--- EVENTS: 01.05.2022 - Testevent | Connection could not be established.
CB-Funk.at Board
25.Februar.2021, 05:46:23 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 ... 3 4 [5]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Stromversorgung Funk bei BLACKOUT  (Gelesen 76355 mal)
MacGyver
Nummer 1
*********
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 758


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


WWW
« Antworten #80 am: 20.Dezember.2019, 12:38:48 »

Hallo Helmut,

einen Kaminzugang hätte ich reintheoretisch im Wohnzimmer. Allerdings ist die Funktion und Dichtigkeit von zuständigen Rauchfangkehrer noch nicht geprüft. Zudem stehen sich momentan die Kosten nicht dafür. Beim Katalytofen müsste ich temporär die Haustüre öffnen, damit das Kohlenmonoxyd abziehen kann.  Aber ich gebe Dir grundsätzlch recht. Ganz so ungefährlich ist das Zeugs nicht. Schon alleine wegen der 11kg Gasbombe im Vorzimmer :-)

lg Martin
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.176



« Antworten #81 am: 20.Dezember.2019, 13:58:33 »

Grüß Euch,

ich würde einen Gasalarm empfehlen. Ist zwar aus dem Wohnwagen Bereich und arbeitet mit 12V, aber er dedektiert Propan/Butan (GPL), Kohlenmonoxid (CO) und  KO-Gase . Und 12V haben wir Funker ja eh an jeder Ecke. https://www.obelink.de/trigas-alarm.html

Ob die TriGas-Warner, die es zB beim Berger gibt https://www.fritz-berger.at/artikel/trigas-warner-63810?varid=64242, auch CO melden können müßte man mal abklären. Ich vermute mal ja, aber es steht nicht im der Beschreibung. Deshalb mit Vorbehalt.

73 Günter

Edit: Buchstabenverdreher korrigiert
« Letzte Änderung: 20.Dezember.2019, 15:46:26 von Atlantis » Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.176



« Antworten #82 am: 20.Dezember.2019, 16:00:13 »

Gruß nochmals,

ich habe heute die Fa Linnepe, Hersteller der TriGas Warner, angeschrieben mit der Frage ob der Warner auch CO Gas erkennt und alarmiert.
Ich rechne aber nicht mit einer Antwort vor den Heiligen Drei Königen, gestehe ihnen gerne einen Betriebsurlaub zu.

Kurz nochmals zu meinem neuen (alten) Spielzeug: Ich hab ein paar Bilder zwecks Größenvergleich gemacht. Und nein, das Sixpack Mineralwasser ist kein Generator, sondern dient nur zum Größenvergleich

73 Günter


* NSA1.jpg (602.92 KB, 1453x1355 - angeschaut 262 Mal.)

* NSA2.jpg (566.15 KB, 2134x1095 - angeschaut 255 Mal.)

* NSA3.jpg (582.5 KB, 1461x1745 - angeschaut 250 Mal.)
Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
ExUser1082
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 137



« Antworten #83 am: 10.Februar.2020, 12:09:37 »


Dennoch vielleicht interessant, besonders Punkt 4 und 6:

https://www.hilti.at/content/hilti/E3/AT/de/discover/magazine/directory/5-things/7-fakten-ueber-akkus.html?cinfo=bra_general_all_a_all&utm_source=adobe&utm_medium=free%20_email&utm_campaign=global_e3_at_trade-nl-dww-jan20_hilti-magazin-feb20&utm_content=button&hcid=0008868847
Gespeichert
Diogenes
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 117


Unterwegs im Garten der Götter ...


WWW
« Antworten #84 am: 13.Oktober.2020, 15:57:40 »

So, habe mir nun auch etwas zugelegt. Hatte ja vorher schon eine kleinere Solar-Powerbank (USB, 10Ah) bzw. ein kleines Teil (Radio, Taschenlampe, USB-Powerbank, 8Ah) sowie eine etwas grössere Powerbank mit (18Ah, ladbar via 12V/110/220V), ich denke die selbe die Skipper hat, wenn ich mich richtig erinnere.

Jetzt hab ich aber mal etwas tiefer in die Tasche gegriffen und mich wieder eine Stufe gesteigert.

ZJLC-500 heisst das Ding und ist von LONGCHI TECHNOLOGY. Das Solarpanel ist von GARNIER und bringt eine Spitzenleistung von 80W.
Ich habe alles beim Elektrohändler meines Vertrauens hier in Griechenland gesehen und zugeschlagen. Preis €350

http://www.zjlckj.com/products/details-zjlc-500w-277.html

Ich habe mir auch gleich die nötigen Adapter dazu anfertigen lassen, damit ich vom TV über Ladegeräte bis hin zu den Funkgeräten alles anstecken kann.

Was mir noch fehlt ist ein Ladegerät für mein MacBook, mal sehn ...

 


* photo_2020-10-13 16.35.03.jpeg (212.85 KB, 960x1280 - angeschaut 164 Mal.)

* photo_2020-10-13 16.35.08.jpeg (152.49 KB, 1280x960 - angeschaut 173 Mal.)
« Letzte Änderung: 13.Oktober.2020, 16:05:12 von Diogenes » Gespeichert

Geh mir aus der Sonne !

Diogenes (18SV3336/35HL69/OE3HL69)

KM06XX (Kalamata, Greece)
JN88DA (Traiskirchen, Austria)

PMR446, CB, CB Talk (Midland App)
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.176



« Antworten #85 am: 14.Oktober.2020, 18:15:23 »

Servus Diogenes,

schaut sehr interessant aus, Deine neue Anlage. Da bekommt der Spruch "Geh mir aus der Sonne" gleich eine neue Bedeutung Smiley

Wann treibt es Dich wieder in die nasskalte alte Heimat?

73 Günter
Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 388



« Antworten #86 am: 15.Oktober.2020, 16:47:24 »

Serwas Diogenes

Das ZJLC-500 schaut interresant aus, zb. wäre es auch für meinen Funkwohnwagen interresant.
Habe einige technische Daten gefunden ( sehr wenige )
https://www.hellas-tech.gr/product/95766/standalone-solar-photovoltaic-portable-power-generation.html
 
Die Acid Lead Battery die eingebaut ist finde ich auch gut, da sie problemlos und leicht getauscht werden kann.
https://translate.google.com/translate?hl=de&sl=en&u=https://en.wikipedia.org/wiki/Lead%25E2%2580%2593acid_battery&prev=search&pto=aue
Nachteil, daß Gerät, muß immer senkrecht stehen, damit keine Batteriesäure ausläuft.
Das Gewicht des ZJLC wird auch so  "umdi" 15 kg sein.

Bis auf die "Adapterarbeit" ned schlecht. In A oder D direkt, leider nicht erhältlich.

73 Helmut

Gespeichert
Diogenes
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 117


Unterwegs im Garten der Götter ...


WWW
« Antworten #87 am: 24.Oktober.2020, 10:01:06 »

Genau für den Wowa ist das Ding eigentlich auch gedacht ... ;-)

Was stört dich an den Adaptern, sind eigentlich schön gearbeitet. Habe auch noch einen Verteiler für 12 V ... ;-)

Leider funktioniert der USB-Hub nicht als "Verteiler". Da muss ich mir doch noch irgendetwas einfallen lassen ...

"Heimreise" ist wegen Reisewarnung für AT bis auf weiteres "delayed" ...

LG aus dem Süden
Gespeichert

Geh mir aus der Sonne !

Diogenes (18SV3336/35HL69/OE3HL69)

KM06XX (Kalamata, Greece)
JN88DA (Traiskirchen, Austria)

PMR446, CB, CB Talk (Midland App)
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.176



« Antworten #88 am: 10.Januar.2021, 02:13:42 »

Grüß Euch!

Glück gehabt, aber trotzdem ein Warnungsignal dieses Thema nicht in Vergessenheit geraten zu lassen: https://www.krone.at/2314659
Wie heißt es immer wieder: Es ist nicht die Frage ob, sondern wann...

73 Günter
Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
MacGyver
Nummer 1
*********
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 758


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


WWW
« Antworten #89 am: 10.Januar.2021, 13:53:49 »

Servus,

tja, knapp vorbei ist auch daneben. Werde das zum Anlass nehmen, meine Spritvorräte für den Generator daheim aufzustocken und zusätzlich eine Absaugpumpe fürs Auto zu organisieren..

lt. orf.at war die Ursache eine Störung im Rumänischen Netz.

https://orf.at/stories/3196621/

Die Experten auf heute.at wissen es aber besser :-) :

Es gibt Studien, die belegen dass das 5G Netz elektronische Spannung aushebeln und gar umleiten kann. Aber das wird von unseren Medien verschwiegen. Zufälligerweise wurde gestern das Bulgarische 5G Netz eingeschaltet und wenige Stunden später wieder ausgeschaltet, man spricht von "Unregelmäßigkeiten".

vy 73 de Martin
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.176



« Antworten #90 am: 10.Januar.2021, 17:47:56 »

Grüß Euch!

Ob's in Pakistan auch das 5G Netz eingeschalten haben?
https://www.kleinezeitung.at/international/5920788/Wieder-Blackout_Der-naechste-grosse-Stromausfall-diesmal-in-Pakistan

Kanister sind gefüllt, Solarpanel liegt bereit, Absaugpumpe für Akkuschrauber liegt auch bereit, da fällt mir ein, der Akkuschrauber ist ja noch bei meinem Neffen Tongue, na, muß halt im schlimmsten Fall die Handpumpe ran..

73 Günter

Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 388



« Antworten #91 am: 10.Januar.2021, 19:06:46 »

Dere

Blackout`s in sind eigentlich vorprogramiert.

Österreich hat derzeit, Stand 2019 5.039.548 Pkw´s, und wenn dann in naher Zukunft nur die Hälfte davon E-Autos sogenannte Etos ( ca. 2,5 Mil) sind und über Nacht nur mit der kleinen Ladeleistung von 3,7KW Normalladung an der "E-Zapfsäule" mehrere Stunden hängen frage ich mich was dann passiert?
Eine gleichzeitige Schnelladung, mit 30-40KW oder mehr auch wenn es nur ca.20% der Etos Besitzer davon können werden wäre insgesammt , Normalladung und Schnellladung zusammengerechnet für das Stromnetz auch in der Nacht ziemlich überlastend.
Vermutlich werden wir doch das eine oder andere AKW mehr brauchen.
Und natürlich auch noch ein paar 380kv Leitungen oberirdisch quer durchs Land, die natürlich für den Funk sehr förderlich sein werden.

73 helmut
Gespeichert
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.176



« Antworten #92 am: 10.Januar.2021, 20:24:06 »

Aber geh, Helmut,
da gibts doch schon seit 2019 die Antwort dazu:
https://www.focus.de/auto/elektroauto/drohende-ueberlastung-der-stromnetze-ab-2021-koennte-strom-fuer-elektroautos-rationiert-werden_id_11388030.html
Vielleicht gibts da aber eine baldige Lösung: Warst testen/impfen, darfst mehr Strom tanken...
(der letzte Satz möge als ironischer Beitrag gewertet werden)

73 Günter

Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
Stefan
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 40


« Antworten #93 am: 16.Januar.2021, 20:41:58 »

Hallo,

Blackout .. War knapp. Ging aber gottseidank gut.

Möchte euch meine Notstromversorgung vorstellen- Damit komme ich, sofern Sonne, 24/7 durch.

Speicher:
Je 2 unabhängige Systeme - Sofern eines ausfallen sollte:
2xPoweroak EB240 - Kapazität 2.400Wh  - Wird auch unter der Bezeichnung Poweroak PS10 2.400Wh verkauft. Ist aber das gleiche.
https://poweroak.de/de/powerbanks/10052-poweroak-poweroak-ps10-2400wh-solar-ac-dc-generator-8719324080583.html
Laden über PV Modul
6x PV 120Watt/Panel
https://poweroak.de/de/solar-panels/10016-poweroak-poweroak-s120-solar-foldable-panel-120w-18v-8719324080309.html


Licht:
Dafür habe ich 0815 Solar Camping Lampen gekauft.
Anzahl: 10 Stück
Vorteil: Leuchten bis 8 Stunden - Eigene Ladung über eingebautes PV Modul und extrem billig.
Sieht so aus: https://www.suaoki.com/suaoki-solar-panel-camping-led-lantern/sk_1826266_027467626104.html

Solar Power Bank:
3 Stück - Laden aller Geräte mit USB Anschluss damit möglich
https://www.amazon.de/dp/B078GCLK5D?tag=solarpowerbank-21&linkCode=alb&th=1&psc=1
Damit lade ich zum Beispiel die Akku der LedLenser Taschenlampen wieder auf.
Ladegerät dazu: https://www.akkuman.de/shop/SET-VC2-2-Schacht-Lithium-USB-Ladegeraet-2x-VTC5A-18650-in-Box


Von Generatoren bin ich für eine längere Stromversorgung abgekommen. Der ständige Service, Testlauf etc. war lästig.
Ich habe mich jetzt auf Energie erzeugen OHNE auf etwas angewiesen zu sein fokussiert.
Bei Generator habe ich quasi Stromende immer in Sicht - Sprit leer - nix geht mehr. Dafür funktioniert er auch, wenn PV nichts produziert .. darf nicht fehlen Smiley




Lg,
Stefan
« Letzte Änderung: 16.Januar.2021, 20:49:28 von Stefan » Gespeichert

vy 73 de,
Stefan
MacGyver
Nummer 1
*********
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 758


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


WWW
« Antworten #94 am: 17.Januar.2021, 16:42:18 »

Servus,

der verlängerte Lockdown machts uns nicht einfacher, wenn es um die Vorsorge geht.
Die Händler haben samt und sonders zu. Damit bliebe nur Amazon, das ich nach Möglichkeit boykottiere und nahezu nichts dort ordere.
Zum Thema Blackout ist mir heute ein interessantes Video über den Weg gelaufen:

https://www.youtube.com/watch?v=yaCiVvBD-xc&t=3029s

Dauert etwa 1 Stunde

vy 73 de Martin
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
kml
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 108


« Antworten #95 am: 24.Januar.2021, 00:09:58 »

Hallo!

Aber geh, Helmut,
da gibts doch schon seit 2019 die Antwort dazu:
https://www.focus.de/auto/elektroauto/drohende-ueberlastung-der-stromnetze-ab-2021-koennte-strom-fuer-elektroautos-rationiert-werden_id_11388030.html
Vielleicht gibts da aber eine baldige Lösung: Warst testen/impfen, darfst mehr Strom tanken...
(der letzte Satz möge als ironischer Beitrag gewertet werden)

73 Günter


Der ganze Artikel ist so ziemlich Realitätsfremd.
Ich muss eine Wallbox nirgends melden. Somit kann auch keiner wissen, ob gerade mein Auto aufgeladen wird, oder ein anderes Gerät den Strom verbraucht.
Technische Möglichkeit dies zu beschränken sehe ich auch keine, Kommt jemand von de EVN und zieht mir die Sicherung?

Außerdem kann man die Antriebsbatterie von so einem e-Auto bei einem Stromausfall relativ einfach über die 12V Schiene anzapfen und  muss zumindest nicht im Dunkeln sitzen, bzw. kann seine 12V Geräte Stundenlang versorgen.

73
kml

Gespeichert
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1.176



« Antworten #96 am: 24.Januar.2021, 08:13:11 »

Servus Kml!

mag sein dass der Artikel realitätsfern ist, aber dass die Strombetreiber darüber nachgedacht haben, glaube ich schon.
siehe auch folgende Artikel:
https://www.inside-digital.de/news/drohende-stromnetzueberlastung-durch-e-autos
https://t3n.de/news/zwangsabschaltung-fuer-e-autos-1343295/
https://www.energie-makler.at/ab-2021-koennte-strom-fuer-elektroautos-rationiert-werden/ (wobei dieser defakto ident mit dem Fokus Artikel ist)
Noch einen Artikel darüber (inkl. Video) gefunden:
https://www.tichyseinblick.de/video/5-vor-12/wann-kommt-der-blackout/

Am 18.1.21 erschien dieser Artikel darüber im eFahrer.chip.de:
https://efahrer.chip.de/news/e-auto-abschaltung-vorerst-abgewendet-so-gehts-mit-dem-netzausbau-weiter_103773
also dürfte das schon kein Hoax gewesen sein.

Zum Thema "es kann keiner wissen ob mein Auto gerade aufgeladen wird", mWn ist das richtig, solange Du noch einen Ferraris Stromzähler hast. Sobald Du auf den Smart Meter umgestellt wurdest hilft Dir vermutlich nur noch das Opting Out. Und mit dem Smartmeter kommt nicht nur zwangsweise eine PLC (siehe: https://www.wienernetze.at/smart-meter-glossar > Datenübertragung) ins Haus, sondern auch die Möglichkeit zur Leistungsbegrenzung (https://www.wienernetze.at/smart-meter-glossar) und der Fernabschaltung Deines Stromzugangs (https://www.wienernetze.at/smart-meter-faq/-/faq-detail/was-ist-die-abschaltefunktion-des-elektronischen-stromz%C3%A4hlers). Also Sicherungsziehen passe, das geht dann ganz einfach vom Kontrollraum Deines Stromanbieters aus...

Um zum Kernthema "Stromversorgung Funk bei BLACKOUT" zurückzukommen, es ist richtig, dass Du mit einem e-Auto stundenlang Deine Funkanlage betreiben kannst, aber diese Option habe ich mit meinem alten Verbrenner auch. Ich hatte bisher noch nie Probleme mit meiner Batterie, auch wenn ich 1/2 Tag lang am Berg funken war. Vorsorglich habe ich zwar immer eine Reservebatterie mit, sollte meine Starterbatterie doch mal in die Knie gehen, das ist mir bisher aber noch nicht passiert.

73 Günter

Edit, 24.1.21: Blauen Satz mit Link hinzugefügt
« Letzte Änderung: 24.Januar.2021, 16:16:08 von Atlantis » Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 388



« Antworten #97 am: 24.Januar.2021, 14:18:01 »

Sers kml

" es kann ja keiner wissen "

Naujo dank Fernwartung/Ferndiagnostik wäre das schon möglich.
Entwerde hat die Wandladestelle  einen Sim oder Empfänger eingebaut,oder das E-Auto eben nur einen Sim.
In wie weit solche Änderungen auch über das Stromnetz selbst ausgeführt werden können weis ich nicht. Aber da mein Modellbau-LKW 32 Funktionen über 3 Kabeln und Infarot steuern kann würde wohl ein Impuls an die richtige "Adresse" reichen um die Ladeleistung zurück zu nehmen.
Sowohl E-Auto oder Wandladestelle dürften für solche Fälle aber bereits dazu vorbereitet sein.
Dank des so gelobten G5 Netzes oder bereits auch bestehender Netze könnte auch hier sehr schnell eingegriffen werde sowohl seitens der Netzbetreiber sowie auch von den E-Auto Herstellern.

Unabhängig bleibst nur bei reinen Inselbetrieb zum "Tanken"

73 helmut
Gespeichert
Seiten: 1 ... 3 4 [5]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS