--- EVENTS: 30.11.2019 - Aktivitätsabend Raum Wien | 04.12.2019 - Notfunkrundspruch OEVSV | 07.12.2019 - Aktivitätsabend Raum Wien | 01.05.2022 - Testevent | --- 2 Clients am TS3 Online: - Draco's VOIP PC | - VL 103 GW - Heidenreichstein |
CB-Funk.at Board
20.November.2019, 19:30:28 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Mastmaterial > Beinflussung auf Antenne, SWR?  (Gelesen 3782 mal)
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 797



Profil anzeigen
« am: 25.Januar.2018, 16:07:02 »

Bescheidene Frage, inwiefern beinflusst das Mastmaterial die Antenne?
Ich hab fürs Standmobil Tarnnetzstangen aus Alu und aus GFK zur Verfügung.
Antennen wäre da die A99 und die Lambdahalbe Drahtantenne auf GFK Stiprute 7 m.
Sind die Antenne anfällig ob der Mast einen leitenden Gegenpol macht oder aus nichtleitenden
Material besteht? Meine Abspannseile sind (so verwendet) meist Paracord, also ebenfalls nicht
leitend.
Der Mast wird neben dem Auto montiert, auf einem Auffahrmastfuß und am Dachträger als zweiten
Befestigungspunkt. Bis ca 4 m Mastlänge verwende ich keine Abspannung. Bilder siehe im Eventarchiv
beim EDoQSO 2017. Stiprute war da nur mit Ducktape am Mast befestigt und eshalb verdreht Wink
https://www.cb-funk.at/events/index.php?Event=154&MapAuth=&MailAuth=&showpic=251&firstpic=243#berichtfotos

73 Günter
Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
Vespa_300
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 367



Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 26.Januar.2018, 08:07:31 »

Guten Morgen Günter

Sirio rühmt sich damit dass aufgrund der Bauweise der Gain-Master (Dipol) das Mastmaterial unerheblich ist. Einzig eine Mindesthöhe von 3m über Grund wird empfohlen. Ich denke aber dass bei anderen Antennen(bauweisen) das Mastmaterial (Alu, GFK, CFK, usw.) sehr wohl Einfluss darauf hat ...

Grüße

Andreas
Gespeichert
Mike Hotel
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 313



Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 26.Januar.2018, 08:59:44 »

wie kommst du drauf? ist dein swr schlecht oder wirkt sich das irgendwie anders aus?
dein aufbau taugt mir total und ich werd das so ähnlich machen, hätte dann auch einen alumast in verwendung. material ist teilweise schon am postweg Smiley (mein batteriesystem wird denk ich noch dauern...)
« Letzte Änderung: 26.Januar.2018, 09:01:24 von Mike Hotel » Gespeichert
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 797



Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 26.Januar.2018, 11:14:07 »

Danke Jungs,

wie ich drauf gekommen bin? Eigentlich gestern nur so nebenbei, als ich meine A99 renovierte (Verklebung des Mittelteils hatte sich oben wie unten gelöst, GFK Rohr und Metallendstücke. Epoxi machts wieder gut).
SWR Veränderung hab ich keine bemerken können, da ich bisher nur die Alustangen im Einsatz hatte. Deshalb auch die Stiprute für die Drahtantenne. In den GFK Stangen könnte ich theoretisch die Drahtantenne und die Zuleitung innerhalb der Stangen einsetzen. Korr. Die PL stecker sind leider minimal zu dick für die GFK Stangenverbinder  Sad Ziemlich genau um die Riffelung...

Der Vorteil meiner GFK Stangen, sie sind unbenutzt (von der Bundeswehr). Die Alustangen sind gebraucht, daher teils leicht krum bzw lockerer in der Verbindungsmuffe.

Skipper, die Erdung wegen der Antennenleistung oder wegen der statischen Aufladung/Blitzgefahr? Mein Aufbau ist ja temporär, da für Standmobil (EDoQSO, Fielddays [wann machen wir mal einen?] gedacht. Bei Sturm/Gewitter liegt das Ganze im Auto.
Analyzer hab ich leider keinen. Bin noch im Zeitalter des SWR Messgerätes hängengeblieben Shocked

73 Günter
« Letzte Änderung: 26.Januar.2018, 11:50:43 von Atlantis » Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 797



Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 26.Januar.2018, 20:24:36 »

Skipper, ich vermute mal Du hast diesen Beitrag im Hinterkopf: http://www.cb-funk.at/forum/index.php/topic,606.0.html Wenn ich nichts überlesen habe, dann dreht sich das Ganze aber eher um die statische Aufladung der A99 und die Gefahr für die Funke.

Ich hab gerade meine A99 mit dem Multimeter durchgemessen und sie hat sowohl vom Aussenleiter wie auch vom Innenleiter des Kabel (Kabelsteckers) Durchgang zu den Mastschellen. Ist sie dann DC geerdet?

Wenn ich bei den GFK Stangen eine extra Erdleitung brauche, dann bleib ich gleich bei dem Alu Stangen. Ein Kabel weniger montieren = weniger Arbeit, Fehlerquelle, drandenken zum Mitnehmen etc Tongue
Hab ja die Wahlmöglichkeit.

Mein Auffahrfuss ist ähnlich dem Wimo, nur hab ich keinen "Mastfuß" drann sondern gleich ein kurzes Teil einer Alu- Tarnnetzstange. Dort kann ich sowohl die Alu- wie auch die GFK Stangen einstecken. Sind ja kompatibel.

Bei "dicken flexiblen Kabel und Krokodilklemme" denke ich automatisch an Starthilfekabel. Redest Du von dieser Größenordnung? Wink Erdspieß verwendest Du aber nicht?

73 Günter
Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
Jupiter1
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 69


CB Funk verbindet!


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 27.Januar.2018, 15:10:47 »

Hallo Günter!
Erdungstechnisch sollte min. 10m2 bis 16m2 CU- Kabel genommen werden! Wind-Regen-Graupelschauer können wahnsinnige statische ladungen erzeugen! Bei Gewitter wird abgebaut 😬

73 Daniel
Gespeichert

Loc: JN88JL

35SDW
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 797



Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 27.Januar.2018, 18:10:02 »

Hallo Jupiter, womit wir wieder bei den Starthilfekabel wären  Cheesy
Und bei Gewitter wird nicht abgebaut. Da liegt das ganze Gerödel schon im Auto oder im Hänger, siehe mein Post #4  Wink
Sturm und/oder Gewitter machen beim Standmobil ja nicht wirklich Spass. Und das soll unser Hobby ja machen  Smiley

Für mich ist vorrangig die Auswirkungen des Mastmaterials auf die Antenne (ich weiß, Schönwetterfunker...). Und wenn ich beim GFK Masten eine zusätzliche Erdleitung legen muß, seh ich keinen Vorteil gegenüber meinen Alustangen (ausser für Funker, die erst jetzt Tarnnetzstangen kaufen wollen. GFK wird öfters angeboten, ist meist unbenutze Lagerware)

73 Günter



« Letzte Änderung: 27.Januar.2018, 18:14:38 von Atlantis » Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
Jupiter1
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 69


CB Funk verbindet!


Profil anzeigen
« Antworten #7 am: 27.Januar.2018, 19:12:00 »

Arbeite selber mit 2 verschiederne alu systeme und bin sehr zufrieden damit! Bis 4m + Antenne wird bei meinem System bei mässigen Wind überhaupt nicht abgespannt bzw bei Windstille 8m + Antenne ebenfalls nicht! Das ist hald ein rießen vorteil gegenüber GFK! Verluste... solange ich keine HB9CV Vertikal montiere .....

73 Daniel
Gespeichert

Loc: JN88JL

35SDW
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 797



Profil anzeigen
« Antworten #8 am: 27.Januar.2018, 20:09:55 »

Das sind die Konnektoren der beiden Tarnnetzstangen (Rechts mit Kreuzförmigen Verbinder Alu, Bildmitte mit runden Verbinder GFK) neben dem unteren Ende meiner A99.
Bei dem einen Bild sieht man wie knapp sich der PL Stecker "nicht" durch die GFK Stangenverbinder ausgeht. Schade.

Die Stangen gibt es in den Längen 40 cm, 70 cm und 130 cm. Mit drei langen Stangen bin ich auch auf ca 4 m, da brauch ich ebenfalls nicht Abspannen. Befestigung am Fußpunkt und am Dachträger reichen da. Bei größeren Höhen spanne ich schon ab, da die Stangen  nur zusammengesteckt sind und jede Steckverbindung naturgemäß etwas "Luft" hat. Und das summiert sich.

Für mich sind die Stangen trotzdem ideal, da ich sie auch im Camp einsetze (Zeltstange, Stangen fürs Tarp etc).

73 Günter






* Tarnnetzstangen2.jpg (399.12 KB, 1992x1363 - angeschaut 193 Mal.)

* Tarnnetzstangen1.jpg (436.03 KB, 2019x1503 - angeschaut 179 Mal.)
Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 797



Profil anzeigen
« Antworten #9 am: 27.Januar.2018, 21:54:22 »

Hi Skipper,
wird von meiner Seite aus noch lange dauern. Bin immer noch beim Umbau meines Elternhauses. Bis ich da nicht fertig bin hab ich keine Zeit zum Location suchen, etc.

73 Günter
Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 797



Profil anzeigen
« Antworten #10 am: 06.Januar.2019, 22:57:50 »

So, heuer werde ich meine alte Idee von der Antenne im Mast verwrklichen. Die zu dicken PL Stecker werden durch BNC (bzw BNC Adapter auf der Antenne) ersetzt. Bin schon gespannt ob und wie stark sich das GFK Material der Tarnnetzstangen auf die Sendeleistung der Lambdahalbe Drahtantenne auswirken.

73 Günter
Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS