--- ANKÃœNDIGUNGEN: 25.10.2018 : Funk Neulinge | --- EVENTS: 01.05.2022 - Testevent | --- 2 Clients am TS3 Online: - Draco's VOIP PC1 | - VL 107 - Heidenreichstein |
CB-Funk.at Board
21.November.2018, 12:02:50 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Amateurfunk-Kurs ONLINE  (Gelesen 6015 mal)
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 794



Profil anzeigen
« am: 12.Februar.2016, 16:12:06 »


Wie der Titel schon sagt..

Amateurfunkkurs Online.
Ist das jetzt nur etwas, das ich mir wünsche, oder gab es da evtl
schon mal eine Art Fernstudium bzw "Fernkurs"?

Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 622


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 12.Februar.2016, 18:46:11 »

Ja, gab es mit der E-Learning Website www.hamschool.at, welche derzeit leider nicht verfügbar ist. Die Seite wurde damals von OM Gerhard, OE3GSU aufgebaut und betrieben. Es gibt Bemühungen, die Seite wieder in Betrieb zu nehmen, leider kann derzeit noch nicht gesagt werden, wie lange das dauert.
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
alpenhammer
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 76


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 13.Februar.2016, 12:23:05 »

Es gibt aber Lernunterlagen. Fragenkatalog+Antworten...
Gespeichert

OE7KS79
JN57OG
MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 622


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 13.Februar.2016, 12:41:08 »

Die Lernunterlagen kann ich Dir zum Selbstkostenpreis von 49EUR geben. Oder Du bestellt die Garnitur beim Webshop des OEVSV.
Dort gibt es 2 verschiedene Pakete:
 
    die Unterlagen alleine um 49 EUR plus Versand
    die Unterlagen plus Frage/Antwortkarten 69EUR plus Versand.

http://www.oe1sss.com/webshop/index.php?cat=c5_Ausbildung-Skripten.html&XTCsid=ru0hhtbjvqt2qc9ug07akg8390

Wenn Du mit pdf - Dokumenten auskommst, die kann ich Dir auch zukommen lassen.
Bitte bei Bedarf/Interesse eine PM senden.
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
Miraculix
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 258


...die spinnen, die Römer...


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 13.Februar.2016, 17:07:52 »

...habe mir für die Prüfung auch alle Unterlagen vom OEVSV Shop heruntergeladen (nach Anmeldung)
und alles ohne Kurs selbst gelernt.

Diese Seite hat mir dabei auch sehr geholfen: http://afcm.at/inhalt.html

Zusätzlich viel gegoogelt, Freunde gefragt und vorallem kann ich Youtube Videos sehr empfehlen!

73, Miraculix
Gespeichert

QRV: [CB] K9, FM / [PMR] K5 (00) [AFU] S20, SU20, OE1XUU [DMR] TG2323
QTH: 3701 Grossweikersdorf [loc. JN78XL] / 3430 Tulln [loc. JN88AH]
Terra X
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 41



Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 14.Februar.2016, 20:55:06 »

Hab aus beruflichen Gründen ebenfalls an keinen Kurs teilnehmen können - hab mich im Selbststudium (Lernskript ÖVSV sowie Karteikarten) vorbereitet und hat auf Anhieb mit der Prüfung geklappt. Erkundige Dich über die ÖVSV Seite welcher ADL in Deiner Nähe ist und wann sich diese Treffen - hab so sofort Anschluss gefunden - nebenbei wird Dir dort jede Frage beantwortet (hierbei gilt es gibt keine dummen Fragen).
Sehr Lobenswert fand ich auch die Möglichkeit über die ÖVSV Seite sich als Newcomer zu melden - bekam sofort Antwort und eine Kontaktadresse!
Gespeichert
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 794



Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 22.Februar.2016, 20:46:31 »

So, jetzt hab ich es geschafft und wieder in den Thread nachgesehen.
Vielen Dank für die Information dazu.

Mich würde der Afu-Kurs prinzipiell interessieren, nur weiß ich, dass ich frühestens in einem halben Jahr evtl Zeit angepasst bekomme (mit Glück). Deswegen hatte ich auch wegen Online-Kurs gefragt. Schön zu hören, dass es da schon mal etwas gab. Wenn dann käme für mich eine Lizenz in Frage, die es mir ermöglicht auf 7 MHZ zu senden (was aktuell mein Lieblingsband ist. Hören ist ja okay). Ich weiß, dass ich es arbeits- und aufwandstechnisch nicht sobald hinbekomme mir Zeit zu nehmen für einen Kurs, aber ich spüre, dass ich prinzipiell dafür bereit wäre..
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
Charly-Uno
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 4


Profil anzeigen
« Antworten #7 am: 27.Februar.2016, 20:19:10 »

Könnte sein, das die E-Learning Seite wieder Online kommt, habe da etwas gehört. Kenne den echten damaligen Betreiber der Infrastruktur (Hardware, Installation und Betrieb) der Seite. Muss einmal nachfragen.
Greas eich, vom Charly-Uno
Gespeichert
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 794



Profil anzeigen
« Antworten #8 am: 28.Februar.2016, 06:50:01 »

Also sollte da mittels E-Learning etwas passend angeboten werden, scheue Dich bitte nicht hier uns einen Link einzustellen oder Deine Information mitzuteilen. Das wäre sehr gut, danke.
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
Miraculix
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 258


...die spinnen, die Römer...


Profil anzeigen
« Antworten #9 am: 28.Februar.2016, 09:27:33 »

Schaut mal hier:

http://www.oevsv.at/modules/events/20160303_oe3kjn_auf_tullner_messe.html?uri=/index.html

73, Miraculix
Gespeichert

QRV: [CB] K9, FM / [PMR] K5 (00) [AFU] S20, SU20, OE1XUU [DMR] TG2323
QTH: 3701 Grossweikersdorf [loc. JN78XL] / 3430 Tulln [loc. JN88AH]
MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 622


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


Profil anzeigen WWW
« Antworten #10 am: 28.Februar.2016, 11:14:41 »

Den aktuellen Stand zum Thema kann auch ich euch gerne weitergeben:
Der Inhaberwechsel der Domain www.hamschool.at auf mich wurde in die Wege geleitet.
Sobald die Domain auf meinen Namen registriert ist und ich über die originalen Lernfiles verfüge, geht die Seite wieder online.
Ich hoffe, das ganze innert der nächsten 60 Tage zu schaffen.

vy 73 de MacGyver
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 794



Profil anzeigen
« Antworten #11 am: 03.März.2016, 22:01:39 »

Danke Miraculix, schaue ich mir gerne an!

Super MacGyver, hört sich ja sehr cool an.
Wie gesagt, bei mir wäre ein MÖGLICHER Fernkurs ohnehin erst in 6-8 Wochen möglich (sofern sich das mit den Verpflichtungen dann wirklich so ausgeht). Aber die Möglichkeit sich onlinemäßig Wissen für den Kurs bzw die Prüfung aneignen zu können, ist auf jeden Fall eine sehr gute Sache. Und wie gesagt, die AFU-Frequenzen üben aus diversen Gründen einen großen Reiz aus. Zuhören ist ja auch bereits jetzt in Ordnung (über Scanner), nur senden macht natürlich auch mehr Spaß, wenn dann eine potenziell größere "Funkertruppe" bereit ist zu antworten. Außerdem kann da die Tageszeit besser genutzt werden. Wenn es "finster" ist, schaue ich eben auf 40 oder 80m.. haben wir stärkere Sonnenflecken-Aktivitäten und passt das Wetter bzw die Tageszeit, dann kann ich auch aufs 11m Band oder 10-12m und dort mich herumspielen. Hab ich keine Lizenz engt es die Sache eben ein.. (Und sogern ich zuhöre, mitreden ist eben schon etwas anderes)
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
Mordillo
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 16


Profil anzeigen
« Antworten #12 am: 13.Juni.2018, 07:36:47 »

Gibt's da jetzt was Neues ?

Gespeichert
gfrastsackl
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 69


Profil anzeigen
« Antworten #13 am: 13.Juni.2018, 11:19:00 »

das hab ich hier schon mehrmals gesagt der adxb bietet so fernkurse seit jahren an!!!
viel spass beim lernen!!
Online Fernkurs
-
D
er schnelle Weg zur
Amateurfunklizenz in Österreich
D
as
ADXB
-
OE,
http://www.adxb
-
oe.org/
, bietet die Möglichkeit, die Kenntnisse und Fertigkeiten zur
Erlangung der Amateurfunklizenz im Rahme
n eines
Internet
-
Fernkurses
zu erwerben. Wie im
Ausbildungsplan vorgesehen dient dieser erste Kursabschnitt zum Erwerb der Bewilligungsklasse 3.
Nach erfolgreich abgelegter erster Teilprüfung ist ein Aufsteigen in die nächst höhere Lizenzklasse
möglich.
Jeder Kursteilnehmer kann nun selbst entscheiden, wann das Studium beginnt, der Einstieg in den
Fernlehrgang kann jederzeit beginnen. Es ist daher möglich auch abends oder am Wochenende zu
lernen, ohne lange Anfahrtswege in Kauf nehmen zu müssen.
Aus die
sem
Anlass
wurden die Kursunterlagen neu gestaltet und entsprechend den Anforderungen
erweitert und stehen nun auch als pdf  oder doc

Dateien zur Verfügung.
Somit steht ein sehr umfangreiches Skriptum zur Verfügung, in dem alle Bereiche der Funktechnik
au
sführlich behandelt.
Speziell für das Heimstudium wurde ein eigener Fragen
-
und Antwortenkatalog zusammengestellt.
Der gewünschte Lernerfolg stellt sich aber nur dann ein, wenn jede der gestellten Aufgaben
schriftlich
ausgearbeitet wird und das Ergebnis
mit den Kursleitern durchgesehen wird. Nur so können mögliche
Unklarheiten rasch beseitigt werden. Der schnellste Weg, um die Ergebnisse auszutauschen ist
natürlich per Email. Besteht kein Internetzugang empfiehlt es sich, eine größere Anzahl von Fragen
sc
hriftlich zu beantworten und dann per Post zur Korrektur an das Kursreferat zu senden. Die
durchgesehenen Beispiele werden dann umgehend dem Teilnehmer wieder zum weitern Lernen
zugesandt. 
Für die Teilnahme an diesem Fernlehrgang, der die Bereiche recht
liche Grundlagen, Einführung in die
Sende und Empfangstechnik, sowie Betriebstechnik
umfasst
, sind bei der Lizenzklasse 3 keine
(technischen) Vorkenntnisse notwendig.
Jeder Teilnehmer erhält bei der Anmeldung das gesamte Kurspaket, bestehend aus den
Lernu
nterlagen, div. Bandplänen, Relaiskarten, Päfixliste und eine ausführliche Literaturliste.
Für praktische Übungen steht (nach Terminvereinbarung) die Klubstation OE 1 XBC in Wien 8,
Zeltgasse 7 , 2. Stock, mit ihrem Messplatz im Klubheim in Wien zur Verfü
gung.
NEU: Für die Teilnehmer am Fernkurs wurde ein eigenes Diskussionsforum im Internet
eingerichtet um den Kontakt zu anderen Funkamateuren herzustellen, gemeinsam Fragen zu
beantworten und Lerngemeinschaften zu bilden.
Die Anmeldung und weitere Infor
mationen zu diesem Kurs erhalten Sie unter:
Emailadresse:
mailto:amateurfunkkurs@gmail.com
Die Postadresse de
s
ADXB
-
OE
lautet:
ADXB
-
OE
PF 1000
A
-
1081 Wien
Gespeichert
35RS067
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 9


Profil anzeigen
« Antworten #14 am: 14.Juni.2018, 14:35:58 »

Ich lerne auch über den ADXB und geht sehr gut.
Gespeichert
MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 622


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


Profil anzeigen WWW
« Antworten #15 am: 15.Juni.2018, 10:15:25 »

Leider wurde im Frühjahr 2018 seitens des ÖVSV beschlossen, keine Investitionen für den Neuaufbau des Amateurfunk - E-Learning zu tätigen.
Daher steht bis auf weiteres leider keine Möglichkeit zur Verfügung, Online zur Lizenz zu gelangen. Bei Interesse an der Lizenz möchte ich anbieten, den Weg zur Prüfung bzw auch danach unterstützend zu begleiten (Abfragen, prakt. Anwendungen,...)

"Bedingung": auch nach erfolgreicher AFU-Prüfung dem CB-Funk treu zu bleiben bzw. weiter zu fördern.

vy73 de MacGyver

Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 794



Profil anzeigen
« Antworten #16 am: 15.Juni.2018, 10:52:50 »

Ich versteh auch gar nicht warum immer so explizit zwischen Amateurfunk und CB-Funk getrennt wird.
Ich persönlich verstehe es absolut nicht. Es sind zwei Seiten der selben Medaille. Auf der Einen brauchst
Du eben keine Prüfung und besondere Vorkenntnisse (obwohl das nicht schadet) und kannst quasi gleich
loslegen, dafür bist Du eingeschränkter, und auf der Anderen muss eben schon mehr Zeit in Theorie
investiert werden und dann eben eine Prüfung abgelegt werden und je nach Lizenzklasse hast Du dann
eben mehr Vorrechte. Warum es allerdings so einen Diskurs zwischen Amateurfunkern und CB-Funkern
gibt, versteh ich original NULL. Wappler können beide sein, genauso gute Freunde.

Ich bin der Meinung, dass auch ein Amateurfunker gerne weiter CB-Funk betreiben soll. Je nach dem
auf welchem Band sich eben gerade was abspielt und manchmal mag der CB-Funk ein lockerer Ausgleich
zum Amateurfunk sein - letzten Endes ist es nur ein weiteres Band im höheren Kurzwellenbereich und
sollte als solches verstanden und genutzt werden.. Und Irre ohne Funkdisziplin hast Du aber genauso
auf den AFu-Bändern - man höre abends ins 80 Meter Band bzw auf einige 70cm Repeater oder 2m Repeater,
ist ja nicht so, dass das ausnahmslos dem CB-Funk zuzuschreiben wäre. Plus in letzter Zeit hab ich
so den Eindruck, dass sich immer weniger komplette Trotteln am CB-Funk befinden (also Leute die NUUR
Schaden stiften wollen), was nicht heißt, dass nicht der Eine oder Andere besonders lustig ist, muss auch sein
soferns im Rahmen bleibt. Aber so richtige Trägerkinder oder Vollgestörte hab ich länger nicht mehr gehört.
-Vielleicht auch weil es eben weniger CB-Funker gibt, als vor zig Jahren und dadurch jeder doch lieber die
Chance, wenn er Kontakte zusammen hat, ORDENTLICH nutzen will.

Daher nochmals: Für mich ist nicht (mehr) viel Unterschied zwischen Amateurfunk und CB-Funk, es
ergänzt sich ganz gut. Und ich nutze Amateurfunk wann immer ich Zeit hab, selbst wenn ich es nur als
Zuhörer in Anspruch nehme (bzw über PSK-Reporter im digitalen Bereich bestätigen kann, ohne zu senden,
außer übers Internet an die PSK-Landkarte).

« Letzte Änderung: 15.Juni.2018, 10:54:35 von Dookie » Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 622


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


Profil anzeigen WWW
« Antworten #17 am: 15.Juni.2018, 11:44:36 »

Ein paar gesetzliche Unterschiede gibt es schon:

Amateurfunk gilt vor dem Gesetzgeber als technisch experimenteller Funkdienst, für dessen Teilnahme es einer Prüfung bedarf. Durch das Rufzeichen bist du weltweit einmalig identifizierbar. Als OE3RQA bin ich einmalig. Wenn ich nach Deutschland oder anderswo in Urlaub fahre und Betrieb auf AFU mache, dann weiss jeder, wer ich bin und nur ich darf das mir zugewiesene Rufzeichen benutzen. Beim CB Funk ruft jeder wie er will, es gibt keinen amtliche Rufnamenzuteilung. Auch wenn ich zB in Ostösterreich mit MacGyver bekannt bin, kann jeder andere ungestraft mit dem selben Rufnamen rufen. Die Verwendung meines Rufzeichens auf AFU setzt meine Kenntnis/Einverständnis und Zusatz "Second OP" voraus.

Stichwort Notruf/Notfunk: durch die eindeutige Zuweisung eines Calls ist ein Notruf rechtlich anders zu bewerten als am CB-Funk.
Ein "Spassrufer" kann bei AFU leichter identifiziert werden als am CB-Funk.
Die CEPT 1 Klasse erlaubt Dir, eigenständig Sender, Empfänger und Antennen sowie Zubehör zu bauen, ohne dafür ein CE-Pickerl oder ähnliches zu benötigen. Der CB-Funk gilt hingegen vor dem Gesetzgeber als Anwendung. Zwar dürfen wir Antennen bauen, jedoch keine Sender eigenständig entwickeln und auch die Modifikation der Geräte ist verboten, da sonst bekanntermassen die Zulassung erlischt.

Punkto Funkdisziplin gebe ich Dir recht. Da hatte ich in den vergangenen Jahren schon so manches Beispiel erlebt, wie es nicht sein soll. Strittigkeiten um Frequenzen mit Tonband, Richtantenne und Leistung. Kindergarten bei Erwachsenen...
Das gleiche gabs am CB-Funk in den letzten Jahren ebenso, zB bei Überreichweiten und Hauskanalrunden.

Punkto technischen Verständnis, Betriebstechnik und teilweise auch Ausrüstung  Smiley usw. stehen viele CB-Funker dem Amateurfunk um nichts nach. Nur möchte ich nicht erreichen, das nach erfolgreicher AFU-Prüfung dann die CB-Funkseite abgelegt wird.
Das würde Dracos Aufbauarbeit torpedieren und mich vor einen Interessenskonflikt bringen. Denn zum einen bemühe ich mich um Nachwuchs für den CB-Funk, auf der anderen Seite bin ich AFU-Newcomerreferent für Niederösterreich. Daher ist mir ein fliessender Übergang und miteinander/nebeneinander am liebsten.

Gerade der CB Funk hat mit der permanenten Sprechfreiheit einen gewaltigen Vorteil gegenüber Amateurfunk. Jeder interessierte kann sich das  Mikrofon nehmen und loslegen. Bei AFU benötigst dafür eine amtliche Sprecherlaubnis, wie es zB morgen der Fall ist. Dann dürfen einfache Grussbotschaften ausgetauscht werden.

Kompliziert wirds erst, wenn Du im Auto beide Seiten bedienst und dann versentlich auf einem lokalen Relais mit dem CB Namen reinrufst Smiley
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
gfrastsackl
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 69


Profil anzeigen
« Antworten #18 am: 16.Juni.2018, 15:47:36 »

Ein paar gesetzliche Unterschiede gibt es schon:

Amateurfunk gilt vor dem Gesetzgeber als technisch experimenteller Funkdienst, für dessen Teilnahme es einer Prüfung bedarf. Durch das Rufzeichen bist du weltweit einmalig identifizierbar. Als OE3RQA bin ich einmalig. Wenn ich nach Deutschland oder anderswo in Urlaub fahre und Betrieb auf AFU mache, dann weiss jeder, wer ich bin und nur ich darf das mir zugewiesene Rufzeichen benutzen. Beim CB Funk ruft jeder wie er will, es gibt keinen amtliche Rufnamenzuteilung. Auch wenn ich zB in Ostösterreich mit MacGyver bekannt bin, kann jeder andere ungestraft mit dem selben Rufnamen rufen. Die Verwendung meines Rufzeichens auf AFU setzt meine Kenntnis/Einverständnis und Zusatz "Second OP" voraus.

Stichwort Notruf/Notfunk: durch die eindeutige Zuweisung eines Calls ist ein Notruf rechtlich anders zu bewerten als am CB-Funk.
Ein "Spassrufer" kann bei AFU leichter identifiziert werden als am CB-Funk.
Die CEPT 1 Klasse erlaubt Dir, eigenständig Sender, Empfänger und Antennen sowie Zubehör zu bauen, ohne dafür ein CE-Pickerl oder ähnliches zu benötigen. Der CB-Funk gilt hingegen vor dem Gesetzgeber als Anwendung. Zwar dürfen wir Antennen bauen, jedoch keine Sender eigenständig entwickeln und auch die Modifikation der Geräte ist verboten, da sonst bekanntermassen die Zulassung erlischt.

Punkto Funkdisziplin gebe ich Dir recht. Da hatte ich in den vergangenen Jahren schon so manches Beispiel erlebt, wie es nicht sein soll. Strittigkeiten um Frequenzen mit Tonband, Richtantenne und Leistung. Kindergarten bei Erwachsenen...
Das gleiche gabs am CB-Funk in den letzten Jahren ebenso, zB bei Überreichweiten und Hauskanalrunden.

Punkto technischen Verständnis, Betriebstechnik und teilweise auch Ausrüstung  Smiley usw. stehen viele CB-Funker dem Amateurfunk um nichts nach. Nur möchte ich nicht erreichen, das nach erfolgreicher AFU-Prüfung dann die CB-Funkseite abgelegt wird.
Das würde Dracos Aufbauarbeit torpedieren und mich vor einen Interessenskonflikt bringen. Denn zum einen bemühe ich mich um Nachwuchs für den CB-Funk, auf der anderen Seite bin ich AFU-Newcomerreferent für Niederösterreich. Daher ist mir ein fliessender Übergang und miteinander/nebeneinander am liebsten.

Gerade der CB Funk hat mit der permanenten Sprechfreiheit einen gewaltigen Vorteil gegenüber Amateurfunk. Jeder interessierte kann sich das  Mikrofon nehmen und loslegen. Bei AFU benötigst dafür eine amtliche Sprecherlaubnis, wie es zB morgen der Fall ist. Dann dürfen einfache Grussbotschaften ausgetauscht werden.

Kompliziert wirds erst, wenn Du im Auto beide Seiten bedienst und dann versentlich auf einem lokalen Relais mit dem CB Namen reinrufst Smiley


aber eines vertehe ich trotzdem nicht der övsv jammert dass es zuwenig nachwuchs gibt und überall wird geworben und dann ist der övsv nicht fähig online kurs zu machen?
da soll der övsv sich mal an der nase nehmen und schauen wie das die kollegen beim adxb tun der verein ist doch viel kleiner und sie schaffen das?!zumindest stehts da auf der homepage.

ja qsp gibt es und die wird ja auch immer unintresannter.wenn ich mir cqdl hernehme die ist intresannter da steht ja einiges mehr drinnen.nun darfst aber nicht sagen die pifke haben viel mehr mitglieder das alleine kann es ja auch nicht sein.
und intresannt ist als die qsl noch das kleinere format hatte da stand viel mehr intresanntes drinnen.


« Letzte Änderung: 16.Juni.2018, 15:54:32 von gfrastsackl » Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS