--- EVENTS: 01.05.2022 - Testevent | Connection could not be established.
CB-Funk.at Board
25.Februar.2021, 06:15:21 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Erfahrungsbericht PNI Escort HP 9001 Pro  (Gelesen 236 mal)
Noah Krasser
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 13



WWW
« am: 21.Februar.2021, 12:26:52 »

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem neuen Mobilgerät fürs Auto und habe mir, nach langer Recherche, das PNI Escort HP 9001 Pro besorgt.

Seit zwei Tagen habe ich es in Betrieb und will die bisherige Erfahrung teilen. (Gekauft bei keimfunk.de für EUR 59)



Das 9001 Pro ähnelt der "Luiton / Delta LT-318" und "Team MX-10". Beim PNI wurde der RF-Gain-Regler durch einen Autosquelch-Regler ersetzt. Das ist eigentlich auch der einzige, von außen erkennbare, Unterschied.

Ein regelbarer Autosquelch ist meine absolut wichtigste Anforderung an ein Mobilgerät. Mein "CRT 2000"-Derivat konnte das auch und war sehr angenehm. Deshalb war ich auch so angetan vom 9001er mit ASQ-Drehregler.

Die weiteren Pluspunkte waren

- das große Display. Ich habe mir ja eine President Bill zugelegt, aber das Display ist mir einfach viel zu klein. Den Kanal kann ich ja noch ablesen, aber die AM/FM-Anzeige ist schon so klein, dass ich mich vorbeugen muss. Die Kugerln vom S-Meter verschmelzen auch schon teilweise. Sehen kann ich gut, aber durch meine Größe sitze ich im Auto ca. zwei Armlängen entfernt vom Gerät. Wenn es während der Fahrt dann auch noch wackelt ist es unmöglich schnell Werte abzulesen. Das muss im Auto einfach besser gehen.
Und die 9001 hat ein schönes großes Display. Die Modulationsart lässt sich leicht ablesen und das S-Meter geht über die volle Breite.

- Viele Drehknöpfe/-regler. Ist natürlich immer gern gesehen, wenn etwas seinen eigenen Drehregler hat.

- Viele Tasten. Finde ich natürlich auch gut, wenn viele Funktionen leicht über eigene Tasten verfügbar sind.

- Memory-Taste. Zwar nicht unbedingt nötig, von mir aber gerne gesehen.



Na gut, ich komme gleich auf den Punkt, was das Gerät angeht:

- Handmikrofon fühlt sich absolut minderwertig an.
Das Handmikrofon ist relativ klein und leicht. Die PTT-Taste und selbst die Mikrofontasten haben in alle Richtungen so viel Spiel, dass selbst der Chinese den Kopf schüttelt. Also ich rede wirklich von mehren Millimetern, die sich PTT-Taste und Knöpfe bewegen! Alles knarzt am Mikrofon; es fühlt sich wie ein billiges Kinderspielzeug aus Spritzgussplastik an. Die Länge des Mikrofonkabels ist Standard würde ich sagen. Die President-Mikrofone sind noch länger und finde ich auch bisher am angenehmsten.

- Ich muss aber sagen, dass das Gerät selbst sehr wertig aussieht und sich auch so anfühlt. Die Drehknöpfe wackeln nicht und der Kanalwahldrehschalter hat einen angenehmen Klick. Die Tasten fühlen sich auch gut an. Also an der Verarbeitungsqualität des Gerätes selbst ist überhaupt nichts auszusetzen. Der Automatic-Noise-Limiter arbeitet auch gut. Das Rauschen wird viel angenehmer, während die generelle Tonqualität ähnlich bleibt.

- Jetzt gehts aber zum Hauptpunkt: Irgendwas stimmt mit der Firmware nicht. Es liegt auch definitiv nicht an meinem Gerät. Wenn man weiß, auf was man achten muss, sieht man es in jedem Video auf YouTube.
-> Das Gerät hat eine Status-LED. Normalerweise leuchtet eine Status-LED bei Funkgeräten rot, wenn man sendet und grün, wenn der Lautsprecher aktiv ist, sprich die Rauschsperre offen ist. Ebenfalls gibt es noch die "BUSY"-Anzeige im Display, die auch angezeigt wird, wenn die Rauschsperre offen ist. Beim 9001 leuchtet die grüne LED und "BUSY" immer, wenn das S-Meter einen Wert ab 1 anzeigt. Egal ob Rauschsperre offen oder zu. Erst wenn das S-Meter keinen Wert mehr anzeigt, leuchtet nichts mehr. Definitiv eine Schlamperei in der Firmware.

-> Der Autosquelch-Regler funktioniert NICHT. Selbst mit VOLL AUFGEDREHTEM Autosquelch, brechen zwischendurch Störungen durch und auch ganz schwache Signale werden noch durchgelassen (was definitiv nicht erwünscht ist). Ich bin mir sicher, dass auch das eine Schlamperei in der Firmware ist. Hier hat sich anscheinend niemand drum gekümmert. Es ist von außen der einzige Unterschied zu den anderen Geräten. Warum, frage ich mich, hat man diese Funktion eingebaut und dann nicht getestet ob sie funktioniert?!!

- Was ich noch erwähnen will: Der Kanaldrehschalter war bei mir out-of-the-box defekt. Er funktioniert nur in eine Richtung. Das ist natürlich nicht so vorgesehen und kann auch beim teuersten Gerät passieren, aber ich erwähne es trotzdem.



Abschließend sage ich zu dem Gerät: Tolle Idee. Wenn alles funktionieren würde und ein schöneres Mikrofon dabei wäre, würde ich es sofort behalten. Aber so wie es von PNI umgesetzt wurde, ist es ein absoluter Witz. Der ASQ ist effektiv nicht verwendbar, weil absolut nicht funktionierend. Für ein Mobilgerät ist (meiner Meinung nach) der ASQ das allerwichtigste. Wenn er nicht gut funktioniert, ist das ganze Gerät zum Vergessen.

PNI ist so dreist und bringt hier ein AB WERK DEFEKTES Funkgerät auf den Markt. Die Versäumnisse sind nicht zu entschuldigen und, wie ich finde, durch keinen Preis zu rechtfertigen! Dieses Funkgerät dürfte eigentlich nicht verkauft werden.

Das Gerät kommt nächste Woche wieder in die Schachtel und zurück zum Händler.
Gespeichert

QTH: Graz JN77RB
Skip: November Kilo
NoahKrasser.com
cb-funken.at
Meine Website für 11 Meter
PMR446-Website

Stationsantenne: derzeit Albrecht-Magnetfußantenne
Portabelantenne: T2LT
Mobilantenne: Sunker Elite CB115

CRT SS7900
President Bill
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 388



« Antworten #1 am: 21.Februar.2021, 13:34:28 »

Serwas

Da werden ich wohl PNI in nächster Zeit nicht mehr erwähnen. Dabei war der Beginn mit dem PNI HP 6500 und dem PNI HP62 CB  vielversprechend. Zumindest vom 6500er wurden mir bisher keine Nachteile bekannt.

Schade, da doch die günstigen Preise sehr verlockend sind.

73 Helmut
Gespeichert
Noah Krasser
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 13



WWW
« Antworten #2 am: 21.Februar.2021, 13:50:42 »

73 Helmut

Servus, mit den anderen Geräten von PNI habe ich noch keine Erfahrung. Das 6500 habe ich auch schon in Erwägung gezogen; ist sicher nicht sooo schlecht. Die 6110 ist aber besser, was ich gehört habe. Beim 6500 schreckt mich aber ein bisschen der blaue Bildschirm ab (bin ein Freund von roten/bernsteinfarbenen Displays). Und das Mikrofon ist ebenfalls das Standard-PNI-Mikrofon.

Die günstigen Preise sind verlockend, aber ja, doch lieber mehr ausgeben für was Gutes. PNI baut ja teilweise auch Autokühlschränke und so Zeug. Die sind schätze ich nicht so auf Funkgeräte spezialisiert.
Gespeichert

QTH: Graz JN77RB
Skip: November Kilo
NoahKrasser.com
cb-funken.at
Meine Website für 11 Meter
PMR446-Website

Stationsantenne: derzeit Albrecht-Magnetfußantenne
Portabelantenne: T2LT
Mobilantenne: Sunker Elite CB115

CRT SS7900
President Bill
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 388



« Antworten #3 am: 22.Februar.2021, 09:06:41 »

serwas Noah

"Großes Display"

Suche ich auch schon die ganze Zeit, finde aber nix passendes. vieleicht sind da meine Ansprüche zu hoch. 12/24V, ctcss/dcs/ eventuell dtmf. die Gerätegröße selbst wäre egal, da im Funkwohnwagen eingebaut.
Ist ungefähr gleich wie die Suche nach einem passenden SWR/Powermeter mit großer Anzeige,passender Skalierung, mindest Eingangsleistung unter 4 W, einstellbaren Zeiger/Zeigern usw.

73 helmut
Gespeichert
Noah Krasser
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 13



WWW
« Antworten #4 am: 22.Februar.2021, 16:47:00 »


73 helmut

Puh, das sind spezielle Ansprüche. Mit CTCSS und vor allem DTMF fällt mir jetzt nur das "CRT Megapro" ein. Ob die Displaygröße passt, weiß ich nicht, aber ist zumindest größer als die Minigeräte.

Bei SWR-Metern gibt es die Digitalen. Ein paar haben da relativ große Displays.

73 Noah
Gespeichert

QTH: Graz JN77RB
Skip: November Kilo
NoahKrasser.com
cb-funken.at
Meine Website für 11 Meter
PMR446-Website

Stationsantenne: derzeit Albrecht-Magnetfußantenne
Portabelantenne: T2LT
Mobilantenne: Sunker Elite CB115

CRT SS7900
President Bill
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS