--- EVENTS: 16.12.2017 - Abgesagt | 01.05.2022 - Testevent | --- 3 Clients am TS3 Online: - AT3GSM | Manfred | JN78NU | - 35RF011 | - VL 107 SERVERVERBUND EUROPA |
CB-Funk.at Board
16.Dezember.2017, 17:46:29 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Radioempfang und Digitales Allgemein  (Gelesen 2996 mal)
skydiver
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 238


DX - 35PWS


Profil anzeigen WWW
« am: 21.Juli.2014, 00:34:21 »

Hallo
Ich möchte hier mal was allgemeines über Radioempfang von Broadcasters und decodieren von Wetterfax RTTY Aussendungen vom Deutschen Wetterdienst, Empfang sogenannter Spynumbers Stationen, weit entfernte Radiostationen die nur mit geringer Leistung senden zb. aus Brasilien oder welche aus dem indischen Ozean und vieles mehr.
Nicht zu vergessen AFU Digi Modes.
Für diejenigen die sich nicht nur mit CB und AFU Funk beschäftigen sondern auch Interesse am Empfang auf Kurzwelle- Mittelwelle und Lange Welle haben. Außerdem ist das ein schönes Hobby für lange Winterabende an den man vor Lange Weile nicht weiß was man tun soll.
Wer das machen will sollte sich einen vernünftigen Radioempfänger zulegen und natürlich eine Antenne die den Frequenzbereich von
10 kHz bis 30 MHz abdeckt.
Radios ( Empfänger ) gibt es ja eine Menge auf dem Markt.. Man sollte überlegen ob es ein SDR oder ein analoger Empfänger sein soll.
Diese billigen SDR Dongle sind nicht geeignet auch nicht mit einem Konverter. Die haben keine HF Filter verbaut und erzeugen viele Signale die nicht wirklich vorhanden sind. Auch vertragen diese keine "Großen" Antennen.
Man solle sich aber bewusst sein das eine Anschaffung mit guter Hardware am Anfang schon mal 1000 Euro verschlingt.
Gute SDR Empfänger gibt es schon ab ca. 500 Euro. Nach oben hin sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Von billigeren Geräten würde ich abraten. Bei SDR Empfänger ist aber ein PC oder ein leistungsfähiges Laptop die Voraussetzung.
Was die Antenne angeht tendiere ich zu sogenannten Magnetic Loops. Die haben eine gewisse Richtwirkung und führen dem Empfänger großteils nur den Magnetischen Anteil der Elektromagnetischen Wellen zu. Solche Antennen können auch durch leichtes drehen elektrische Störungen ausblenden. Solche Antennen gibt es ab ca. 350 Euro.
Beispiel und meine konfiguration zur Zeit:
Wellbrook ALA 1530 Plus magnetic Loop. Ich habe so eine Installiert und die empfängt sehr gut. Ideal wäre die Loop auf dem Dach mit einem Rotor. Indoor geht aber auch ganz gut.
http://www.ssb.de/product_info.php?info=p1326_SSB-ALA1530-Plus-Magnetische-Antenne--Aktiv.html
Ein Winradio Excalibur G31DDC arbeitet mit der Antenne hervorragend zusammen. Bei youtube kann man sehen wozu das Winradio fähig ist.
http://www.ssb.de/winradiode/g3/wr-g31ddc.shtml
Es gibt natürlich auch andere Gerätschaften da solltet ihr aber selbst im www schmökern, aber hier noch ein Link.
http://www.hamradioshop.net/index.php
Um so etwas zu Empfangen was man in den Proben Hört benötigt man schon eine vernünftige Antenne, ein einfacher Draht
oder eine Teleskop Antenne geht gar nicht, zumal eine solche nicht wirklich eine Antenne ist.
Hörproben unten in der zip. Es ist interessant was man so alles hören kann.
Wer sich dafür interessiert und auch mit professioneller Software als Fldigi oder Multipsk arbeiten möchte kann mir ja mal eine Mail schreiben.
So das war es mal fürs erste. Wer Fragen hat ---- nur zu !

73 skydiver



* mp3.zip (4676.26 KB - runtergeladen 139 Mal.)
« Letzte Änderung: 21.Juli.2014, 11:29:40 von skydiver » Gespeichert

Shack:
TRX: Albrecht AE 2990 AFS,
Ant: Outbacker 2000, Wilson FTG 5 Silver Load, Daimond CR 8900
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 617



Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 29.August.2016, 17:14:39 »

Auch wenn es schon bischen her ist.

Momentan beschäftige ich mich sehr mit PSK31 und versuche div Aussendungen zu decodieren zu lassen. ist nicht immer leicht auf der richtigen f genau draufzusein damit auch was lesenswertes rauskommt.
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 617



Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 04.September.2016, 12:13:55 »

Redest Du von DAB+ Radiosendern? Die liegen über 200MHZ oder?

Ich hab mir jetzt ein SignaLink für PSKXX geholt, jemand im Forum hat mich darauf Aufmerksam gemacht, ich weiß nicht mehr wer es war aber DANKE an die Person. Hat sich auf jeden Fall ausgezahlt, ganz andere Qualität als über die Standard Soundkarte.

Momentan verwend ich FLDigi das ist schon mehr als ausreichend, mit Radiocom klappt es nicht annähernd so gut, obwohl Radiocom nicht gratis ist.

Kennt jemand noch gute Software für digitale Betriebsarten? Ham-Radio-Deluxe findet mir das Gerät am Com-Port nicht, obwohl Baud-Rate, Com-Port und sonstige Einstellungen passen sollten.
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 617



Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 09.September.2016, 20:56:49 »

Wusst ich nicht, dass es auch digitales KW-Radio gibt (aber warum nicht). Danke!

Ich hab das Signalink zwischen Funkgerät und PC geschalten. Am PC läuft es über USB und das Funkgerät ist über CAT/Steuerkabel mit dem Signalink verbunden.

PSK31/63 und teilweise je nach Möglichkeit 125 rennt sehr gut, mitlesen über einen Scanner den ich passend über Miniklinke verbnden kann über das SignaLink kann ich auch 20 und 7m anhören und natürlich rauf bis  KW-Ende. 80m macht meine Antenne nicht, bei 40m ist Schluss.
Sim31 hab ich auch schon getestet. ROS will noch nicht, und ein paar andere Betriebsarten hab ich auch ausprobiert, also digitale (zum Lesen).

SDR ist es aber nicht.
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS