--- ANKÜNDIGUNGEN: 11.10.2019 : Händler | --- EVENTS: 26.10.2019 - OESTERREICH-FUNKT 2 | 01.05.2022 - Testevent | --- 1 Clients am TS3 Online: - CB9FM MCO JN87FT Großhöflein |
CB-Funk.at Board
22.Oktober.2019, 09:14:42 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Ein herzliches Grüssgott vom Almjoschi  (Gelesen 899 mal)
Almjoschi
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 4


Profil anzeigen
« am: 03.August.2019, 10:20:09 »

Hallo Freunde der drahtlosen Kommunikation!

Mein Skip ist Almjoschi , der Name Robert und ich habe mittlerweile 60 Windungen auf der Spule. Die drahtlose Kommunikation begleitet mich daher schon über etliche Jahrzehnte.
Funk ist für mich eines der wenigen grundlegend soliden und vor allem beständigen Hobbies. Abseits von kurzlebigen Modetrends wartet es geduldig über lange Zeit in einer Ecke des Kellers und wenn man es hervorholt, stellt man überrascht fest, dass vieles erfreulicherweise beim Alten geblieben ist.
Ich will mich damit nicht für meine „funktechnischen Aussetzer“ entschuldigen, denn Freizeitbeschäftigungen müssen auch die Möglichkeit bieten, sich auf das zu beschränken, was einen wirklich freut. Im Berufsleben wird man oft zu Dingen genötigt, die einem nicht schmecken, aber in meiner Freizeit erlaube ich mir (meistens) nur das zu tun, was ich wirklich will. Oder es einfach bleiben zu lassen, ohne mir selbst oder sonst irgend jemandem Rechenschaft ablegen zu müssen.

Mein Zugang zum Funk ist hauptsächlich ein technischer: basteln, tüfteln, optimieren, nicht ausschließlich nächtelanger Smalltalk, auch wenn das unter geeigneten Voraussetzungen durchaus in mein „Beuteschema“ fällt; einem guten Gespräch war ich jedenfalls noch nie abgeneigt. Und ich bin stets auf der Suche nach Gleichgesinnten in all diesen Bereichen.

Der Einstieg in den Siebzigern war mit einem DNT 312M, 12 – Kanal Mobilgerät 0,5 Watt AM inklusive amtlicher Kanalgebühr und der steten Sorge vor der allzeit wachsamen FÜ.  Anfänglich bestückt mit lediglich drei Kanälen, weil ein Quarzpaar zu dieser Zeit fast so viel kostete wie heutzutage eine komplette Station mit 26 – 30 MHz Gerät samt Endstufe und ordentlicher Stationsantenne. Nächte- und autobatterie- langes breaken von den Wiener Hausbergen bis ins Morgengrauen und den skurrilsten Ausreden für die roten Sprünge in den Augen und das permanente zu spät kommen ins QRL. Später kam der Umstieg auf 22 Kanäle FM mit ebenfalls 0,5 Watt und so weiter und so weiter, ich will da niemanden langweilen.

Zwischenzeitlich hat sich viel getan, sowohl in den „schöpferischen Pausen“ als auch in persönlicher Entwicklung. Aber immer gab es Berührungen mit Funkanwendungen, sei es im Zuge der „christlichen Seefahrt“, der Sportfliegerei oder als Boxenfunk bei Kartrennen. Und so konnte ich einmal mehr nicht widerstehen und habe vor einiger Zeit auf einem Flohmarkt ein klassisches (und durch die mittlerweile geänderten Rahmenbedingungen) legalisiertes CB – Gerät erworben. 40 Kanäle AM / FM  und SSB –- hee, cool, 12 Watt!! Dadurch bekam das Langzeitprojekt „Eigenbau – Stationsantenne“ neuen Schwung und seit einigen Monaten bin ich wieder QRV von meinem HeimQTH im Westen Wiens.

Ich freue mich jedenfalls auf gute Verbindungen und wünsche euch good DX auf allen Kanälen und Frequenzen!
73 de Almjoschi
Gespeichert
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 784



Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 03.August.2019, 15:00:48 »

Servus Almjoschi!

Herzlich Willkommen zurück auf der QRG und hier im Forum! Im Westen von Wien hast Du den Vorteil einer relativ aktiven Breakerszene. Einmal die Kanäle durchblättern, am 11er wirst das erste Mal hängenbleiben..

Schön, dass es immer wieder "Wiedereinsteiger" gibt, die ihre alten Geräte ausgraben oder sich neue (oder alte) Funkgeräte kaufen.

Ich hoffe, wir fahren mal das eine oder andere QSO, Wien West ist in meiner Reichweite, hier aus NÖ Süd. Eventuell schon heute beim Aktivitätsabend https://www.cb-funk.at/forum/index.php/topic,640.0.html. Wird zwar, bedingt durch die Urlaubszeit, eher weniger los sein, aber ich werde am Abend wieder QRV sein.

75 & 55 Günter
Gespeichert

DX: 35HN27
QSL Karten: QSL.Atlantis@gmail.com
Vespa_300
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 356



Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 04.August.2019, 08:25:39 »

Mein Zugang zum Funk ist hauptsächlich ein technischer: basteln, tüfteln, optimieren, nicht ausschließlich nächtelanger Smalltalk, auch wenn das unter geeigneten Voraussetzungen durchaus in mein „Beuteschema“ fällt; einem guten Gespräch war ich jedenfalls noch nie abgeneigt. Und ich bin stets auf der Suche nach Gleichgesinnten in all diesen Bereichen.

Servus Robert!

Auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum! Smiley

Schön! Basteln, tüfteln, optimieren. Das ist ebenfalls genau mein Metier, wobei ich einem netten Gespräch natürlich auch nicht abgeneigt bin. Aber in erster Linie geht es mir um die Technik, speziell um Eigenbau-Drahtantennen welche sich recht einfach und kostengünstig realisieren lassen, trotzdem aber volle Leistung bieten. Mein aktuelles Projekt (SlimFed) sehe ich eher sportlich, sprich die Herausforderung war den üblicherweise dicken Transformator einer endgespeisten Halbwelle erstmalig vollständig in eine schlanke und günstige Angelrute zu integrieren, siehe Fotos unter: https://www.cb-funk.at/forum/index.php/topic,1053.msg10294.html#msg10294

Bin mir sicher wir hören uns mal. Entweder von meinem "Antennen-Testgelände" aus, spätestens aber wenn ich einen der Wiener Hausberge "besetze".

Würde mich freuen! Smiley

Bis bald und noch schönen Sonntag!

Andreas
Gespeichert
Almjoschi
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 4


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 04.August.2019, 19:56:03 »

Hallo Günter & Andreas!

Herzlichen dank für die freundliche Aufnahme. Den Aktivitätsabend habe ich leider verpasst, aber ich bin sicher, wir werden noch das eine oder andere QSO fahren.
Die Antenne sieht den Fotos nach interessant aus, vernünftiger Ansatz, ordentliches Material, ordentliches Messequipment. Trifft genau meinen Geschmack! Werde gelegentlich von meinen Freunden gerügt, wenn ich immer predige "da diskutieren manchee Funker stundenlang darüber, ob die Kiste 4 Watt hat oder doch 6 rauszuquetschen sind, aber dass davon dann 80% in einer schlechten Antenne versickern, interessiert niemanden", hi.
CU on the bands!

73 de Almjoschi / Robert
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS