--- ANKÜNDIGUNGEN: 23.10.2017 : Twitter | --- EVENTS: 16.12.2017 - Abgesagt | 01.05.2022 - Testevent | --- 5 Clients am TS3 Online: - CB Kanal 2 Wiener Neustadt | - AT3GSM | Manfred | JN78NU | - Draco's VOIP PC | - CB Kanal 6 Wien Simmering | - VL 107 SERVERVERBUND EUROPA |
CB-Funk.at Board
23.November.2017, 02:56:09 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Groundplane Radiale  (Gelesen 194 mal)
Berni1976
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 30


Profil anzeigen WWW
« am: 14.Oktober.2017, 20:20:28 »

Hallo Techniker

Will mir vorerst eine Groundplane für den Dachboden basteln, bis ich mir eine 5/8 oder ähnliches in den Garten stelle.
Da ich nur ca. 3m Höhe zur Verfügung habe bittet sich natürlich eine Lambda/4 Antenne an.
Mit den Radialen (mind. 3 und ~2,7m lang) ist mir klar, bis auf das Abspannen.
Müssen die Radiale unbedingt 45° nach unten weggespannt werden oder können sie auch wesentlich flacher abgespannt werden. Hab diesbezüglich keine Infos gefunden.

Nachtrag: Doch etwas gefunden. Um so flacher um so höher der ...Widerstand der bei 45 Grad 50 Ohm betragen sollte. Bei 90 Grad soll er bei 75 Ohm sein.

Aber ist es so schlimm wenn der Widerstand etwas höher ist? Etwas Leistung verliere ich vielleicht aber schadet es dem Funkgerät?

Oder ist es vl. besser nur einen Vertikalstrahler auf den Dachboden zu stellen :/ Fragen über Fragen
73, Berni
« Letzte Änderung: 14.Oktober.2017, 21:37:49 von Berni1976 » Gespeichert
kml
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 25


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 15.Oktober.2017, 01:19:41 »

Hallo!

Es ist prinzipell nicht der Widerstand sondern die Impedanz die sich mit dem Winkel der Radiale ändert, wodurch die Antenne etwas weniger gut angepasst ist,
d.h.  kann ein Teil des ihr zugefügeten Signals nicht ausgestrahlt werden und wird reflektiert.
Solange der Teil, der reflektiert wird nicht zu groß ist, sollte es das Funkgerät verkraften.
 => SWR messen, nicht über 1:3 steigen lassen, dann sollte es klappen.

übrigens:
https://www.hobsite.eu/cb-dachbodenantenne-diy/

73
kml
Gespeichert
Berni1976
Breaker
****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 30


Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 15.Oktober.2017, 06:41:11 »

Hallo


Alles klar!  Ein wenig kann ich sie ja eh abwinkeln, wird sich halt nur nicht die 45 Grad ausgehen.

73, berni
Gespeichert
Vespa_300
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 37


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 15.Oktober.2017, 09:35:54 »

Will mir vorerst eine Groundplane für den Dachboden basteln, bis ich mir eine 5/8 oder ähnliches in den Garten stelle.
Da ich nur ca. 3m Höhe zur Verfügung habe bittet sich natürlich eine Lambda/4 Antenne an.

Servus Berni

Wenn ich einen Dachboden mit 3m hätte würde ich mir folgendes aufstellen: einen 5/8 Strahler mit lediglich 215cm Länge, sprich eine "Firestik KW7", siehe Infos zu dieser Antenne unter: https://www.funktechnik-bielefeld.de/zubehoer/antennen/cb-funk-antennen/mobilfunkantennen/9957/firestik-kw7-b-215cm-lange-3/8-zoll-cb-antennenstrahler-schwarz

Die Firestik benötigt aber wie alle Mobil-Antennen ein entsprechendes "Gegengewicht", sprich Radiale aus Draht, ein großes Stück Blech, ja manche legen sogar nur Alu-Folie aus. Siehe auch meinen Vergleich "Firestik" zu "Gain-Master": http://funkbasis.de/viewtopic.php?f=15&t=45187&start=45

Grüße

Andreas

PS: hab mir meine Firestik völlig problemlos und schnell direkt aus der USA geordert, Bezahlung ging via PayPal und den Zoll hat der Händler erledigt, siehe: https://www.ebay.com/sch/i.html?_odkw=firestik+kw7&_sop=15&_osacat=0&_from=R40&_trksid=p2045573.m570.l1313.TR0.TRC0.H1.Xfirestik+KW7.TRS0&_nkw=firestik+KW7&_sacat=0
« Letzte Änderung: 15.Oktober.2017, 09:38:04 von Vespa_300 » Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS