CB-Funk.at Board

Technik => Funkgeräte => Thema gestartet von: Donald am 29.Juni.2016, 09:24:44



Titel: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Donald am 29.Juni.2016, 09:24:44
Liebe Leute!
Hat jemand von euch bereits Erfahrungen über die Stabo XH 9006e?
Grüsse ;)


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: MacGyver am 30.Juni.2016, 11:05:23
servus donald, zu diesem gerät kann ich von meinen erfahrungen her nicht allzuviel sagen. hab zwar eines daheim, mich jedoch nicht ausreichend beschäftigt, da ich noch 2 alan 42 habe. die bedienung ist aufgrund der mehrfach belegten tasten etwas gewöhnungsbedürftig.
es verfügt über scanfunktion und autosquelch.
die reichweite wird erst mit der längeren hi flex antenne wirklich gut. die modulation/verständlichkeit ist, wie mir gesagt wurde auf jeden falle besser als die der alan 42. von der allgemeinen handhabung kann ich sagen, das es etwas kompakter ist, als das alan 42. das gerät ist nach meinen empfinden gut austariert

vy73 de macgyver


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Cupropituvanso Draco am 04.Januar.2018, 22:36:42
Ich hab mir diese Handgurke vor kurzem zugelegt ... hatte bisher nur Uraltgeräte, also ist es für mich ein Quantensprung *g*
Was ich noch nicht ganz versteh, ob man irgendwie "speichern" kann welche ASC Stufe man beim Einschalten haben möchte. Denn aktuell ist ASC immer aus beim Einschalten und sie rauscht sofort.


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Dookie am 07.Mai.2018, 13:07:41
Hab mir das jetzt auch bestellt und sollte in Kürze ankommen,
für mich ist es die einfachste Möglichkeit zusammen mit der bestellten
Lambda-Halbe 11m-Wurfantenne  qrv von Hügeln, Ebenen oder sonstigen
interessanten Bauwerken (wie Türme, Mauern, Bäume) zu sein.

Wenn ich dann mal draußen war und es ausgibig testen konnte, werd ich
mal ein kurzes Fazit reinstellen.


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Frequenzwaschl am 16.März.2019, 14:39:44
Dere

Gibt es schon Erfahrungswerte von dem Gerät ?
Der "Enkerlfunk" benötigt noch 2 Handgurken. :)

73
Helmut


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Cupropituvanso Draco am 16.März.2019, 14:44:15
Ist immer noch mein primäres Mobilgerät.

Einziger Nachteil meiner Meinung nach ist dass man den Squelch jedes mal neu einstellen muss, d.h. einschalten > PIEP > rauschen.
Dann muss man die Tasten "F" + "MENU" drücken (Display zeigt "SL.oF" an) und anschließend mit "Runter" oder "Rauf" den ASC einstellen zwischen 1 und 6.

Hab daraus aber für mich ein Feature gemacht, weil ich im Rauschen die Lautstärke gut einstellen kann *g* vielleicht war das ja der Gedanke darin.

Ansonsten bin ich damit sehr zufrieden.


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Frequenzwaschl am 16.März.2019, 14:47:47
serwas

Wäre da nicht ein seperater Squelchregler praktischer, so wie es das Allan hat ?



Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Cupropituvanso Draco am 16.März.2019, 15:07:32
Vermutlich, aber die hat die Handgurke halt nicht :)
Grundsätzlich fahr ich mitn ASC sehr gut


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Frequenzwaschl am 16.März.2019, 15:09:48
Danke für die rasche Antwort

73
Helmut


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Cupropituvanso Draco am 16.März.2019, 15:10:42
Hab den Thread abonniert :) Sonst wär ich nicht so schnell ^^


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Frequenzwaschl am 16.März.2019, 15:19:40
asohhh

Dann gehts natürlich ganz fix :D

Bin mir nur nicht sicher ob sich Kinder nicht leichter mit einem Drehknopf tun als im Menü herum zu suchen .
Muß sie mal an meinen beiden alten Geräten probieren lassen, die haben nur Lautstärke Squelch und 2 Kanaltasten, oder ihnen ist das Rauschen sowieso egal :-\



Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Dookie am 16.März.2019, 15:26:15
Habe zwei Handfunkgeräte, diese Stabo und die MR999 und beide laufen wirklich angenehm.

Die Stabo hat eben im Vergleich zur MR999 keinen zweiten Sqelch-Regler, stört mich jetzt aber nicht
groß. Ich empfinde die Stabo sogar aufgrund ihrer einfachen Bauform und KOMPAKTHEIT als besonders
gut. Dadurch dass sie noch quasi wasserdicht und stoßfest ist, hat sie bei mir ohnehin einen extrem
hohen Stellenwert. Also aus meiner Sicht ist dieses Gerät mein Favorit bei Handfunkgeräten ohne SSB.
Hauptsächlich wegen der kompakten aber extrem robusten Bauform und letzten Endes auch wegen
dem guten Empfänger und der angenehmen Modulation. Ich empfinde das Handfunkgerät in Bezug auf
die Preis-Leistung sehr gut. Sollte es einmal so eine Stabo nur mit SSB geben - inkl Stoßfestigkeit und
wasserabweisender Eigenschaft - wäre das genau das richtige Gerät für mich.


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Cupropituvanso Draco am 16.März.2019, 15:30:37
Also ich denke das rauschen ist nicht egal, dass ist schwer nervig auch für alle unbeteiligten.
Dass die Gurke "quasi wasserdicht" ist klingt interessant, aber was heißt "quasi"? welche IP Zertifizierung hat es?

Wenn gewünscht kann ich ein kurzes Video machen wie das mit der Bedienung aussieht.

Ich weiß nicht ob ich mir heut die Handgurke nochmal kaufen würde, obwohl ich total zufrieden damit bin.


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Frequenzwaschl am 16.März.2019, 16:52:36
Draco: ein Bild sagt mehr............Video wäre nicht schlecht, danke

Dookie:Wasserdicht, ist nicht so wichtig, aber von der Bauweise her könnte es wesentlich stabiler als das Allan sein.
(t. Stabo Anleitung Spritzwassergeschützt)....IP 54 staub- und spritzwassergeschützt
Stabilität wäre für Kinderhände auch sehr wichtig, schlimmsten falls wird der Accu noch zusätzlich mit Klebeband fixiert :D

73
Helmut


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Cupropituvanso Draco am 16.März.2019, 17:08:05
https://youtu.be/YYa24pMQDHY

Nicht grad optimal gefilmt, aber besser gings auf die schnelle nicht :)


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Frequenzwaschl am 16.März.2019, 17:20:44
ruck-zuck

schaut eigentlich nicht so schwierig aus. Wenn die Enkerl PlayStation spielen können, sollten sie daß auch beherschen

danke!!

73
helmut


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Outlaw am 16.März.2019, 22:08:24
Hallo zusammen,

Da ich letztes Jahr mit diesem Stabo Handfunkgerät die Leidenschaft fürs Funken wiedergefunden habe, möchte ich hier auch meine Erfahrungen preisgeben.

Bin sehr zufrieden mit dem Gerät, sehr handlich, nicht zu schwer und der Akku hält auch wirklich lange durch.
Es liefert laut meinem SWR/PWR - Schätzgerät ca. 3W Sendeleistung.
Die Reichweite ist OK, wobei auch die kurze originale Aufsteckantenne sehr gut geht. Damit konnte ich praktisch keinen Unterschied zur längeren Hyflex (der mit TNC Stecker) feststellen. Mir ist aber aufgefallen, dass Draco im Video eine andere Antenne verwendet.
Mit dem TNC Antennenanschluß sitzt jede Antenne (oder ein TNC - PL Adapter) fest und ohne Wackeln am Gerät.

Der automatische Squelch funktioniert meist ganz gut. Einzig beim letzten EDOQ hatte ich das Problem, dass ich bei den Aussendungen von Atlantis immer die SQ - Taste zum Aktivieren der Monitorfunktion drücken musste, da sonst der automatische Squelch nicht dauerhaft öffnete. Möglicherweise war das Signal vom Atlantis am Nachbarberg aber auch nur zu stark  ;)

@ Draco: Bei meinem Gerät klappt das mit dem Speichern der Squelch - Einstellung. Dazu muss ich wie folgt vorgehen:
Tasten "F" + "MENU" drücken (Display zeigt den derzeitigen Squelch Level an) und dann "Runter" oder "Rauf" den Wert von 1 bis 6 oder Off einstellen.
Danach nochmals die "F" Taste drücken um zum nächsten Menüpunkt zu kommen. Jetzt nur noch mit PTT das Menü verlassen oder das Gerät gleich ausschalten. Fertig.

Die Modulation vom eingebauten Mikrofon ist ganz OK, wird aber z.B. mit dem kleinen externen Mikrofon von President noch deutlich besser (Hab ich mit Walter Zwo beim letzten EDOQ getestet). Leider hält der Stecker vom externen Mikrofon aber nicht ganz fest im Gerät.

Damit sind wir auch schon beim Zubehör: Im Gegensatz zum Alan 42 ist außer dem Ladegerät leider nichts dabei.
Externes Mikrofon, Autoadapter, Ladeschale müssen bei Bedarf allesamt zusätzlich gekauft werden und sind nicht gerade billig.

Alles in Allem würd ich mir das Gerät aber sofort wiederkaufen.

73, Erwin


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Cupropituvanso Draco am 17.März.2019, 08:49:15
DANKE Outlaw :D

Wo warst du Jänner 2018 (siehe Thema weiter oben) *gg*

Also ja wenn man erneut „F“ drückt und nicht die PTT Taste wie ich es seit über nem
Jahr gemacht habe dann speichert er die ASC Einstellung und alles ist gut auch nach dem Aus und Einschalten :)


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Frequenzwaschl am 17.März.2019, 11:09:09
Sers Outlaw

Die 3W Sendeleistung vom Schätzometer sind die mit dem Geräteaccu oder über den Kfz-Anschluß gemessen worden ?


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Outlaw am 17.März.2019, 11:20:11
Hallo,

@Draco: Bitte gerne  ;)  Im Jänner 2018 hatte mich das Funkfieber leider noch nicht gepackt. Und im Juli hab ich dann diesen Thread wohl übersehen.

@Frequenzwaschl: Die ~3W sind mit dem Originalakku. Hab mir aufgrund des Preises keinen Autoadapter gekauft, sondern nur einen TNC-PL Adapter. Der Akku hält ja mehrere Funktage durch, wodurch ich auf eine externe Spannungsversorgung verzichtet habe.

Beste Grüße, Erwin


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Frequenzwaschl am 17.März.2019, 11:30:42
Adapter habe ich schon in allen Richtungen, was mir nur noch fehlt ist das "richtige" Handfunkgerät :D für den Opafunk
Glaust du das auch Kinder 6-12 Jahre alt damit umgehen können ?

Pmr ist vorhanden, hat aber nicht die Reichweite die ich benötige (G7pro)


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Cupropituvanso Draco am 17.März.2019, 11:44:23
Verstehe :)

Ach und was die Antenne betrifft ... da Wolfgang hatte damals nur noch die Handgurke, aber keine passende Antenne mehr dazu, deshalb musste ich nen Adapter nehmen.
Dafür hab ich nen Ersatzakku.

Nur das Ladegerät find ich grad nicht ... was hatte denn das für Werte, bzw. wie sieht das aus?


Also mit der richtigen ASC Bedienung kann ich die Handgurke nun absolut empfehlen und wenn ich mir anseh wie meine 4 jährige mit nem iPhone umgehen kann sollte die Handgurke auch kein Problem sein.


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Frequenzwaschl am 17.März.2019, 12:13:34
Ladegerät
https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgeraete/Zubehoer-PMR/Freenet/Lader/Akkus/Ersatz-Steckerladegeraet-fuer-das-Stabo-XH-9006e-CB-Handfunkgeraet-71572::11104.html

werte geschätzt 8,4V 500mah, zumindest hat der Kfzlader 500mah


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Cupropituvanso Draco am 17.März.2019, 13:08:02
Genau die Werte hätt ich gern genau gewusst :)
Aber ich kanns natürlich auch googlen.

Dachte nur weil manche die Gurke ja in besitz haben :)


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Outlaw am 17.März.2019, 15:49:58
Hallo,
Hier ein Bild mit den Daten vom originalen Ladeadapter.
Sorry, ging ned früher, war ned zu Hause.
73, Erwin


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Cupropituvanso Draco am 17.März.2019, 15:51:26
Danke :)

Kein Problem, hab ja nicht erwartet dass die Antwort schnell kommt *g*


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: spreisslwolf am 30.März.2019, 14:59:43
Hallo also bei meiner lässt sich das einstellen und bleibt gespeichert. Den F knopf+Menü drücken rauschsperre auf gewünschte stufe  mit F bestätigen dann ist es gespeichert. Mit SQ wieder aus den menü gehen.


Titel: Re: Stabo XH 9006e Erfahrungen
Beitrag von: Frequenzwaschl am 06.Mai.2019, 22:24:04
dere
Sendeleistung:
laut meiner laiehaften Messung leistet das Stabo 9006e  bereits 3,5 W mit 7,4V Accu , mit dem 12V (13,8V) Adapter mangels habens, konnte keine Messung gemacht werden Leistung daher fraglich.
Das Alan 42 kann da nicht ganz mithalten, mit 8 Zellen 9,6V Accupack ca 1,5W, bei 12V Netzgerätspannung 2,5W, und erst bei 13,8V Versorgungsspannung 3,5W
die vom Hersteller angegebenen 4 W dürften wahrscheinlich beide Geräte nicht erreichen.

Beide Geräte nicht abgeglichen, genauso wie sie der Hersteller versendet. Da sind vermutlich noch etwas Reserven drin.

73 Helmut