--- ANKÜNDIGUNGEN: 07.01.2018 : News | --- EVENTS: 20.01.2018 - Aktivitätsabend | 01.05.2022 - Testevent | --- 3 Clients am TS3 Online: - Draco's VOIP PC | - VL 107 SERVERVERBUND EUROPA | - AT3GSM | Manfred | JN78NU |
CB-Funk.at Board
19.Januar.2018, 01:00:04 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Suche IN ARBEIT Mitglieder Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: 27.245 usb / lsb  (Gelesen 6798 mal)
Polarfuchs
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 4

21BW100


Profil anzeigen
« am: 19.Mai.2014, 19:30:39 »

Hallo zusammen,
nach dem sich ja die Geräteproblematik am Lösen ist, steht ja auch dem Datenfunk via Soundkarte bald nichts mehr im Wege. Würde mich freuen, bald auch Stationen aus A auf meinem Schirm zu haben.
Schaut auch mal da:

http://pskreporter.info/pskmap.html?preset&callsign=ZZZZZ&what=all&band=26000000-27999999&timerange=86400

Weitere Infos findet ihr auch in der Funkbasis.de unter der Rubrik Digitalfunk.

73 de Jürgen
Gespeichert

27.245 usb/lsb digital
Polarfuchs
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 4

21BW100


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 20.Mai.2014, 09:50:38 »

Noch ein Nachtrag:
Innerhalb des letzten Jahres habe ich mit 1-12W auf K25 SSB und 5/8-Antenne 6m ü.G. oder Dipol folgende Länder gearbeitet (PSK31, OLIVIA, ROS, JT65, RTTY)
Deutschland, Schweiz, Italien, Frankreich, Spanien, Portugal, Griechenland, Finnland, Norwegen, Niederlande, England, Irland, Island, Polen, Ungarn, Ukraine, Russland, Indonesien, Thailand, Israel, Philippinen, Australien, Argentinien, Brasilien, Mexiko, USA, Kanada .....
Diese Verbindungen wären in Phonie so nicht möglich gewesen. Gerade in funktechnisch ungünstiger Lage und mit kleiner Leistung können via Datenfunk Weitverbindungen realisiert werden, wo sonst nur die Ortsrunde geht.
Gespeichert

27.245 usb/lsb digital
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 647



Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 29.Mai.2014, 11:59:14 »

Ich könnte Datenfunk betreiben, wäre mir sogar irgendwie lieber. Hab auch die passende Software (müsst sie eben neu installieren), allerdings funktioniert meistens bei der "Decodierung" etwas nicht, ich kann diverse Einstellungen auswählen, PSK-31, RTTY, etc.

Wenn ich dann ein mutmaßlich digitales Signal höre, muss ich nur noch die Software anwerfen, über die Software dann die Frequenz feineinstellen und dann kommts eben drauf an, ist es ein RTTY-Signal, oder ein PSK-Signal. Woher weiß ich das? Erkennt man das am Audio-Signal, oder probiert man einfach aus?

Ich hab es bisher nicht geschafft, dass sich passend zum Signal, dann im Decoder-Fenster irgendwelche Sinnvollen Zeichen eingereiht hätten. Es hat eher nach wirren ASCII-Zeichen ausgesehen. Was mach ich falsch? Oder vielleicht besser gefragt, wie sollt ichs richtig machen?

Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
Polarfuchs
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 4

21BW100


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 30.Mai.2014, 00:53:00 »

Hallo Dookie,
unter diesem Link kannst du vieles über Digitalbetrieb nachlesen:
http://www.amateurfunk-wiki.de/index.php/Kategorie:Digitale_Betriebsarten
und
http://www.w1hkj.com/FldigiHelp-3.21/Modes/index.htm
Starte erst mal nur mit Empfangen und Decodieren. Nutze dazu eindeutige Signale, z.B. auf 28.120 (10m) ist fast immer eine Station in BPSK31 on air. Wenn deine Software eine Wasserfallanzeige hat nutze diese um dir die Signale und Signalvarianten gut anzuschauen. Du lernst schnell an Hand des Wasserfalls und auch der empfangenen Töne die einzelnen Signale zuzuordnen. Für den sauberen Empfang schalte ich alle Rauschfilter und so Gedöns aus. Achte auch darauf, das du den Pegel NFin nicht zu hoch drehst. Fange bei 0 an und beobachte den Wasserfall, drehe laaaaangsam auf und wenn du deutliche Signale auf dem Bildschirm hast ist es gut. Der richtige NFout ist beim Senden extrem wichtig. Ja nicht zu viel NF-Power, sonst ist dein Sendesignal unsauber. Zum Einstellen ist ein exaktes Wattmeter von Vorteil. Dreh die NFout auf 0, sende irgend einen Text und dreh dabei vorsichtig den NF-Regler auf. Dein Wattmeter wird dir dabei steigende Sendeleistung anzeigen. Wenn du NFout so weit aufgedreht hast - vorsichtig - das die max. Sendeleistung erreicht ist, drehe NFout wieder ein kleines Stück zurück und dein Sendesignal müsste sauber sein.
Viel Spaß beim Testen, vy 73 de Jürgen
« Letzte Änderung: 30.Mai.2014, 00:56:57 von Polarfuchs » Gespeichert

27.245 usb/lsb digital
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 647



Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 30.Mai.2014, 22:50:42 »

Danke Polarfuchs und Radio2.0

Ich werd auf das 10m Band gehen, auf die besagte Frequenz und nach dem Signal suchen. Ich glaube ich kann über die mitgelieferte Software diese Wasserfall-"Matrix" anzeigen lassen. Ich kann da mit nehm Cursor in die dicksten "Linien" rein und mir die Frequenz anzeigen lassen.

Danke für den Link, ich werd mir das am Sonntag aufheben, da hab ich glücklicherweise viel Zeit und ich kann mich mit meinem "Funkspielzeug" beschäftigen. Morgen muss ich zu einem Kumpel (Xbox-Turnier ->FIFA2014<-).

Ich bin schon richtig neugierig auf QPSK31. Ich will das hinkriegen, Interesse ist auf jeden Fall da, wenn ich dann mal erfolgreich ein paar Signale decodieren konnte (die dann auch eben Sinn ergeben), dann werd ich versuchen das Ganze auf CB anzuwenden, da gibt es ja ein paar Frequenzen die ebenfalls Digitale-Betriebsarten zulassen, also die Kommunikation darüber.

Sollte man die DSP-Filter dann wahrscheinlich auch alle raushauen? Und als Modulation am besten USB oder CW/ CWR?
Bringt es doch mehr wenn man am Rig "DIG(imodes)" einstellt in den Modulationseinstellungen?

Ich weiß ich frag sehr viel, ich freu mich umso mehr, wenn ich es schaffe endlich mal Digital zuzuhören und dann auf CB damit auch senden zu können, braucht ja auch weniger Leistung (nehm ich an).

Danke für Eure Hilfe!


Ein SSTV-Signal konnte ich auch schon empfangen (Standbild in Farbe), war ziemlich cool. Jetzt würd ich gern mal mehr rausholen mit Digimodes.

Danke und schönes Wochenende!
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
Polarfuchs
Breaker
****
Offline Offline

Beiträge: 4

21BW100


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: 01.Juni.2014, 20:15:27 »

Hallo Dookie.
Super, das du dich so für die digitalen Betriebsarten auf CB interessierst. Aber fange erst mal einfach an. Die gebräuchlichsten und für den Anfang auch unkomplizierten Modi sind BPSK31, BPSK63 und OLIVIA 8/250. Damit würde ich beginnen und mich dann langsam weiterarbeiten. Verfahren wie z.B. MFSK16 sind zwar sehr effektiv, bedürfen aber einer seeeeehr exakten Frequenzeinstellung und -stabilität auf beiden Seiten.
Am TRX verwende lsb/usb, für die Einstellung DIGI lese bitte in der Bedienungsanleitung deines Geräts nach und halte dich daran. DSP, Compressor usw. bitte unbedingt deaktivieren. Ein sehr gutes und kostenloses Programm ist FLDIGI mit großem Funktionsumfang. Für den allerersten Anfang empfehle ich aber DIGIPAN (BPSK), welches sehr einfach zu bedienen ist mit entsprechen niedrigem Frustfaktor ;-))

73 de Jürgen

 
« Letzte Änderung: 01.Juni.2014, 20:19:58 von Polarfuchs » Gespeichert

27.245 usb/lsb digital
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 647



Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 03.Juni.2014, 20:20:17 »

Hallo Jürgen,

vielen Dank für die Hilfe und Deine Empfehlungen.
Ich werde nach DigiPAN suchen und mir das mal näher anschauen. Habe heute eine neue Antenne bekommen (Superantenna MP1 glaub ich heißt die) und konnte sie schon etwas austesten. Super Steigerung zu meiner alten Mobilantenne, einzig muss ich noch mit einem Ausleger experimentieren, um die Antenne etwas weiter von der Hausversade bzw dem Balkon wegzubekommen (habe nicht sonderlich gute Voraussetzungen) daher auch mein Interesse an digitale Betriebsarten. Ich werd mir das bald ansehen, bis dahin muss ich die Antenne besser ausrichten, SWR hab ich von K1-K40 und darüber hinaus 1:1.1 bei maximal erlaubter Leistung, das Problem ist leider, dass ich zu vi QRM auf diversen CB-Kanälen reinbekomme, auf den anderen Bändern wo in meinem Fall nur zuhören angesagt ist, hat sich der Empfang ebenfalls verbessert (die Antenne lässt sich recht gut auf sämtliche Bänder mit verstellbarer Spule abstimmen) den Rest erledigt die Matchbox.
Habe mit der eigentlich auch "Mobil" oder Portabelantenne auf 40m ein paar Deutschen zuhören können, auf 20m ebenfalls (auf 14.344) und auf CB war nach Abstimmung der Empfang und das Stehwellenverhältnis auch wirklich gut (nach bischen herumspielen an der Spule). Wenn ich das QRM noch wegbekomme, dann würde es eigentlich passen. Ich denke ein Vorteil könnte ein Ausleger sein, der die Antenne nen Meter vom (leider Metall-)Balkongeländer wegbringt.

Sorry wegen dem ganzen OT.

Und danke nochmals für Deine Empfehlungen!

73 und lg
Dookie
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
skydiver
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 238


DX - 35PWS


Profil anzeigen WWW
« Antworten #7 am: 18.Juli.2014, 11:21:03 »

Ich habe auch noch einen Tipp zum Üben.
Klickt mal auf folgenden Link :
http://www.wavecom.ch/software-download.php

Dort werden einige Downloads angeboten. Ladet euch dort
Wavecom Recordings herunter.
Installiert das ganze und zusätzlich auch Fldigi.
Mit Wavecom Recordings könnt ihr die Verschiedensten  Digi Codes Abspielen und mit Fldigi dann Decodieren.
Gut zum Üben !
Zusätzlich werden auch einige Tipp`s angezeigt zum einstellen der verschiedenen Codes falls mit Wavecom W-Code oder andere Software decodiert wird ( Multipsk oder ä. Software ).  
Prima um auch den Klang der verschiedenen Codes zu lernen ( merken ) um später beim Empfang nicht lange suchen zu müssen mit welchen Code gerade gesendet wird.

Auch Broadcaster wie zb. Voice of Amerika ( frequenzen siehe weiter unten ) oder mighty kbc world radio auf 6095 kHz
senden sogenannte Radiogram aus.
Dieses Wochenende auf folgenden Frequenzen :

Here is the lineup for VOA Radiogram, program 68, 19-20 July 2014 (MFSK32):


 1:36  Program preview
 2:43  Encuentro Nacional Diexista in Mexico, with image
 7:19  Water wheel cleans Baltimore waterways, with image
14:04  Launch of cargo craft to the ISS, with image
19:27  Lab tests energy-saving technologies, with image
26:26  Closing announcements


VOA Radiogram transmission schedule
(all days and times UTC): = MESZ - 2 Stunden !
Sat 0930-1000 5745 kHz
Sat 1600-1630 17860 kHz
Sun 0230-0300 5745 kHz
Sun 1930-2000 15670 kHz
All via the Edward R. Murrow transmitting station in North Carolina.
Empfohlene Software ist Fldigi.
Voraussetzung ist ein SDR Empfänger ( Winradio oder Perseus ) oder auch ein Kofferradio mit KW/SSB Empfang und Audioausgang ( Ohrhörerbuchse mit Audioeingang beim PC verbinden ). Ein RTL SDR Dongle ist in diesem Fall nicht Brauchbar, Funcube Pro Plus geht aber schon , kost aber ein wenig mehr als so ein doofer SDR Stick.
Viel Spaß beim Decodieren.
Übrigens Digitales geht nicht nur im SSB sondern auch im AM oder AMS Mode !

73 skydiver
Radiogram VOA vom 7.4.13 mit Fldigi - Empfänger in AM Mode.
PSK Empfang Heute mit Fldigi - Funcube pro Plus und sdrsharp
Und ein letztes - CW Decoder mit gleicher Config.



* 1103_VOA.JPG (99.41 KB, 762x468 - angeschaut 312 Mal.)

* Unbenannt.JPG (291.87 KB, 1468x1092 - angeschaut 339 Mal.)

* CW.JPG (276.46 KB, 1470x1092 - angeschaut 308 Mal.)
« Letzte Änderung: 18.Juli.2014, 21:41:49 von skydiver » Gespeichert

Shack:
TRX: Albrecht AE 2990 AFS,
Ant: Outbacker 2000, Wilson FTG 5 Silver Load, Daimond CR 8900
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 647



Profil anzeigen
« Antworten #8 am: 20.Juli.2014, 13:33:44 »

Hey das ist mal ein attraktiver Link und ein gutes Angebot.
Das werd ich gerne ausprobieren, sobald mein Urlaub endlich anfängt, noch fehlt mir etwas die Zeit, aber reinschauen werd ich schon mal!

Danke!

73
Dookie
Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
skydiver
Funker
*****
Offline Offline

Beiträge: 238


DX - 35PWS


Profil anzeigen WWW
« Antworten #9 am: 21.Juli.2014, 01:15:34 »

Zu diesem Thema bitte hier weiter lesen.

http://www.cb-funk.at/forum/index.php/topic,321.msg2155.html#msg2155
Gespeichert

Shack:
TRX: Albrecht AE 2990 AFS,
Ant: Outbacker 2000, Wilson FTG 5 Silver Load, Daimond CR 8900
Dookie
Funker
*****
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 647



Profil anzeigen
« Antworten #10 am: 06.November.2016, 16:57:41 »

Hm.. ob es jetzt zu spät ist sich bei Polarfuchs zu bedanken? :/

Egal:

VIELEN DANK!

Gespeichert

35DO0KIE
Q35DOK (JT65)
35DOK123 (ROS)
Seiten: [1]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS