--- EVENTS: 01.05.2022 - Testevent | --- 2 Clients am TS3 Online: - AT3GSM | Manfred | JN78NU | - VL 107 SERVERVERBUND EUROPA |
CB-Funk.at Board
18.Dezember.2017, 09:59:57 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Magnetic Loop  (Gelesen 2031 mal)
GoaFerl
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 28


Profil anzeigen
« am: 30.Mai.2015, 21:53:30 »

Hallo Leute

Ist eine Magnetic Loop auf CB zu gebrauchen?

very 73
Goa Ferl
Gespeichert
Derby
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 35


CB oder Amateurfunk, was brauchts sonst zum leben!


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 31.Mai.2015, 00:51:09 »

Hallo GoaFerl!
Also ich habe zwei Loops, eine MFJ-1786 und eine AlexLoop.
Beide gehen recht gut auf CB, etwa zu vergleichen wie eine Lambda Halbe, aber Sie muss auch am Dach montiert sein, sonnst geht nix...
Die AlexLoop kommt immer mit in den Rucksack und in Kombination mit meinem Yaesu FT 817, ergibt sich beim Bergfunken eigentlich immer ein brauchbares Ergebnis.
So eine Magnetic Loop will natürlich so wie jede andere Antenne, auch eine freie Aussicht!!! Also als Zimmerantenne ist sie nur bedingt geeignet, da dann das Rauschen erheblich ansteigt!!!
Sie ist nicht so empfindlich bezüglich Montagehöhe über Grund, aber eine freie Aussicht sollte man ihr schon gönnen!

Jede Magnetic ist aber sehr Schmalbandig, das heißt, Abstimmen ist bei jedem 3. Kanal notwendig!!!
Also bei Dachmontage brauchst unbedingt eine Fernabstimmung!
Weiters ist die Magnetic eine Richtantenne und hat ein Strahlungsdiagram wie eine liegende 8, von oben gesehen, mit dem Nullpunkt, wenn man durch den Ring schaut. Also auch ein Rotor notwendig.
Da CB-Funk Vertikal ist bei uns, musst auch die Magnetic Vertikal montieren.
Die erste Welle ist Magnetisch und wird horizontal gesendet, die zweite Welle ist elektrisch und wird Vertikal ausgesendet.
Da fast alle Funkkollegen eine elektrische Vertikal haben, sollte dann auch die Loop Vertikal sein.
Magnetische Loop Antennen haben sich nicht durchgesetzt, weil die Abstimmerei ziemlich nervig ist!!!
Also einfach mal über die Kanäle blättern geht nicht!!!

Trotzdem kann ich die AlexLoop sehr für´s Bergfunken empfehlen, weil sie 1. gut geht und 2. die Bänder 40m bis 10m kann, inklusive CB-Funk!

Ein Beispiel:
Bin mal am Berg in meiner Nähe gestanden (Waldhausen / Strudengau), habe mit der 817 Leistung auf der Bodenwelle Linz, Leonding, Steyr, Bad Leonfelden erreicht.

Ein anderes Mal war ich auf einem Berg in Scheibbs und konnte damit ebenfalls auf CB und 2,5W, wieder Linz, Asten, Pregarten, Maria Neustift und Sattlet erreichen. Die Raporte waren immer sehr gut.

Also mit meiner Heimstation, mit einem Vielfachen der Leistung und einem SD27 Dipol, gelingen mir solche Entfernungen nur bedingt.
Ich wohne auf 510m Seehöhe und habe leichte Hügerl ums Haus in  etwa 1/2 KM Entfernung. Nach den etwa 20-50m höheren Hügerln, ist freie Sicht ins Gebirge, vom Schneeberg bis zum Traunstein!

Noch ein Beispiel auf 20m AFU:

Von der Weide eines Funkfreundes in Stephanshart Nähe Amstetten, gelang ein QSO mit Washington DC und einigen Ländern in Europa, Nordafrika und Russland.

Eine Magnetic kann man durchaus mit einer Lambda Halbe vergleichen, ist jedoch auch keine Wunderantenne!
Am Hausdach macht sie sicher eine gute Figur, aber ich würde mir trotzdem einen normalen Rundstrahler besorgen, weil die Abstimmerei einem bald am Keks geht...!
Durch die runde Form strahlt sie ausserdem in alle Elevationswinkel, also auch nach oben und somit geht bei der Bodenwelle, im Vergleich zum Rundstrahler, auch etwas Strahlungsenergie verloren.
Für DX ist dieser Umstand ein Vorteil, weil mehrere Länder erreicht werden.
Sie strahlt ja in alle Elevationswinkel und somit reflektiert der ganze Himmel.
Ein Rundstrahler hat eine eher flache Abstrahlung und nutzt nur einen schmalen Streifen am Horizont.
Somit habe ich mit der Magnetic ein riesiges Gebiet mit einem eher Schwachen Signal und mit dem Rundstrahler, ein weit entferntes, aber starkes Signal abgedeckt.

Eine gute Loop, wie die Baby Loop von Wimo, kostet auch eine schöne Stange Geld, mit Rotor und Steuergerät kannst gleich mal 1500€ auf die Seite legen...
Mir war's das dann doch nicht Wert und habe mir am Flohmarkt die MFJ gekauft und nachdem ich gesehen habe dass so ein Ding tatsächlich funktioniert, mir noch die AlexLoop von Wimo um 400€ gekauft.
Sicher nicht billig, aber der Nachbau klappt meist nicht, habe jedenfalls noch keinen gesehen, der sie ervolgreich abgekupfert hätte!
Entweder scheitert es am harscharf richtigen Kondensator, oder an der Breitbandigkeit (40-10m abstimmbar)

Noch was zum Schluss:
Der Heeres Nachrichtendienst in München, verwendet auf einem etwa 10m hohen Mast, eine Maxi von Wimo (Italienischer Hersteller).
Die hat einen Durchmesser von 4m und hat einen Ring mit geschätzten 15cm!!!
Laut Datenblatt geht die dann von 160-40m.
Also wenn das Militär darauf vertraut...

73 de OE5GEL (CB-Derby) Gerold
Gespeichert

CB Derby OE5GEL
GoaFerl
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 28


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 31.Mai.2015, 23:25:48 »

Danke für die ausführliche Antwort.
Gespeichert
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 619



Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 12.Dezember.2015, 10:47:00 »

Ja, ausführlich auf jeden Fall. Guter Rat ist viel wert!

Magnetic Loops sind gute Teile. Ich habe auch eine. Eine MLA-M, das ist eine Mobile-Magnetic-Loop, für den Garten oder sonstwo und ist auch nicht Spritzwasser geschützt. Ich hatte sie mal gekauft um damit zu experimentieren. Ja sie funktioniert schon.. allerdings sollte sie komplett frei stehen und nicht mit über 5 oder maximal 10 Watt betrieben werden. Davon abgesehen ist die Feineinstellung etwas eine Fummelei, und wenn man einige Kanäle auf oder ab wechselt, dann darf nachjustiert werden um ein anständiges SWVerhältnis zu bekommen bzw eine gute "Resonanz"..

Cooles Thema. Magnetic Loops sind auf jeden Fall eine Überlegung wert, allerdings sind die meisten Angebote auch nicht gerade "besonders preiswert".. - oder man baut selbst.

Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS