--- EVENTS: 27.07.2019 - Funkfreaks Funkerstammtisch Juli 2019 | 01.05.2022 - Testevent | --- 2 Clients am TS3 Online: - VL 103 GW HEIDENREICHSTEIN | - CB9FM MCO JN87FT Großhöflein |
CB-Funk.at Board
24.Juli.2019, 05:30:40 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: 1 [2]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Funkgerät in KFZ einbauen  (Gelesen 1469 mal)
kml
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 74


Profil anzeigen
« Antworten #20 am: 19.Juni.2019, 09:39:19 »

@Atlantis
Für das Radio habe ich schon eine Lösung in 1xDIN-Höhe.
Genau das mit dem Steg war eben meine Befürchtung. Es gibt entweder den Leeren-Rahmen für 2xDIN-Radios, oder für 1xDIN und dem Ablagefach.
Es wird wohl nichts daran vorbeiführen sich da selbst etwas zu biegen/schrauben damit ich wirklich zwei getrennte 1xDIN Schächte bekomme in denen die Laschen der DIN-Rahmen halten.

...
73,
Tango 4

Hallo!
Ich hoffe das ist nicht irgendwo untergegangen.
In ein 1xDIN oder 2xDIN "Blech" passt dieser schwarze Funkgerätaeinaburahmen nicht. d.h. zu dem oben erwähntem fahrzeugspezifischem (Kunststoff) Rahmen braucht man ein
1xDIN Blechrahmen fürs Autoradio also sowas:
https://www.amazon.de/Audioproject-A122-Universal-Einbau-Schacht-Blende/dp/B00UBZXDOE
ist manchmal schon beim Autoradio dabei,

und eben diesen schwarzen Funkgeräteeinbaurahmen wie auf deinem Foto.

Kein 2xDIN Blech also sowas _nicht_
https://www.amazon.de/LOETAD-Einbaurahmen-Einbauschacht-Universal-Navigation-Silber/dp/B079LZQS1W/
Autoradio würde zwar reinpassen, aber der Funkgeräteinbaurahmen nicht....
war zumindest bei einem C-max BJ2006 so

Zitat von: DAT4
Hier sieht es so aus als ob das Ding aus zwei Teilen besteht. Ein Teil verbleibt im Auto (wie in dem Video mit den umgebogenen Laschen) und der andere Teil (Frontplatte mit Schrauben und Funkgerät) lässt sich herausnehmen.
Wenn das so ist wäre das die ideale Lösung, also falls jemand sowas hat bitte meine Annahme bestätigen oder korrigieren.

Kann ich bestätigen, mit den zwei Schrauben wird die Frontblende mitsamt dem Funkgerät befestigt/abgeschraubt.

73
kml

Gespeichert
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 735



Profil anzeigen
« Antworten #21 am: 19.Juni.2019, 10:50:54 »

@KML,
Ich dachte bei den erhältlichen Funkgeräteeinbaurahmen sind die 1DIN Montagerahmen (https://www.amazon.de/Audioproject-A122-Universal-Einbau-Schacht-Blende/dp/B00UBZXDOE) schon dabei. Bei Beitrag #13 von DAT4 sieht man den Montagerahmen ja auch auf dem Bild.

Ich kenne diese Montagerahmen bisher nur von den Autoradios, und da waren immer die passenden Rahmen bei den Radios dabei. Es gibt da ja auch verschiedene Entriegelungssysteme (https://www.amazon.de/Werkzeug-Entriegelung-Demontage-Radiob%C3%BCgel-Mercedes/dp/B00O2HBHUY/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=entriegelungsb%C3%BCgel&qid=1560933947&s=ce-de&sr=1-3) für die verschiedenen Montagerahmen.

In den fahrzeugspezifischen Rahmen kann ich doch entweder ein 2DIN Radio einbauen oder zwei 1DIN Radio/Funkgerät(Adapter)?

73 Günter
Gespeichert

DX: 35HN27
DAT4
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 93


Skip: Tango 4, DX: 35HN840


Profil anzeigen
« Antworten #22 am: 20.Juni.2019, 01:18:56 »

zuerst Definition:
Radioblende: Teil mit der Größe von 2xDIN das das original Radio ersetzt.
Blechrahmen: Bestandteil einer Radioinstallation der im Fahrzeug verbleibt wenn das Radio ausgebaut wird
Laschen: Teile des Blechrahmens die umgebogen werden um diesen zu fixieren (siehe verlinktes Video von Atlantis #11).


@kml
Zitat
Kann ich bestätigen, mit den zwei Schrauben wird die Frontblende mitsamt dem Funkgerät befestigt/abgeschraubt.
Sehr gut.

@Atlantis
Zitat
In den fahrzeugspezifischen Rahmen kann ich doch entweder ein 2DIN Radio einbauen oder zwei 1DIN Radio/Funkgerät(Adapter)?

Genau das habe ich vor. Beim Radio wie auch beim Funkgerätehalter sind die besagten Blechrahmen anscheinend dabei.

Das Problem könnte nur sein: Wie mache ich aus einem 2xDIN-Schacht zwei 1xDIN Schächte (siehe voriger Beitrag mit "Steg"), ich rechne schon dass da ein bisschen Bastelei dabei ist, was aber für mich sofern sich der Aufwand in Grenzen hält kein Problem ist (Metallbearbeitung ist möglich).

Andererseits sieht man in div. Videos und Fotos die zu meiner Situation passen (1xDIN-Radio in die Radioblende mit Ablagefach einbauen):
Die Blechrahmen für den Radio werden nicht mit den Laschen sondern mit Schrauben an der Radioblende im Auto befestigt (siehe Bild im Anhang).

Wenn das tatsächlich hier auch zutrifft sollte der Einbau folgendermaßen ablaufen:
* Original Radio ausbauen (4x (oder waren es 6x  Tongue ) Schrauben aufdrehen
* Blechrahmen in der Radioblende befestigen (mit schrauben seitlich)
* Funkgerät mit Frontblende verbinden
* Radio und Frontblende (mit Funkgerät) in die Blechrahmen einsetzen
* verkabeln und testen
* komplettes Paket (Radioblende, Funkgerät, Radio) wieder mit den 4 (6) Schrauben befestigen

73,
Tango 4


* Winkel.png (118.08 KB, 500x375 - angeschaut 27 Mal.)
« Letzte Änderung: 21.Juni.2019, 09:09:01 von DAT4 » Gespeichert

Ob postalisch oder nicht, Hauptsache man spricht (Ich nehm postalisch, 4 W reichen am Berg)
DAT4
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 93


Skip: Tango 4, DX: 35HN840


Profil anzeigen
« Antworten #23 am: 24.Juni.2019, 18:47:49 »

Update:
Radio und Radioblende sind heute angekommen.

Sieht nicht so aus als ob sich das Radio mit seinem Blechrahmen irgendwie in der Radioblende befestigen lässt. Das Radio selbst hat seitlich Schraubenlöcher mit denen es an den Winkeln befestigt werden könnte, d.h. zumindest beim Radio ist die Möglichkeit es schnell aus und einzubauen (mittels Ausbauschlüssel) damit vorerst weg.

===> Zeit fürs basteln (wenn ich Zeit habe  Tongue)


73,
Tango 4
Gespeichert

Ob postalisch oder nicht, Hauptsache man spricht (Ich nehm postalisch, 4 W reichen am Berg)
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 735



Profil anzeigen
« Antworten #24 am: 26.Juni.2019, 13:31:34 »

Falschen Radio gekauft? Ich kenne die 1DIN Radios eigentlich nur mit Einbaurahmen. Oder die ganz "Alten" mit den beiden Drehknöpfen links und rechts, die über die Drehknopfverschraubung fixiert wurden.
Die Verschraubung mit Winkel kenn' ich nur von den 2 DIN Radios.

Ich hoffe, Dir fällt eine Lösung ein.

73 Günter
Gespeichert

DX: 35HN27
DAT4
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 93


Skip: Tango 4, DX: 35HN840


Profil anzeigen
« Antworten #25 am: 28.Juni.2019, 21:54:28 »

Zitat
Falschen Radio gekauft?
Nein das passt schon (zum Glück  Smiley )

Habe hier ein Fotoalbum gefunden wo jemand anderes etwas ähnliches macht (nur das Radio, mit der Ablage https://get.google.com/albumarchive/112364789408046636516/album/AF1QipNxQGnHzcL61qycuNG7qoTFtqnV0vLFkAyRw7Gu?feat=directlink)

Das Radio wird an den Winkeln befestigt und kann nicht mehr auf die übliche Art und Weise ausgebaut werden (vorletztes Bild).
Mein gekaufte Radio passt auch hervorragend in die Radioblende

Heute kam auch der DIN-Einbauschacht für das Funkgerät und ja .... mit 18 cm breite ist dieser leider zu groß für die Radioblende.

D.h. : Ich werde das tun was ich von Anfang an befürchte habe:
ich werde selber eine Funkgeräte-Einbaulösung basteln müssen (aber ich mag basteln Tongue ).
Am besten mit DC Fix in Wurzelholzoptik Tongue Tongue Tongue

VG,
Tango 4
Gespeichert

Ob postalisch oder nicht, Hauptsache man spricht (Ich nehm postalisch, 4 W reichen am Berg)
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 735



Profil anzeigen
« Antworten #26 am: 29.Juni.2019, 06:54:29 »

Morgen,
Zitat
Heute kam auch der DIN-Einbauschacht für das Funkgerät und ja .... mit 18 cm breite ist dieser leider zu groß für die Radioblende.
Komisch das der DIN Einbausschacht  zu groß ist, die 18 cm sind ja eigentlich die DIN, siehe unter "Abmessungen": https://digitalradio-test.info/was-ist-der-unterschied-zwischen-einem-1-din-und-ein-2-din-autoradio/

Aber als Bastler... Wink

73 & 55 Günter
Gespeichert

DX: 35HN27
DAT4
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 93


Skip: Tango 4, DX: 35HN840


Profil anzeigen
« Antworten #27 am: 30.Juni.2019, 10:40:43 »

Dem DIN-Einbauschacht glaube ich, dass er sich an die Vorgaben hält.
Aber bei dem was ins auto verbaut gehört habe ich so meine zweifel: Auf einer anderen Seite steht "Innenmaß: 17,4 cm"

73,
Tango 4
Gespeichert

Ob postalisch oder nicht, Hauptsache man spricht (Ich nehm postalisch, 4 W reichen am Berg)
DAT4
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 93


Skip: Tango 4, DX: 35HN840


Profil anzeigen
« Antworten #28 am: 09.Juli.2019, 14:00:09 »

Update:

Das Funkgerät ist zu tief. (Siehe Fotos im Anhang (und das ist ohne Stecker dran))
Es würde im eingebauten Zustand viel zu weit hervor stehen.
Sieht man leider nicht so direkt auf dem Foto, aber es würde mit Anschlüssen (90° PL-Winkelstecker) mindesten 5 cm weiter draußen stehen als es sollte

Nun ist die Frage:
Funkgerät absägen ( Tongue) oder anderes (kleineres) Gerät irgendwo her bekommen.
Und dann vor allem welches?
Die Albrecht AE 6490, zwar von der Tiefe her passend, ist höchstwahrscheinlich zu groß für den nicht-ganz-DIN-Schacht.

Das CRT Millenium sieht ganz gut aus (Mikrofonbuchse), jedoch habe ich da von Leuten gehört dass dieses Gerät selbst mit nur 4 Watt eine Wärmeproblem hat (da klein, wenig Metall, kleiner Kühlkörper) und im eingebauten Zustand könnte das ja noch kritischer werden.

Falls jemand Vorschläge hat bitte immer her damit  Cheesy
Das Gerät kann auch gebraucht sein, sollte aber schon FM mit 4W machen und eine laute Modulation (2 kHz ausgenutzt) haben (AM nicht unbedingt nötig).

VG,
Tango 4




* radio_01.jpg (144.49 KB, 1000x635 - angeschaut 23 Mal.)

* radio_02.jpg (145.69 KB, 1000x625 - angeschaut 24 Mal.)

* radio_03.jpg (131.8 KB, 1000x614 - angeschaut 25 Mal.)
Gespeichert

Ob postalisch oder nicht, Hauptsache man spricht (Ich nehm postalisch, 4 W reichen am Berg)
Walter Zwo
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 63


Auf die Tasten - fertig - los...!!!


Profil anzeigen
« Antworten #29 am: 09.Juli.2019, 15:45:22 »

Servus Markus!

Jetzt quälst Du Dich ja schon wirklich lange genug mit diesem Problem herum, die Ergebnisse waren bis jetzt nicht gerade die erwünschten.
Hast Du Dir das kleine Albrecht AE 6110 schon einmal näher angesehen? Das bringst Du mit dem Montagebügel sicher locker unter, der Schacht ist dann zwar nicht ganz ausgefüllt aber was macht das schon? Das Gerät ist klein, handlich, bringt auf Wunsch auch mehr als 4 Watt Sendeleistung und hat in AM/FM eine mehr als ausreichend laute Modulation, schon aus der Schachtel heraus! Auf Wunsch kann gerne und leicht nachgebessert werden... Die Geräteerwärmung kann man gerade einmal als "handwarm" bezeichnen, auch bei längeren Durchgängen (Metallgehäuse).
Das Handmikrofon ist zwar fest angebaut, das sollte aber nicht weiter störend sein, das Mikrofonkabel ist weich und flexibel.
Schau Dir das AE 6110 einmal bei Philipp und Bernd an, vielleicht wäre das die passende Lösung für Dein Dauerproblem?

Beste 73,

Walter
Gespeichert

Alles ist möglich - man muß nur dazu bereit sein...
OUTLANDER
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 204



Profil anzeigen
« Antworten #30 am: 09.Juli.2019, 17:06:35 »

Servus....die Albrecht 5890 hat DIN Einbaumaße,ebenso die neue President MC Kinley

73,Thomas
Gespeichert
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 735



Profil anzeigen
« Antworten #31 am: 09.Juli.2019, 20:09:18 »

Servus,
wie schauts aus, wennst das Radio unten reinsetzt und das Funkgerät oben? Ok. ist sicherlich von der Handhabung nicht das Gelbe vom Ei, aber in der Not...
Das Radio ist ja ohne CD (wenn ichs richtig sehe) und deshalb nicht mehr allzu tief.

Die Albrecht AE 5890 ist zwar unter DIN, aber vermutlich auch zu tief. Kann meine ja mal nachmessen, wenn erwünscht. (oder zum Funkerstammtisch mitnehmen Wink).
Die President Bill könnte ich Dir auch mitnehmen, da ist halt die Frage wie Fehleranfällig ist sie wirklich? Siehe: https://www.cb-funk.at/forum/index.php/topic,930.0.html Einbaurahmen müßte der von der Albrecht AE 6110 passen.
Andere Minigeräte in der AE6110/Bill Klasse findest Du hier gelistet: https://www.cb-funk.at/forum/index.php/topic,792.0.html

Optimal wäre eine Nanfone CB-689 falls es dieses Gerät schon in Realität gibt? https://forestradio.wordpress.com/2019/01/02/nanfone-hot-model-cb-689/
Dann noch die Frage bezüglich CE und Betriebserlaubnis in der EU:
https://www.cb-funk.at/forum/index.php/topic,972.msg9389.html#msg9389
Video Prototyp:
https://www.youtube.com/watch?v=EqHZA-i7w94

Leider kenne ich kein CB Gerät mit abnehmbaren Bedienfeld, wie bei einigen AFU Geräten. Alternative wäre ein der Blackboxgeräten mit denen habe ich aber keine Erfahrung. Vielleicht kommt Outlander mit dem Landy zum Stammtisch, da hat er ja eine Blackbox drinnen.

73 Günter


Gespeichert

DX: 35HN27
DAT4
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 93


Skip: Tango 4, DX: 35HN840


Profil anzeigen
« Antworten #32 am: 09.Juli.2019, 22:39:31 »

Danke nochmals für die vielen Antworten

@Walter Zwo
Es wäre schon von Vorteil wenn das Mikrofon abnehmbar ist (Buchse), da ich vor habe eine eigenes Headset mit PTT am Schalthebel zu verwenden (Siehe Mikrofonverbot).
(Man kann natürlich auch einfach das Kabel abschneiden und eine Kupplung daran befestigen, aber eine schon vorhandene Buchse wäre natürlich besser)

@Atlantis
Oben und unten tauschen: oben ist leider noch weniger platz
Das Nanfone sieht von der Tiefe her hervorragend aus, leider ist aber die Breite/Höhe auf DIN-Maß ausgelegt und das ist könnte auch nicht passend sein, oder ich täusche mich da und es passt vielleicht doch. (Wenn es denn verfügbar wäre  Tongue)
Das President Bill Gerät wäre auch eine in Frage kommende Lösung nur dabei ist es nunmal der Preis (Ich bin halt davon ausgegangen dass das bisherige Gerät einfach eingebaut werden kann).
Funkstammstisch: 27.07. sollte sich aus gehen dass ich da her kommen kann

Prinzipiell wäre ein Gerät schön, bei dem man alles am Gerät bedienen kann (nicht so wie bei AE 6110, wo man das Mikrofon zur normalen Bedienung braucht).

VG,
Tango 4
« Letzte Änderung: 10.Juli.2019, 00:45:22 von DAT4 » Gespeichert

Ob postalisch oder nicht, Hauptsache man spricht (Ich nehm postalisch, 4 W reichen am Berg)
MacGyver
Moderator
******
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 671


Eine gute Antenne ist der beste Verstärker


Profil anzeigen WWW
« Antworten #33 am: 10.Juli.2019, 06:40:18 »

Guten Morgen,

musste zunächst Google fragen , da mir der Modellname nicht einfallen wollte: das Albrecht AE 6891 hat ein abnehmbares  Bedienteil.
Mir ist jedoch nicht bekannt, ob das Gerät noch verkauft wird oder nur am Gebrauchtmarkt zu bekommen ist.

vy 73 de MacGyver
Gespeichert

Funken verbindet
QRV: K9 FM & 439.025 MHz
QTH: Brunn am Gebirge
Amateurfunk: OE3RQA, R85 439.025MHz -Shift
Referent für Ausbildung & Newcomer im ÖVSV
LV Niederösterreich
Frequenzwaschl
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 167


Profil anzeigen
« Antworten #34 am: 10.Juli.2019, 15:36:34 »

Serwas

Zwerglinge mit geringer Gerätetiefe, Multinorm, 4/4 Watt FM/AM.

Kleines Geräte mit Tiefe ca. 130mm
https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgeraete/CB-Funk/Team-CB/Team-MC8-Mark-II-CB-Multinorm-Funkgeraet-MC-8::897.html
145mm x 30mm x 130mm (BHT )

Noch  kürzer, Gerätetiefe ca. 100mm
https://www.pmr-funkgeraete.de/Funkgeraete/CB-Funk/Maas-CRT-Danita-CB/CRT-Xenon-V2-CB-Multinormfunkgeraet-AM-FM::12218.html
124mm x 101mm x 36mm (BTH )

Ob in A erhältlich ?, am besten den Händler deines Vertrauens fragen.  Oder zb. www.Ifs-Funkshop.at , besorgt mir immer was ich gerne hätte und Messplatzbehandelt es auch.

73 Helmut
Gespeichert
DAT4
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 93


Skip: Tango 4, DX: 35HN840


Profil anzeigen
« Antworten #35 am: 12.Juli.2019, 09:46:26 »

@Frequenzwaschl:
Das CRT Xenon sieht gut aus (auch wenn die Bedienung teilweise über das Mikrofon erfolgt (UP/DOWN), da es einen Stecker hat und man sich da evtl. was dazu basteln kann).
Bei dem TEAM MC8 Mark 2 habe ich auf einer anderen Seite Abmessungen von (B) 13cm X (H) 3cm X (T) 14,5cm gesehen (wahrscheinlich einmal mit und ohne den hervorstehenden Teilen (Antennenbuchse usw.)

Ich habe nochmal gemessen:
Die absolut maximale Einbautiefe ist 15 cm (mit alles und scharf (90°-PL-Stecker und DC-Stecker muss ja Platz haben)).

Geräte die in Frage kommen könnten:
President Bill, CRT Xenon V2, TEAM TS-9M

Preislich ist da wenig unterschied alle auf jeden Fall unter 80€ zu bekommen

@MacGyver
Leider sind die Split-Geräte auch keine Option, denn das Gerät sollte komplett in das Armaturenbrett passen (gleiches gilt auch für die "Black-Box"-Geräte)


VG,
Tango 4
Gespeichert

Ob postalisch oder nicht, Hauptsache man spricht (Ich nehm postalisch, 4 W reichen am Berg)
Atlantis
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 735



Profil anzeigen
« Antworten #36 am: 12.Juli.2019, 10:25:16 »

Servus Tango 4,
wie gesagt, ich nehm Dir meine Bill mit zum Funkerstammtisch, da kannst Du sie gerne mal ausprobieren/durchtesten.

Schau Dir vielleicht auch die Midland M-mini Multi an https://shop.mco.at/sprechfunk/midland/cb/midland-m-mini-multi.html. Größe à la Bill/AE 6110 & co, Fixes Mike, aber zusätzlichen  2-Pin Buchse für Mikrofongarnituren oder Bluetooth-Adapter vorne. Die stand schon mal auf meiner "Wunschliste" wegen der Möglichkeit für verschiedene Mikrofongarnituren wurde aber von meiner Bill verdrängt, da mir der Squelchregler wichtiger war.
Sorry, gerade gesehen, die M-mini Multi dürfte auch nur via Mikrofonschalter die Kanäle schalten. vermutlich ein Auschchlußkriterium für Dich.

Oder die CRT Millenium https://shop.mco.at/sprechfunk/midland/cb/crt-millenium.html, selbe Größe, abnehmbares Mike, aber Mikestecker eher nur für "Profis" nichts mehr zum Löten für Lötkolbenuser wie mich Wink

73 Günter

Edit: den Absatz über die Kanalschaltung am M-mini Multi eingefügt
« Letzte Änderung: 12.Juli.2019, 10:39:24 von Atlantis » Gespeichert

DX: 35HN27
Diogenes
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 30


Unterwegs im Garten der Götter ...


Profil anzeigen WWW
« Antworten #37 am: 12.Juli.2019, 12:41:54 »

Maße President Mc Kinley: B 170mm x H 52mm x T 150mm

Einbaurahmen / Blenden werden im ausgesuchten Fachhandel angeboten ...
« Letzte Änderung: 12.Juli.2019, 13:01:21 von Diogenes » Gespeichert

Geh mir aus der Sonne !

QRA: Diogenes (OE3HL69)
QTH: KM06XX (Kalamata, Greece)
QRG:
        PMR446 Ch8 (446,09375 MHz)
        CB Radio Ch9 FM (27,065 MHz)
        CB Talk (Midland) Group AUT09

WEB: www.diogenes.tv
Seiten: 1 [2]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS