« Antworten #13 am: 15.September.2018, 21:07:51 »

 Cheesy

Vermutlich muss man sich dann eine Freisprecheinrichtung um den Hals binden..
(damit man dann mit seinem Beifahrer reden darf..)
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
Berni1976
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 44


Profil anzeigen WWW
« Antworten #14 am: 15.September.2018, 21:23:43 »

Achwas. Da gibts dann ein abgekapselte Fahrerkabine und eigenen Fahrgastraum Wink
Gespeichert
bort
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 59


Profil anzeigen
« Antworten #15 am: 17.September.2018, 09:09:28 »

Es gibt noch einen wesentlichen Punkt, der den Funk drastisch von einem Telefongespräch unterscheidet, nämlich die Simplex Verbindung. Wenn man spricht, spricht einer alleine, und der Gesprächspartner KANN einem nicht ins Wort fallen. Es ist konzentrationstechnisch etwas völlig anderes, wenn das Gegenüber jederzeit zu sprechen beginnen, einem also ins Wort fallen kann, da ist weit mehr Aufmerksamkeit gefordert.

Ich verstehe vollkommen, warum Smartphones am Steuer verboten sind, die sind nämlich ein konzentrationstechnischer Alptraum. Touchscreens sind alles andere als intuitiv,  die Augen daher am Bildschirm wie festgeklebt. Konsequenterweise müssen dann aber auch sämtliche Touchscreen Steuerungen aus den Autos verbannt werden, denn die werden immer mehr und die sind GENAU DASSELBE wie ein Smartphone.

Ein Funkmic ist etwas völlig anderes. Man hat es in der Hand, man bedient es blind, kann es jederzeit fallen lassen ohne es zu beschädigen, es wird nur betätigt wenn man selber spricht, und dann spricht auch niemand anderes. Spricht man nicht, dann hört man einfach zu. Beides benötigt wirklich sogut wie keinen Konzentrationsaufwand. Das schaut beim Telefonieren vollkommen anders aus...
Gespeichert
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 430



Profil anzeigen
« Antworten #16 am: 17.September.2018, 09:43:38 »

Bezugnehmend auf den Richterspruch Bei uns in NÖ, soweit mir das bekannt ist, war das ein Funkgespräch auf Betriebsfunk.
Es sind ja nicht nur wir CB & Amateurfunker betroffen, sondern auch die ganzen Betriebsfunker (ASFINAG, usw.)
Streng rechtlich haben da jetzt auch das Rote Kreuz, der Samariterbund und die ganzen anderen Sanitätsdienste ein großes Problem. Wobei ich hier konkret den Rettungsdienst ausschließe.
Aber der Krankentransportdienst fällt nicht unter Nottfall. Der Fahrer eines KTWs dürfte keinen Funkspruch beantworten wenn er fährt. Da die meisten KTWs (Krankentransportwagen) mit zwei Mann besetzt sind und einer hinten bei den Passagieren sitzt (sitzen sollte) müßten alle Funkgeräte mit einer Freisprechanlage nachgerüstet werden....

Und ja, ich bin auch kein Fan dieser Verordnungen und Richterspüche.


73 Günter
Gespeichert

DX: 35HN27
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS