--- EVENTS: 01.05.2022 - Testevent | Connection could not be established.
CB-Funk.at Board
21.Oktober.2021, 13:45:14 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: PNI EscortHP62  (Gelesen 443 mal)
funkanfänger
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 148


« am: 01.September.2021, 21:13:22 »

Liebes Forum!

Hab nun obiges Funkgerät und kann bestätigen, dass die Akkubox vom Alan darauf passt. Allerdings hat mich die Reichweite ein bisserl enttäuscht, aber vielleicht liegt dies an etwas anderem. Hab mit einer Hyflex27=ca. 50cm Antenne am Gerät im Auto nur ca. 500m weit empfangen können. Liegt dies an der Verwendung der Antenne innerhalb des Autos? Weiters steht im Display Low (laut Beschreibung Low Power Function aktiv). Könnte es daran liegen und wie bekomme ich die weg?

In der Beschreibung gibts auch einen RFG-Key, ich verstehe aber nicht wofür bzw. welchen Wert ich da am besten einstelle.

Darf man die Handfunkgeräte mit dem Autoadapter an den Zigarettenanzünder anschließen, wenn man die Antennenbuchse am Adapter leer lässt und stattdessen am BNC Anschluss zb eine Hyflex verwendet?

Danke für eure Hilfestellungen!


Edit zu Low: hab inzwischen im Internet herausgefunden wie man LOW wegbekommt, aber die Quellen unterscheiden sich bzgl. der Beschreibung: die einen sagen man schaltet damit zwischen 1W und 4 Watt um, die anderen zwischen 4 Watt und 10 Watt.

« Letzte Änderung: 01.September.2021, 23:15:27 von funkanfänger » Gespeichert
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 530



« Antworten #1 am: 02.September.2021, 08:21:28 »

Serwas

Hyflex IM!! Auto bingt nicht viel, da das Auto ja abschirmt. 500m aus dem Auto ist aber e ned so schlecht. Mit einer sehr kurzen "Konvoi" Antenne am Autodach kommst auch nicht viel weiter, na gut 2-3 Km sind da schon drin. Zb. Team Minimag usw

Leistung, ich vermute du schaltest nur zwischen 1 und 4 Watt um, die 4 und 10Watt Einstellung bedarf einer Modifizierung. Eine Leistungsmessung ist  aber über dein SWR-Powermeter möglich um Klarheit zu schaffen.

12V Autoadapter, VORSICHT !! Du mußt am Antennenausgang des 12VAdapters eine Antenne anschließen sonst wäre es wie wenn du keine Antenne hättest und die Endstufe wird Schaden nehmen. Der BNC Anschluß am Funkgerät selbst ist bei 12V Adapterbetrieb vermutlich abgeschaltet.

73 helmut
« Letzte Änderung: 02.September.2021, 08:50:22 von Frequenzwaschl » Gespeichert
funkanfänger
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 148


« Antworten #2 am: 02.September.2021, 09:07:53 »

Hab ich mir auch gedacht, andererseits gibts im Display eine PWR-Anzeige und mit Low steht dort ca. 2,5 (nehme an Watt) und ohne Low geht es auf Anschlag weit über 4 raus. Umschalten geht durch Drücken einer Tastenkombination beim Einschalten des Geräts.

Hm, das will ich natürlich nicht riskieren, andererseits wie will das Gerät wissen, dass der 12V Adapter angeschlossen ist und nicht bloß eine Akkubox.

73 funkanfänger
Gespeichert
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 530



« Antworten #3 am: 02.September.2021, 13:28:53 »

sers

Der 12V Adapter ist der Gscheitling, er hat einen Kontakt für die externe Antenne. (Das Funkgerät aber auch  Cheesy )
Wird in der PNI-Anleitung nicht erwähnt, ist aber sichtbar abgebildet. In der Allan 42 Betriebsanleitung wird er beschrieben mit:
24: Kontakt für Zusatzantenne

73 helmut
Gespeichert
funkanfänger
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 148


« Antworten #4 am: 02.September.2021, 14:42:09 »

Der Kontakt ist mir schon klar, aber liegt an diesem ein Signal an, wenn dann letztlich auf dem Adapter keine Antenne angeschlossen ist, dann ist ja der Kreis nicht leitend, denke ich mal?

73 funkanfänger
Gespeichert
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 872



« Antworten #5 am: 02.September.2021, 21:32:43 »

Also die PNI dürfte meinen VOXTEL MR999 Pro entsprechen. Ich hab jetzt noch eine davon und die funktioniert ganz gut - ist modifiziert und man kann damit bis ins Amateurfunkband senden und hören, was aber nix bringt, denn AM und FM ist am 10 Meter Band FAST sinnlos.. FM soll es am oberen Ende des Bandes noch ein paar Repeater geben.. hab ich aber nie erlebt bzw war ich in keiner Repeaternähe..

Ansonsten 10m mit AM/FM relativ sinnfrei..

Die Sendeleistung kannst bei der Kiste nicht anheben - 1 oder 4 Watt - ist eh auch genug, gerade bei einem Handfunkgerät, was brauchts mehr?

Was Du meinst, ist wohl das S-METER und das schlagt bis S9+ aus wenn Du die Mic-Taste aufdrehst und sendest wenn Du 4 Watt eingestellt hast (PWR kann da bei der Anzeige natürlich stehen), kann mich aber irren.

Ich hab dieses Gerät, glaube, dass Du das selbe hast - gibts von PNI und von VOXTEL, ich hab die MR999Pro Variante.



* 6.jpg (224.82 KB, 1001x1001 - angeschaut 39 Mal.)
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
funkanfänger
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 148


« Antworten #6 am: 13.Oktober.2021, 23:45:33 »

nein eigentlich nicht das S-Meter, sondern PWR. Laut Internetquellen lässt sich das Gerät von Low ca. 2-3 Watt auf High ca. 10 Watt umstellen. Mal angenommen, dass stimmt mit den 10Watt, wäre da ein Problem zu befürchten oder ist es nahezu ausgeschlossen, dass man Probleme bekommt, wenn man mit 10 statt 4 Watt sendet? Jene, die wirklich die Leistung hochschrauben senden ja normal mit 50-100 Watt oder mehr...
Gespeichert
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 530



« Antworten #7 am: 14.Oktober.2021, 10:17:26 »

Serwas

Erwischt oda ned das ist hier die Frage:

Die aber keiner zu 100% beantworten kann, du kannst Pech haben oder Glück. Oder beides du wirst erwischt, aber bezahlst nix. Cheesy
Eine generelle Aussage ist nicht möglich....leider.
Funktechnisch bringen die 10 Watt nicht viel, da müßten es mindesten 16 W für eine S-Stufe sein.
Wesentlich bessere Werte bringt eine gute Antenne, vieleicht mit Magnetfuß am Autodach, eine Drahtantenne an einem transportablen Mast zb. Askari. Eine "Wurfantenne" auf einen Baum.
Höhe und Länge bringt mehr als ein " Verstärker".

73 helmut
Gespeichert
funkanfänger
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 148


« Antworten #8 am: 14.Oktober.2021, 15:13:31 »

Ich meinte meine Frage eher so, ob es überhaupt realistisch ist, dass jemand den Unterschied messen kann, sprich wenn man zb in einem Haus steht und mit 10 statt 4 Watt funkt.
Gespeichert
MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 783


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


WWW
« Antworten #9 am: 14.Oktober.2021, 19:33:36 »

nein eigentlich nicht das S-Meter, sondern PWR. Laut Internetquellen lässt sich das Gerät von Low ca. 2-3 Watt auf High ca. 10 Watt umstellen.
Mal angenommen, dass stimmt mit den 10Watt, wäre da ein Problem zu befürchten oder ist es nahezu ausgeschlossen, dass man Probleme bekommt, wenn man mit 10 statt 4 Watt sendet?
Jene, die wirklich die Leistung hochschrauben senden ja normal mit 50-100 Watt oder mehr...

Servus,

von 4 auf 10 Watt aufrüsten bringt übern Daumen einen 1/4 - 1/2 S-Wert mehr beim Empfänger.
Dafür werden deine Batterien früher leer. Abgesehen davon:  ich wage zu bezweifeln, das ein Handgerät soviel Leistung rausbringt.

Faustregel: Erhöhung des S-Wertes beim Empfänger um eine Stufe nach oben erfordert eine vierfache Sendeleistung:

4/16/64/256/1024/4096

Meine bisherigen Erfahrungen haben mir gezeigt: wenn die Bedingungen passen, dann klappts, wenn nicht, dann nicht.
Da ist die Sendeleistung kein massgebender Faktor für den Erfolg.

Eher die Antenne und das Mikrophon.

vy 73 de Martin
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
funkanfänger
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 148


« Antworten #10 am: 14.Oktober.2021, 20:43:20 »

das interessante daran ist ja, dass man das Gerät nicht verändern muss, sondern dass man dazu beim Einschalten nur 2 Tasten drücken muss.
Gespeichert
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 872



« Antworten #11 am: 15.Oktober.2021, 18:44:35 »

Ja das ist richtig, Du kommst bei dem Gerät mit der richtigen Tastenkombination tatsächlich in ein Menü rein, wo Du zB die Ländereinstellungen ändern kannst und wenn Du auf russisch einstellst hast Du auf einmal 10 Bänke mit je 40 Kanälen, läufst also voll in den Amateurfunkbereich des 10 Meter-Bands rein - und mit AM und FM kannst Du da GAR NICHTS ANFANGEN, da 10m üblicherweise mit UpperSideBand läuft also SSB und da USB (wobei LSB könnte man genauso machen nur ist einfach aufgrund der Frequenz bzw des Bandes nicht üblich). Mit Amplitudenmodulation könntest Du noch irgendwie verzerrte Gespräche mitbekommen - da AM ja quasi wie SSB kombiniert, also LSB und USB zusammen ist - aber auch da wirst Du nix wirklich tolles verstehen, außerdem kommts auf die Bandbreite an die jeder Kanal einnimmt. Im Prinzip hat die 400 Kanalversion nur Nachteile, weil das Umschalten der Bänder (A, B, C, D.. bis J müsste es sein) komplett kompliziert ist, oder sagen wir "nicht kompliziert, sondern mühselig" - Du weißt ab einem gewissen Punkt dann auch nicht mehr welches Band jetzt das eigentliche CB-Band ist, sofern Du es Dir nicht merkst - ur unnötig - und genau auf dem 11 Band kannst Du mit AM und FM was anfangen (und auch da mit AM eher selten).

Eine Freischaltung oder Erhöhung der Sendeleistung bei diesen Geräten ist mir nicht bekannt - es gab AE6110-Klone, die 1:1 bauchgleich mit der Albrecht waren, die habe ich auch eine Zeit lang verkauft - die waren aus meiner Sicht richtig cool, denn da konntest Du wirklich OHNE UMBAU auf 8 Watt direkt schalten (und mit kleinem Eingriff auf 25 Watt ungefähr).

Im Prinzip wurde dazu aber schon alles Relevante gesagt - ob Du 4 Watt verwendest oder 8 Watt ist relativ WUASCHT - Wenn Du keine freistehende Antenne hast bzw keine gute Antenne, ist das ein viel größeres Problem. Da würde ich schauen, dass ich mir eine bessere Antennenlösung organisieren kann.
« Letzte Änderung: 15.Oktober.2021, 18:46:15 von Dookie » Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS