--- EVENTS: 20.04.2018 - Tullnerfelder Frühjahrs FieldDay 2018 | 23.06.2018 - Sommeraktion Bergfunk Schneealpe/Hohe Wand | 01.05.2022 - Testevent | --- 5 Clients am TS3 Online: - CB13FM JN87FT Großhöflein MCO | - AT3GSM | Manfred | JN78NU | - VL 107 SERVERVERBUND EUROPA | - Draco's VOIP PC | - 35RF011 |
CB-Funk.at Board
21.Februar.2018, 18:11:25 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Welche würdet ihr nehmen?  (Gelesen 380 mal)
djangolucy
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 26


Profil anzeigen
« am: 03.Februar.2018, 21:17:41 »

Hallo Leute!

Möchte bei mir zu Hause nun meine P 1000 aufstellen! Damit sich da etwas rührt, ist es von Vorteil, eine Antenne anzuschließen!

Welche der Dreien würdet ihr nehmen:

Media hin oder her. Ist nur der link zur Antenne: Die Antenne hätte den Vorteil, dass ich sie auch relativ leicht mitnehmen könnte, wenn wir wo hinfahren. Nachteil wäre wieder das längere Kabel vom Balkon ins EG.

http://www.mediamarkt.de/de/product/_albrecht-6725-gamma-2f-1433907.html

Bei Der wäre wieder die Länge OK und ich könnte direkt neben dem Fenster die Antenne aufstellen und mit relativ kurzem Kabel mit der P 1000 (oder Anderen) verbinden!

https://www.ifs-funkshop.at/cb-funk/cb-funk-antennen/cb-funk-stationsantennen/57-sirtel-gpe-5-8
https://www.ifs-funkshop.at/cb-funk/cb-funk-antennen/cb-funk-stationsantennen/58-sirtel-gps_1-2
Was ist der Unterschied bei den Beiden?

Oder die? Ist halt wieder langes Kabel...?

https://www.conrad.de/de/cb-stationsantenne-albrecht-6360-mini-boomerang-lambda-typ-12-930338.html?PubID=45384&WT.mc_id=affiliate_zanox_produktdaten_preisvergleich_billiger&hk=WW1&insert=UB&utm_campaign=billiger&utm_medium=cpo&utm_source=billiger&utm_term=930338&zanpid=2394947654703837184

ODER hat Jemand Eine liegen ODER kennt Jemand Jemanden der Jemanden kennt der eine hat und nicht mehr braucht?

Wünsche Euch noch einen schönen Abend und Danke fürs mitdenken!

Beste Zahlen
Thomas


Gespeichert
Vespa_300
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 68



Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 03.Februar.2018, 22:38:29 »

Hallo Thomas

Die "Albrecht Gamma 2F" ist bestimmt eine gute Antenne. Sie ist aber eine "Mobil-Antenne" welche vermutlich wie alle anderen Mobilantennen ein metallisches "Gegengewicht" benötigt, sprich sie kann z.B. an einem Balkongeländer aus Metall funktionieren, muss es aber nicht ... ansonsten tuts ein altes Backofenblech vielleicht auch, oder eine alte Autofelge ... muss man einfach probieren ...

Die anderen Antennen sind schon eher Feststationsantennen, allerdings sollten auch die so weit weg von der Mauer wie geht und so hoch wie möglich über Dach montiert werden ... gilt ja prinzipiell für alle Antennen ...

Von der "Albrecht 63570 Hurricane 27" würde ich allerdings eher abraten, hört man nichts Gutes ...

Abschließend noch zur Kabellänge: Im Prinzip ist die Kabellänge egal, im Prinzip ... wenn Du es aber ganz genau machen willst dann halte Dich an folgende Längen-Empfehlungen:



Ansonsten bekommst Du u.U. irgendein SWR angezeigt da das Koaxialkabel als "Viertelwellen-Transformator" wirkt und das Ergebnis verfälscht, im "Idealfall bzw. schlimmsten Fall" bekommst Du dann sogar ein super SWR von 1:1,1 angezeigt (welches ja gar nicht stimmt) und freust Dich (zu unrecht Wink )

Gutes Gelingen!

Andreas
Gespeichert
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 282



Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 03.Februar.2018, 22:42:57 »

Servus,
immer schwierig eine Empfehlung abzugeben wenn man die Örtlichkeiten nicht kennt. Die erste Antenne die du am Schirm hast ist eine Mobilantenne, wenn deine P-1000 nicht die Realisation des P-1000 "Ratte" von Krupp sein sollte, würde ich die nur als Notlösung ansehen.
Für eine Feststation wäre sicherlich (von deiner Vorauswahl) die Sirtel GPE 5/8 oder Sirtel GPS 1/2 die beste Antenne.
Den genauen Unterschied zwischen den beiden Antennen können dir andere Koll. besser erklären. Haben so ich weiß, unterschiedliche Abstrahlcharakteristik. Flacher/steiler, besser für DX oder Bodenwelle.

Was ich nicht ganz verstehe, du schreibst dass du bei den kurzen Antennen ein längeres Kabel brauchst, bei den langen Antennen ein sehr kurzes. Willst du die lange Antenne direkt neben die Hausmauer stellen? Wäre keine gute Methode. Die Antennen sollten möglichst frei stehen um gut Abzustrahlen.

Bei dir ums Eck hast du ja 2 Funkgeschäfte (IFS-Funkshop und Josefs Funkladen in Bayern) und den on-radio-shop Nähe Deggendorf.  Somit kompetente Beratungsmöglichkeiten und ev. eine größere Auswahl.
http://www.josefsfunkladen.de/epages/64942477.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/64942477/Categories/CB_Basis__Mobilantennen
http://www.on-radio-shop.de/shop/Antennen/-Zubehoer/Stationsantennen/10-11-m:::8_24_25.html

73 Günter
Gespeichert
djangolucy
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 26


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 04.Februar.2018, 11:34:42 »

Danke für die Beratungen!

Mit der Kabellänge habe ich anscheinend ein falsches Denken gehabt- Ich dachte immer, je länger das Kabel, desto schlechter die Sendung. OK, weiß jetzt wieder mehr! Das mit den Funkshops "ums Eck" ist nicht ganz so richtig: die sind Alle so um die 3 Fahrstunden von mir weg. Bin zwar in Braunau geboren, wohne jetzt aber in der Nähe von Innsbruck. Ist jedoch ein Anreiz wieder einmal unter der Woche in der Gegend vorbei zu schauen!

Zum Aufbau der Antenne: Wollte eigentlich ein Foto von der Situation anfügen, aber das funktioniert nicht (bin wahrscheinlich zu blöd!). Die kurze Antenne hätte ich auf den Balkon geknallt um über den Dachvorsprung zu kommen und somit eine Abstrahlung in das Inntal Richtung Westen (Innsbruck, Oberland) zu bekommen. Die Lange würde ich zwischen Haus und Garage an der Garage befestigen und somit eine komplette Abstrahlung rundherum haben. So richtig freistehend werde ich keine Antenne hinbekommen, da ich rundherum entweder durch Häuser oder Bäume eingeschränkt bin.

Wird mir schon noch was einfallen

73
Thomas



* 20180204_102352.jpg (4976.48 KB, 4128x3096 - angeschaut 58 Mal.)
Gespeichert
djangolucy
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 26


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 04.Februar.2018, 11:36:05 »

@ Günter: Uniden P 1000
Gespeichert
Vespa_300
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 68



Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 05.Februar.2018, 09:08:53 »

Hallo Thomas

Warum die Antenne nicht oben aufs Dach? ... ein 2-3m langer Stahlmast würde da reichen. Allerdings wird dann Blitzschutz ein Thema ...

Auf dem Foto sieht man im Hintergrund Hügel ... hoffe dass es auf der anderen Seite etwas freier ist, ansonsten wird es schwierig ...

Zur Kabellänge: Im Prinzip ist es wurscht ... bei größeren Längen sollte man allerdings zu einem Kabel greifen welches geringe Verluste bietet, hier z.B. gibts genügend Auswahl: http://www.kabel-kusch.de/Koaxkabel/kabel.htm

Trotzdem sollte man "ungünstige" Kabellängen vermeiden, ansonsten zeigt Dir das SWR-Meter u.U. eine Hausnummer an ... obwohl, das SWR wird sowieso überbewertet ... eine Überprüfung ob die Antenne passt geht eh nur mit einem Analyzer ...

Das Programm gibts hier zur freien Entnahme: http://www.dl0hst.de/kabellaengenberechnung.htm

Gutes Gelingen!

Andreas
« Letzte Änderung: 05.Februar.2018, 09:11:36 von Vespa_300 » Gespeichert
djangolucy
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 26


Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 07.Februar.2018, 07:21:41 »

Guten Morgen, Andreas!

Ja, eben! Blitzschutz! Bei uns hat sich in den letzten Jahren eben das herausgestellt, dass die Unwetter immer heftiger werden! Letzten August hatten wir ein Gewitter, dass von drei Seiten gekommen ist und auch dementsprechend ist der Blasius gegangen. Die Schäden waren da schon groß im Garten und an den Balkontüren. War noch in der Arbeit als es losging! Wenn ich da noch eine Antenne am Dach habe und die nicht mehr rechtzeitig umlegen kann wird's spannend....
Ich werde das aber mit dem "Backblech" probieren. Habe noch eine Stahlplatte mit 50x50cm und einer Stärke von 0,5cm liegen. Die könnte ich dann auf das Garagendach legen und sollte es arg werden würde sie einfach herunterrutschen können.
Auf der gegenüberliegenden Seite ist nur ein Zwischenraum von ca. 70m zum nächsten Haus.

Schönen Tag noch und Danke

Thomas
Gespeichert
gfrastsackl
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 37


Profil anzeigen
« Antworten #7 am: 07.Februar.2018, 16:30:06 »

servus
naja gewitter das ist ja das enigste antenne am blitzschutz und überspannungsableiter und schon bist sehr sicher klar nix ist 100%

was den wind angeht na wie stark war der denn? andere haben ja auch wind probleme und wenn das eine antenne ist die nicht so ein billiges alu material ist da ist das ja kein wirkliches problem und abspannen  kann man die antenne auch.

nun es gäbe ja auch eine möglichkeite einen hummel masten aufzustellen da kann man die antenne absenken wenn man sie nicht benutzt odr wenn es wetterwarnungen gibt.klar ist nicht so ganz  billig aber ev könnte man sowas auch irgendwie bauen oder zb einen kurbelmasten verwenden  oder ich glaube wimo hat auch absenkbaren mast mit druckluft leider haben die halt einen hohen preis aber man könnte ja ideen sammeln und was bauen was sich auch absenken lässt dann hättest das sturmproblem im griff und bei gewitter dann halt auch besser wenn die antenne nicht so hoch rausragt.

73
Gespeichert
djangolucy
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 26


Profil anzeigen
« Antworten #8 am: 09.Februar.2018, 08:17:00 »

Servus gfrastsackl!

Das Lüfterl war so stark, dass mir im Garten den Eisenpavillon zerlegt hat und einige der Bäume heuer nicht mehr geschnitten werden müssen, weil es sie nicht mehr gibt. Im ersten Stock hat es mir bei der Balkontüre das Glas eingedrückt!

Mir geht's hauptsächlich darum, wenn keiner zu Hause ist, dass da nichts passieren kann in der Hinsicht.
Muss ja nicht Alles sofort und gleich sein! Wird mir schon noch was passendes einfallen.

73
Thomas
Gespeichert
roter-baron
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 75



Profil anzeigen
« Antworten #9 am: 09.Februar.2018, 13:59:40 »

Hallo

Mit einer kleinen Mobilantenne oder der gleichen wirst Du nicht viel Spaß an den Hobby haben !!!!!
Bei einen ungünstigen oder Unterkünftigen QTH wird es sowieso schwierig was Vernünftiges auf zu bauen !!! .....um auch wirklich Spaß zu haben .....!!!!
Ich spreche aus Erfahrung und würde dier raten einen GUTEN und LANGEN ALUSCHIEBEMASTEN zu kaufen den du Zuhause aufstellen kannst und bei bedarf auch mit am Berg nehmen kannst .......
HÖHE ist durch nichts zu ERSETZEN !!!!!
Ich habe einen 18m Aluschiebemast .....da kann ich ohne Abspannung wenn wenig Wind geht eine 1/4 Lamda locker drauf stecken und bei Wind mache ich eben drei Abspannschnüre fest und gut ist es .
Aber das muß jeder selbst wissen ,was für ihn am besten ist um  möglichst    viel Spaß am Hobby zu haben !!!! Smiley

 Wink vom baroni

Gespeichert

Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS