--- EVENTS: 15.08.2020 - CB SOTA 2020 | 01.05.2022 - Testevent | --- 0 Clients am TS3 Online:
CB-Funk.at Board
14.Juli.2020, 14:03:07 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Stabo SH 7500  (Gelesen 2475 mal)
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.061



« am: 05.Mai.2018, 21:59:00 »

Am Sonntag um 10.- Euros an Flohmarkt gekauft, Batterien rein, heute erstes QSO geführt.Pfefferbüchsl (Leithabrodersdorf) - Braunsberg (Hainburg) ~ 45 KM. Bin ehrlich beeindruckt von der Handgurke. Gut, ich hab schon mit einer Zodiac P-2040 QSOs über 100 Km gefahren, aber dieser abgegriffenen nach billigen Plastik wirkenden Handgerät hätt ich die 45 Km nicht zugetraut. So kann man gerne positiv überrascht werden!

Sie wird zwar nicht meine Lieblingshandgurke werden, bin ja bekennender Zodiac Fan, aber sie wird auch nicht in einer Kiste verschwinden...

73 Günter



* Stabo SH7500.jpg (176.55 KB, 697x1553 - angeschaut 509 Mal.)

*  (192.48 KB, 1058x776 - angeschaut 369 Mal.)
Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
Walter Zwo
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 84


QRV in AM, FM & SSB...


« Antworten #1 am: 06.Mai.2018, 18:09:50 »

Servus Günter!
Ein wahrer Glücksgriff, Dein SH 7500!
Ich hatte dieses Handfunkgerät vor fast 30 Jahren einige Male am Meßplatz, es brachte ausgezeichnete Werte sowohl eingangsseitig und echte 4 Watt Sendeleistung an 12 Volt mit Akkuspeisung. Du kannst auch normale AA-Trockenzellen zur Speisung verwenden, dann ist die Sendeleistung noch etwas höher...
Das »Geheimnis« dieses - zugegeben etwas klobigen Gerätes - ist die perfekt angepaßte Teleskopantenne,deren Anpaßeinheit im Gerät für die damalige Zeit schon außergewöhnlich hochwertig ausgeführt war!
Das kleine Zeigerinstrument war verhältnismäßig genau eingestellt.
Das Handfunkgerät kostete damals im Neuzustand satte öS 2500.-, der Preis war aber gerechtfertigt!
Ich wünsche Dir viele interessante QSOs mit diesem Oldtimer, der einiges an Überraschungen zu bieten hat und für sehr gute Reichweiten bürgt!

Beste 73,
Walter

....und falls du noch irgendwo in Deinem Sammelsurium eine passende Gummi-Aufsteckantenne haben solltest: Hinauf damit! Du wirst schnell feststellen, daß Dein SH 7500 auch damit wunderbar funktioniert und daß zwischen Teleskopantenne und Gummi-Aufsteckantenne nicht viel Unterschied in Puncto Leistung ist...
Gespeichert

Alles ist möglich - man muß nur dazu bereit sein...
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.061



« Antworten #2 am: 06.Mai.2018, 20:30:31 »

Servus Walter,
bin heute draufgekommen, dass ich das QSO über 45 Km mit reduzierter Leistung gefahren bin. Der Druckschalter High/Low war in der Low Position Cheesy

Aber trotzdem, ich halte meinen Zodiac P-2040 & P-8000 weiterhin die Treue. Auch hab ich seit kurzem eine Shinwa P-800 (meines Wissens eine Zodiac P-8000, nur vom Hersteller Shinwa unter Eigenlabel angeboten), die auch noch auf ihren Einsatz wartet (braucht nur eine kleine Rep. im Batteriefach, oder mit externer Stromversorgung via KFZ Einschubhalterung).

Und irgendwo tief in meinen Kisten ruht noch eine Team Handgurke, auch vom Flohmarkt, auf ihre Wiederverwendung.

Aber, wie gesagt, die Stabo hat mich wirklich angenehm überrascht, vielleicht auch wegen ihres "billigen" Aussehens Wink Antenne ist aber top in Ordnung, sonst wäre sie am Flohmarktstand bei ihren Brüdern geblieben (die anderen 7500er hatten beschädigte Antennen etc...)

73 Günter

Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
Walter Zwo
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 84


QRV in AM, FM & SSB...


« Antworten #3 am: 07.Mai.2018, 05:51:15 »

Servus Günter!

45 Kilometer mit knapp 1,5 Watt Sendeleistung an einer Teleskopantenne? Wundert mich beim SH 7500 wirklich nicht! Das Gerät gehört für mich zu den besten Handfunkgeräten aller Zeiten!
Aber ich kann Deine Liebe zu den Zodiac-Geräten natürlich nachvollziehen, die sind wirklich sehr gut!
Das Shinwa P-800 ist/war übrigens eine eigene Produktion und sieht dem P-8000 nur äußerlich ähnlich! Innen arbeitet eine eigene Schaltung, die Modulation ist beim P-800 deutlich besser und heller während die Sendeleistung aber nur bei knapp 1,5 Watt mit eingelegten Akkuzellen lag! Was aber auf Grund des Ganzmetallgehäuses und der leistungsstarken Teleskopantenne keine Rolle spielte! Das Sendesignal kam auf alle Fälle dort an, wo es hingehörte. Und in Verbindung mit dem damals erhältlichen »Monofon« (Lautsprechermikrofon am Miniaturstecker) wurde das P-800 zur komfortablen Mobil- oder Feststation...
Ich arbeite seit einigen Jahren mit meinem Albrecht AE 2990, das kleine und leistungsstarke Handfunkgerät hat mich noch nie enttäuscht und arbeitet speziell in SSB mehr als zufriedenstellend.
Ich denke, wir hören uns demnächst am Bergfunktag »Hohe Wand« wieder persönlich...

Beste 73,
Walter
Gespeichert

Alles ist möglich - man muß nur dazu bereit sein...
Gethsemane
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3


37 / 27,385 / SH7500


« Antworten #4 am: 25.Juni.2020, 18:10:46 »

da muss ich doch mal einklinken weil ich vorgestern das große Glück hatte zwei dieser Gerätschaften bei eBay zu ersteigern, ich habe lange Zeit auf so eine Gelegenheit gewartet weil es nicht mehr alltäglich ist diese Geräte zu bekommen, funktionsfähig und kaum genutzt, sogenannte Dachbodenfunde aus Erbschaft. Ich hatte die Stabo Sh7500 Mitte der 1980 Jahre einmal und war damals als aktiver CB Funker begeistert, ich erinnere mich noch genau dass ich damit ohne Probleme immer so zwischen 30 und 50km machte, damals war es ja auch eine andere Epoche und es gab auf den 40 Kanälen Unmengen an Gesprächspartnern. Heute ist da ja mehr oder weniger so gut wie nichts mehr los. Ich habe vor ungefähr zwei Jahren wieder begonnen mit dem CB Funk auch weil ch dafür einen ganz speziellen Grund habe, mein Bruder ist behindert und lebt etwa 25 km Luftlinie in einer Wohngruppe der Lebenshilfe. Ok man telefoniert sehr oft und man sieht sich auch hier und da auf besuchen. Er ist aber auch begeistert an solchen Dingen und es würde ihm große Freude machen per Funk zu quatschen.

Wir hatten es versucht mit den Handfunken Team Maxi 9040 was aber nicht ausreichte, und Feststation mit Antenne am Balkon oder ähnlich geht bei ihm nicht. Danach hatte ich die Alan 42 Multi besorgt, aber ich vergaß dass die Teile heute nur noch diese Hyperflex Kurzantennen haben, die Antennen der Sh7500 Teleskop gibt es dafür absolut nicht mehr. Also kurz gesagt die Alan funktionierte damit auf mal gerade 1-2 km. Mir war klar das auch SSB oder so nicht reicht also viel mir wieder ein was für ein Klopper die Sh7500 war und so wartete ich ganze 9 Monate bis die Vorgestern angeboten wurden, ich habe sie bekommen. Da ich selber in der obersten Etage eines Hochhauses meine Wohnung habe (etwa 50 Meter hoch liege) bin ich etwas zuversichtlicher das die Geräte diese Entfernung meistern. Ich hatte Glück das die Geräte mit Bedienungsanleitung u. Originalverpackung inklusive Schutzhüllen und Ladegeräte vollständig waren, keine Gebrauchs-spuren, und die Antennen gerade und unbeschädigt (80€).

Weil ich ja ab 1977 selber bis weit in die 1980 Jahre gefunkt habe freut es auch mich ein wenig solche Dinosaurier ersteigert zu haben. Den Beitrag über diese Geräte hier im Forum waren Anlass genug für mich dies mal zu berichten, auch wenn der Beitrag schon etwas länger steht.
Gespeichert
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.061



« Antworten #5 am: 25.Juni.2020, 23:12:02 »

Servus und herzlich Willkommen hier im Forum!

Bin schon gespannt, ob Du mit Deinem Bruder eine stabile Funkverbindung zusammenbringt. Die Stabo SH7500 ist schon ein super Funkgerät, dass mich, wie oben beschreiben wirklich überrascht hat mit seiner guten Perforance. Hat sich seinen Platz zwischen meinen Zodiac Handfunken redlich verdient.
Bei der Alan 42 Multi hast Du natürlich die Möglichkeit, mittels Adapter (KFZ Adapter + ext. Stromversorgung oder Antennenadapter BNC auf PL) von KFZ Antennen bis hin zur Stationsantenne alles relativ einfach anzuschließen.

Und ja, in der "guten alten Zeit" mußten wir einen freien Kanal suchen, heute ist die Umkehr da, Du mußt einen belegten Kanal suchen.

73&55 Günter

In welcher Gegend seid Ihr angesiedelt?
Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
Walter Zwo
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 84


QRV in AM, FM & SSB...


« Antworten #6 am: 26.Juni.2020, 08:50:37 »

Servus Gethsemane und auch Günter!

Da hatte wieder jemand besonderes Glück und konnte zwei dieser wunderbaren Handfunkgeräte ordern, noch dazu in sehr gutem Zustand! Bestens! Da kommt Freude auf, garantiert!

@Gethsemane: Viel Spaß mit diesen Klassikern! Die 25 Kilometer bis zu Deinem Bruder sind schon zu schaffen, die Teleskopantennen bringen erstaunlich gute Reichweiten, vielleicht reicht ja auch die "kleine" Sendeleistung aus, mal sehen, was Du so berichten wirst....
Ach ja, vielleicht gibst Du uns Deinen Vornamen an, dann wird das Zuschreiben persönlicher.
Und jetzt: Batterien oder Akkus ins Gerät, einschalten, Kanal wählen und voll durchstarten!

Beste 73, Walter
Gespeichert

Alles ist möglich - man muß nur dazu bereit sein...
Gethsemane
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3


37 / 27,385 / SH7500


« Antworten #7 am: 26.Juni.2020, 08:59:10 »

Servus Günter,

wir kommen aus dem norddeutschen Raum HB, und ja (Standort - QRV hier eingetragen Karte), ich habe alles für die Alan Multi liegen nur darf mein Bruder dort wo er lebt nichts anbringen so dass nur Handfunken in betracht kommen. Hatte seinerzeit alles besorgt dafür auch KFZ Antennen, für mich selber war es hier oben im Hochhaus (kein Balkon) auch nicht möglich mit Stehwellen und Erdung etc. etwas zu machen. Ziemlich ärgerlich für mich aber nicht zu ändern.

Mit den Kurzantennen oder auch mit der Team Maxi bekam ich nichts auf den Sender hier oben, HB und Umgebung so gut wie nichts mehr, weiter entfernte Stationen aus Cux und Umgebung konnte ich hören aber nicht anfunken 100 km zu weit, dass hat nicht einmal funktioniert an Tagen mit sogenannten Überreichweiten wo aus Österreich und Süddeutschland viel ankam hier.

Ich hatte die SH7500 ja wie beschrieben damals in Betrieb und nur gute Erfahrungswerte aber wie gesagt da waren die Kanäle rappel voll. Von hier aus gesehen sind es zum Bruder etwa 25 km Luftlinie, aber die führen auch durch Stadtteile mit Häusern und den üblichen Störquellen, natürlich werde ich hier schreiben falls es klappt oder auch nicht.

LG Ed

« Letzte Änderung: 26.Juni.2020, 09:55:33 von Gethsemane » Gespeichert
Gethsemane
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3


37 / 27,385 / SH7500


« Antworten #8 am: 26.Juni.2020, 09:20:25 »

Auch dir, jetzt erst gesehen, Walter einen LG
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS